My Babyclub.de
Umgang mit Heuschnupfen in der Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • puenktchen_2011
    Powerclubber (83 Posts)
    Eintrag vom 28.02.2011 12:05
    Mich würde interessieren, wie andere Schwangere ihren Heuschnupfen behandeln. Bin jetzt in der 20.Woche und seit gestern ärgert mich die Haselnuss. In den letzten Jahren habe ich zur Behandlung Fenestil, Ceterizin und Sprays wie Foster bekommen, nun bin ich aber unsicher, was ich in der Schwangerschaft nehmen darf. Noch ist es nicht dramatisch, aber Frühling und Sommer kommen ja auch erst noch. Meiner Kleinen tut es aber doch sicher auch nicht gut, wenn ich alles weg lasse und dafür ständig mit Atemnot etc. kämpfe. Oder?!

    Freue mich auf Tipps und Erfahrungsberichte,
    pünktchen_2011
    Antwort
  • paradiesvogel
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2011 15:27
    hallo!
    ich bin in der 10woche und habe meinen doc gefragt. er sagte das ich das nasenspray livocab direct ruhig ab dem 3monat wie es auf dem beipackzettel steht nehmen kann. glaube aber acuh nicht, dass es reichen wird und werde demnächst bei meinem allergologen einen termin machen und nachfragen, den bei lorano steht,das man es nicht in der schwagerschaft nehmen darf. ich würde an deiner stelle auch deinen allergologendoc fragen, dann gehst du auf nummer sicher.
    lg
    Antwort
  • puenktchen_2011
    Powerclubber (83 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2011 18:23
    Ja, werd ich wohl machen müsen. Meine FA hat gerade drei Wochen Urlaub, aber das weiß bestimmt auch mein Hausarzt. Hab jetzt heute erstmal ne Fenestlkapsel genommen, das hilft v.a. gegen meinen Neurodermitis bedingten Juckreiz, aber auch ein bisschen gegen die Heuschnupfensymtome. Und das darf ich ab und zu mal nehmen, das hatte ich gleich zu Beginn der Schwangerschaft abgeklärt. Lieber ne Tablette als offene, entzündete Haut, ist die Ansicht meiner FA.
    Antwort
  • puenktchen_2011
    Powerclubber (83 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2011 21:00
    Ja, gibts denn hier keine Schwangeren mit Allergien oder Heuschnupfen zwecks Erfahrungsaustausch?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.