My Babyclub.de
Wachstumsschub

Antworten Zur neuesten Antwort

  • roche
    Juniorclubber (34 Posts)
    Eintrag vom 10.12.2010 13:00
    Hallo Ihr Lieben,
    wollte mal nach Euren Erfahrungen fragen. Mein kleiner ist nun gut 8 Wochen alt. Nachdem er seit der ca. 5. Lebenswoche ein guter Nachtschläfer war (so etwa 5 bis 6 Stunden), ist er nun seit 2 Nächten kaum zu beruhigen, schreit zwar nicht, aber kommt auch eben schlecht in den Schlaf. Außerdem quengelt und schreit er viel mehr als sonst.Gestillt werden will er auch etwas häufiger, wobei er auch an der Brust quengelt. Das kann doch wohl ein Wachstumsschub sein, oder?
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 10.12.2010 13:32
    Hört sich sehr danach an!
    Bei meiner Tochter hat es meist so 2-3 Tage gedauert, an denen es extrem war und danach ging es wieder und sie konnte plötzlich etwas Neues!
    Also freu dich drauf, du wirst in jedem Fall für die anstrengende Zet belohnt!

    LG Dani
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 10.12.2010 13:50
    hört sich für mich nach Blähungen an! Er sucht Trost an deiner Brust, dadurch bekommt er aber immer mehr Blähungen, da die alte Milch keine Zeit hatte, zum Verdauen! Versuchen nciht unter 2 Stunden-Abstand zu stillen! Sonst ist ein Kreislauf da, der nciht gut ist. Versuchs mal mit Windsalbe (Apotheke) und Fenchel-Kümmel-Anis Tee! Kannst ncihts verkehrt machen, er wird dadurch nciht entwöhnt, ist aber ne gute Zwischenlösung zum andauernd stillen! Wenn er den nciht mag, dann nur Fencheltee! Es gibt auch einen von milupa heißt Bäuchleinwohl! Musst mal gucken. Ohne Zuckerzusatz ab der 1. Woche! der ist sehr gut! Hat meiner gerne getrunken und hat gut geholfen!
    Ansonsten mal vom KiA son Saft verschreiben lassen, homöopatisch! Saab oder so!
    Ich denke, da kommst du ganz gut mit hin. Es gibt auch Zäpfchen , wenns arg schlimm ist!
    Einfach den KiA drauf ansprechen!
    Alles Gute!....und Nerven behalten! :-))))
    Haben wir alles durch! :-)))))Wird bald besser!
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 10.12.2010 16:08
    Also für mich klingt das garnicht nach Blähungen und die hatte wir sage und schreibe 9,5 Monate lang ;)

    Krümmt und streckt sich euer Baby ruckartig? Wenn ja dann könnten es tatsächlich Blähungen sein, ansonsten sieht das für mich ganz sicher nach einem Wachstumsschub aus :)

    als unsere Maus so lütt war, dauerte der ganze Spuk meist so 1 Woche dann wurds wieder besser :)

    Heute ist es so, wenn sie in einem Schub steckt, ist sie 2 Wochen knartschig aber es geht, 1 Woche so unausstehlich das man manchmal nicht mehr grad aus gucken kann und dann noch ne Woche wo es wieder besser wird ;) Danach kann sie dann meist was neues oder ihr passen sämtliche Klamotten nicht mehr ;)

    Mach dir kein Kopf, lass dein baby an die Brust so oft es will.
    Beim ersten Schub war meine Kleine etwa 6 oder 7 Wochen alt und sie wollte alle halbe Stunde trinken.
    Und wenn du voll stillst gib keinen Tee, trinke den Tee lieber selber falls du den verdacht auf Blähungen hast :)
    Antwort
  • roche
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 11.12.2010 11:29
    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Ich glaube nicht an Blähungen bei dem Kleinen. Sein 3-Stunden-Rhythmus hat sich auf 2 verkürzt. Wenn er Blähungen hat, krümmt er sich richtig heftig und schreit anders. Seit heute Nacht hat es sich auch schon wieder gebessert. Mal sehen, ob es also schon nach diesen 2-3 Tagen wieder vorbeit ist. An Murmelbauch: es ist tatsächlich so, dass er nun auf einmal andere "Glucks-Laute" von sich gibt und ich glaube, er verfolgt uns nun besser mit den Augen ;)
    Liebe Grüße an Euch alle und nochmal vielen Dank! Es ist schön von ähnlichen Problemchen zu hören
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.