My Babyclub.de
Baby trinkgewohnheiten, menge

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kleene0109
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 24.12.2010 08:29
    hallo ihr lieben,

    Folgendes Problem:

    Meine Maus ist jetzt 3 Monate alt und bis vor ca 2 Wochen hat die auch noch gut genug getrunken...
    Dann kam die erste Impfung und seit dem trinkt sie viel weniger. Am Anfang dachte ich das käme von der Impfung aber das ist ja jetzt auch länger her.

    Auf der Milumil Verpackung steht ca 800 oder 900 ml am Tag. Meine kleine kommt momentan aber gerade mal auf 700 ml...

    Ist das schlimm oder zu wenig?

    Sie hat bis jetzt gut zugenommen. Sie wog bei der Geburt nur 2300 g hat mittlerweile aber 5100 g...

    Danke für eure Hilfe und schöne Weihnachten
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 24.12.2010 20:56
    In der Regel sagt man, wenn die Kleinen gut zunehmen, dann bekommen sie auch genug Milch.....die holen sich schon was sie brauchen......
    Hat sie genug nasse Windeln am Tag?
    Das ist ja auch ein Zeichen, dass sie genug bekommt!

    LG Dani
    Antwort
  • pueppi2302
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 24.12.2010 21:56
    Hallo, meine kleine ist auch 3 Monate und trinkt nur 5x 120ml (maximal, oft nur 100ml) von der 1er Milumil. Aber das reicht ihr auch. Meine KÄ hat gesagt, solange sie zulegt und es ihr gut geht, ist alles o.k. Sie war bei der Geburt 3580g schwer und jetzt hat sie 5580g. Wie Dani schon sagte ist es wichtig, dass sie oft genug eine nasse Windel hat. Wenn dem so ist, musst dir keine Gedanken machen :-)

    LG Regina
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 25.12.2010 18:09
    Die Angaben auf den Verpackungen sind nur Maximal angaben, mehr sollten die kleinen in dem Alter nicht trinken ^^

    Meine Lütte hat mit 3 Monaten auch nen knick im Trinkverhalten gehabt und plötzlich viel weniger getrunken, irgendwann kam der punkt wo sie viel mehr getrunken hat als auf so ner Pakung drauf steht.
    Mach dir kein Kopf.

    Solang euer Baby zunimmt und das regelmäßig ist alles gut und es holt sich das was es braucht :)
    Antwort
  • Kleene0109
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 27.12.2010 02:14
    Vielen dank für eure antworten, hatte mir schon Sorgen gemacht...

    Jetzt bin ich beruhigt :))

    Achso und zu den Windeln: ja also nass sind die immer und halt einmal am Tag groß... ;)
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 27.12.2010 08:45
    Na dann bekommt sie auch genug!
    Wenn die nassen Windeln weniger werden, und der Stuhlgang über 1 Woche ausbleibt, dann würde ich mir Gedanken machen, ansonsten scheint deine Kleine sich zu holen, was sie braucht!
    Also keinen Stress!
    Antwort
  • Corry
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 10.05.2011 14:27
    hallo alle zusammen,

    mein Sohn ist am 22.03.11 6 wochen zu früh gekommen. bei der Geburt hatte es 2280g und heute wiegt es 4kg. es trinkt 8 mal 100 ml, findet ihr es zuviel?

    gruß corinna
    Antwort
  • verraph
    Powerclubber (60 Posts)
    Kommentar vom 10.05.2011 22:50
    hallo Corry, ich glaube nicht dass es zu viel ist. Dadurch dass er 6 Wochen zu früh gekommen ist, muss er noch einiges aufholen. Ich denke mal es wird sich wieder normalisieren. Mein kleiner hat mit einem monat 6x 170 ml getrunken und meistens noch ne 7 FLasche mit 100 ml. Das hat sich dann auch wieder normalisiert. Mittlerweile trinkt er 3 x 200 - 230 ml und ist ein dreiviertel Gläschen. Ist jetzt auch nicht mehr die welt. Also mach dir keine Gedanken. Dein Sohn trinkt so viel wie er braucht.

    lg verraph
    Antwort
  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2011 19:19
    Hallo Corry,
    wenn er so viel trinkt,dann wird er das ja auch wohl brauchen. Mach Dir nicht so viele GEdanken. BEsser so als andersrum. Meine Tochter kam auch zu früh ( 9 Wochen ) und hat in dem Alter weniger getrunken als Dein Sohn, aber er muss ja auch alles aufholen.
    Viel Glück.
    Lg
    Antwort
  • frosch79
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 16.05.2011 18:20
    hallo ihr lieben!

    unser kleiner ist auch grad drei monate alt und hat jetz festgestellt er mag nicht mehr die brust von einem tag auf den anderen! jetz probier ich`s mit der flasche, aber es klappt nicht immer so gut, vieleicht kennt einer von euch ein paar tricks wie`s besser klappen könnte?!
    lg
    Antwort
  • kleinefee-83
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2011 21:49
    Hallo frosch79. :)

    Mein Kleiner fand es auch nicht so dolle, auf einmal an der Flasche zu nuckeln.
    Zum einen solltest du darauf achten, am besten Sauger zu nehmen, die der Brust nachempfunden sind.
    Zum Beispiel von Avent, Nuck, aber auch DM hat seit ein paar Monaten tolle Flaschen mit entsprechenden Saugern im Angebot.
    Unserem kleinen Spatz gefielen die von DM am besten. Dachten erst, wir tun ihm was Gutes, wenn wir die von Avent nehmen, aber die haben kein Luftloch und so hat er ständig ein Vakuum angesaugt und es kam nichts mehr raus.
    Dann war er total gefrustet und wollte irgendwann nicht mehr.
    Die vom DM-Markt haben zwar auch die sogenannten Kirschsauger mit dem Loch in der Mitte, aber die haben zusätzlich noch ein kleines Luftloch, so dass der Kleine nicht ständig unterbrechen muss, um Luft in die Flasche zu lassen.
    Seitdem trinkt er viel besser.
    Manche Babys haben auch Probleme damit, nicht mehr in der innigen Haltung zu trinken.
    Am besten ist es, wenn du ihm wie beim stillen an einem ruhigen Ort ganz nah an deinem Körper fütterst.
    Was für eine Milch gibst du ihm denn?
    Viele Eltern geben aus Angst vor Allergien eine HA-Nahrung.
    Die meisten Kinderärzte raten aber davon ab, da sie keinen wirklichen Unterschied bewirken und zudem wahnsinnig ekelig schmecken.
    Im Gegensatz zu der sehr süßen Muttermilch ist die HA-Nahrung sehr bitter, was den kleinen Kindergaumen gar nicht schmeckt. ;)
    Falls du HA fütterst, versuch mal einen sanften Umstieg auf eine normale Pre-Nahrung.
    Die kannst du auch bis zum Schluss geben, wenn du magst.
    Wir haben die von milumil - schmeckt unserem kleinen Gourmet am besten.
    Außerdem sollte man die Milch nie schütteln, damit dein baby keinen Schaum in der Milch hat - schwenken reicht völlig aus.
    Wenn alles nichts hilft, guck mal, ob dein kleiner Spatz vielleicht ne Mundpilz hat.
    Der kommt leider sehr häufig vor.
    Ist nichts schlimmes, tut aber weh beim nuckeln.
    Der Kinderarzt gibt dagegen eine Salbe, die man nach jedem Essen im Mund verteilt und spätestens nach der 2 bis 3. Anwendung geht es zurück und das Essen klappt wieder.

    So, mehr weiß ich jetzt auch nicht, denke aber mal, dass ich jetzt auch genug geschrieben hab... ;)

    Liebe Grüße und viel Glück,
    die kleineFee-83
    Antwort
  • frosch79
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2011 18:13
    vielen dank für deine hilfe kleinefee, hab`s ausprobiert und es hatt am nuckel gelegen grins:) bin ich froh denn manchmal is man mit seinem latain am ende:)

    lg frosch79
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.