My Babyclub.de
Wehentätigkeit in der 22. SSW!?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Eintrag vom 28.04.2011 07:30
    Hallo zusammen
    Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte mich etwas beruhigen. Ich bin nun in der 22.SSW und hatte gestern Termin beim FA.Habe seit einer Woche so manchmal ein Druck im Bauch und erzählte das dann meiner FÄ und als sie mich dann untersuchte meinte sie das Kleine würde wirklich schon nach unten drücken (was nicht gut ist) und das würde dann Kontraktionen hervorrufen. Bin jetzt mal die ganze Woche krankgeschrieben mit Bettruhe-haha, mit Kleinkind zu Hause! Am Montag muss ich dann mal ans CTG und dann sehen wir weiter. Sie hat einen ganzen Haufen Abstriche gemacht um eine Infektion auszuschliessen...oh Mann, als ich nach Hause kam habe ich erst mal geweint. war total geplättet...bin doch erst in der Hälfte der SS-22.SSW. Habe nun einen ganzen Haufen Ängste-dass ich das Kind verliere, dass das Kind viel zu früh kommt, dass ich für den Rest der SS ins Krankenhaus muss (was mache ich dann mit meinem Sohn...wir hängen total aneinander und es wäre doch noch so eine lange Zeit)...muss dazu sagen, dass mein Sohn damals auch etwas zu früh kam (in der 34. SSW), hatte ab der 32. SSW vorzeitige Wehen...bin jetzt total verunsichert und beängstigt...hat jemand ähnliches erlebt?
    LG, Patricia
    Antwort
  • Mel77
    Very Important Babyclubber (539 Posts)
    Kommentar vom 02.05.2011 15:52
    Hi Patricia,
    ich hatte in der 17.ssw schon vorzeitige Wehen wegen Überanstrengng. Mumu war geschlossen, aber GMH nur noch bei 3 cm. Also folgte 1 Woche KH, absolute Ruhe, seitdem bin ich im BV und muss auch zuhause viel liegen. Mehr als 2-3 Std auf sein am Tag geht nicht mehr, sonst kommen sofort wieder Wehen.

    Ich hatte auch totale Panik, da es mein 1. Kind und ein absolutes Wunschkinds ist ;)
    Aber dank der Ruhe und viiiel Magnesium hat sich alles wieder etwas beruhigt, wobei ich halt den Rest der SS noch aufpassen muss. Also versuch Dich zu entspannen, such Dir jemanden, der Dir mit Deinem Sohn hilft, dann wird das schon!

    LG Mel
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.