My Babyclub.de
Wieder schwanger???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • stephi80
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 05.04.2013 17:29
    Hallo zusammen,

    ich hatte am 02.03. eine Ausschabung, da beim ersten großen Ultraschall (12+3 Woche) kein Herzschlag mehr zu hören war die Schwangerschaft wohl rechnerisch schon in der 8. Woche geendet hat. Es war meine erste Schwangerschaft. Nach der Ausschabung hatte ich noch ca. 10 Tage Blutungen, dann ging es mir zumindest körperlich wieder sehr gut.

    Die Nachsorge (nach 11 Tagen) beim FA hat ergeben, dass alles ok ist und die Schleinhaut sich auch schon leicht wieder aufbaut. Daher habe ich den Tipp erhalten, nur eine Periode abzuwarten.

    23 Tage nach der Ausschabung hatte ich dann wieder Blutungen (4 Tage), genauso stark wie bei meiner Periode. (Hatte vorher einen Zyklus von 28 Tagen). FA meinte, dass dies wahrscheinlich schon meine Tage sind und wir wieder fleißig üben dürfen, was wir auch getan haben.

    Seit zwei Tagen habe ich ein Ziehen im Unterleib und auf beiden Seiten, die Brust spannt ein kleines bisschen und ich habe untere und seitliche Rückenschmerzen. Genau so war es bei meiner ersten Schwangerschaft. Kann es sein, dass ich so schnell wieder schwanger bin? Das würde dann ja aber auch bedeuten, dass die Blutunge nach 23 Tagen nicht meine Periode war. Erhöht sich dadurchnicht das Risiko für eine mögliche Schwangerschaft?

    Habe heute einen digitalen Test gemacht, der eindeutig negativ angezeigt hat. Da ich die letzten drei Wochen beschwerdefrei war und bei der zweiten Nachuntersuchung auch alles ok war, mache ich mir jetzt näturlich Sorgen, woher die Schmerzen kommen könnten. Einen Termin beim FA habe ich erst für Dienstag bekommen.

    Daher frage ich mich, wie lange es nach einer MA in der 8. SSW dauert, bis sich die Gebährmutter und Mutterbänder wieder zurückgebildet haben. Können die Schmerzen tatsächlich noch immer davon kommen oder bin ich vielleicht doch wieder schwanger und habe den Test zu früh gemacht?

    Wer hat ähnliches zu berichten und kann mir helfen/Mut machen?
    Antwort
  • issy31
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 05.04.2013 18:02
    hallo,

    ich denke es ist schwer zu sagen, ob u schon wieder schwanger bist.
    Nach meiner ersten Fehlgeburt hat es auch nur drei Monate gedauert bis ich wieder schwanger war. Bei der zweiten nach etwa fünf Wochen. Ich war damals völlig fertig. ich habe alle drei verloren.

    Mit meinem nächsten Versuch habe ich mir drei Jahre zeit gelassen. Diesmal ist er in der 25.SSW gestorben.
    Gut, das es meinen großen Sohn gibt.<3

    Es ist hart, wenn du noch kein Kind hast und das mit machen musst. Versuche locker daran zu gehen.
    Wenn du schwanger sein solltest dann schone dich und höre auf deinen Körper.

    Ich hatte nach der ersten Ausschabeung gar keine Nachblutung. Dafür tat die erste Periode so weh, das mich mein Mann ins KH bringen wollte. Bei der zweiten und dritten waren di eBlutungen stärker, aber die Nachwehen taten nicht so weh.

    Meine Hebamme sagte, das ich jetzt, wenn der Wochenfluss vorbei sei, erst eine Abbruchblutung kriegen würde. Ich hatte dabei heftige Nachwehen (wie Regelschmerzen nur doller). Und nun warte ich auf die Periode. Vllt ist das ja auch in der Frühshwangerschaft so.

    Warte einfach ab und verhalte dich so, als wenn es so wäre. Ich hab dann immer auf rohes Fleisch etc verzichtet, wenn ich unsicher war.

    Übrigens sagt mein FA das man nach einer Fehlgeburt mit dem neuen Versuch so lange warten soll, wie vorherige Schwangerschaft gedauert hat.

    Ich wünsche dir, das sich deine Träume erfüllen und alles so passiert wie du es dir wünschst.

    Alles Gute

    Issy
    Antwort
  • stephi80
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 05.04.2013 22:48
    Danke für die Antwort.
    Das was du beschreibst klingt schrecklich. Es tut mir echt leid, dass du das alles durchmachen musstest. Bis ich die Fehlgeburt hatte dachte ich immer, dass sowas nur ganz selten passiert aber jetzt, wo ich mit Freunden und Bekannten rede hat sich herausgestellt, dass fast alle das schon erleben mussten, nur spricht man nicht darüber.
    Mir tut es gut, darüber zu reden und vor allem zu schreiben, da man sich da mit Leuten austauschen kann, die gerade in einer ähnlichen Lage sind und man nicht Sätze wie "wird schon seinen Grund haben, war etwas nicht in Ordnung" oder "das nächste Mal klappt es bestimmt" hört.
    Was das Warten anbelangt, scheinen die Ärzte ganz unterschiedlicher Meinung zu sein, der von meiner Freundin hat zum Beipspiel gesagt, dass sie gar nicht zu warten braucht. Eigentlich traue ich meinem Körper, nur habe ich absolut nicht gemerkt, dass mein Krümel schon vier Wochen vor dem Termin gestorben ist. Das ändert einiges.
    Ich bewunder die Kraft, die du hast. und drücke ganz fest beide Daumen, dass es mit deinem Wunschkind ganz bald klappt!!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.