My Babyclub.de
Eure Erfahrungen - mit Hilfe Hormonen Schwanger werden!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Eintrag vom 28.06.2012 16:35
    hallo einfachichselbst!

    ich möchte auch mal gerne wissen ob jemand mit "hilfsmittelchen" schwanger geworden ist!

    ich selbst habe vom arzt metformin bekommen, das ist aber schon 2 jahre her, da ich aber kein tablettenmensch bin, hatte ich bald damit aufgehört, sein 6 wochen bin ich wieder dabei, und nehme die jetzt auch jeden tag! ich muss die nehmen weil ich pco habe, ich muss aber auch dazu sagen das ich schon ein sohn habe der 9 jahre alt ist, bin früh mutter geworden und ich hatte immer gesagt das wenn er 8 jahre alt ist möchte ich kein weiteres kind, doch jetzt hat sich das geändert, ich möchte mehr denje ein weiteres kind, aber leider will es einfach nicht klappen!

    ich hoffe wirklich das irgendjemand hier eine positive antwort schreibt!

    mfg
    Antwort
  • Sternenglanz1982
    Superclubber (414 Posts)
    Kommentar vom 28.06.2012 20:07
    Ich hab Hormone genommen und bin letztes Jahr im Juni nach 2 Jahren erfolgloser Hibblerei SS geworden.

    genommen habe ich einiges.... von clomifen bis gonal F Spritzen, von schwacher Dosis bis heftigen Dosen bis zur Überstimulation. Brevactid 5000, Estradiol, Utrogest, dexamethason .... Aber im Endeffekt hats sich gelohnt und ich bin sehr dankbar nun endlich mein Baby zu haben :)

    @Schmetterling

    Ich hatte auch schon vorher ein Kind bekommen (jetzt 6 Jahre alt) und danach wollte es nicht mehr klappen :)

    Immer positiv denken und abklären lassen woran es liegt, dass man nicht ss wird.

    lg
    melly
    Antwort
  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Kommentar vom 28.06.2012 23:15
    hallo sternenglanz1982!

    ich bedanke mich für deine antwort!
    das meiste was du genommen hast, davon have ich noch nichts gehört, wie gonal f spritzen, brevactid 5000, estradiol, utrogest und dexamethason!
    wofür ist das alles gewesen??
    von clomifen habe ich schon mal gehört, aber das wollte mir mein FA nicht geben! ich glaube ich wechsel den FA wieder!
    warum wollte das bei dir denn nicht so klappen??

    mfg
    Antwort
  • Sternenglanz1982
    Superclubber (414 Posts)
    Kommentar vom 30.06.2012 12:14
    Ich hatte mega lange Zyklen und keinen Eisprung. gonal F und clomifen sind zum stimmulieren. Brevactud 5000 zum Eisprung auslösen Utrogest ist Progesteron, damit sich das Ei einnistet und da bleibt wo es hin soll :) dexamethason sind gegen zu viel männliche Hormone, und estradiol ist weibliches östrogen...das lässt die Bebährmutterschleimhaut besser aufbauen, dass ist wichtig dass ein ES statt finden kann.

    Wenn du den FA wechselst geh doch gleich in eine Kinderwunschklinik. Da ist man meist offener zu Frauen mit fortgeschrittenem Kinderwunsch. War jedenfalls bei mir so. Untersuchungen machen sie dort auch alle. Krebsabstrich müsstet du allerdings bei deinem regulären FA machen lassen.

    LG
    melly
    Antwort
  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Kommentar vom 01.07.2012 18:43
    das mit der kiwu klinik ist gar nicht so einfach! die sind alle zu weit weg und was soll ich zu den elter/schwiegereltern sagen wenn die auf ihr enkelsohn aufpassen sollen, die sollen das nämlich nicht wissen! ich werde es einfach über meinen FA probieren und werde ihn fragen was er dazu sagt!

    ich habe auch zu viel männliche hormone und mein körper produziert keine eier, also müsste ich das gleiche nehmen wie du??

    meine freundin bekam nur clomifen, sie musste das etwas länger nehmen! bis sie dann vor knapp 3 jahren ihre tochter bekam, aber was ich bei ihr so doof fand war, das sie überhaupt keine ahnung von der pflege des kindes hatte und sie hatte mich wegen jeder kleinigkeit gefragt, das fand ich teilweise schon etwas blöd, dafür hatte ich ihr bücher gegeben und vorab hatten wir über einiges geredet, aber jetzt fragt sie mich nicht mehr, jetzt macht sie einfach und ganz ehrlich, sie hat ihre tochter zu sehr verwöhnt, die tochter macht einfach was sie will und wenn sie was nicht kriegt kann sie echt fies sein und dann bekommt sie einfach das was sie will und meine freundin sagte, so ist es am einfachsten ich habe keine lust mit ihr zu diskutieren, ich dachte ich höre nicht richtig, aber später wird sie ja schon sehen was sie von der erziehung ihrer tochter hat! so sehe ich das!

    ich meine ich wünsche mir auch sehnlichst ein kind, aber wenn ich es habe werde ich es dem kind auch nicht alles durchgehen lassen, wenn die im teenager alter sind hat man wahrscheinlich einfach verloren! jetzt weiß ich auch das ich einiges anderes machen würde, als wie bei meinem sohn. bin jetzt älter, reifer, erfahrener geworden!

    na ja der teil mit meiner freundin gehörte zwar jetzt nicht hier rein, aber es tat gut sich das mal von der seele zu schreiben!

    lg
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.