My Babyclub.de
Heiraten - ja oder nein?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Annie_MJ
    Powerclubber (52 Posts)
    Eintrag vom 17.02.2013 00:02
    Hallo ihr Lieben,

    wie steht ihr zum Thema heiraten? Unser Baby ist unterwegs und ich weiß einfach nicht, ob ich heiraten will oder nicht.
    Ich liebe meinen Freund, keine Frage, und natürlich will ich auch für immer mit ihm zusammen bleiben, aber ob das so hinhaut, wie man sich das vorstellt, das weiß man ja vorher nie. Irgendwie hab ich das Gefühl, uns beiden da eine Verpflichtung aufzudrücken und das klingt gar nicht mehr romantisch. Ich möchte irgendwie, dass wenn wir vielleicht trotzdem irgendwann nicht mehr glücklich sind, wir uns trennen können ohne soviel Hick-Hack. Ich möchte irgendwie, dass sich jeder trotzdem "frei" fühlt und mit dem anderen zusammen bleibt aus Liebe, nicht aus Pflichtgefühl. Das klingt jetzt vielleicht irgendwie doof, aber so kann ich am besten in Worte fassen, was mir so im Kopf rumspukt.

    Also würde ich auf der einen Seite es gerne einfach so belassen, wie es ist. Aber auf der anderen Seite kommen dann so Bedenken, ob ich es nicht irgendwann doch lieber will, verheiratet sein meine ich. Von manchen Aspekten her ist es vielleicht ja doch auch besser. Ich weiß es nicht.

    Und dann ist da noch die Sache mit dem Nachnamen. Ich will, dass mein Baby meinen Nachnamen bekommt. Aber mein Freund will das natürlich auch. Super Streitpunkt :-(
    Verlobt sind wir seit meiner letzten Schwangerschaft, die in der 10ten Woche mit einer FG endete. Aber seit dem ich wieder schwanger bin, haben wir das Thema bisher noch nicht angesprochen, mein Freund denkt aber vermutlich, dass wir auf jeden Fall heiraten. Echt traurig, dass ich's nicht mal fertig bringe, ihm gegenüber meine Gedanken mitzuteilen :-(

    Wie seht ihr das? Gibt's nochmal jemanden, der sich so unsicher ist wie ich? Oder bin ich damit ganz alleine und ihr seid alle verheiratet?

    Bin ratlos.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 17.02.2013 17:33
    Hallo,

    also ich denke man sollte nicht nur heiraten weil ein Baby unterwegs ist! Andererseits spricht ja auch nichts dagegen wenn ihr euch liebt und sowieso bald eine Familie seid, eine Garantie wirst du so oder so nie haben. Aber wenn du zweifelst, ich weiß nicht, ob ihr dann nicht doch lieber warten solltet? Mit dem Nachnamen ist natürlich so eine Sache, wie ist das denn wenn das Baby erstmal deinen bekommt und ihr irgendwann heiratet? Dann bekommt das Baby doch auch seinen und ihr hättet alle den selben. Sollte es aber nicht zur Hochzeit kommen, dann ist dein Freund da natürlich wiederum im Nachteil, oder umgekehrt... Du solltest aber unbedingt mit ihm darüber reden, gerade wenn er davon ausgeht dass ihr nun wirklich heiratet! Und mit dem Namen wird sich schon eine Lösung finden, ihr seid ja nicht das einzige unverheiratete Paar mit Baby. ;-) Lass mal hören wie ihr euch entscheidet!

    LG
    Antwort
  • Christiane00
    Superclubber (129 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2013 14:01
    Liebe Annie,
    ich denke, dass es kein Grund und kein Muss ist, zu heiraten, nur weil du schwanger bist und das Baby kommt. Bei uns stand Heiraten an erster Stelle, bevor wir eine Familie gründen. Aber, das muss ja nicht immer sein. Man ist nicht nur eine Familie, wenn man verheiratet ist, aber es spielt natürlich bei euch mit, wie das Baby dann mit Nachnamen heißt. Und ich denke du willst heiraten, aber bist dir noch nicht so sicher, ich finde du solltest da trotzdem mal mit deinem Freund reden, da ihr ja schon verlobt seid. Aber so eine schnelle Aktion finde ich auch nicht unbedingt gut oder schön. Ihr könnt genauso gut heiraten, wenn das Baby da ist, ob vor oder hinterher ist doch völlig egal :-) Natürlich ist es dann wieder die Frage, Unterkunft, wer passt auch das Kind auf, aber darüber kann man sich ja mal Gedanken machen. Und trinken, kannst du dann als Schwangere auch nicht ! Und wenn ihr nicht heiratet, und euch dafür entschieden habt, ist doch egal. Persönlich finde ich es schöner dass Paare verheiratet sind und ein Baby haben, aber das soll jetzt auch kein schlechtes Omen für dich sein !! Rede mit deinem Partner, das ist gerade das Wichtigste. Wann kommt denn das Baby? Ihr könnt jetzt anfangen mit der Hochzeitsplanung, einen Babysitter suchen und dann ist alles fertig, und ihr könnt heiraten, das Baby ist untergekommen und es ist alles perfekt.
    Grüße
    Antwort
  • Doritchen
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2013 14:13
    Egal was wir dir jetzt für Tipps geben, das ist eine Sache die du erstmal mit dir, und dann MIT deinem Freund klären musst. Da können dir Ratschläge von "fremden" bestimmt nicht viel helden.

    Alles gute für die Schwangerschaft

    Vielleicht doch ein Tipp: Nichts überstürzen!
    Antwort
  • Mausi-Mami
    Very Important Babyclubber (628 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2013 14:54
    Hallo Annie_MJ,

    also wir haben erst nach der Hochzeit geheiratet. Hochzeit war eigentlich nicht geplant, da mein Mann schon eine Scheidung hinter sich hatte bevor wir zusammen gekommen sind und eigentlich nie wieder heiraten wollte. Aber, als wir dann wussten, dass unser Zwerg unterwegs war und wir dann einige Zeit danach unseren Zwerg in Händen hielten, hat er mir doch einen Heiratsantrag gemacht. Wir haben dann nach 1 1/2 Jahren nach der Geburt geheiratet. So eine Hochzeit muss ja auch gut vorbereitet sein, wenn man den ganzen SchnickSchnack möchte. Außerdem wollten wir dass unsere Tochter Brautmädchen macht und dann schon laufen kann (eine Woche vor der Hochzeit hat sie zum Laufen begonnen).
    Im Nachhinein haben wir das Richtige gemacht!
    Achja und wegen der rechtlichen Seite. wir waren beim Jugendamt und mein Mann hat die Vaterschaft noch während der Schwangerschaft anerkannt (Nasciturus (also ungeborenen)Vaterschaftsanerkennung). Dann kann das Kind auch bei der Eintragung im Standesamt den Namen vom Papa annehmen oder auch den von der Mama, das ist dann egal. Und beide Eltern haben von anfang an das gemeinschaftliche Sorgerecht.
    Antwort
  • Kavo
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 19.02.2013 15:25
    Noch ein Tipp: Wenn man heiratet, bis das Kind 5 ist, wird der Ehename beim Kind in der Geburtsurkunde eingetragen als Geburtsname.

    Wir sind schon 10 Jahre zusammen, haben einen 2 jährigen Sohn und Kind Nr. 2 kommt im Juli... Wir sind (immer noch) nicht verheiratet... Wir haben schon viele Hochzeiten und leider auch Scheidungen im Freundeskreis miterlebt. Daher ist irgendwie immer einer von uns beiden skeptisch, ob es nicht doch Unglück bringt, wenn wir etwas an unserer Situation ändern. Wir sind total glücklich und fröhlich als Paar und Familie... Mein Partner hat auch schon die Vaterschaft vor der Geburt anerkannt und wir haben das Sorgerecht geteilt. Also für die Kinder ist gesorgt. Todesfallmäßig haben wir privat vorgesorgt. Vielleicht finden wir den Zeitpunkt zum heiraten noch, oder eben nicht ;-)! Hauptsache wir lieben uns und sind glücklich!

    Ach ja, die verwunderten Fragen zum Familienstand werden mit der 2. SSW übrigens nicht weniger...
    Antwort
  • KatharinaBlumfeld
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2013 11:20
    Vielleicht kommt ja für Euch auch eine eheähnliche Gemeinschaft in Frage. Da gibt es doch einige Modelle,... (kenne mich da nicht aus aber da findest Du im Netz sicher gute Erklärungen).
    Antwort
  • Jazzman
    Very Important Babyclubber (1018 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2013 11:34
    Hallo zum Thema heiraten kann ich nur sagen, jedem das seine. Heiraten ist schön. Aber ne Scheidung ist nicht so schön und da stecke ich mitten drin. Ich habe daraus fürs leben gelernt. Wer unbedingt heiraten will, der sollte mit seinem Partner im Vorfeld einen Ehevertrag machen. Ich weiß das es vielleicht nicht so romantisch ist oder auch Zoff geben kann.... Aber ich Rate euch macht das. Die Beziehungen die sich nicht mit dem Thema Ehevertrag auseinandersetzen können ist die Heiratsurkunde nicht Wert. Jede 2-3 ehe wird geschieden.
    Ich bin mitten drin ohne Ehevertrag... Und es ist nicht schön, es ist hart es ist verdammt teuer und es sind keine Kinder oder Immobilien im Spiel. Und trotzdem macht es einen psychisch und physisch und finanziell fertig. Ich werde auf Unterhalt verklagt obwohl mein ex ne eigene Firma hat.

    Ich Sage auch nicht das ich nie mehr heirate. Weil es echt ein schönes fest war und alles perfekt... Aber nie mehr ohne Ehevertrag . Liebe Grüße jazz
    Antwort
  • bigmamanbg
    Very Important Babyclubber (700 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2013 15:05
    Ich hab mit 19 geheiratet hatte 2 Kinder und wurde 2001 geschieden!!! Heute denke ich mir: Hätte ich nur nie geheiratet!! Seit 8 Jahren habe ich jetzt einen neuen Partner, aber ich bin mir immer noch nicht sicher ob wir heiraten oder nicht. Das ist ein großer Schritt der mit viel Kraft und auch mit Chaos enden kann! Und auch ohne Hochzeit haben wir 2 gemeinsame Kinder!
    Antwort
  • bigmamanbg
    Very Important Babyclubber (700 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2013 15:09
    Ach noch etwas wegen dem Nachnahmen. Die Kleinen haben auch den Namen vom Vater, das ght auch ohne Hochzeit!
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2014 13:54
    Ich weiß das Thema ist hier uralt aber ich muss da mal was loswerden.ich bin jetzt das zweite mal verheiratet und bin es gern ich hätte früher auch nicht gedacht das sich das zusammengehörigkeitsgefühl verändert aber das hat es,Es hat sich verstärkt.und das tut gut.natürlich muss man nicht heiraten wegen eines Babys aber eure Überlegungen bezüglich Scheidung und trennen ohne hick Jack verstehe ich nicht.wenn ich heirate und es geht schief lass ich mich scheiden das kostet Geld und Nerven ist dann aber rum.wenn ich ein gemeinsames Kind habe bin ich für immer aneinander gebunden.wenn man sich dann trennt muss man in Kontakt bleiben und sich beim gemeinsamen sorgte auch immer wieder miteinander auseinander setzten.dann spielt es auch ne Rolle wenn neue Partner ins Spiel kommen und selbst wenn die Kinder erwachsen sind haben sie trotzdem Geburtstag,heiraten oder machen einen zu Oma und Opa.Eltern ist man ein leben lang ein Ehepaar nicht unbedingt.ich habe zwei Kinder aus erster Ehe und ich weiß wie schwer das alles ist ,da War die Scheidung das kleinste.also wenn ich mich entscheide mich mit einem Kind für immer aneinander zu binden warum dann so eine sorge wegen der heirat???ich dachte damals auch nicht das ich mal geschieden werde.und doch bin ich heute wieder sehr glücklich verheiratet.und da mein mann meinen Geburtsnamen angenommen hat so wie auch meine großen Kinder heissen .ist es auch für die grossen irgendwie toll gewesen eine richtige Familie zu sein.und damit hab ich Grad meine Jungs zitiert.klar ist man auch ohne Trauschein ne richtige familie.
    Antwort
  • paysandisia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 18.03.2014 14:35
    Wenn du so stark über eine Hochzeit nachdenken musst und so ins Zweifeln kommst, ist für euch vielleicht noch nicht der richtige Zeitpunkt gekommen. Zwar seid ihr schon verlobt, was ja normalerweise eine Hochzeit nach sich zieht, jedoch ist eine Verlobung kein Zwang für eine Ehe. Du solltest es wirklich wollen, dich darauf freuen und nicht daran zweifeln. Deshalb würde ich dir raten noch zu warten. Euer gemeinsames Kind würde ich jedoch erstmal den Nachnamen von dir geben und wenn ihr dann irgendwann heiraten solltet, könnt ihr beide den Namen von deinem Mann annehmen. Ansonsten gibt es da bei einer vorherigen Trennung diverse bürokratische Probleme, wenn dein Kind den Nachnamen von dir wieder bekommen soll (und es vorher den Namen von deinem Freund hatte).
    Und wie "Elfi31" schon sagte, die größte Entscheidung habt ihr mit einem gemeinsamen Kind schon getroffen. Ein Kind verbindet ein Leben lang (auch bei Trennung), eine Ehe ist nach einer Scheidung auch wieder vorbei (man muss nichts mehr miteinander zu tun haben).
    Antwort
  • Katinka87
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 18.03.2014 14:59
    schade, dass anniemj nicht mehr schreibt. Hätte gern gewusst, wie es bei ihr jetzt aussieht.

    Bin auch nicht verheiratet, sind aber schon 8 jahre zusammen, haben viel miteinander durchgemacht, einen bezaubernden sohn und baby nummer 2 auf dem weg.
    Wir sind in einer starken beziehung und ich denke dann braucht man auch keine hochzeit (außer aus steuergründen ;)) ... naja ich denke im grunde muss das jeder selber wissen. Ist irgendwie eine gefühlssache.


    Antwort
  • Babymomma
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 27.06.2014 15:11
    Ich finde es nicht notwendig, aber schön. Um es mal abzukürzen. Nun muss ich aber auch gestehen, das ich in solchen sachen sehr altmodisch bin (Mein Verlobter übrigens auch). Das Modell "Familie", jetzt mal fernab von dem Mythos "Steuern sparen" und zusammengelegten Konten interessiert doch heut kaum noch irgendjemanden. Jeder will single sein, seine eigenen Interessen verfolgen, etc. Klar, jedem das seine, aber bei mir will sich dieser Wunsch einfach nicht etablieren. Ich bin in einer intakten Familie aufgewachsen und habe mir wohl so meine Ideale, für die ich mich niemals schämen würde, angeeignet.
    Und wir werden uns im Spätsommer das Ja- Wort geben. <3

    Meike
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 27.06.2014 15:17
    Liebe meike das finde ich super und unterstreiche deine meinung.die besten Wünsche.
    Antwort
  • Babymomma
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 27.06.2014 15:41
    Vielen Dank Elfi31 :D
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 27.06.2014 21:30
    Liebe Meike, alles Gute und eine schöne Hochzeit :)

    Ich finde heiraten auch schön. Und ich bin kein Fan von Hochzeiten mit über hundert Gästen in teuren Locations mit Mega-Buffet und allen drum und dran. Meine Hochzeit war klein, und ich war auch schwanger, aber es war wunderschön und ich würde es immer wieder so tun. Ich finde es toll, dass mein Mann eben auch offiziell mein Ehemann ist und wir alle denselben Namen haben. Und natürlich ist vieles auch einfacher.
    Ich kann den anderen nur Recht geben, ein gemeinsames Kind zu bekommen ist doch da viel "verbindlicher". Das Kind bindet einen für immer zusammen.
    Antwort
  • Iusabella
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 30.06.2014 09:09
    Die Frage habe ich mir auch gestellt, hier ist das amüsant aufgeführt :D
    http://www.eltern.de/beruf-und-geld/recht/ehe.html
    Antwort
  • Babymomma
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 30.06.2014 14:26
    @Trumana. Ja, zu "pberladen sollte es nicht sein. zumindest nicht die Trauung selbst. Ich find schon das die Party etwas "gepackter" sein darf. Haben beide viele Freunde, aber ausarten wird es bei uns bestimmt nicht. :) Und ich gebe zu, ich bin augeregt wie nichts gutes.
    Antwort
  • JennJenny
    Juniorclubber (33 Posts)
    Kommentar vom 11.08.2014 08:09
    ich würde es nicht wieder tun, wenn ich ehrlich bin
    Antwort
  • Howe
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 15:46
    Also das mit dem Nachnamen geht auch ohne Heirat :)
    Antwort
  • Howe
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 15:47
    Stress dich nicht und mach einfach so, wie du dich am Wohlsten fühlst :)
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 16:13
    1. wenn dir oder deinem Partner was passiert wirst du nichts entscheiden dürfen, Erben tun auch nur die Kinder und die Eltern.
    2. es kann sein wenn nur er oder du im Mietvertrag steht dass du aus der Wohnung fliegst
    3. du kannst ihn als Vater eintragen lassen, somit ist er Unterhaltsverpflichtet fürs Kind aber nicht für dich, egal ob ihr schon 20 Jahre zusammen wart oder erst 2 Monate
    4. den Nachnamen des Mannes muss keiner bei der Eheschließung annehmen. Man wählt einen famileinnamen und so heißen dann die Kinder. Du kannst weiter x heißen und dein Mann und die kinder y oder ihr wählt deinen Namen und dein Mann behält seinen. Da gibt's einige Varianten. Wenn ihr nach der Geburt innerhalb von 5 Jahren heiratet kriegt das Kind automatisch den Familiennamen
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 16:14
    Ich bin übrigens seit 7 Jahren verheiratet. Aber nicht wegen Kind oder so. Ohne hochzeit kein Hausbau. Da gibt es sonst nur Probleme...
    Antwort
  • KinDsTraum
    Juniorclubber (50 Posts)
    Kommentar vom 17.11.2014 10:18
    Ich finde ja, zum Glücklichsein braucht man nicht zwangsweise zu heiraten. Ich brauche kein Stück Papier, dass mir meine Liebe zeigt. Ich sehe zwar einige Vorteile in einer Ehe beispielsweise was die Steuern betrifft. aber sonst? Nö, es muss nicht unbedingt sein.
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.