My Babyclub.de
Kurze Haare - typisch für Mütter?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • zauberdrops
    Powerclubber (89 Posts)
    Eintrag vom 30.03.2012 12:31
    Hi!

    Ich habe eine gute Freundin, die selbst noch keine Kinder hat. Ständig erzählt sie mir nun, wie ätzend doch die Mütter sind, die nach der Geburt ihre Haare kurz schneiden lassen. Sie findet vor allem das Argument, dass kurze Haare pflegeleichter sind und daher mit Baby besser geeignet sind, total bescheuert.
    Bisher hat mich das relativ kalt gelassen, weil es mir persönlich völlig wurscht ist, warum wer wie seine Haare schön hat.

    Jetzt möchte ich aber selbst meine Haare abschneiden lassen. Regelmäßig im Winter/Frühjahr kieg ich nen Rappel und brauch eine neue Frisi. Meist will ich sie dann kürzer und lass die den Rest des Jahres dann wieder wachsen. ;-) Nach der Geburt meiner Tochter im September hatte ich mir schon einen Bob schneiden lassen. Da ich recht störrische und aufwendige Naturlocken habe, die jeden Tag frisch frisiert werden müssen, bietet sich ein einfach Bob an. Allerdings habe ich tatsächlich trotzdem nicht die Zeit für Pflege und Styling - zumal meine Tochter Angst vor dem Fön hat. *g*

    Zurück zum Thema: Ich hatte mir also ein paar Frisuren aus dem Netz gesucht, die kurz, pflegeleicht, modern und auch mit Locken gut zu händeln sind. ich fragte meine Freundin, welche Frisur ihr für mich am besten gefallen würde und bekam prompt Gegenvorschläge, die für meine Haarstruktur gar nicht möglich sind, mit dem Argument, die anderen Frisuren würden exakt so aussehen, als wäre ich eine Mutter, die nur eine einfache Frisur sucht, egal wie es aussieht.

    Meine Freuding regt sich auf, dass die Mütter in ihrem Umfeld immer zu ihr sagen "Wart nur ab, bis du selbst Kinder hast, dann sieht das alles anders aus!", Aber irgendwie finde ich das, was sie macht, auch nicht besser. :-(
    Ich bin echt stinkig darüber. Wie sieht denn bitte so eine Mutter aus?! Ich meine, sieht man einer Frau das an? Steht irgendwo "junge Mutter mit wenig Zeit" auf meinem Gesicht? Und dürfen Mütter nicht mehr die Frisur haben, die sie möchten, nur weil es dann aussieht als wären sie Mütter mit ohne Zeit für aufwendiges Styling? Und sind alle Frauen mit kurzen Haaren "solche" Mütter? Wenn ich keine Mutter wäre, "dürfte" ich dann meine Haare kurz schneiden?
    Und überhaupt: Wo ist das Problem?! Ich habe tatsächlich keine Lust, jeden Tag um halb sechs aufzustehen, die Haare zu waschen und mir im Gäste-WC (damit die Kleine nicht aufwacht...) eine Stunde die Haare zu fönen und zu stylen, wenn ich doch die meiste Zeit mit der Kleinen zu Hause bin. Für den Bäcker oder den Supermarkt muss ich mich auch nicht aufdonnern. Und wenn ich mir überlege, was die Stylingprodukte, die ich bräuchte, kosten, wird mir ohnehin ganz anders. Trotzdem möchte ich nicht ständig aussehen wie Schlumpf! Und ich hasse es, immer mit Zopf herumzurennen, weil ich dann ohne Make-Up und supermoderne Klamotten aussehe wie meine eigene Großmutter.

    Vielleicht bin ich empfindlich, aber diese Klischees regen mich so auf! Dass ich auch als Mutter, die auf einem Dorf wohnt und wirklich meistens im Haus ist, trotzdem aussehen soll wie ein Super-Model! WEr hat sich sowas bloß ausgedacht? :-(

    Wie ist es bei euch? Was macht ihr mit euren Haaren? Gehört ihr auch zu den Klischee-Mamis, die ihre Haare der Einfachheit wegen kurz tragen? Ich will einfach mal wissen, ob ich mit meinen Gedanken ganz alleine stehe.
    Antwort
  • Minami
    Juniorclubber (36 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2012 11:04
    Ich bin zwar (noch) keine Mutter, aber alle Mütter in meinem Umfeld haben recht unterschiedliche Haare. Und ich finde auch, dass es nicht den typischen "Mutti-Haarschnitt" gibt. Meine Cousine hat nen kinnlangen Bob, meine Kollegin schulterlanges Haar, einige Freundinnen haben Haare bis zum A****, von einer sind sie raspelkurz. Das einzige was alle verbindet ist, dass keine im Allltag mehr richtig aufwendige Frisuren trägt. Aber was solls ein normaler Pferdeschwanz, Haarspangen oder ein ganz bisschen Spray sehen doch auch gut aus.
    Ich stimme dir vollkomen zu, dass man nicht wie Heidi Klum gestylt einkaufen gehen muss und das jeder die Frisur tragen kann, die er möchte und die zu seinem Leben passt. Und wenns bei dir der Bob ist warum nicht. Deine Freundin schein ziemlich verbohrt und nicht in der Lage zu sein sich mal in deine Situation hinein zu versetzen. Und ich glaube das mit der Muttifrisur ist nur ein Tick von ihr, um vielleicht von sich selbst abzulenken. Vielleicht hat sich ja ein generelles Problem damit, dass ihr schon Mütter seit und sie nicht und projeziert es deswegen auf euere Frisuren. Denn Freunde müssen ja oft ganz schön zurückstecken, wenn jemand Mutter wird.
    Ich muss auch sagen, dass ich manchmal ganz gezielt andere Themen anspreche, wenn sich seit 2 Stunden mal wieder alles um die Kinder dreht, denn MÜtter merken es ja einfach nicht. Bei "wie gehts dir?", wird dann geantwortet, "ach heute waren seine Koliken wieder so schlimm, ich muss morgen nochmal die Ärztin fragen was wir da tun können". Und wenn man dann ein eigenes Problem hat kann sich "Mutti" oft nur kurz drauf konzentrieren. Das frustriert und vielleicht ist es bei deiner Freundin auch so,nur kann sie dir das nicht so offen sagen, sondern macht es lieber über die Frisur. Denn wer traut sich schon offen zu seiner Freundin zu sagen: "Ich seh dich nur noch einmal in zwei Wochen, ich hab ein ernstes Problem oder will nur wissen wies dir geht und du kannst dich seit zwei Stunden nicht eine Minute auf mich konzentrieren, weil dein Kind sich im selben Zimmer befindet, huhu hallo ich bin auch noch da und vermisse dich, dein Kind ist zwar super wichtig, aber ich möchte auch ein klitzekleines Stück deiner Aufmerksamkeit und einfach nur reden, danke"
    Antwort
  • Mel77
    Very Important Babyclubber (539 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2012 17:40
    Ich bin auch seit August Mama und ich bin auch eine, die auf dem Standpunkt steht "die meisten Mamas haben kurze Haare" . Und ich muss (leider)sagen, es ist tatsächlich oft so.

    Persönlich trage ich sehr lange Haare, und das soll auch so bleiben! Klar sind sie tagsüber zu, aber eben nicht immer gleich, sondern mal geflochten, mal hochgesteckt, mal ein Pferdeschwanz. Ist ja echt kein Aufwand und für die wenigen Abende, die ich mal rausgehe, will ich mir meine (dann offene, lange) Mähne nehmen lassen. Ich Schminke mich tagsüber nicht, aber wenn mein Mann abends Heim kommt, trage ich wenigstens Wimperntusche kurz auf.
    Denn er kennt mich ja schliesslich stets gestylt und frisiert, und abends meist mit ihm kuschelnd. Kaum ist das Baby da, ist es für ihn ohnehin schwer, weil er viel weniger Aufmerksamkeit bekommt, als früher und weggegangen wird anfangs eh kaum. Warum soll ich ihm jetzt auch noch optisch eine völlige Veränderung anbieten? Ich will ja auch nicht, dass er sich plötzlich einen Bart/Bauch o.ä. wachsen lässt, nur welis "praktischer" ist?

    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich in einer Großstadt lebe und man bei uns nichtmal zum Müll raustragen den Jogginganzug anzieht (nein, auch nicht mit Baby!)

    Ich verurteile keine Frau, die sich die Haare abschneidet, aber ich persönlich möchte so bleiben, wie ich vor der Geburt war, einschließlich Figur, Haare und Makeup.
    Antwort
  • zauberdrops
    Powerclubber (89 Posts)
    Kommentar vom 04.04.2012 10:12
    @Minami
    Ja, ich denke, du hast recht. Ich habe schon länger das Gefühl, dass sie eigentlich selbst gerne ein Kind hätte, aber zuviel Angst vor dieser großen Umstellung hat. In ihrer Clique (noch aus Schulzeiten) ist sie die einzige ohne Kind, und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie frustrierend das sein kann.

    @Mel
    Ich glaube, wir haben gleiche Gründe für unterschiedliche Entscheidungen: wir möchten beide auch mit Kind hübsch aussehen. Bei mir sieht ein Zopf immer so aus, als hätte ich keine Lust gehabt, mir die Haare zu machen, außerdem wirke ich dann sehr streng; und zum Hochstecken oder Flechten sind sie zu kurz. Meine derzeit einzige Alternative sind zwei kleine Zöpfchen hinten an der Seite, aber damit kann ich ja auch nicht auf die Straße gehen.
    Wir haben uns letztes Jahr ein Mittelreihenhaus gekauft, daher ist Müllrausbringen für mich jetzt kein Gang in der Öffentlichkeit mehr. ;-) Vorher bin ich auch nur "vernünftig" angezogen aus der Wohnung gegangen.
    Wenn wir ausgehen oder zum Geburtstag oder so, dann mache ich mich natürlich auch richtig hübsch mit Make-Up und so. Aber mehr für mich als für meinen Mann. Ich war vor der Geburt schon nicht unbedingt jemand, der sich jeden Tag geschminkt hat, das war bei mir eher tagesformabhängig.

    Ich finde einfach, dass es total egal ist, ob lange oder kurze Haare - wichtig ist doch, dass man sich wohlfühlt und gepflegt aussieht. Und beides ist bei mir zurzeit leider nicht der Fall.
    Übrigens kenne ich auch wesentlich mehr Mütter mit langen Haaren (meist bis Rückenmitte) als mit kurzen, und die Kurzhaarigen sahen vor der Geburt auch schon so aus. ;-)

    Heute ist nun Tag X, um 15 Uhr kommen die Haare endlich ab. Ich freu mich schon. :-)
    Antwort
  • Mel77
    Very Important Babyclubber (539 Posts)
    Kommentar vom 04.04.2012 13:21
    @zauberdrops: erstmal alles gute für den haarschnitt! Wie du schon sagst, ist die hauptsache, dass du dich wohlfühlst!! Einige frauen sehen sogar mit kurzen haaren besser aus als mit langen.
    Meinem Mann ist es schon sehr wichtig, dass ich mich schminke- und so tue ich ihm eben den gefallen. Wenn weiter nichts ist um ihn glücklich zu machen :)

    Was das müllraustragen angeht: wir leben auch in einem einfamilienhaus, aber bis ich bei unseren müllcontainern bin, muss ich erst noch ein gutes stück durch den garten zur strasse laufen und da könnte ich ja gesehen werden, von nachbarn, postboten oder sonst wem . Und das mag ich nicht ungerichtet - könnt ja ein sexy postbote sein ;-)
    Antwort
  • zauberdrops
    Powerclubber (89 Posts)
    Kommentar vom 04.04.2012 13:47
    Wenn es meinem Mann wichtig wäre, dass ich mich schminke, würde ich es allerdings auch tun. ;-) Ihm ist in erster Linie wichtig, dass ich mich wohlfühle - ob mit oder ohne Make-Up, ist für ihn eher zweitrangig. (Obwohl er es natürlich auch schön findet, wenn ich mich anhübsche.)

    In unserer Nachbarschaft wohnen fast nur Rentner und Leute um die 50, und bei den meisten könnte ich vermutlich nicht mal auf Unmut stoßen, wenn ich frisch aus dem Bett und noch im Pyjama im Garten frühstücken würde. *g* Das ist das Gute an einem so verschlafenen Nest: Niedrige Wohnkosten und anspruchslose Nachbarn. Und sexy Postboten hat es hier noch nie gegeben, glaube ich. ;-)

    Insgesamt finde ich, dass ein Baby ein schlechter Grund ist, sich nicht mehr um sein Äußeres zu kümmern. Jemandem, der sein Aussehen vernachlässigt, kann es nicht gut geht - und wenn es der Mutter nicht gut geht, kann es auch dem Kind auf Dauer nicht gut gehen. Ob es dabei um Kleidung, Frisur, Schmuck oder Make-Up geht, ist relativ egal. Aber ich finde es schade, dass es tatsächlich Leute gibt, die genau das kritisieren.

    Antwort
  • DelalaMin
    Powerclubber (80 Posts)
    Kommentar vom 02.07.2012 16:01
    Also meine Cousine hat lange Haare und kann sie fast nie offen tragen, weil ihr Kind sie sonst gleich zum Spielen nimmt und daran zieht. Ich muss sagen, dass sie lange Haare schon praktischer findet, weil auch wenn sie manchmal nicht so toll aussehen, man sie schön hochstecken oder einen Pferdeschwanz machen kann. Ich bin der Meinung das sieht dann auch gepflegt aus als Kurzhaarschnitte. O.K. allgemein braucht man bei kurzen Haaren weniger Zeit beim Waschen aber dafür muss man sie immer ewig lang fönen und stylen, damit sie sitzen. Allgemein ist es aber trotzdem eine Geschmacksfrage, ob lang oder kurz.
    Antwort
  • zauberdrops
    Powerclubber (89 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2014 12:32
    Klischee-Mamis... Ich habe mir die Haare abschneiden lassen, und selbst die für diesen Thread ausschlaggebende Freundin fand die neue Frisur wesentlich besser als die alte. Jetzt lasse ich mir die Haare wieder wachsen. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die jahrzehntelang gleich aussehen. Allerdings haben alle vermutet, ich hätte mir die Haare abschneiden lassen, weil es praktischer ist mit Kind. Ist aber nicht so. Lange Haare sind viel praktischer, weil man dann schnell mal eben nen Zopf machen kann. Die kurzen Haare musste ich (wegen Naturlocken) jeden Tag mindestens einmal aufwendig mit Glätteeisen bearbeiten.

    Ich halte nichts von Klischees. Wenn man es so will, wären die Mamis, die lange Haare behalten, weil sie keine "Klischee-Mamis" sein wollen, letztlich irgendwie auch klischeehaft. Mir ist einfach nicht klar, warum es immer auf das Baby geschoben wird, wenn man als frischgebackene Mutter etwas am eigenen Leben ändert. Manche Menschen ändern ihr Leben, weil sie es eben in diesem Moment so wollen - Baby hin oder her. Wie gesagt, ich lasse mir die Haare jetzt wieder wachsen, obwohl ich mittlerweile zwei Kinder (2 Jahre und 8 Monate) habe - und obwohl meine Kleine mir ständig an den Haaren herumzieht.
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 25.02.2014 08:41
    Also ich lebe auf dem Dorf habe drei Kinder der kleinste ist jetzt 5 monate alt und ich habe kurze haare.die habe ich nicht weil es einfacher ist sondern weil ich es moderner und frecher finde.und ich eben gerade nicht so aussehen will als hätte ich drei Kinder wobei ich sehr stolz auf die drei bin.aber ich möchte einfach möglichst nicht langweilig aussehen u d ich finde ne freche kurzhaarfrisur macht optisch jünger und pfiffiger.und obwohl ich auf dem Dorf wohne gehe ich jeden morgen egal ob ich was vor hab oder nicht ins Bad und schminke mich und zieh mir was richtiges an.und davon abgesehen ja und ist doch prima das meine Haare schneller trocken sind als lange.die hatte ich übrigens au h mal blond und lang heute sind sie schwarz und kurz.
    Antwort
  • Luc14
    Superclubber (175 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2014 11:22
    Trage mein Haar Schulterlang und pflege es "so wenig wie möglich, so viel wie nötig". Kenne das Kurzhaar-Klischee von jungen Müttern übrigens NICHT und - wenn ich mich hier so umschaue - tragen die Mamas ihr Haar meist länger bzw. nach der Geburt so wie davor...
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 06.03.2014 13:35
    Was hat das jetzt mit dem Thema hier zu tun verdatasson?
    Antwort
  • MamaSari
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2014 15:31
    Ich habe meine Haare ein paar Monate nach der Geburt abschneiden lasse, weil ich dem berühmt-berüchtigten Haarausfall hatte und e nur noch verboten aussah :( Ich wollte sie eigentlich wachsen lassen und bin auch nicht der größte Fan von Kurzhaarfrisuren, aber das war die einzige Lösung. Davon abgesehen bin ich nicht der Meinung, dass kurze Haare unbedingt "einfacher" sind. Die muss man naämlich auch stylen.
    Antwort
  • paysandisia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 20.08.2014 12:21
    Ich glaube diese Klischee-Frisuren für Mütter gab es nur früher. Zumindest kann ich mich erinnern, dass auf den Bildern, meine Mutter sowie Freundinnen und Tanten alle dieselbe Frisur hatten (kurz und pflegeleicht). Heutzutage denken zwar die Mütter auch noch an pflegeleichte Haarfrisuren, aber die sind alle unterschiedlich. Ich bin selber Mutter und hatte vor meiner SS einen sehr pflegeintensiven Bob (musste jeden früh ne halbe Std. mehr einplanen, zum Föhnen und so). Während der SS hab ich mir meine Haare lang wachsen lassen, da ich meine Haare im langen Zustand kaum pflegen brauch und sich mit Haargummi und Spangen viel erreichen lässt und die Haare immer wieder anders aussehen können. Mittlerweile hab ich mir die Haare wieder ein bisschen abschneiden lassen (mal nen ganz anderen Haarschnitt, der schon etwas Zeit jeden Morgen benötigt). Mein Kind kann sich jetzt schon schön alleine beschäftigen, weshalb ich früh wieder ein bisschen mehr Zeit für mich habe.
    Antwort
  • passionmaracuja
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 30.11.2014 13:58
    Als Mutter von 2 Kindern habe ich mir letztens die Extensions gegönnt und finde es top!

    Ich bin nicht mehr die graue kurz- und dünnhaarige alte von neben an, sondern eine coole mami :D

    Für alle die, die sich nach einer Metamorphose sehnen, kann ich nur weiter empfehlen: https://www.verlockeshop.de/deluxe-Extensions-Tressen/h-o-t-Bondings-deluxe:::109_110.html

    Haare sind meiner Meinung nach noch lange nicht so extrem wie künstliche Nägel, daher ist man auch im Alltag sehr flexibel finde ich :)

    LG :)
    Antwort
  • Emma122008
    Superclubber (184 Posts)
    Kommentar vom 30.11.2014 19:35
    Hm, also ehrlich, ich hab zwar kurze Haare und bin bald zweifach Mama, aber ich hab die Haare nicht kurz, weil ich Mama bin...ich hab sehr dickes Haar, ich schwitze einfach sehr darunter (vor allem im Sommer) und ich bin Brillenträgerin...nachdem ich meine "neue" Brille hatte bin ich zu meiner Friseurin des Vertrauens und meinte zu ihr, schneid mir was, was zur Brille und zu mir als Typ passt und fertig...ich lieb meine Kurzhaarfrisur und auf Vorschläge, sie wachsen zu lassen, weil mit Baby hätte ich ja schließlich keine Zeit für den Friseur, also da hätte ich in die Luft gehen können...Es ist mein Kopf, es sind meine Haare und wie ich die trage, ist meine Sache...eine typische Mamafrise könnte ich auch bei keiner meiner Freundinnen ausmachen, die haben alles, von lang bis kurz...und wenn ich mich mit meiner Besten über "Frauendinge" unterhalte, dann nach den 15 Jahren offen und ehrlich und ich bin mehr als froh, wenn ich nicht nur auf Kinder/Babys reduziert werde...ich hab ja auch als Mama einen Intellekt und der dreht sich halt nicht 24h nur ums Baby/Kind....das, wenn ich das Haus verlasse, ordentlich gekleidet bin und auch sonst nicht den ganzen Tag inner Jogginghose rumrenne ist so, weil ich es nicht anders gewohnt bin, aber auch mit Kindern sollte es ein bisl hermachen und praktisch sein, was ja nicht ausschließt, das es schick ist...für meinen Mann abends schminken tue ich nicht, ich hatte es vorher schon nicht so mit anmalen und da würd er mich eher fragen, ob ich vll. krank bin, aber auch hier, jede Frau wie sie es gewohnt ist und wie es ihr gefällt...ich würde es mir da nie anmaßen wollen, ein Urteil drüber zu fällen...
    Antwort
  • Albascotty
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2014 10:07
    Ich denke auch nicht dass es es eine typische Kurzhaarfrisur gibt für Mamas.
    Mir zum Beispiel stehen kurze Haare nicht (schon ausprobiert – aber shcon lang her) daher hab ich mir die Haare nie wieder kurz geschnitten und beide Kids groß gekriegt trotz Langen Haaren.

    Der Typ dem es steht und der kurze Haare mag, der schneidet sich dann vielleicht die Haare. Muss nicht sein weil es praktisch is.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2014 10:25
    Neulich meinte eine Mädchenmama zu mir, ihr wäre aufgefallen dass Jungsmamas fast immer kurze Haare hätten... Da musste ich auch erstmal lachen, mal ehrlich, so ein Quatsch! Ich habe zwei Mädchen und einen Jungen, habe lange Haare, aber selbst wenn ich 3 Jungs hätte, glaube ich nicht dass ich deswegen kurze Haare hätte. Ich hatte schon immer lange Haare, das kürzeste ist bei mir Schulterlang gewesen, selbst mit 3,5 Monate alten Baby und noch zwei anderen Kindern schaffe ich es mir morgens was vernünftiges anzuziehen, muss also nicht im Jogginganzug rumlaufen und selbst für die Haare und ein wenig Schminke bleibt immer Zeit. ;-)) Finde solche Klischees einfach albern, jeder wie er will, ob mit oder ohne Kind!
    Antwort
  • susie746
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2014 13:02
    Also ich trage meine Haare (bisher) lang. Aber wenn ich Lust darauf kriege, schneide ich sie mir kurz, nur steht mir das denke ich nicht so gut.
    Zu deiner Freundin: Sag ihr doch einfach mal, dass du diese ständigen Kommentare nicht mehr hören willst und du deine Haare so tragen willst, weil es dir gefällt. Wenn sie dich damit nicht in Ruhe lässt, würde ich nicht mehr so viel Kontakt mit ihr haben, weil ich Menschen nicht mag, die sich so viele Gedanken über andere machen und diese verurteilen
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2014 13:19
    Ich habe mir die Haare scheide lassen, nachdem meine Kinder groß sind. Ob Zopf oder Kurzhaarstyle, beides ist praktisch und schnell gemacht. Mich stören lange Haare allerdings sehr. Und nur Zopf ist langweilig.
    Es kommt eher auf Schnitt und Style an, nicht auf die Länge, wie aufwändig eine Frisur ist.
    Meine Kleidung ist sportlich und modisch. So wie vor den kids auch.
    Genauso ,ein Make-up, natürlich aber dennoch leicht geschminkt, make-up, Kajal und Maskara + Lipgloss....
    Einzig auf Nagellack verzichte ich . Der hält leider nur 1 Tag ohne Macken.....liegt an der Hausarbeit.
    Antwort
  • MamaMai2012
    Juniorclubber (30 Posts)
    Kommentar vom 31.12.2014 12:07
    Ich habe sehr lange Haare und habe auch nicht vor sie mir abzuschneiden. Die Haare der Mamas in meinem Bekanntenkreis gehen von ganz kurz bis polang. Es ist alles dabei. Aber früher war das echt oft so, dass die Frauen, die verheiratet waren und Kinder hatten, sich die Haare ebgeschnitten haben
    Antwort
  • Meckerling
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2015 13:42
    Hallo,

    also ich trage schon lange Zeit eine Kurzhaarfrisur. Und auch schon zu Zeiten, als ich noch keinen Nachwuchs hatte. Mir stehen einfach keine langen Haare.

    Grüße
    Antwort
  • vajda
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2015 13:54
    Ich habe noch keine Kinder, kriege aber dann und wann ebenfalls einen Rappel und lasse sie mir auf schulterlänge kürzen.
    Ich verstehe nicht, was daran auszusetzen ist, wenn Mütter sich die Haare kurz schneiden lassen. Es ist doch ihre Entscheidung. Und wer weiß bei jeder Mutter aus welchem Beweggrund sie es macht. Selbst wenn es aufgrund der Einfachheit ist, dann ist es eben so. Geht andere doch nix an. Jeder so wie er mag, ist meine Devise. :)
    Antwort
  • isa-bella1981
    Powerclubber (80 Posts)
    Kommentar vom 04.06.2015 16:08
    Ich finde schulterlang ist die perfekte Länge. Man kann es schnell zu einem Zopf zubinden und die Haare fallen auch nicht nach vorne ins Dekolette oder so. Einmal im Leben will ich auch eine richtige Kurzhaarfrisur haben. Einfach um das Klischee zu brechen und auch weil ich wissen, wie gut es mir stehen würde. Ich habe nur das Gefühl. Je älter ich werde desto weniger Lust habe ich auf lange Haare, weil das einfach anstrengend ist und viel Pflege braucht oder ständig im Weg ist.
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 04.06.2015 16:15
    hey!

    ich hatte schon lange haare und auch raspelkurze... im moment sind sie wieder ziemlich kurz, dass hat aber nix damit zu tun, dass in ca 30 tagen et ist, sondern dass es im sommer einfach angenehmer ist... und zum motorrad fahren sind die langen haare nur lästig... dann lieber ne schöne kurzhaar frisur. ausserdem sind meine haare eigentlich nicht wirklich schön. weder von der dichte noch von der farbe her...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.