My Babyclub.de
Sorgen eines Vaters...

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Engelchen74
    Superclubber (122 Posts)
    Eintrag vom 15.12.2010 07:55
    hallo Peter habe soeben deinen Beitrag gelesen. Immer schön positiv denken . Ist denn klar wann Deine Frau den Eisprung hatte? Wenn nicht kann es sein das sich das Baby erst später eingenistet hat. Lass den Kopf nicht hängen wünsche euch das beim nächsten Mal alles in Ordnung ist. Wann habt ihr wieder Termin? Wenn ihr es bis dahin nicht aushält würde ich mal ins KH fahren und dann seht ihr ob es gewachsen ist was ich stark hoffe


    glg Isa
    Antwort
  • Curlylou
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 16.12.2010 19:18
    Hallo Peter,

    zunächst will ich erstmal sagen, dass ich es toll finde, wie sehr Du Dich um Deine Frau sorgst und kümmerst. Und ich finde es auch gut, dass Du versuchst, der "Starke" zu sein, auch wenn Du Dir Sorgen machst. Allerdings solltest Du auch nicht Deine ganzen Sorgen in Dich reinfressen, sondern vielleicht auch mit Deiner Frau offen darüber reden. Denn oftmals können dann die werdenden Muttis die Väter beruhigen.
    So, dann zu dem Frauenarzt - vielleicht solltet ihr überlegen einen anderen Arzt zu suchen. Der scheint ja echt unsensibel zu sein. Macht Euch bitte keine Sorgen. Die Berechnung der Schwangerschaftswoche erfolgt am Anfang immer anhand der letzten Periode, außer es hat eine künstliche Befruchtung stattgefunden. Das Problem daran ist, dass diese Berechnung voraussetzt, dass der Eisprung optimalerweise nach ca. 14 Tagen stattgefunden hat. Dies ist aber nur bei einem kleineren Teil der Frauen so. Häufig haben Frauen längere bzw. unregelmäßige Zyklen, sodass sich auch der Eisprung um Tage/Wochen nach hinten verschieben kann. Bei mir war der Eisprung auch erst eine Woche später, wodurch das Kleinste theoretisch auch zu klein wäre. Allerdings hat meine Frauenärztin mir geglaubt und die Woche zurück datiert. Bei meiner ersten US-Untersuchung war ich in der 5. Woche und man hat auch nur den Dottersack und einen 2 mm großen Embryo erahnt. Schon 2 Wochen später war das Kleinste dann 1,5 cm und man hat alles deutlich gesehen. Die kleinen wachsen also quasi rasant und ihr werdet bei der nächsten Untersuchung schon viel mehr sehen. Also nochmal- macht Euch bitte ne so viel Sorgen darüber- dass wird bestimmt alles so i. O. sein!
    Und das Bauchziehen ist auch völlig normal- das kann sogar krampfartig sein. Das sind die sogenannten Mutterbänder, an denen die Gebärmutter hängt und die gedehnt werden. Ich hatte das vin der 5.-7. Woche auch. Nur wenn Blutungen sind, solltet ihr zum Arzt gehen.

    So, ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen und schicke ganz liebe Grüße,

    Curlylou
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 03.01.2011 11:28
    Oh Peter, das tut mir sehr leid für euch!
    Ich kann es gut nachempfinden, ich hatte 2008 ebenfalls eine Fehlgeburt in der 11.SSW.
    Und genau 1 Jahr später habe ich eine gesunde Tochter in den Armen halten dürfen!
    Das soll euch Mut machen nicht nach dem "Warum" zu fragen, sondern nach vorne zu blicken und es auf einen neuen Versuch ankommen zu lassen!
    Beim nächsten mal wird sicherlich alles gut werden, und vielleicht hält das Jahr 2011 ja ein kleines Christkind für euch bereit! : )

    Alles Gute!

    LG Dani
    Antwort
  • Engelchen74
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 07.01.2011 08:34
    oje tut mir leid für euch wünsche euch ganz viel Kraft und hoffe ihr findet bald den Mut es wieder zu versuchen drücke euch die Daumen


    glg Isa
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.