My Babyclub.de
Abendbrei

Antworten Zur neuesten Antwort

  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1131 Posts)
    Eintrag vom 04.12.2012 14:32
    Hallo ihr lieben...

    Nico (18Wochen) bekommt seid zwei Wochen Mittags Gemüsebrei. Gestern haben wir angefangen mit Kartoffel dabei. Wenn er ja dann bald ein ganzes Menü schaft will ich Ihm auch abends Brei geben. Aber ich will Ihm keine Gläschen geben da die meist süss sind und weil ich nicht möchte das er dick wird...

    Was gibt es den noch für alternativen???

    Meine Hebi sagte Reisflocken oder Grieß aber wie bereite ich die vor???. Leider habe ich erst vor drei Wochen mim RBK angefangen und danach ist ja meist der Beikost abend aber der ist erst am 02.01 und da sind wir auch im Urlaub.

    Habt Ihr da was vorzuschlagen???

    LG Kerstin
    Antwort
  • Christiane00
    Superclubber (129 Posts)
    Kommentar vom 19.12.2012 22:41
    Hallo Kerstin,
    ich habe jetzt eine dreijährige Tochter, also kein Kind mehr, das im Alter von 18 Wochen ist. Da der Babybrei aber für Kinder ab 4 Monaten ist, gibt es eigentlich keine bessere Variante. Und das er dick macht, stimmt doch gar nicht. Die Kinder nehmen in diesem Alter sowieso viel mehr zu, und nehmen das ganze aber auch sehr schnell wieder ab, weil sie wachsen und sich bewegen. Du gibst ihm Mittags Gemüsebrei aber was ist denn mit einem Glässchen abends, seit wann ist der süß? Ich habe meiner kleinen als sie im Alter von 4 Monaten war Brot ohne Kruste (natürlich sehr weiches Brot) und dann Leberwurst drauf. Also sie wollen ja auch etwas normales Essen. Nicht Erschrecken, er kann sich auch beim Ersten Mal verschlucken. Aber keine Panik!!!!! Auf den Rücken klopfen und gut ist. Reisflocken würde ich jetzt abends nicht unbedingt geben. Es gibt extra von Hipp/Alete/etc. diese Päckchen mit "Grießbrei" oder den Alternativen Reisflöckchen. Das habe ich aber eher zum Mittag gegeben. Kannst aber auch selbst Obst in den Mixer machen und kleinmixen. Ich hab der Kleinen früher auch gern diesen Kinderbrei gegeben. Dann ein bisschen Apfelmus dazu und gut. Es gibt ja diese Obstbecherchen von Hipp. Da einfach ein halbes dazu gegeben und den Rest als Nachtisch. "Gute Nacht!" Brei nennt sich der Eine. Oder "Reisflockenbrei". Der Gebrauch steht drauf. Und dann gibt es von Hipp diese "Obstpause", die meinte ich mit Obstbecherchen. Einfach ein halbes rein und der Rest als Nachtisch. Lass den Kleinen abends einfach mal an einem Stück Apfel rumlutschen. Oder mix eine Karotte klein und misch ein paar Kartöffelchen dazu. Man kann soviel selbst machen. Hoffe ich konnte dir helfen!.
    Liebe Grüße Christiane
    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1131 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 15:59
    Hallo Danke für den Lieben Tip. Nico ist jetzt 21 Wochen und Mittags koche ich für ihn und abends bekommt er Gries mti Obst oder auch mal ne karotte mit Kartoffel.
    Antwort
  • mamiii25
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 05.03.2013 10:24
    Hi Kerstin,

    bei meinem Kleinen war das bisschen anders. Wir sind langsam an die Nahrungsumstellung ran gegangen. Seine Mahlzeit am Mittag hat er immer zu sich genommen, aber irgendwann wollte ihr Abends auch noch etwas. Anfangs wussten wir nicht genau, was und wie viel wir ihm geben sollen, doch dann haben wir uns im Internet umgeschaut und gelesen, dass man am besten nicht ganz mit der Milch aufhört und gaben ihm dann Milchbrei als Abendbrei. Er hatte sich auch nach kurzer Zeit daran gewöhnt und konnte es gar nicht abwarten sein Abendessen zu bekommen und das Beste daran ist, nachts steht er auch nicht mehr so oft auf. :) (diesen Tipp mit dem Milchbrei habe ich von der Jungen Mutti, danke!) http://www.jungemutti.de/essen/babynahrung-umstellen-auf-beikost/
    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1131 Posts)
    Kommentar vom 06.03.2013 11:20
    HI Danke für den Tip aber Nico bekommt schon seid 10 Wochen Abendbrei. Am anfang habe ich Ihm Reisflocken gegeben die er aber nicht mehr mag. Habe Ihm zwischen durch auch Milchbrei gegeben was er auch gerne gegessen hat aber seid gestern will er den auch nicht mehr. Es ist schwer Ihn zu füttern da er immer den Kopf weg dreht oder den Mund nihct aufmacht will ja auch nihct zwingen aber essen muss er ja, und jetzt weiss ich nicht was ich machen soll. Ne Freundin gibt Ihrem Sohn Abends seid zwei Wochen schon Brot und er ist 2 Wochen älter als Nico soll ich das auch schon langsam anfangen????

    LG
    Antwort
  • Arwen86
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 29.03.2013 08:48
    Meine Maus isst von Beikostbegin an Abends Brot. Bzw. isst sie sowieso von Anfang an bei uns mit (halt ohne Slaz und ohne Zucker) Brot und Gurke waren ihr ersten Lebensmittel ;)

    Keine Angst, einfach mal eine Scheibe Brot mit Butter oder Mandelmus auf den Tisch legen, dazu ein bisschen Gemüse und den Kleinen entdecken lassen.
    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1131 Posts)
    Kommentar vom 29.03.2013 09:59
    Danke, ich werde es mal ausprobieren
    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1131 Posts)
    Kommentar vom 29.03.2013 10:01
    Achja ich hatte angefangen ihm abends Brot zu geben aber nach ner stunde kam er wieder und hatte hunger, hatte ihm dann die Flasche gemacht...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.