My Babyclub.de
jemand Erfahrung mit Kiddy board?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Maria0901
    Powerclubber (95 Posts)
    Eintrag vom 24.01.2012 14:36
    Hallo,
    da wir bald nochmal Nachwuchs bekommen mache ich mir Gedanken über die Anschaffung eines Kiddy boards. Meine Tochter (2) ist mittlerweile sehr mobil, dennoch kann sie keine riesen Strecken zurück legen und ist natürlich auch nicht immer zum "etwas schneller gehen" zu ermutigen. Aber für einen Geschwisterwagen ist sie mir auch zu groß. Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Board? Sind die für alle Kinderwagen geeignet oder muss ich auf etwas achten? Muss ich den Wagen am besten zum Kauf mitnehmen?
    Danke schonmal für eure Antworten
    Antwort
  • Pink82
    Powerclubber (71 Posts)
    Kommentar vom 24.01.2012 16:38
    Hallo Maria,

    es gibt unterschiedliche Boards! Wir hätten zum Beispiel eins von der Schwägerin geliehen bekommen, allerdings konnten wir es nicht befestigen (am Gesslein), da die Stangen zu dick waren! Leider sind die Dinger sehr teuer und mein Mann wollte sich eigentlich verwirklichen und eins selber machen, aber ich glaub, da kann ich auch vergebens drauf warten!?

    Vielleicht hat hier ja jemand eins zu verkaufen!?

    LG
    Antwort
  • myri1982
    Superclubber (326 Posts)
    Kommentar vom 24.01.2012 19:11
    wollt ihr unsres haben????hannes nutzt es gar nicht....wenn er zu müde ist zum laufen will er aufn arm oder auch in wagen-da ist das board kein trost.
    ich würd lieber in ne gute babytrage investieren und das kleine tragen wenn die grosse in wagen will-so sind wir nun unterwegs wenn der spaziergang länger dauert.weil das kiddyboard find ich persönlich sehr sperrig,sehr geländeuntauglich und auch recht laut.aber wenn man in der stadt wohnt leistet es sicherlich gute dienste.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 24.01.2012 19:40
    Hallo
    Also wir haben uns so ein Kiddy Board auch angeschafft und es wird auch genutzt. Unseres passt auf unser Gesslein ;-) Mein Sohn 3 läuft zwar die meiste Zeit sowieso aber manchmal legen wir doch längere Strecken auch zu Fuss zurück (zum Kiga oder so) und da geht er aber auch gerne mal drauf (vor allem nun wenns kalt ist und kein laufrad oder sonst was mitgeht)Ich muss aber auch sagen, dass es für die Kleinen zwar praktisch ist, für mich aber manchmal schwer zum Drücken oder Lenken aber ansonsten empfehlenswert wenn der/die Grosse mal wirklich müde ist.Wie myri schon sagt eher was für die Stadt, nicht um längere waldspaziergänge zu machen
    LG
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 25.01.2012 00:09
    wenn eins gewünscht ist, guck doch mal bei ebay rein! kann doch sein, dass gerade für euer WAgenmodel eins angeboten wird!?!
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 25.01.2012 00:11
    wenn eins gewünscht ist, guck doch mal bei ebay rein! kann doch sein, dass gerade für euer WAgenmodel eins angeboten wird!?!
    Antwort
  • myri1982
    Superclubber (326 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2012 09:23
    hab ich grad gefunden und ärger mich über den kauf unsres kiddyboards...

    http://www.jako-o.de/shop/Babys-Praktisches-fuers-Baby-Buggy-Zubehoer-Kinderwagen-Sitz/group/112566/product/917061/Produktdetail.productdetail.0.html

    so viel praktischer....
    Antwort
  • jammi
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2012 14:23
    Hallo, wir haben das Problem mit einem Buggypod gelöst. Unsere Tochter war auch zwei als die Zweite kam und schon sehr mobil, aber für weite Strecken noch nicht mobil genug. Bin sehr gut damit zufrieden (seit einem halben Jahr täglich im Einsatz). Den Sitz von jako-o haben wir uns auch angeschaut, ihr solltet aber bedenken das auch die Kinderwagen nur ein bestimmtes Gewicht aushalten (unser Z:B: 15 Kilo, und das haben eine Zweijährige und ein Säugling unter Umständen schon). Außerdem kann man unseren Kinderwagen im Fußbereich, dort wo das Zweite (schwere) Kind dann sitzen würde umklappen , damit man den zum Sportwagen umbauen kann, und die Beine dann nach unten zeigen(ich hoffe ihr wisst was ich meine). Da hatte/hätte ich zuviel Angst dass das von alleine umklappt wenn man da ein Kind mit ca. 12-13 Kilo drauf setzt.
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.