My Babyclub.de
Er will nicht.....

Antworten Zur neuesten Antwort

  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1136 Posts)
    Eintrag vom 10.12.2012 11:53
    Hallo Ihr lieben...

    Nico ist jetzt 19 Wochen alt und will einfach nicht auf dem Bauch liegen, er kann seinen Kopf zwar perfekt halten aber er stützt sich einfach nicht mit den unterarmen ab. Ich habe gelesen das die das so ab dem 4 Monat schon machen sollten. Und er dreht sich auch noch nicht selber vom Rücken auf den Bauch. Im RBK ist ein Junge 15 Wochen und er kann das schon richtig gut.
    Ist das schlimm das er es noch nicht so kann oder macht????
    Er liegt auch viel auf der Krabbeldecke damit er viel freiraum hat.
    Wenn ich Ihn hinstelle hat er richtig viel kraft und hält die Beine richtig gestreckt.

    Kennt das jemand???
    LG Kerstin
    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1136 Posts)
    Kommentar vom 07.01.2013 12:50
    Hallo vielen danke für deine Antwort.
    Nico ist jetzt 23 Wochen und kan sich nur vom Bauch auf den Rücken drehen und sich vom Rücken auf die Seite wo er auch liegen bleibt und nicht zurück rollert. Ich sehe ja das er wenn erauf den Rücken liegt es unbedingt will. Naja morgen muss ich eh zum Osteopathen, weil er ja die Arme wenn er auf den Bauch liegt nach hinten legt.

    Ist doch nicht schlimm für den langen Text....

    Lieben Gruß Kerstin
    Antwort
  • Doritchen
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 25.02.2013 09:47
    Oh man wieder mal das typische "ich habe gelesen das könne manche mit xx Wochen"...

    Macht euch doch nicht so einen Streß wegen solch banalen sagen und + - ein paar Wochen.

    Sieht man ja wiedermal am Beispiel von Yve.

    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1136 Posts)
    Kommentar vom 25.02.2013 10:33
    HI das hat sich ja schon erledingt. Nico wird heute 7 Monate und seid letzter Woche kullert er durchs Wohnzimmer. Waren heute auch bei der U5 und er ist super entwickelt. Er ist bei Gewicht und größe genau auf der Mittellinie und beim Kopf etwas drunter. Sie sagte nur, da er abends nach dem Brei noch 80 ml Flasche bekommt, das ich die weglassen sollte aber wenn er die noch will bekommt er die auch noch.

    LG
    Antwort
  • monika1
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2014 12:01

    ist für die Kleinen zunächst etwas anstrengend, deshalb auch das "Meckern".

    Hier ein paar Vorschläge: Ich lege meinen Kleinen häufig "übers Knie". Setz dich ganz normal aufs Sofa und leg ihn quer über deine Beine. Das hat den Vorteil, dass sie dadurch recht viel sehen kann und das ganze etwas interessanter ist, als nur auf dem Boden zu liegen. Dies ist übrigens auch eine ganz gute Lage, wenn du am Essenstisch sitzt, so hast du nämlich zeitweilig beide Hände frei.
    Ansonsten kann ich dir noch empfehlen, sie auf ein Kissen zu legen (ca. 40Winkel), denn dadurch ist ebenfalls ihre Sicht besser. Du kannst auch noch etwas davor stellen (z.B. ein Spieltrapez), dann können sie damit spielen.
    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1136 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2014 13:31
    Danke für deine Vorschläge aber Nico ist schon 18 Monate und Läuft durch die Gegend.
    Antwort
  • kleo1987
    Superclubber (338 Posts)
    Kommentar vom 11.02.2014 10:47
    Hey,

    ähm versuch es mal damit, dass ihr euch gemeinsam Bilderbücher oder ein kurzen Film auf dem Tablet anschaut und dann beide auf dem Bauch liegt und er in den Unterarmstütz kommt. ( ich weiß blöder Vorschlag, wenn grad wieder ne Kugel wächst) Wichtig dabei ist es die Beine des Kindes etwas breiter zu lagern (Froschstellung)
    Für Kinder ist das oft sehr unangenehm, da das Becken in die andere Richtung gedrückt wird und somit der Stützapparat für den Kopf anders ausbalanciert werden muss.

    Das Überstrecken der Beine ist ebenfalls ein Indiz dafür, dass er noch nicht zu seinem richtigen Körpertonus gefunden hat. Eine gute Physiotherapeutin oder Bobath-Therapeutin kann da helfen, wenn es sich nicht bald legen sollte.

    Viele schreiben hier man soll sich nicht so an die Zahlen halten... ich kann euch verstehen liebe Mütter, und natürlich sollen sie nicht als Gesetz angesehen werden. Trotzdem dienen sie als Richtwerte und sollten sowohl von den Eltern und Ärzten erst genommen werden.
    z.B. ist eine Entwicklungsverzögerung von bereits einem Halben- bis Dreivierteljahr nur noch sehr schwer für die Kinder aufzuholen und natürlich gibt es Kinder, die dann plötzlich doch alles können, aber es zeigt sich dann später meist doch irgendwo ein Restdefizit, wenn sie ihre "Schwachstellen" nicht ordentlich abgebaut haben. Diese müssen dann auch nicht unbedingt für Laien mit dem eigentlichen damaligen Problem in Verbindung gebracht werden können.
    Sowohl Ärzte und auch manche Eltern schieben das dann gerne weg und meinen es "verwächst" sich noch. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur sagen, dass kommt bei den wenigsten Kindern wirklich so vor, dass keine anderen neuen Defizite dazu kommen.

    Meist kann man sich auch in einer Physiotherapeutenpraxis die auf Kinder-BobathTherapie spazilisiert ist erstmals kostenfrei beraten lassen, so dass jemand der darauf wirklich spezialisiert ist eine Einschätzung gibt. Denn je länger man manche Dinge auch vor sich hindümpeln lässt, desto länger dauert später auch die Behandlung.
    Wenn manche frühzeitig kommen würden, wären sie locker bei der Hälfte der Stunden durch mit dem Thema.



    Wie gesagt ist nicht böse gemeint, ich sprech nur aus meiner Erfahrung.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.