My Babyclub.de
Hilfe ich vertrage keine Folsäure!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kasumi89
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 06.12.2010 17:51
    Hallo, ich habe ein großes Problem. Gewissenhaft, wie ich bin habe ich vor kurzem mit der Einnahme von Folsäuretabletten begonnen. Ich hatte gelesen, dass es wohl einige Wochen dauern kann, bis sie sich aussreichend im Körper angereichert hat. Ich möchte im Frühjahr 2011 die Pille absetzen.
    Die ersten Tage konnte ich kaum schlafen, dann bekam ich Magenbeschwerden und am ende konnte ich nur noch liegen, weil mir dermaßen schwindelig war! Ich kenne meinen Körper und es konnte nur von der Folsäure kommen, seit ich sie net mehr nehme gehts mir wieder super.
    Was kann ich aber nun tun, dass ich keinen Folsäuremangel hab bzw. genug, damit das Baby keine Schäden wegen zu wenig davontragen könnte?
    Mach mir da jz echt doll Gedanken drum, schließlich hat die Gesundheit des Babys höchste Priorität.
    Antwort
  • nachtelfe_
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2010 18:23
    Hallo Kasumi89

    Man benötigt etwa 300-400 µg pro Tag, in der Schwangerschaft sollte man den Bedarf vorsorglich erhöhen.

    Folsäure (Vitamin B9) ist wasserlöslich und hitzemepfindlich.

    Sie kommt zum einen in der Leber vor (am höchsten in der Rinder- und Kalbsleber, etwa 240-500 µg pro 100 g), was oft betont wird. Aber Leber und andere Innereien sollte man nicht zu häufig (1-2 x pro Monat) in der Schwangerschaft verzehren! Und da man Folsäure nicht gut speichern kann, müsste man täglich oder mehrmals wöchentlich Leber essen. So gesehen ist Leber kein adequater Lieferant.

    Ansonsten kommt Folsäure hauptsächlich nur in pflanzlichen Lebensmitteln in ausreichender Menge vor! Vor allem in

    *Hülsenfrüchte (Kuh-/Limabohnen (ca. 300-540 µg!), Kichererbsen (340 µg), Soja (240 µg), Erdnuss (169 µg) etc.)
    * grünen Gemüsen/ Salaten/ Kräutern (Broccoli (115 µg), Feldsalat (150 µg), Grünkohl/ Spinat (150-190 µg), Sojasprossen (160 µg) etc.)
    * Vollgetreide (Haferflocken, Weizenkeime etc.)
    * generell haben auch Gemüse allgemein, Nüsse und Beerenobst/ exotische Früchte einen mittleren Gehalt.
    Wenn man 500 g Obst, Salate und frisches Gemüse (nicht mit Wasser zerkochen!) bunt gemischt am Tag verzehrt, und auch Vollgetreide und häufiger Hülsenfrüchte isst, braucht man sich keine Sorgen machen.
    Beachte: Einige Medikamente (auch die Pille!), Alkohol, häufige Magen-Darm-Erkrankungen und -Beschwerden erhöhen den Bedarf!

    Du kannst deinen Folsäurespiegel auch anhand eines Blutbilds kontrolieren lassen.
    Aber du könntest erst einmal ein anderes Produkt versuchen. vielleicht ist in dem Präparat etwas drin, (evtl. Laktose) das du nicht verträgst) Erkundige dich doch einfach mal in der Apotheke.

    LG Nachtelfe
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.