My Babyclub.de
Die Geschichte einer Frau mit 3 kleinen Sternchen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • XxMissyxX
    Superclubber (127 Posts)
    Eintrag vom 15.01.2011 15:03
    ohaa ich muss soo weinen :'( das ist sejr krass die geschichte....

    also 3 FG müssen schlimm sein =( einmal war bei mir schon zuviel :(

    wieso muss die natur es immer anders wollen? das macht einen sehr traurig...

    du sei mir nich böse bin aber sehr sprachlos und aufgefühlt ;/
    Antwort
  • XxMissyxX
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2011 15:05
    & wünsche dir vom ganzen herzen das es klappt... auch wenn du 3 FG hattest...

    meine mutter hatte auch 3 FG und eine sogar im 6 monat also FG kann manns nich nenne aber es war tot :( manchmal weiß man echt nicht wieso sowas soweit kommen muss...

    guck mal meine mutte hat 3 gesunde kinder auf die welt gebracht....

    bitte gebe nich auf.. fühle grad voll mit :/
    Antwort
  • lillicaos72
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2011 20:46
    Hallo Hopefull79!

    Ich kann sehr gut verstehen wie es dir gerade geht! Manchmal ist es in solchen Momenten ganz gut, das Thema einfach erstmal einige Monate zurück zu stellen.

    Ich selber habe vorletztes Jahr meine Tochter Emma verloren (19.SSW). Nach 9 Monaten war ich dann wieder SS. Mein kleiner Sohn Ben kam am 9.9.2010 tot zur Welt.( 37.SSw)
    Mir geht es gerade ähnlich wie dir.... auch wenn der Wunsch nach noch einem Kind in unserem Leben sehr groß ist, ist z.Zt. die Angst noch viel größer. Vieleicht ändert sich das ja irgentwann?

    Sich jetzt in deinem schrecklichen Schmerz und deiner Trauer gegen ein erneute SS zu entscheiden, muss ja nicht heißen sich für immer dagegen zu entscheiden! Vieleicht kammt ja irgent wann der Mut zu dir zurück?

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft um einen Weg zu finden mit deinem Verlust um zu gehen ( weiter zu leben)!

    Alles Liebe!
    Nicole
    Antwort
  • JoWi
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 30.03.2011 12:06
    Hallo Hopeful,

    ich kann dich nur ermutigen, wirklich über eine Adoption nachzudenken. Es ist natürlich hart, ein Kind nicht selber zu bekommen.

    Aber ist es gut für dich und für deine Familie, wenn du all diese seelischen Qualen noch einmal durchlebst? Ich möchte dir nicht Mut machen, weiter dran zu bleiben, denn es kann sich keiner erdenken, was weitere Fehlgeburten deiner Psyche, deinem ganzen Lebenswillen, antun könnten.

    Natürlich könnte es "dieses Mal" klappen, aber nur du kannst einschätzen, ob du so etwas noch einmal durchhältst.

    Du kannst auch adoptierte Kinder so liebgewinnen, als wären es deine eigenen.. musst es aber nicht.

    Den Nachsatz sage ich deswegen, weil ich denke, dass keiner dir Ratschläge geben kann, ob du es noch einmal versuchen sollst oder nicht. Wie 'miah' schon sagte.. nur du kannst das aus deinem Herzen heraus erfragen.

    Alles was wir tun können, ist dir Mut zu machen, dir für eine Entscheidung Zeit zu nehmen. Das mit einer Adoption ist eine gute Idee, und solltest du trotzdem nochmal schwanger werden, hat es vielleicht sogar seinen Sinn... nur den Druck, den man hat, wenn man endlich ein Kind gesund zur Welt bringen möchte, hält keiner lange aus.

    Ich glaube an Gott und bin so tief davon überzeugt, dass er das bei euch richten wird.. wenn ihr nicht auf Zwang und auf Druck selber versucht, wieder schwanger zu werden....

    Du wirst meinen Glauben sicherlich nicht teilen, aber vielleicht hilft dir der Gedanke ja trotzdem!? Ich denke, egal, ob es auf eine Adoption oder auf eine natürliche Geburt oder gar auf beides hinausläuft, es wird euch hoffentlich "zum Besten dienen".

    Ich denke an euch und wenn du erlaubst, bete ich auch für dich. Auch wenn du wahrscheinlich nicht daran glaubst, dass es dir was bringt. Vielleicht beruhigt dich das Wissen, dass jemand dafür betet trotzdem unterbewusst.

    Ich wünsche dir alles Gute!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.