My Babyclub.de
Antriebslosigkeit und Traurigkeit wegen Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • suselfant
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 08.07.2011 18:40
    Liebe Mamis, oder Mamis die es werden wollen,
    normaler Weise freut man sich ja, wenn man schwanger ist. Aber bei mir will keine Freude aufkommen. Es war ungeplant, eine Fehleinschätzung meiner Fruchtbarkeit. Nun bin ich fast nur noch niedergeschlagen, müde, antriebslos und traurig. Bin erst in der 8. Woche. An Abtreibung will ich nicht denken, da ich einen Sohn habe, den ich über alles liebe. Aber mit 43 noch mal Mami? Warum fühle ich mich nur immer so mies und habe zu nichts Lust?
    Antwort
  • AndreaD
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2011 16:10
    Hallo!
    erstmal solltest du dir überlegen,ob du das kind willst...
    ob du(wenn du dich dafür entscheidest)irgendwelche vorsorgeuntersuchungen(nackentransparenzmessung,fruchtwasseruntersuchung etc.)machen lässt oder ob du auch ein behindertes kind wollen würdest...
    das risiko bei älteren frauen ist ja nun mal da
    ich bin auch erst mit 40 mama geworden...und?
    am anfang der SS war ich auch richtig down und antriebslos,bei mir war es nach ca 2 wochen vorbei.vllt sind's die hormone...
    LG
    Antwort
  • knopers22
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 26.07.2011 11:23
    Hallo!

    Erst einmal war es bei mir in den ersten 2 Wochen auch so. Ich war mir meiner Fruchtbarkeit bewußt aber bei uns beiden hat sich einfach kein Gewissen während dessen geregt.
    Ich war trotzdem sehr geschockt als ich das Ergebnis sah, auch wenn ich wußte irgendwann will ich ein Kind.
    Ich bin nach einer Woche zu ProFamilia, weil sich meine Gedanken einfach nicht sortieren lassen wollten, ich mich aber auch nicht in der Lage sag eine Entscheidung zu fällen, wenn auch ich eigentlich keine Abtreibung wollte.
    Für mich die beste Entscheidung, denn die sind für solche Situationen da, regen an und helfen. Versuchs einfach mal mit denen. Neutrale Personen sind immer hilfreich.

    Ansonsten ist solch eine Antriebslosigkeit immer ein Zeichen dafür, dass man sich unbewußt vor einer Entscheidung drückt: "Wenn ich nichts tue und nichts tun kann, dann kann ich mich auch nicht entscheiden.

    Aber wir Andrea auch schreibt, ein wenig werden das auch die Hormone sein. Ist halt, egal in welchem Alter, eine enorme Arbeit für den Körper.

    Lass und wissen, wie es dir ergeht.

    Liebe Grüße aus Hamburg.
    Antwort
  • knopers22
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 26.07.2011 11:23
    Hallo!

    Erst einmal war es bei mir in den ersten 2 Wochen auch so. Ich war mir meiner Fruchtbarkeit bewußt aber bei uns beiden hat sich einfach kein Gewissen während dessen geregt.
    Ich war trotzdem sehr geschockt als ich das Ergebnis sah, auch wenn ich wußte irgendwann will ich ein Kind.
    Ich bin nach einer Woche zu ProFamilia, weil sich meine Gedanken einfach nicht sortieren lassen wollten, ich mich aber auch nicht in der Lage sag eine Entscheidung zu fällen, wenn auch ich eigentlich keine Abtreibung wollte.
    Für mich die beste Entscheidung, denn die sind für solche Situationen da, regen an und helfen. Versuchs einfach mal mit denen. Neutrale Personen sind immer hilfreich.

    Ansonsten ist solch eine Antriebslosigkeit immer ein Zeichen dafür, dass man sich unbewußt vor einer Entscheidung drückt: "Wenn ich nichts tue und nichts tun kann, dann kann ich mich auch nicht entscheiden.

    Aber wir Andrea auch schreibt, ein wenig werden das auch die Hormone sein. Ist halt, egal in welchem Alter, eine enorme Arbeit für den Körper.

    Lass und wissen, wie es dir ergeht.

    Liebe Grüße aus Hamburg.
    Antwort
  • carli
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2011 01:00
    ja das ist bei mir genauso ich bin in der 4 woche glaube ich habe 2 jare fersucht schwanger zu werden das hent wol mit den alter ab ich bin 41 und werde in 2.9.42 aber ich habe mich dran gewönt ich war zum anfang ser überracht aber mitlawile abzetre ich es ich weis blos noch nicht wie ich es mein man sage der wolte ja kein 2 kind wal wer 57 ist und 2 arwzne aus 1 ihe hat mein son den wir jst haben ist 7 und wird an 13,8. eingeschult aber ich freuhe mich für mich kommt eine abtreibung nicht in fage um gar kein fal ihrgal was er sagt abtreibung ist bei mir mord aber das denke ich blos wall ich Eferngelich bin ich bin in der kriche drin was andre denken will ich nicht wisen grus carli ich könnte auch den den ganzentag schlafen gruß carli
    Antwort
  • carli
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2011 01:01
    ja das ist bei mir genauso ich bin in der 4 woche glaube ich habe 2 jare fersucht schwanger zu werden das hent wol mit den alter ab ich bin 41 und werde in 2.9.42 aber ich habe mich dran gewönt ich war zum anfang ser überracht aber mitlawile abzetre ich es ich weis blos noch nicht wie ich es mein man sage der wolte ja kein 2 kind wal wer 57 ist und 2 arwzne aus 1 ihe hat mein son den wir jst haben ist 7 und wird an 13,8. eingeschult aber ich freuhe mich für mich kommt eine abtreibung nicht in fage um gar kein fal ihrgal was er sagt abtreibung ist bei mir mord aber das denke ich blos wall ich Eferngelich bin ich bin in der kriche drin was andre denken will ich nicht wisen grus carli ich könnte auch den den ganzentag schlafen gruß carli
    Antwort
  • Petrulla
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 26.08.2014 15:56
    Ich hatte das Problem auch. Das nennt man Fatigue Syndrom und es bedingt durch die Hormonumstellung, ähnlich der Frühjahrsmüdigkeit. Das bekommt man sehr leicht mit Colostrum in den Griff. Lies Dir das einmal durch: http://gesund.colo-world.com/cms/de/Der-Weg-aus-der-Fruehjahrsmuedigkeit
    Hier wird erklärt, was man dagegen tun kann. Es handelt sich bei dem Bericht zwar nur um die Frühjahrsmüdigkeit, aber das sind starke Parallelen.

    Liebe Grüße
    Petra
    Antwort
  • Cassandra
    Superclubber (466 Posts)
    Kommentar vom 27.08.2014 17:10
    Hey du,

    ich weiß, wie du dich fühlst. Aber mir ging es eher gegen Ende meiner Schwangerschaft so. Zwar war meine Süße ein Wunschkind und geplant, aber trotzdem ging es mir am Ende super schlecht. Wie du war ich müde, antriebslos, hatte keine Lust auf gar nichts, konnte mich nicht auf das Kind freuen. Ja, es ging sogar so weit, dass ich anfing zu weinen oder wütend zu schimpfen, wenn die Kleine sich in meinem Bauch bewegte.

    Red am besten mit deiner Hebamme und/oder deiner Frauenärztin. Weil es gibt auch sogenannte Pränatale Depressionen - als Schwangerschaftsdepressionen. So was hatte mich ereilt und ich wünsche es niemandem. Also red mit ihnen, stell sie drauf ein, lass dir vielleicht Hilfe holen und red auch mit deinem Partner, deiner Familie etc. Denn so weit sollte es nciht kommen, also wirk gegen, solange es noch geht.

    Ansonsten wünsche ich dir trotz allem eine schöne Schwangerschaft, ein gesundes Baby und das sich alles zum Besseren wendet. Ich drücke dir die Daumen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.