My Babyclub.de
Wollte nie Kinder, doch jetzt ist der Wunsch da

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Casperia
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 30.01.2013 15:38
    Hallo zusammen. Ich hoffe ich bin hier richtig, denn ich habe ein kleines Problem wozu ich gern ein paar Ratschläge brauchen könnte. Allerdings mss ich jetzt ein wenig weiter ausholen...
    Mein Freund und ich lernten uns im Mai 2008 kennen und sind seit dem 08.08.08 auch zusammen. Im Juli 2009 bin ich dann 550km zu ihm gezogen. Er wollte immer Kinder haben und für mich stand schon von klein auf fest, daß ich keine haben möchte was er auch wiederstrebend akzeptiert(e). Schon damals bin ich immer geflüchtet wenn meine Cousins oder Cousinen zu besuch kamen. Nun hat in diesem Jahr meine "Schwägerin in Spe" ihr 2. Baby bekommen und seit dem wir wussten daß sie das 2. Kind planen ging/geht mir auch meine "Schwiegermutter in Spe" auf die Nerven, daß sie von uns auch noch ein Enkel möchte. Ich habe dies immer sofort abgeblockt. Doch wenn ich dann meinen Freund mit seinen beiden Nichten sehe (5 Jahre und 7 Monate) und sehe wie seine Augen dabei funkeln wird mir ganz anders. Auch ich liebe die 2 Süßen abgöttisch. Ich bin nun 33 Jahre alt und so langsam spüre ich meine innere Uhr ticken und verspüre auch den Wunsch 1 Kind zu bekommen. Doch nun habe ich einige Probleme:

    -dadurch, daß ich immer und überall das Thema "Ich und Kind" abgeblockt habe, geht mein Freund natürlich immernoch davon aus, daß ich keins haben möchte
    -mein Freund ist nun schon seit 1,5 Jahren krank, ich hoffe daß im Mai im Krankenhaus endlich mal festgestellt wird, was ihm denn nun fehlt, denn von einer genauen Diagnose ist bis heute keine Spur zu sehen. Und aus diesem Grund ist er auch schon in psychologischer Behandlung.

    Wie bringe ich ihm das denn nun am besten bei, daß ich nun auch einen Kinderwunsch habe ohne ihn psychisch noch mehr zu belasten? Ich möchte uns den Wunsch doch so gern erfüllen.
    Wir hatten letztens mal über Heirat geredet und da meinte er, daß es für ihn nur in Frage kommt wenn Kinder mit im Spiel sind und da ich ja keine haben wollen würde, gäbe es auch keine Hochzeit (scherzhafter Ton).

    Ich bin zur Zeit völlig überfordet wie ich das ganze nun anstellen soll. Das ganze geht mir schon seit knapp 4 Monaten durch den Kopf und ich habe es mir wirklich sehr gut überlegt. Finanziell würde es auch funktionieren, da ich einen festen Job habe, auch wenn es einige Abstriche bedeuten würde.
    Antwort
  • Hase81
    Very Important Babyclubber (600 Posts)
    Kommentar vom 30.01.2013 16:10
    @Casperia: Ich würde da total offen mit Deinem Freund reden. Ich denke, dass er darüber total happy ist das Du Dich umentschieden hast und Dir vorstellen kannst, mit ihm Kinder zu bekommen. Ich würde ihm aber auch gleich in dem Gespräch klar machen, dass Du das ganze ohne jeglichen "Druck" machen möchtest. Zu mal ja auch die Erkrankung Deines Freundes nebenbei eine Rolle spielt. Einfach die Pille absetzen (Oder mit was Ihr momentan verhütet) und dann ganz normal weiterleben wie bisher und gar nicht groß darüber nachdenken.
    Aber die Besten Voraussetzungen habt Ihr doch : Ihr wollt jetzt beide ein Kind. Ich würde an Deiner Stelle so schnell wie möglich mit ihm darüber reden. Wenn Du schon 4 Monate darüber nachdenkst. Ist das schon eine ganz schön lange Zeit
    Erzähl doch dann mal, was bei Eurem Gespräch rausgekommen ist.
    Antwort
  • juleika
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 30.01.2013 16:46
    Nur weil man immer auf einem Standpunkt beharrt hat, heißt das nicht, dass man sich nicht doch vom Gegenteil überzeugen lassen kann. Dein Freund wird dich nicht dafür verurteilen, dass du "schwach" geworden bist, und von deinen Prinzipien abgewichen ist, im Gegenteil, er wird sich bestimmt riesig freuen, schließlich war es immer sein Wunsch. Ich weiß ja nicht, was genau sein gesundheitliches Problem ist, aber ich frag mich, wieso ihn das belasten sollte, das ist doch eine frohe Botschaft, die du ihm überbringst!
    Ich finde den Tipp von Hase81 genau richtig, red mit ihm darüber und wenn ihr euch einig seid, lasst einfach die Verhütung weg und macht euch keinen Stress!

    Ich bin gespannt, was dabei rauskommt, erzähl mal!

    Alles Gute!
    juleika
    Antwort
  • sweetchili
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 30.01.2013 17:40
    hi casperia :)

    kann mich juleika und hase nur anschließen.
    vielleicht geht es deinem partner mit dieser positiven nachricht sogar physich besser.

    muss dir ehrlich sagen, bei mir war es so ähnlich, habe lange gesagt ich brauch kein kind, nur streß, abhängigkeit usw. unsere wirtschaftslage und auch die zukunft, sieht doch immer schwieriger aus, für die kleinen. aber dann mit einmal fing ich auch anders an zu denken. ist doch toll so ein kleiner wurm und es ist ja auch nen höhepunkt im leben. außerdem sind wir finanziell ganz gut dran und für mich wäre es beruflich auch kein problem. also warum nicht.

    schreib doch mal wenn du dich getraut hast?
    Antwort
  • sweetchili
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 30.01.2013 17:44
    ach du schreck meinte psychisch, lach
    Antwort
  • Casperia
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2013 07:15
    Vielen Dank für die Tips. Ich werd das dann wohl die Tage mal in Angriff nehmen.
    Klar habt ihr Recht, daß er sich wohl freuen wird...aber zur Zeit ist er mehr ein "Häufchen Elend" zuhause, da er seit den 1,5 Jahren von Arzt zu Arzt geschickt wird wie ein Versuchskaninchen. Da er "nur" das Krankengeld nach Hause bringt und nichts mit mir groß unternehmen kann, fühlt er sich minderwertig und fragt sich jedes Mal wieso ich überhaupt noch da bin. Zur Krankheit: Er kann seit 1,5 Jahren nicht laufen weil ihm sofort die Füße weh tun. Das MRT lautete: Verdacht auf Morton Neurom, dies schließen die Ärzte den Symptomen zu Folge aber aus. Nun soll sich im Mai eine Uniklinik kümmern und ihn komplett durchchecken besonders die Neurochirurgie.
    Antwort
  • Casperia
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2013 09:42
    Das ist ja toll, da wünsche ich Dir auf jeden fall alles Gute und ganz viele verdutze Gesichter :) Ich würde das auch nicht an die große Glocke hängen sondern warten bis man es sieht. Ist immerhin ne Sache zwischen mir und meinem Freund, der rest wirds dann schon sehen. Außer meine Eltern, denen würde ich per Mail nen Ultraschallbild schicken, da sie ja knapp 600km weg wohnen. Ich glaub meine Mutti würde umfallen wenn sie das sehen würde :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.