My Babyclub.de
Aufs Töpfchen mit 16 Monaten???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Eintrag vom 11.12.2012 11:10
    Hallo

    mein Sohnemann ist jetzt 16 Monate alt
    und er zeigt seit ein paar Wochen großes Interesse daran wenn ich aufs Klo gehe
    und daran was da genau passiert.

    Nun überlege ich ob es an der Zeit ist ein Töpfchen anzuschaffen,
    ihn einfach mal drauf zu setzten und probieren zu lassen
    und mal zu sehen was so passiert...

    Nur, kann ein Kleinkind mit 16 Monaten überhaupt schon begreifen was das soll,
    oder überfordere ich ihn damit?
    Ich habe sicher nicht den Anspruch das er jetzt in nächster Zeit sauber werden muß,
    jedoch ein wenig Angst den richtigen Zeitpunkt zu verpassen.

    Habe schon so unterschiedliche Dinge gelesen: nicht vor 2 Jahre, spätestens mit 18 Monaten, mit 14 Monaten sauber und trocken, mit 4 Jahren noch Pampers-Kind, bin etwas verwirrt...

    Es einfach mal zu probieren kann doch nicht schaden, oder?

    Danke für einen Rat
    Eva mit Julius
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 11.12.2012 17:46
    Also probieren kannst du es ja mal und wenn er dann nicht will, auch gut. Irgendwann wird das Töpfchen dann schon zum Einsatz kommen.
    Meine Tochter ist jetzt 2,5 Jahre und hat vor ihrem 2. Geburtstag auch immer abends Pipi in ihr Töpfchen gemacht und hat unter tags gesagt, wenn sie musste, nur war es da meist zu spät, bis sie ausgezogen war.
    Nach kurzer Zeit war das Interesse aber verflogen, obwohl wir sie immer überschwänglich gelobt haben, wenn was im Töpfchen war. Das fast ganze letzte halbe Jahr wollte sie überhaupt nicht mehr drauf und ich lass sie einfach und dränge oder zwinge sie zu nichts. Im Frühjahr werde ich allerdings anfangen sie zu Hause ohne Windel laufen zu lassen, damit sie es merkt und eben irgendwann trocken wird, aber bis dahin kein Stress. Ich finde das hält sich alles noch im Rahmen.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 12.12.2012 20:06
    Hallo Eva
    Also, im Prinzip spricht ja nichts dagegen mal ein Töpfchen zu kaufen und den Kleinen draufzusetzen. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das noch zu früh finde. (wird ihn aber bestimmt auch nicht traumatisieren, wenn du ihn draufsetzt, hihi). Wir hatten bei unserm Grossen auch so um die 20 Monate das Töpfchen gekauft...und ich war schon ganz gespannt wie das alles gehen wird und so...er ist auch anfangs immer mal wieder drauf, einmal sogar gross drauf gemacht (aber eher durch Zufall). Dann kam der Winter, wir sind umgezogen und ich wurde schwanger (ich war nicht gut un der SS) und wir haben es einfach mal wieder sein lassen...und es war auch in meinen Augen richtig....denn genau kurz vor seinem 3. Geburtstag hat er von heute auf morgen beschlossen keine Windel mehr zu tragen....und das ohne Training vorher oder sonst was. Einfach so...ich war anfangs skeptisch...doch es war so. er hatte es so beschlossen und er war trocken... :-) Deshalb mein allgemeiner Tipp: einfach sich vom Kind leiten lassen...kein Stress und einfach nach dem Rhythmus des Kindes gehen ;-)
    Viel Spass
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 12.12.2012 20:08
    Oh ja, ich vergass noch: mein Kleiner ist jetzt auch 16 Monate alt und ist auch an allem interessiert, auch an der Toilette und alles was dazugehört ;-) Vor allem wenn der Bruder dann mal aufs Klo muss...trotzdem kann ich mir nicht vorstellen ihn nun aufs Töpfchen zu setzen, da ich denke, dass er es einfach noch nicht verstehen würde. Er ist ja sowieso an allem interessiert...ist halt das Entdeckeralter aber er würde mich wohl total doof anschauen schätze ich wenn ich nun mit so nem Topf kommen würde ;-)
    LG
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 12.12.2012 20:48
    @Patty01
    @Schneewittchen87

    Danke für eure Meinung dazu

    habe ja auch nicht vor jetzt so richtig damit anzufangen,
    werde aber wohl eins kaufen und einfach mal sehen was passiert
    und sonst räum ich es halt nochmal web,für ein halbes Jahr oder so ...
    Antwort
  • engelchen73
    Superclubber (195 Posts)
    Kommentar vom 02.01.2013 20:20
    Wir haben gar kein töpfchen gekauft und haben unseren Sohn dire´kt die Toilette gezeigt. Zuerst hat er sich mit ca 1,5 Jahren nur draufgesetzt. Dann wurde es ihm unheimlich und wir haben seine Hose ein paar mal angelassen (einfach zum drangewöhnen). Immer wennn er wollte haben wir ihn auf die Toilette gesetzt und für das Erfolgserlebnis auch mal den Wasserhan angestellt. Das Pipi kam von ganz allein. Dann war mal wieder einige Wochen Pause und dann wollte er wieder auf die Toilette. Irgendwann klappte es dann mit dem Stuhlgang. Es dauerte nicht lange da hat er dann bescheid gesagt wenn er Aa musste. Hat natürlich nicht immer geklappt. Manchmal kam ja dann auch Pipi. Irgendwann merkte er dann auch wenn er Pipi musste, oft war es dann aber zu spät. Damit es schneller ging haben wir ihm die Pampers Trainers angezogen. Vor ein paar Wochen haben wir dann versucht die Pampers morgens ab zu lassen. Mal klappte es und mal ging es schief. Jetzt ist er 27 Monate und seit Weihnachten ist er tagsüber trocken.
    Viel Spaß beim üben :-)
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 07.01.2013 22:35
    Hallo

    Erstmal Danke für eure netten Antworten.

    Also,
    wir haben ein Töpfchen gekauft und es einfach mal ausprobiert...

    Julius hat von Anfang an super gerne und lange drauf gesessen
    und auch fast von Anfang an immer mal was reingemacht (PIPI).
    Jetzt nach fast 4 Wochen ist das Interesse etwas abgebbt (und er bleibt nicht mehr ewig drauf sitzen )
    aber ich setzte ihn immer noch vor und nach dem Schlafen drauf und so 1-2mal am Tag macht er euch was rein, und ist stolz wie Oskar.
    Ich denke solange er es toll findet machen wir das weiter so, und wenn er nicht mehr will muss er ja nicht.

    Würde mich über weitere Erfahrungsberichte freuen
    und gebe in 1-2 Monaten die nächste Statusmeldung durch.

    Liebe Grüße und Danke
    Eva
    Antwort
  • engelchen73
    Superclubber (195 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2013 19:56
    Das klingt doch gut Eva :-)
    Noch ein Tipp, unser Sohn schaut sich gerne ein Bilderbuch an auf der Toilette. Dadurch blieb er länger sitzen
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 13.02.2013 09:07
    Hallo

    ich habe ja die nächste Statusmeldung versprochen.

    Also Julius findet es immer noch toll aufs Töpfchen zu gehen, ich setzte ihn immer noch vor und nach dem schlafen darauf und noch zusätzlich morgens ein zweites mal nach dem Frühstück.

    Mittlerweile macht er jeden Tag was rein, also nicht jedes mal aber sehr regelmäßig und ist jedes mal so stolz wie Oskar, mittlerweile macht er auch mal "Groß" ins Töpfchen und findet das dann total interessant (steht dann sofort auf und möchte das untersuchen....)
    Natürlich ist er noch meilenweit davon entfernt trocken zu werden aber er ist ja auch gerade mal 1 1/2.

    Ich lass ihn einfach so wie er will, ohne Zwang und das klappt prima !
    Ich werde weiter Statusmeldungen posten.

    Lieben Gruß und Danke nochmal für alle eure Meinungen.

    Eva
    Antwort
  • Doritchen
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2013 14:19
    "Habe schon so unterschiedliche Dinge gelesen: nicht vor 2 Jahre, spätestens mit 18 Monaten, mit 14 Monaten sauber und trocken, mit 4 Jahren noch Pampers-Kind, bin etwas verwirrt... "

    Nichts gegen dich aber wenn ich solche Fragen lese..(Wo ist der "Brechen" Smiley?)

    Was soll denn bitte einem 1,5 jährigen Schaden wenn er aus eigenem Interesse mal auf dem Töpfchen Probesitzen will? Lass Ihn einfach, aller Wahrscheinlichkeit macht er es einmal, findet es nicht so toll und das Interesse ist wieder weg. Eventuell macht er schonmal aufs Töpfchen, vielleicht ist er da weiter wie andere...Aber das bekommt man nur durch probieren raus!!!

    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2013 14:37
    Danke Doritchen,

    genauso habe ich es ja auch gemacht und er findet es immer noch klasse auf Töpfchen zu gehen
    und solange er mag, lasse ich ihn.
    Mittlerweile macht er ja auch schon regelmäßig aufs Töpfchen und auch schon mal "Groß"
    und bis jetzt habe ich keinen "Schaden" an ihm feststellen können....*hihi*

    Ich wollte einfach nicht "falsch "machen, daher die Frage hier
    und habe mich dann von meinem Gefühl leiten lassen und einfach gemacht wie ich gedacht habe.
    Man ist beim"Ersten" einfach in so vielen Dingen unsicher und dafür sind ja diese Dikussionsforen da.

    Gruß
    Eva
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 17.04.2014 13:47
    Ohje, meine letzte Status Meldung ist ja ewig her... über ein Jahr....

    Das liegt wahrscheinlich daran das das alles bei uns kaum noch Thema war.

    Julius hat lange regelmäßig beim umziehen, vor und nach dem schlafengehen auf sein Töpfchen gemacht, irgendwann bin Ich angefangen ihn zu Hause ohne Pampers laufen zu lassen, aber der Erfolg war durchwachsen.

    Seit letztem Herbst hat er wieder auf einer Pampers bestanden, und ich hab ihn auch gelassen, hatte (wieder schwanger) nicht die Nerven oder Lust das "durchzusetzen"

    Seit 3 Wochen hat er jetzt die Kurve gekriegt und definitiv nur noch zum schlafen und wenn wir länger unterwegs sind eine Windel um. Er lässt die aber auch immer öfter trocken... :-)
    Also kann man sagen er ist jetzt tagsüber trocken (mit 32 Monaten oder 2J+8M), ihn mit 16 Monaten auf Töpfchen zu setzen hat ihm sicher nicht geschadet , aber schneller trocken geworden ist er dadurch auch nicht.

    Gruß
    Eva
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.