My Babyclub.de
frauenarzt

Antworten Zur neuesten Antwort

  • amyamina
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Eintrag vom 16.02.2011 18:09
    ich habe eine frage darf man einen ultraschall bei dem frauenarzt aufnehmen ?
    Antwort
  • juleika
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2011 18:32
    Ehrlich gesagt glaube ich, dass das der Arzt für sich entscheiden muss. Grundsätzlich sind das ja deine Daten, das heißt, du hast ein Anspruch darauf, sie zu sehen (du hast z.B. auch einen Anspruch darauf, in deine Akten Einsicht zu haben, auch im Krankenhaus). Verboten ist es also bestimmt nicht. Aber vielleicht fühlt sich der Arzt durch das Aufnehmen in seiner Arbeit gestört oder er möchte nicht, dass in seinen Praxisräumen gefilmt wird. Aber das müsst ihr glaub ich ihn fragen...
    Antwort
  • amyamina
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2011 18:55
    danke schön !! aus einem forum habe ich gelesen dass das Filmen erlaubt ist , in der hinsicht haste recht den das ist ein privater raum man könnte sich eventuell darauf einigen das nur der bildschirm gefilmt wird und der artz sich das auch danach anschauen kann so das er entscheidet ob ich es behalten darf oder lösche !! naja es ist mir sehr unangenehm zu fragen ob ich filmen kann !!!! da ich eh wenig geld habe will ich keine 30 euro für ein bild bezahlen ich würde das gerne meinem partner zeigen da er leider viel am arbeiten ist und daher keine zeit hat mitzukommen !!! was schade ist den bin in der 12ssw und die bewegungen schon sehen kann
    Antwort
  • Bea2011
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2011 19:28
    Hallo,
    hab mal bei einer Frauenärztin gearbeitet, die wollte dies aus rechtlichen Gründen nicht, dass während einer Ultraschalluntersuchung gefilmt wird. Liegt wirklich am einzelnen Frauenarzt.
    Antwort
  • Bea2011
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2011 19:31
    30 Euro für ein Bild!!!!!!!!!!!!!!!! was ist den das für eine Abzocke??????????????
    in der 12ten SSW sind die Bilder besonders schön, danach kann man nur noch einzelne Teile auf´s Bild bekommen! Da sollte der Mann unbedingt dabei sein!!!!
    Antwort
  • juleika
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2011 20:13
    30EURO???
    Wahnsinn! Meine FÄ macht bei jedem Termin einen Ultraschall und druckt mir jedes mal 1-3 Bilder aus! Häufig schallt sie sogar etwas länger und fragt mich dann, wo ich gut was erkennen kann, damit es sich für mich auch lohnt, es ausgedruckt zu haben! Und ich habe noch NIE was gezahlt (bin auch nicht privat versichert oder so)
    Vielleicht solltest du dich mal erkundigen, bei welchem Arzt du günstiger an Bilder kommst. Fragen, ob du filmen darfst, musst du so oder so! Ohne zu fragen wär echt nicht ok, sind ja, wie Bea schon sagte, Privaträume.
    Noch einen Tipp am Rande: Nimm deinen Mann auf jeden Fall mit!!! Ist auch für die Vater-Kind-Bindung echt hilfreich. mein Freund konnte anfangs mit der Schwangerschaft wenig anfangen, als ich dann aber immer mitgenommen habe und er sein Kind sehen konnte, war er auch ganz fasziniert und will immer mitkommen. Er arbeitet auch im Schichtdienst, ich versuch aber die FÄ-Termine immer so zu legen, dass er mitkommen kann!
    Antwort
  • amyamina
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 17.02.2011 20:46
    danke euch sehr hilfsreich !!! ich habe endlich geschafft meinen freund mit in die termine einzuplanen !!! = ) bin in der 13 ssw und muss erst in 10 tagen wieder dahin !!! wie macht den ihr den das wenn ihr zu einem anderen frauenartz gehen wollt ohne ihm das zu sagen den habe angst vor der reaktion !!!!

    noch eine wichtige frage !!! habe blauschimmelkäse gegessen !! kann so schlecht darauf verzichten !!!
    aber es soll eine mehr bildung von listerien verursachen was sehr schlecht ist für mich und das baby !!! brauche dringend rat !!!
    Antwort
  • Bea2011
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2011 19:58
    Mit dem Wechseln des Frauenarztes in der Schwangerschaft ist es ganz schwierig, dein jetziger wird nicht begeistert sein und der neue dann auch nicht, er wird misstrauisch sein und denken du hast irgenwelche besonderen Wünsche, die du bei dem alten Frauenarzt nicht durchgebracht hast. Würd mir das genau mal überlegen, denn du möchtest ja schließlich gut aufgehoben sein. Wenn du deine Wünsche bei dem jetzigen nochmal durchgehst?!
    wg Blauschimmelkäse, hab ich keine Ahnung, vieleicht kann dir da jemand anders weiterhelfen
    Antwort
  • juleika
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2011 22:19
    Erstmal zum Thema Blauschimmelkäse: Der ist nicht schädlich, da Schimmelkäse wohl für gewöhnlich aus pasteurisierter Milch gemacht sind. Hier ein Link, das ist so ein kleiner Film, was man alles in der Schwangerschaft essen darf. Da wird das auch nochmal gesagt.
    http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/urbia-tv-schwanger-was-kann-ich-essen

    Zum Thema Arzt:
    Ich kann Bea da nicht zustimmen. Klar, es ist eine unangenehme Situation, deinem alten Arzt eine Absage zu erteilen. Das ist ja mit jedem menschen schwierig, dem man sagen muss, dass man unzufrieden ist. Aber ich denke, da es um deine Schwangerschaft geht, wirst du in den sauren Apfel beißen müssen, allen Mut zusammenfassen und ihm das sagen. Letztendlich geht es ihn eigentlich auch gar nichts an. Du kannst ja auch sagen, du hast einen neuen Arzt, der näher an deinem Wohnort ist oder ähnliches. Ist dann vielleicht gelogen, aber das macht doch nichts. Du belügst ja keinen Freund damit. Und ich glaube kaum, dass der neue Arzt misstrauisch ist. Jeder hat das Recht, sich seine Ärzte selbst auszusuchen und für den neuen wird es dann ja eher eine "Ehre" sein, dass du ihn ausgewählt hast. Und es weiß ja auch jeder Arzt, dass man mit dem einen Menschen besser, mit dem anderen schlechter auskommt. Da wäre ich auch ganz ehrlich. Ich würde bloß versuchen, einen Arzt zu finden, von dem du schon vorher ein bisschen was weißt. Vielleicht empfiehlt dir eine Freundin jemanden. Oder du fragst bei der Sprechstundenhilfe vorher, ob der Arzt z.B. jedes mal beim US auch ein Foto ausdruckt oder was du eben wissen willst. Denn nichts wäre blöder, als wenn du mit dem neuen auch unzufrieden bist und du dann nochmal wechseln musst. Du wirst schließlich immer schwangerer :-)

    Denk dran, es ist deine Schwangerschaft. du hast die Wahl, ob du dich bei deinem jetzigen Arzt die ganze Zeit schlecht fühlst, weil du dich nciht traust was zu sagen oder du nimmst all deinen Mut zusammen, fühlst dich einmal schlecht,weil du ihm das sagst und fühlst dich danach viel wohler und kannst dich auf dich und dein Kind konzentrieren.

    Ärzte werden für ihre Arbeit bezahlt und man sollte vor ihnen nicht mehr oder weniger Respekt haben, als vor anderen Menschen auch. Ich bin Krankenschwester, meine Eltern sind beide Ärzte und ich hab in meinem Leben schon sehr viele Ärzte (privat und beruflich) kennen gelernt. Sie wären manchmal gerne die Götter in weiß - aber eigentlich machen sie auch nur ihre Arbeit! Also hab keine Angst vor ihnen!

    Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung triffst! Alles Gute für dich...
    Antwort
  • kugelbauchi
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2011 13:57
    hi

    also ich habe in der 28. ssw noch den frauenarzt gewechselt, weil
    1. hat er pro ultraschall 50 € verlangt
    2. waren die assistentinnen immer unfreundlich
    3. hat er selbst bei ultraschall nie etwas gesagt. man musste ihm alles aus der nase ziehen und
    4. als er hann behauptet hat, ich hätte einmal nicht gezahlt
    habe ich gewechselt.

    jetzt bin ich zufrieden und zahl auch nur noch 30 €. aber die sind es mir wert.
    außerdem hatte diese ärztin eigendlich aufnahmestop. nur dank der schwangerschaft
    hat sie mich noch genommen.

    mach dir keine sorgen wegen der reaktionen, denn der NEUE frauenarzt wird verständnis haben.

    wünsche dir und allen anderen im forum noch eine schöne, unbeschwerte schwangerschaft.

    lg. kugelbauchi
    Antwort
  • Kimmilie
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 10.03.2011 19:55
    hallo zusammen,
    ihr hab zwar schon vor einer ganzen weile geschrieben,aber ich wollte doch auch meinen senf dazu geben....
    Als ich vor elf jahren mit meiner tochter schwanger war gabs sogar die möglichkeit sich eine ultraschall untersuchung auf Videopkassette aufnehemen zu lassen,obs was gekostet hat weiss ich leider nichtmehr,aber die Kassette haben wir noch :-))

    Und das Ultraschallbilder mittlerweile zwischen 20 und 50!!! euro kosten haut mich echt um...ich hab damals nicht eines bezahlen müssen und hab echt auch viele. Schwanger werden und sein is mittlerweile echt nur noch was für besserverdiener......Deutschland halt......
    Antwort
  • amyamina
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 10.03.2011 21:09
    HALLO IHR ich brauche dringend euren rat ich wurde heute entlassen aus einem freiberuf !!! ich und mein freund bekommen keine hilfe vom staat, ich weiß nicht mehr was ich tun soll die miete ist erhöht worden müssen eine grössere wohnung für uns drei suchen !!! und mein freund ist der haupteinkommensbezieher !! ich will ihn das nicht an tun , ich bin total verzweifelt bin in 1 1/2 wochen im 5 . monat wer will eine schwangere einstellen ? habt ihr paar ratschläge für mich was man evtl, machen könnte sich was dazu verdienen
    Antwort
  • waldbeere
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 12.03.2011 10:51
    hallo Ihr. ich bin neu hier u zum ersten mal schwanger. meine frage... lohnen sich die zusätzlichen ultraschall bilder.? in der inf. meines gynäkolöogen steht für 5 zusätzliche + 1 3d oder 4d bild müßte ich 150 euro bezahlen. ist das zuviel u würdet ihr das machen.? das erste jetzt hab ich kostenfrei bekommen. wäre lieb wenn mir jemand antwortet.
    lg waldbeere
    Antwort
  • kugelbauchi
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2011 12:11
    @ amyamina

    das ist ja echt voll blöd, was dir da passiert ist. eigentlich dürfte dich dein chef doch nicht kündigen,
    wegen dem mutterschutzgesetz. oder in deutschland schon???
    wegen einem job: du kannst dir ja irgendwas suchen mit befristetem arbeitsvertrag...für 2-3 monate oder so. am besten machst du ein inserat in der zeitung. das tut mir echt leid für dich, dass das jetzt so gekommen ist, aber ich drück dir auf jeden fall die daumen, dass du etwas findest, ist ja, wie du schon gesagt hast, schwierig als schwangere etwas zu finden.

    @ waldbeere
    150 €??? ich finde das schon viel. ich würde es auch nicht machen, weil die bilder vom
    "echten" baby sind dann doch viel schöner. außerdem bleibt dir bis zur geburt die spannung,
    wie das kleine wohl aussieht. ich bin ja ein mensch, der sich gerne überraschen lässt :-)
    und um früher zu sehen, wie es ausschaut, zahl ich keine 150€, da kauf ich dem baby lieber
    viele viele süße strampler usw.

    Drücke allen werdenden mama´s die daumen, dass alles gut geht
    lg. kugelbauchi
    Antwort
  • l1303
    Superclubber (352 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2011 16:36
    @amyamima: Du hast während der Schwangerschaft einen Kündigungsschutz!!!!!!!!!
    Dir darf keiner kündigen!!!!!
    Antwort
  • waldbeere
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 15.03.2011 11:58
    @kugelbauchi
    vielen dank für deine antwort. dann werd ich mir das auch sparen u dem baby was schönes holen. ich möcht auch erst wissen ob mädchen oder bub wenn es auf die welt kommt. ich liebe auch überraschungen.!

    lg waldbeere
    Antwort
  • kugelbauchi
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 18.03.2011 09:57
    @ waldbeere

    bitte gern geschehen :-)
    in welcher woche bist du denn jetzt?

    lg. kugelbauchi
    Antwort
  • Pink82
    Powerclubber (71 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2011 08:28
    Also, bei meinem FA ist es so, dass er bei den drei vorgeschriebenen Screenings Bilder ausdruckt, die ich dann so bekomme und nichts bezahlen muss! Obwohl ich bei ihm echt schon öfter gedacht hab, dass er vieles macht um Geld zu verdienen! Hat mir auch Tabletten angedreht, die es nur bei ihm gibt, er meinte günstiger als meine bisherigen, aber nach genauem Durchrechnen sind die anderen günstiger und ich werde auch wieder umsteigen, hab mich halt belabern lassen, zudem ist eine SS und das Kind nicht wirklich günstig, man kann ständig Geld ausgeben!

    Nochmal zu den Ultraschalls: hab schon öfter gehört, dass viele FA bei jedem Termin ein US machen, was sollen sie auch sonst machen, vorgeschrieben sind nur drei Stück, ist auch im Mutterpass ersichtlich, da es ja jedes Mal ein Eingriff in die SS ist, früher war das auch nicht möglich! Ich war auch bissle enttäuscht, dass es nur drei Mal ist, aber die SS geht so schnell vorbei und nachdem ich gelesen hab, dass es nicht wirklich gut sein soll (natürlich nix bewiesen, aber mir erschien es blausibel) hab ich mich damit abgefunden! Ich bin in einer Praxis mit einer Hebamme, wo sich die Termine immer abwechseln, das finde ich nicht schlecht!

    Ich weiß von Bekannten noch, die haben immer den Monitor mit dem US abfotografiert!

    @amyamina: ich würde auch sagen, dass du einen Kündigungsschutz hast! Dein Arbeitgeber wusste von der Schwangerschaft? Wobei du Freiberuflich gearbeitet hast? Gibt es da andere Regelungen? Mach dich mal im Internet schlau oder ruf bei einem Anwalt an, ich würd mich ja sofort streiten, falls du rechtsschutzversichert bist!? So was geht ja gar nicht! Wie lang hast denn noch bis zum Mutterschutz? Oder hat sich schon was ergeben?

    Nun wünsch ich allen noch eine schöne SS!
    Antwort
  • amyamina
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2011 13:02
    das war so ich habe gearbeitet in einem krankenhaus, da habe ich meinem arbeitgeber bescheid gesagt das ich schwanger bin . nach einen monat später kam er zu mir und hat gesagt dass das krankenhaus mich nicht mehr beschäftigen kann und daher er mich aus dem betrieb nehemen muss, da hat er mir einen aufhebeungsvertrag unterschreiben lassen wo darin steht das er mich von 14 februar bis zum 31 märz noch bezahlen tut, was danach passiert hat er nicht gesagt er hat gesagt er kümmert sich um einen neben job. so jetzt weiß ich das er mich reingelegt hat da ich einen vertrag zwischen mir und seiner firma habe , also meinte er das der aufhebungsvertrag generell gilt und er mich nicht weiter beschäftigt !!!!

    das ist alles scheiße verlaufen ich bekomme kein mutterschaftsgeld , habe mich familienversichern lassen das wenigstens keine kosten auf mich zu kommen , aber bekomme auch kein arbeitslosengeld da ich nicht ein jahr gearbeitet habe !!!!!!!!!!! jetzt lebe ich auf kosten meines mannes und kann ihn net mal helfen !!! ich habe einen neben job gefunden als interviewerin aber wurde nicht weiter übernommen , wussten nicht das ich schwanger war auserdem war das ein freiberuf ohne versicherung usw. ich fühle mich so schrecklich !!! ich weiß nicht mehr weiter !!!! jetzt war ich sogar noch beim zahnartzt habe entzündetes zahfleisch muss behandelt werden und meine füllungen die rausgefallen sind .
    wenn ihr evtl. einen rat was man für einen nebenjob machen kann trotz schwanger
    Antwort
  • amyamina
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2011 15:46
    hallo ihr lieben !!!!!!!!!! könnt ihr mir helfen ? laut krankenkasse bekomme ich kein mutterschaftsgeld da ich ja schon vor dem mutterschutz freigestellt worden bin erst ab dem 1 april bekomme ich nichts mehr von meinem Arbeitgeber und vom arbeitsamt bekomme ich auch nichts da ich nicht ein ganzes jahr gearbeitet habe , was steht mir denn noch zur verfügung ?

    soll ich mich arbeitslos melden so das ich wenigstens arbeitlosengeld bekomme ? oder muss mein lebensgefährt für mich aufkommen da wir zusammen leben
    Antwort
  • l1303
    Superclubber (352 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2011 16:11
    Oh je, da musst Du Dich mal beraten lassen!!! Da gibt es so Stellen in jeder Stadt, die das machen. Dein Lebensgefährte muss nicht für Dich aufkommen, ausserdem brauchst ja Krankenversicherung, Rentenversicherung etc...geh mal zum Arbeitsamt und lass Dich beraten, was in Deinem Fall am besten ist: nicht ferheiratet, Kind etc...
    Und warte nicht zu lange, denn das dauert alles seine Zeit!!!
    Antwort
  • Luz-G
    Superclubber (223 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2011 16:34
    @amyamina: du kannst dich auch von ProFamilia beraten lassen, eine Freundin von mir musste auch in der SS ihre "freiwillige" Kündigung unterschreiben, sie hat dort gute Beratung bekommen.

    Seid ihr verheiratet? Wenn nein, dann muss dein Lebenspartner nicht für deinen Unterhalt aufkommen, hast dann zumindest Anspruch auf Hartz IV. Wenn ihr getrennte Wohnsitze habt, kannst du auch Unterstützung für Alleinerziehende bekommen (war zumindest mal so).

    Wie gesagt, ProFamilia kann dich da evtl. gut beraten, und das kostet auch nix.

    Ich lebe momentan auch auf Kosten meines Mannes, arbeite ansonsten selbständig, was ich aber jetzt grade aussetze. Manchmal fällt es mir psychisch auch sehr schwer, damit umzugehen. Zum Glück verdient er genug, dass wir (inkl. Elterngeld) damit über die Runden kommen.
    Wir sind eben eine Gemeinschaft, und wenn er mal keinen Job haben sollte, ist es für mich auch selbstverständlich, dass er auf meine Kosten lebt.
    Antwort
  • Raja
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 07.04.2011 12:33
    Also meine FA hat mir sogar den Tipp gegeben das zu machen.. Und den haben wir gleich umgesetzt. Ne Freundin hat das auch gemacht. Ich glaube nicht, dass das ein Problem sein könnte. Sind ja tätsächlich deine Aufnahmen
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.