My Babyclub.de
Schilddrüsenunterfunktion! Suche Rat & Hilfe

Antworten Zur neuesten Antwort

  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Eintrag vom 18.12.2012 11:08
    Hallo Mädels!

    Ich bin schon ein wenig länger dabei!
    Mein Mann & ich üben jetzt schon seit 7 Jahren, fast 8.
    War schon bei verschiedenen Frauenärzte, jeder sagte leider was anderes, jetzt bin ich bei einem der mich auch ernst nimmt! Seit September bin ich da & habe ihm halt erzählt das wir schon sooooo lange üben, doch leider stellte sich bis jetzt noch nichts ein! Dann wurde mir Blut abgenommen, da stellte sich raus das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe, der Wert ist einfach zu Hoch um schwanger zu werden! Erst musste ich L-Thyrox 25 nehmen, dann 75 & jetzt seit heute 100!
    Dachte auch letzte Woche das ich schwanger sein könnte, habe es der Sprechstundenhilfe gesagt & hatte gleich mehr Blut entnommen, dann kam gestern die Nachricht das ich nicht schwanger sei, aber ich hatte mir so was schon gedacht!

    Jetzt suche ich Frauen oder gleichgesinnte denen es auch so ging/geht & mir ein wenig über deren Situation erzählen! Oder auch gerne wie lange es gedauert hat, bis der Schwangerschaftstest ein POSITIV angezeigt hat & was vielleicht auch sonst noch so unternommen wurde!

    War die ganze Zeit schon im Hibbel Forum unterwegs, aber da fühle ich mich jetzt so fehl am Platz, da ich ja keinen ES haben kann & ich wollte erst da wieder mitmachen wenn meine Schilddrüse sich eingependelt hat, also wen der Wert bei 1 liegt, bei mir liegt er jetzt bei über 3, ich glaube 3,45 hatte sie gesagt, aber weiß es nicht mehr so genau!!

    Also bitte, schreibt mir einfach wenn ihr was zum erzählen habt, freue mich über jede Antwort!

    LG Schmetterling85

    Antwort
  • Josi86
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 19.12.2012 08:15
    Hallo Schmetterling85,

    ich kenne das Problem insofern, dass ich seit nun 10 Jahren etwa Thyroxin nehme. Ich habe diese Thyreoditis Hashimoto, wo man zwischen Über- und Unterfunktion quasi hin und her schwankt.

    Ich versuche auch seit 3 Monaten schwanger zu werden und habe mich mit der Thematik dann auch intensiver beschäftigt, da man ja teilweise schreckliches liest.

    Nun habe ich gesehen, dass du die Tabletten erst 3 Monate nimmst. Dein Körper braucht sicher eine Weile, um richtig eingestellt zu sein. Das ist auch ein sich immer wieder ändernder Prozess, da die Psyche da auch ne Rolle spielt. Es ist gut, dass du die Diagnose jetzt bekommen hast und etwas tun kannst, aber du solltest deinem Körper etwas Zeit geben.

    Meine Ärztin, die meine Werte seit Jahren überprüft, sagt zu mir immer, dass ich das Leben nicht so schwer nehmen soll und möglichst entspannt an alles herangehen soll, dann kann sich auch meine Schilddrüse "entspannen". Mich vom Stress und Leistungsdruck nicht zerfressen lassen soll, da das ihrer Meinung nach ein Hauptproblem sei, weshalb es immer mehr Schilddrüsenprobleme gibt. Es ist sozusagen ein Zivilisationsproblem.

    Du solltest wirklich regelmäßig deine Einstellung überprüfen lassen.

    Seit wann konntest du Anzeichen einer Unterfunktion an dir wahrnehmen?
    Müdigkeit, Lustlosigkeit, Abgeschlagenheit, Haarprobleme, talgige Haut z.B. ?

    Ich habe vor 10 Jahren stark unter Antriebslosigkeit, Heulkrämpfen und Lustlosigkeit gelitten, weshalb mich meine Mutter zum Arzt schickte, da ihr das alles komisch vorkam. Ich denke, ich konnte daher relativ schnell agieren.

    Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. Hoffe aber auch, dich nicht unnötig verunsichert zu haben. Ich bin ja auch kein Arzt, kann nur meine eigenen Erfahrungen reflektieren und weitergeben.

    LG Josi86


    Antwort
  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Kommentar vom 19.12.2012 09:14
    hallo josi86!

    ersteinmal danke für deine antwort!

    also ich selber hatte es eigentlich gar nicht so gemerkt! ich war beim FA & meinte das wir seit 7 jahren üben & wir nicht genau wissen woran es liegt & da meinte er das wir als erstes die schilddrüse untersuchen lassen, daran liegt es meistens! also wurde blut entnommen & ein paar tage später lag das ergebnis vor!

    ich stresse mich jetzt auch nicht mehr! ich warte einfach ab was passiert! die letzten 2 wochen waren eh schon aufregung genug! weil ich ja dachte ich wäre schwanger & das ist ja doch nicht so! jetzt warte ich bis zum 29.01.13 ab, dann muss ich wieder hin & dann weiß ich ja mehr!

    aber eine frage habe ich noch!
    wenn man eine unterfunktion hat, hat man dann auch einen ES??
    also habe schon im netzt geschaut, aber irgendwie sind die sich da alle nicht so einig, die einen sagen man hat einen ES & die anderen sagen man hat keinen!

    ich merke grad das ich meine frage falsch formuliert habe, also noch mal!
    kann man einen ES wenn man bei unterfunktion noch nicht richtig eingestellt ist??

    lg
    Antwort
  • Josi86
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 08:08
    hallo Schmetterling85,

    das ist eine gute Frage...ich weiß bloß, dass ja die Schilddrüsenhormone mit einer ganzen Reihe Stoffwechselvorgänge zusammenhängen. Und dies wiederum hängt mit dem Hypotalamus im Gehirn zusammen. ich habe schon gelesen, dass eben diese Unausgeglichenheit im Hormonhaushalt dann auch Einfluss auf die ganzen Geschlechtshormone haben, weshalb es durchaus sein kann, dass das Hormon, welches ein Ei so heranreifen lässt, dass es letztlich springt, auch beeinflusst werden. Die Konzentration des Hormons könnte dann zu niedrig sein, sodass das Ei gar nicht erst auf Wanderschaft geht und man dann also keinen Eisprung hat.

    Es sind also einige ineinanderfallende Prozesse im Körper beteiligt.

    Ein Indiz für einen regelmäßigen Eisprung sind ja dann doch die Zyklen...sind diese jeden Monat relativ gleich und schwanken nicht sehr hin und her, dann ist auch ein regelmäßiger ES vorhanden.

    Wie gesagt, dass ist mein angeeignetes Wissen oder Halbwissen. Versuche doch deine Fragen mal zu notieren und bei deinem nächsten FA-Gespräch anzusprechen. Vielleicht konnte ich dich ja auf ein paar Dinge hinweisen, die du ansprechen kannst am 29.1.

    Mir tut es wirklich sehr leid, dass deine Hoffnungen nun schon recht lange unerfüllt blieben. Ich bin auch jeden Monat voller Hoffnungen und jedes mal enttäuscht, wenn es dann doch nicht geklappt hat.
    Deshalb wünsche ich auch dir alles Gute und hoffe, dass es mit der Anpassung so gut wie möglich funktioniert und auch dein Babywunsch erfüllt wird. Ich drücke die Daumen ! ;)

    LG
    Antwort
  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 09:30
    hallo josi86!

    danke für deine lieben worte!
    also mein zyklus schwankt sehr, das nervt voll!
    ich muss ja nur am 29.1. zum blutabnehmen & da treffe oder habe ja kein termin beim meinem FA & die sprechi kann mir auch nicht weiter helfen, ich habe das gefühl das die überhaupt keine ahnung hat oder sie will nicht mit mir reden, ach, auf jeden fall ist die komisch zu mir!
    hatte letzten zyklus auch mit ovus getestet, den ganzen zyklus & da war nichts!
    ich werde mich jetzt auch nicht mehr so stressen, es bringt ja nichts!

    wenn du willst kannst du gerne zu uns ins hibbel forum kommen, zur zeit aktuell ist der dezember, also wenn du magst, schau rein, da sind ganz nette & liebe gleich gesinnte! oder bist du da schon?? weiß es grad gar nicht so!!
    sorry, aber manchmal habe ich ein gedächnis wie ein sieb ;-)

    lg
    Antwort
  • Andrea777
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 09:54
    Hallo, eine gute Freundin von mir hat auch ebendieses Problem, und einen TSH-Wert (so heißt der doch?) von 4,2 gehabt, nun ist dieser aber dank der Einnahme von Jodetten bisher auf 2,1 abgesunken. Doch der Facharzt hat nun von der Einnahme von jodetten abgeraten, da dies die Schilddrüse noch mehr verkleinere. Si solle sich mit einem Präparat einstellen lassen. habt Ihr da Erfahrungen oder Tipps, die man beachten sollte?
    Antwort
  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 10:05
    hallo andrea777!

    also ich habe gleich von anfang an l-thyrox bekommen von meinem FA, war nicht bei einem facharzt, aber da wollte ich auch noch hin!
    von jodetten, habe ich bis jetzt noch nichts gehört, sorry!
    aber deine freundin möchte auch ein kind oder??

    lg
    Antwort
  • Josi86
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 10:07
    hallo,

    also ich kenne Jodetten nicht.
    hat der Facharzt denn nicht etwas verschrieben, was besser ist?
    Mir scheint, dass sie evtl. noch mal einen Arzt aufsuchen sollte, der besser bescheid weiß und sie auch besser beraten kann.

    TSH mit 2,1 ist eigentlich im Normbereich. Der muss nämlich zwischen 0,27 und 4,0 liegen.

    LG
    Antwort
  • Andrea777
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 10:18
    Danke für die Antworten.
    Ja, sie hat einen Kinderwunsch.
    Und ihr Arzt meinte, für eine Schwangerschaft sollte der Wert um 1 liegen.
    Und jodetten sind Tabletten mit höherem Jod-Gehalt, die durch die zusätzliche Zufuhr von Jod der Schilddrüse selbst auf die Sprünge helfen sollen, ohne künstliche Präparate.
    Und den Facharzt hat sie auch schon aufgesucht, der meinte eben, das mit den Jodetten sei keine gute Idee. Und nun solle sie bis zum nächsten Jahr erst einmal keine nehmen und sie bekäme dann einen Termin, wo ein Präperat verordnet werden soll.

    LG
    Antwort
  • Josi86
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2012 10:35
    Ja sie sollte auf den Facharzt dann hören. Mit dem ganzen Jod und so kann man für die Schilddrüse auch ganz schön falsch handeln, denke ich.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.