My Babyclub.de
Allergie bei 1 1/2 jährigem Kind???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Emily_Mayleen
    Juniorclubber (44 Posts)
    Eintrag vom 27.03.2012 18:57
    Hallo,

    wir haben folgendes Problem...

    Unsere kleine leidet seid Wochen unter ständigem Husten ( vorallem abends und nachts).
    Wir waren schon sooo oft beim Kinderarzt, einmal hatte sie eine Lungenentzündung jetzt vor kurzem eine Bronchitis... Beide Sachen sind laut Kinderärztin gut behandelt worden und relativ schnell wieder weg gewesen. Nur der Husten ist nie vollkommen weg gegangen. Ich dreh hier langsam durch.

    Wir haben schon alles probiert, Globuli, Hustensaft, Inhalieren, nasse Tücher... Ich bin mit meinem Latein echt am ende...

    Nun kam mir der Gedanke ob es vielleicht sein könnte das sie eine Allergie auf irgendetwas haben könnte. Wir haben auch zwei Katzen.

    Hat damit vielleicht schon jemand Erfahrung??? Meine Kinderärztin belächelt das alles nur noch und erklärt mir das ich zu übersensibel bin und Kinder in dem Alter einfach oft Husten haben.
    Übertreibe ich vielleicht wirklich???


    liebe grüße
    Antwort
  • Luc14
    Superclubber (175 Posts)
    Kommentar vom 14.05.2012 10:32
    Hallo Emily-Mayleen,
    ich kann Deine Sorge gut verstehen, mein Kleiner hat diesen Winter wochenlang an starkem Husten gelitten (Bronchitis bis kurz vor der Lungenentzündung...) und wir haben sehr lange gebraucht, um dem Desaster Herr zu werden.
    Wenn Du wegen der Katzen besorgt bist - besteht die Möglichkeit, ein paar Mal in einem "katzenfreien" Haus halt mit Deinem Kleinen zu übernachten? Z.B. bei de Oma?? Wenn ja, dann mach doch einfach mal einen kleinen Selbsttest, melde Dich für 3 - 4 Nächte bei Oma, Freundin o.ä. an, achte darauf dass alles was Du mitnimmst abolut "katzenhaarfrei" (frisch gewaschen....) ist und los gehts.
    Wenn er dann immer noch hustet kannst Du Dich beruhigen - es wird nicht an der Katze liegen.
    Auch das Wohnumfeld löst leider immer wieder Allergien aus (chemisch gefärbte Teppiche, Farbe & Möbel des Kinderzimmers die ganz neu und chemisch behandelt sind............). D.h. sollte der Husten beim Fremden überraschend aufhören könnt Ihr mehrer Ursachen nacheinander "testen".
    Ich wünsche Dir allerdings, dass der Rat der Kinderärztin richtig ist und Du Dir wegen Allergien keine übertriebenen Sorgen machen musst. Bei uns hilft das gute alte Duftlämpchen mit Thymianöl, das wir beim ins-Bett-gehen bestücken. Die Kerze brennt ca. 2 Stunden (so lange wir noch auf sind), dann ist alles verduftet und das Kind schläft beruhigt weiter. Ich drücke die Daumen! Alles Gute!! Lucy
    Antwort
  • Ich_Rosa
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 26.07.2012 11:44
    Hallo
    ich hatte auch Probleme mit meiner Kleinen, sie hatte zwar keinen Husten aber immer juckende tränende Augen und Ausschlag. Typische Allergieanzeichen eben. Da ich selber Allergikerin bin läuteten sofort die Alarmglocken. Mein KA hat mich immer vertröstet und meinte es kann alles so mal vor kommen! Irgendwann habe ich die Kleine dann mal mitgenommen zu meinen Homöopathen und siehe da es waren schon ein paar Allergien vorhanden! Er hat das super in den Griff bekommen, denn man kann Kinder noch einfach desensibilisieren! Vielleicht ist alternative Medizin ja auch noch eine Möglichkeit für dich! :) Wünsche dir viel Erfolg!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.