My Babyclub.de
Wohnsituation mit 2 Katzen und Baby - wie kann ich sie lösen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • xxxchrissixxx
    Superclubber (323 Posts)
    Eintrag vom 25.05.2012 16:36
    hallo!

    ich hab mal eine frage bzw. ein kleines problem, das mir am herzen liegt und hoffe, dass jemand vielleicht einen tipp für mich hätte. es geht um unsere 2 katzen und die wohnsituation.

    also unsere wohnung (70m²) besteht aus einem langen gang.
    zuerst ist links das bad, rechts das schlafzimmer.
    dann links WC und Speis, rechts das Kinderzimmer bzw. Katzenzimmer.
    Geradeaus dann die Wohnküche mit Balkon.

    Bis jetzt durften die Katzen nur beaufsichtigt in der Wohnküche sein, im SZ dürfen sie gar nicht sein. In der Nacht sind sie nur in ihrem Raum, weil sie sonst in der Wohnküche alles kaputt machen und runter werfen würden.

    Mein Freund weigert sich total die Katzen zu seinen Eltern zu geben, die aber ein ganzes Haus für sie hätten und sie auch gerne nehmen würden. Naja, hat mit Tierliebe nicht viel zu tun, wenn man sie ständig einsperrt und ihnen ein schöneres Leben verweigert, aber da bin ich schon zu oft gegen eine Wand gerannt, als dass ich darüber nochmal mit ihm streiten möchte.

    Jetzt frage ich mich, wie kann ich aus dem Katzenraum ein Kinderzimmer machen und wo sollen dann die Katzen ihre Nacht verbringen? Ich möchte weder im Schlafzimmer die Haare und das ganze Streu haben, noch im Kinderzimmer. Wie könnte ich das nur lösen, ohne dass es wieder in einem unlösbaren Streit mit meinem Mann endet.... ?

    Über Tipps wäre ich seeeeeehr dankbar :-(

    glg chrissi
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2012 13:29
    Naja, ganz viele Möglichkeiten haste ja nicht wenn die Katzen dableiben sollen/müssen :-( Streu/katzen über nacht ins Bad? Wäre da ne Möglichkeit? Ansonsten bleibt ja nur die Wohnküche oder? Oder den Balkon katzentauglich gestalten? Unsere Katze hat immer die Türen selber aufgemacht und da haben wir die Klinke einfach nach unten gestellt (also so, dass man nicht nach unten drücken muss zum öffnen sondern seitlich drücken muss)...sie hat zwar ein paar Nächte lang immer wieder versucht reinzukommen aber nach ein paar Tagen hat sie es verstanden und es dann auch gelassen. Sie hauste dann im Wohnzimmer und in der Küche nachts. Als ich zum 2. Mal schwanger wurde und auch umziehen musste (und zwar mit zwischenstopp in dem Haus eines Freundes) konnten wir nicht riskieren, dass sie da alles zerkratzt und haben uns entschieden ein neues zu Hause für die katze zu suchen...und da hat meine Mutter die Katze zu sich geholt und beide sind nun glücklich ;-)
    Alles Gute
    Antwort
  • xxxchrissixxx
    Superclubber (323 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2012 20:51
    danke für deine antwort :-) ach du hast es ja gut, dass ihr beide einsichtig seid und es sich lösen lässt. ja, ich finde deine idee mit nachts ins bad eigentlich super, denn das bad ist eh so alt und kaputt, da wären weitere beschädigungen auch egal. und sie könnten nicht ins SZ huschen, wenn man nachts aufs WC gehen muss oder sie würden auch nicht lästig sein, wenn ich zum baby muss nachts. ich hab die idee meinem freund schon vorgeschlagen - er findet sie (wie jede idee) blöd. er sagt, wenn ich mit ihm streiten möchte, brauche ich nur mit diesem thema anzufangen. dabei will ich ja nur eine lösung für uns, das baby und die katzen finden. mein gott!!! naja, mal schaun, aber die idee halte ich mir auch alle fälle in erinnerung. danke dir ganz herzlich :-)
    glg chrissi
    Antwort
  • Tinka24
    Superclubber (401 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2012 21:36
    ja wie stellt denn dann dein Freund sich das vor?is ja schon weng arg klein für 2 stubentiger wenn das katzenzimmer wegfällt.,oder dürfen die raus?vielleicht währe das ja ne möglichkeit?das man sie zu Freigängern macht(keine angst,die kommen immer wieder heim)
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2012 10:08
    Ich denke mal, dein Freund weiss noch nicht wirklich, was auf ihn zukommt und was für Bedürfnisse so ein Baby hat, kann das sein? :-) Mein Mann meinte in meiner ersten SS auch immer, was ich mir für Gedanken mache und ob ich in vielen Dingen nicht übertreibe ;-) D'as gab auch einige Diskussionen und Streitpunkte! Als unser Sohn dann da war sah er vieles anders und heute ist er es, der vieles übertreibt und Die Kinder manchmal am liebsten unter ne Glashaube setzen würde.
    Vielleicht kannst du d'as Thématique momentan einfach mal dabei belassen und es später nochmal ansprechen. Und wenn er nicht einsichtig ist, würde ich Warten bis das Baby da ist und dann in seinem beisein d'en KiA drauf ansprechen...da hört er d'as ganze dann noch aus einer professionnellen sicht.
    Lg
    Antwort
  • Zaza82
    Superclubber (412 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2012 17:21
    Wisst ihr denn sicher, dass die Katzen alles runterwerfen und kaputt machen würden??? Kann nicht verstehen, wie man seine Katzen einsperren kann.. Wir haben zwei Katzen und ein kleines Zechenhaus mit ca. 70qm und unsere Katzen dürfen überall hin und das klappt auch mit unserem Neugeborenen super.
    Aber dein Freund weiß schon, dass aus dem "Katzenzimmer" das Kinderzimmer werden soll/muss?
    Antwort
  • xxxchrissixxx
    Superclubber (323 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2012 19:20
    freigänger geht bei uns nicht, weil da straße vorm wohnblock ist. ja, unsere katzen machen fix alles kaputt. sie machen sogar in ihren derzeitingen möglichen räumlichkeiten alles kaputt, wenn wir was herausen vergessen und nicht wegsperren. sie machen auch alle läden auf, usw... als ich meinen freund kennenlernte, hatten sie nichteinmal EINEN kratzbaum. derzeit sind sie bei seinen eltern, weil wir auf urlaub waren und es gehtg ihnen dort super, das sieht sogar mein freund. und er hat ehrlicherweise gesagt, dass es ihnen zwar gut geht, er sie aber haben will, weil er sie so lieb findet. was aber unter diesem umständen überhaupt nichts mit tierliebe, sondern nur mit egoismus zu tun hat. eine lösung, wo alle gut aussteigen gibt es nur, wenn er sie zu seinen eltern gibt, wo sie sich ohnehin pudelwohl fühlen. ich dachte mir, ich werde das thema mal ruhen lasse, es bereitet ihn magenkrämpfe. und wenn das baby da ist, sieht er es vielleicht ein, sonst muss ich sie in einer nacht und nebel-aktion zu den eltern bringen, wenn es nicht anders geht. ich werde natürlich für ihn alles versuchen, aber einschränken - das ist nicht der sinn, das machen wir ja jetzt schon wegen den katzen.
    Antwort
  • Tinka24
    Superclubber (401 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2012 20:41
    also ganz ehrlich..da würd ich gar nich lang rumfackeln mehr.schnapp dir die miezen und ab zu die Eltern.bzw besprich das mal mit ihnen und hol sie dir als rückenstärkung. lieber jetz schon bevor das baby da is. soll er halt paar Tage sauer sein,aber das legt sich wieder,

    also ich muss sagen wir haben zwei stubentiger u sie dürfen bis aufs schlaf u kinderzimmer überall hin.haben auch nen balkon u da sind se wenn es schön ist den ganzen Tag draußen und machen sich nen faulen:-) haben knapp 100qm

    also geb dir nen Ruck und zieh es durch,dann gehts den miezen doch auch besser und wenn sich die erste Zorneswolke gelegt hat sieht er das auch ein u ihr könnt renovieren im Babyzimmer
    Antwort
  • xxxchrissixxx
    Superclubber (323 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2012 13:14
    @tinka: ja, derzeit sind sie eh bei seinen eltern, weil wir auf urlaub waren. und er sieht ja schon wie gut es ihnen dort geht, aber es fällt ihm halt so schwer und ich will ihn auch nicht weh tun. ich glaube, schön langsam sieht er, dass es vielleicht nicht anders gehen wird, wenn alle glücklich sein sollen, auch die katzen. seine eltern haben gestern gesagt, wir sollen ihnen die katzen wenigstens über die zeit der geburt sowie danach 2-3 wochen geben, dann sehen wir eh weiter. das hat er eingesehen. und bis dahin verbleiben wir mal so und lassen das thema mal ruhen. ich glaube, wenn das baby dann da ist, kann sich seine meinung ja total ändern und wegen den vatergefühlen, fällt es ihm dann leichter die miezen bei den eltern zu lassen, wo er sie auch jeden tag besuchen kann und sie ein ganzes stockwerk nur für sich haben. und nicht wie bei uns nur den flur.... also derzeit bin ich positiv gestimmt :-) aber es gibt ja wirklich keine andere lösung, wenn es allen gut gehen soll.
    Antwort
  • Krissyy90
    Powerclubber (87 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2012 13:49
    Hallo!
    Also ohne das jetzt böse zu meinen, aber wenn Katzen etwas kaputt machen ist das ein Zeichen von Langeweile. Erstrecht Katzen die nicht raus kommen müssen beschäftigt werden! Ich weiß wovon ich sprech, denn meine kleine kommt auch nicht raus weil wir momentan leider noch in der Stadt leben. Ich habe Katze und Hund. Kinderzimmer ist tabu. Nachts auch unser Schlafzimmer. Der Hund schläft nachts im Wohnzimmer, die Katze hat Küche, Bad und Flur nachts für sich. Das Katzenklo steht bei mir schon immer im Bad weil es mich dort am wenigsten stört und die Fliesen leicht zu reinigen sind. Klar darf in der Küche nichts zu essen offen rum stehen, da geht jede Katze dran! Aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus. Ich muss nur sagen, ich sehe immer wieder wie Tiere abgeschoben werden, wenn ein Kind ins Haus kommt und finde es alles andere als ok!!! Vor allem Hundebesitzer gehen da oft zu blauäugig ran und statt zu trainieren wird das Tier abgeschoben. Klar muss man sehen, was das Beste fürs Tier ist und wenn man sich nicht damit beschäftigen will, dann sollte man ein anderes zu Hause suchen.

    Wie gesagt, das ist jetzt nichts gegen dich!!! Du sagtest ja dein Mann will die Katzen unbedingt behalten. Vielleicht legst du ihm meine Worte mal ans Herz :) Manche Katzen kann man auch so viel beschäftigen wie man will und das reicht ihnen nicht. Die müssen einfach raus. Kann ja auch sein. Ich kenne weder euch noch eure Katzen. Jedenfalls hoffe ich, dass ihr eine gute Lösung findet! Für euch und die Tiere.

    Liebe Grüße Krissyy
    Antwort
  • xxxchrissixxx
    Superclubber (323 Posts)
    Kommentar vom 08.06.2012 22:06
    @krissy90: ich danke dir für deine ehrliche antwort. du hast vollkommen recht, dass sich die katzen langweilen. mein freund wurden sie vor 11 jahren von seiner ex geschenkt. als ich zu ihm gezogen bin, vor 2 jahren, hatten sie nicht einmal einen kratzbaum - gar nichts!!!! erst durch mich haben sie überhaupt 2 tolle kratzbäume und eigene liegeplätzchen, die sie leider immer markieren, obwohl sie kastriert sind. und sogar über die kratzbäume hat er sich, als vermeintlicher tierliebhaber, aufgeregt und alles für die katzen ist ihm zu teuer. aber dann darf ich keine katzen halten, oder? ich bin nicht der große freund von katzen zu hause, aber ich möchte wenigstens dass es ihnen gut geht. mein freund im gegenteil kann ohne seine katzen nicht leben, tut aber auch nichts für sie. weder erziehen, nichts... bei seinen eltern hätten sie es definitiv besser - keine frage, aber das will er nicht, da sträubt er sich dagegen. also muss eine lösung her, was sehr schwer ist, weil ich sie nicht im schlafzimmer will. d.h. das erste 3/4 jahr, während das baby bei uns im SZ ist, wird es weniger ein problem, aber dann, wenn ich gerne das kinderzimmer einrichten würde, was ja derzeit das einzige katzenzimmer ist.
    ich bin auch nicht dafür, dass man sich tiere unüberlegt zulegt und dann abschiebt (ich hatte schon einige haustiere - immer wohl bedacht und zu meinem lebensstil abgestimmt), aber er hat sie noch geschenkt bekommen und ist nichtmal gewillt seine pflanzen wegzugeben, obwohl die katzen sie fressen. verstehst du das? das passt alles nicht zusammen, finde ich...
    aber mittlerweile (die katzen sind ja grad bei seinen eltern für 1 woche, weil wir urlaub waren) denkt er immer mehr bewusst drüber nach, wie gut sie es bei seinen eltern haben und wie wohl sie sich dort fühlen,dadurch sind sie auch viel braver.
    aber er sagt dann immer nocht, "es sind meine und ich will sie um mich haben". um jeden preis ? - was hat das mit tierliebe zu tun? aber wenn ich was sage, laufe ich gegen eine wand.
    ja, das will ich auch - das mit der lösung alle gut abschneiden, aber das geht nach seinem sinn wohl nicht. es möchte nur ER gut abschneiden, dass die katzen und das kind sich dann einschränken müssen - keine ahnung, da bliickt er wohl nicht durch. deshalb muss leider eine bestmögliche lösung her... ich hoffe sie ergibt sich dann.
    Antwort
  • Krissyy90
    Powerclubber (87 Posts)
    Kommentar vom 09.06.2012 04:07
    Ich hoffe für euch, dass er noch einsieht was das Beste für euch alle ist. Ich kann verstehen, dass man an seinem Tier hängt. Was meinst du, was ich für eine Angst hatte, dass mein Hund die kleine nicht akzeptiert... Schließlich war die bis dahin auch mein 'Baby'.
    Andererseits ist es schon komisch, dass man dann nichts dafür tut, dass seine Lieblinge bei einem bleiben können. Und wie auch schon von meinen Vorschreibern gesagt: Vielleicht ändert er tatsächlich seine Meinung wenn das Baby da ist. Meiner war in der Ss auch ganz anders. Total zurückhaltend. Er hat sich zwar gefreut, aber konnte mit dem Bauch nicht wirklich viel anfangen. Und jetzt ist er der Beste Papa , den man sich wünschen kann :)

    Liebe Grüße und alles Gute!
    Antwort
  • xxxchrissixxx
    Superclubber (323 Posts)
    Kommentar vom 09.06.2012 18:33
    naja, meiner freut sich schon jetzt wahnsinnig auf das baby, aber ich glaube auch, dass die wirklich großen gefühle vielleicht dann kommen, wenn er es sieht und es endlich zu hause ist. mal schaun, dann kann ja alles anders kommen, als gedacht...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.