My Babyclub.de
Expertenforum zum Thema Kinderwunsch und die neue Temperaturmessmethode „Ovulasens“

Antworten Zur neuesten Antwort

  • OvulaRing
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 24.06.2013 09:28
    Liebe Damen,

    ab heute beantwortet der renommierte Gynäkologe und Reproduktionsmediziner Prof. Dr. Henry Alexander ( http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Alexander ) eure Fragen rund um den Kinderwunsch und die neue Temperaturmessmethode "OvulaSens“ ( www.ovulasens.com ), die von ihm mit entwickelt wurde.

    Dieses Forum richtet sich an alle Frauen, die Fragen zur Temperaturmethode haben und damit entweder ihren Kinderwunsch erfüllen wollen oder ihr Wissen im Rahmen der natürlichen Familienplanung anwenden möchten.

    Wir freuen uns auf eure Fragen!
    Die Temperatur-Experten von OvulaSens



    Bitte beachtet:
    (1) Ihr könnt uns jeder Zeit eure Fragen stellen. Bitte habt Verständnis, wenn die Fragen manchmal etwas zeitverzögert beantwortet werden, da Prof. Alexander noch aktiv an der Universität und in Patientensprechstunden tätig ist und daher nicht immer gleich zur Verfügung steht.

    (2) Das Experten-Forum bietet keine individuelle Beratung oder Behandlung durch den Arzt und kann diese nicht ersetzen. Das Experten-Forum ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten. Das Experten-Forum dient nur der allgemeinen Information. Fragen müssen deshalb auch allgemein formuliert sein. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art unbedingt einen Arzt aufzusuchen.

    Antwort
  • sandra_77
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 25.06.2013 14:25
    Hallo,

    wir wünschen uns ein Kind, wir planen das schon über ein Jahr.
    Leider schwankt mein Zyklus immer so zwischen 30 und 40 Tagen. Ich würde gerne besser den perfekten Termin zum schwanger werden herausfinden. Mit diesen Pinkelstreifen zum Herausfinden des Eisprungs habe ich es bereits ein paar Monate versucht, das war mir aber zu umständlich. Können Sie eine andere Methode empfehlen?

    Mein Mann wird bald ein Spermiogramm machen lassen.
    In eine Kinderwunsch-Klinik wollten wir eigentlich noch nicht gehen...

    Vielen Dank schonmal für eine Antwort.
    Antwort
  • OvulaRing
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2013 14:51
    Liebe Sandra_77,

    ich kann Ihnen die Temperaturmethode empfehlen, natürlich erfordert das tägliche Messen mit einem normalen Thermometer oder Zykluscomputer auch Disziplin, denn es muss ein Messfenster eingehalten werden.
    Mit der neusten Temperaturmessmethode mittels eines Vaginalringes erhalten Sie ohne großen Aufwand präzise Aussagen zu dem Zeitpunkt Ihres Eisprungs.
    Da Sie bereits über ein Jahr einen Kiwu haben, sollten Sie demnächst einen Termin in einem Kiwu-Zentrum anstreben.

    Viel Glück und freundliche Grüße,

    Prof. Dr. Henry Alexander
    Antwort
  • Mariefee11
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 29.06.2013 00:38
    Hallo Herr Prof. Alexander,

    ich habe bisher immer die Temperatur mit einem Thermometer gemessen, was mir jedoch etwas zu umständlich ist. Nachdem ich mich bereits etwas zu "automatischen" Alternativen informiert habe, habe ich folgende Fragen:
    1) Bisher habe ich immer nur von Basaltemperatur messen gelesen. Der Ovulasens-Ring misst ja de Körperkerntemperatur. Was genau ist der Unterschied und was von beiden ist besser?
    2) Auf der Ovulasens-Webseite steht, dass Ihre Methode ganz genau und präzise ist. Was ist denn da genauer bzw. was kann ich von meiner Temperaturkurve noch so ablesen?

    Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung.
    Antwort
  • gerbera77
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 29.06.2013 10:20
    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Alexander,

    wir versuchen schon sehr lange unseren Kinderwunsch zu erfüllen - leider bisher erfolglos ;( Auch mit Temperaturmessen und NFP hat's bisher nicht geklappt. Es scheint sonst alles okay zu sein (Spermiogramm etc.) - nun habe ich von der Gelbkörperschwäche gelesen. Wie kann ich herausbekommen, ob dies bei mir der Fall ist? Macht das Ovulasens auch?

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Antwort
  • OvulaRing
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 01.07.2013 11:25
    Liebe Gerbera77,

    Da OvulaSens die Körperkerntemperatur kontinuierlich (288 Mal am Tag, den kompletten Zyklus lang) automatisch misst, werden sehr viele Informationen über Ihren Zyklus gesammelt, die dabei helfen, Rückschlüsse auf Ihre Zyklusgesundheit zu ziehen. So können wir an der Temperaturkurve auch erkennen, ob eine Gelbkörperschwäche vorliegt oder nicht.

    Wir empfehlen Ihnen, mit Ihren Frauenarzt über Ihren Kinderwunsch zu sprechen. Es ist auch zu empfehlen die OvulaSens-Auswertung Ihres Zyklus, sollte dieser vorliegen, mit Ihrem Frauenarzt zu besprechen.
    Zudem bieten wir auch an, uns Ihre Kurven zur Analyse zu zuschicken, dies ersetzt aber in keinen Fall die Besprechung mit Ihrem Arzt. https://www.ovulasens.com/kurvenberatung.html

    Neben der individuelle Anwendung wird OvulaSens in der ärztlichen Praxis erfolgreich bei Kinderwunschpatientinnen als zuverlässiges Diagnostikinstrument eingesetzt. Auf Grundlage der validen Daten kann der Arzt dann eine auf die Patientin maßgeschneiderte Therapie vornehmen. Auf der Website von OvulaSens finden Sie eine Übersicht über unsere Partnerpraxen.

    Viel Erfolg.

    Viele Grüße
    Ihr OvulaSens-Team



    Antwort
  • OvulaRing
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 01.07.2013 11:48
    Liebe Mariefee11,

    Danke für Ihre Fragen.

    Zu Ihren Punkten:
    Zu 1.) Bisher war die Standardmethode der Temperaturmessung die Basaltemperaturmessung, d. h. die Temperaturmessung am frühen Morgen, zur gleichen Zeit, vor dem Aufstehen und mit Hilfe eines Thermometers oder Zykluscomputers. Die Qualität dieser Temperaturkurven auf Basis der Basaltemperatur ist in vielen Fällen mangelhaft, da die entstehenden Messfehler (als Folge von bspw. Anwendungsfehlern, Schichtdienst, Krankheit) nicht auszuschließen sind.

    OvulaSens misst nicht die Basaltemperatur, sondern die Körperkerntemperatur, d.h. die Temperaturveränderungen im Körperinneren der Frau werden kontinuierlich (automatisch 288 Mal am Tag) aufgezeichnet, um damit ein sehr individuelles Profil jeder Frau zu bestimmen.

    Der große Vorteil dabei ist, dass Messfehler nicht entstehen. Zudem ist auch ein regelmäßiger Zyklus, wie bei anderen Methoden, keine Voraussetzung für die Anwendung von OvulaSens, da der kleine Vaginalmessring alle Daten der Frau ganz individuell misst und aufzeichnet, ohne standardisierte Statistik.


    Zu 2.) OvulaSens zeigt Ihnen alle Messdaten, d.h. Sie bekommen ein komplettes Abbild Ihres Zyklus, aus dem Sie vielfältige Informationen ziehen können:

    In Detail erhalten Sie:
    - Informationen zu Ihrer generellen Zyklusgesundheit (Hat ein Eisprung stattgefunden oder nicht? Ist Ihr Zyklus zweiphasisch oder nicht?)
    - Ihr ganz persönliches Fruchtbarkeits-Monitoring (Und dabei ist egal, ob Ihr Zyklus 20 oder 40 Tage lang ist), d.h. Informationen über den Zeitpunkt Ihrer fruchtbaren Tage
    - Eine ganz individuelle, auf Sie zu geschneiderten Zyklusübersicht (Mit Infos zu Ihren Temperaturmittelwerten, -maximalwerten sowie -minimalwerten, durchschnittliche Länge Ihrer Zyklen etc.)


    Viele Grüße
    Ihr OvulaSens-Team
    Antwort
  • Anthony
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2015 19:02
    Hallo zusammen,

    innerhalb von genau einem Monat ist mein TSH-Wert mit L-Thyroxin 25 von 3,4 auf 0,42 gesunken.

    TSH: 0,42 (Norm 0,27 - 4,2)
    ft3: 3,66 (Norm 2,0 - 4,4)
    ft4: 1,51 (Norm 0,93 - 2,0)

    Man sagt ja, dass ein TSH-Wert um die 1,0 optimal wäre. Ist dann mein TSH-Wert von 0,42 nicht wieder zu schlecht?

    Mein Arzt meinte, dass ich L-Thyroxin 25 sofort absetzen und in 4 Wochen zur Blutkontrolle kommen soll. Ich habe aber Angst, dass mein Wert genauso schnell wieder nach oben geht. Was soll ich nun machen?
    Antwort
  • Lilli15
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2016 12:22
    Hallo

    Sorry wollte nur mal fragen wie ich hier an den Dr. Alexander eine Nachricht schicken kann. Oben unter Expertenforum steht nur ein Button mit : Antworten, (also auf die Vorhandenen Beiträge, so woe deins) aber nichts wo steht: selbst eine Frage stellen an den Experten.

    Danke für deine Hilfe

    Lg Lilli
    Antwort
  • Lilli15
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2016 14:29
    Hallo Prof.Dr. Alexander,

    Können Sie mir so schnell wie möglich antworten bitte.

    Am Freitag ZT 9 war mein folikel schon 27mm ohne stimu.
    Laut Blutwerte war der Östrogen wert schon über 400.
    Ich bin gerade im Ausland wegen einer isci im Natürlichen Zyklus
    Da mein Körper auf die Hormone nicht mehr reagiert. (Bin 41jahre)
    Meine Punktion am Dienstag ZT 13 stattfinden.
    Die Ärztin im Ausland meine es bleibt dabei obwohl ich bedenken äußerte das der ES ja dann schon vorbei sein müsste.
    Am Montag ist mein Frauenarzt nicht da. Ich wollte nochmal schauen lassen ob ein ES schon stattgefunden hat.

    Weiß jetzt nicht was ich machen soll. Möchte nicht die weite Strecken umsonst hinfahren.

    Lg Lilli
    Antwort
  • OvulaRing
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 02.11.2016 15:03
    Liebe Lilli, vielen Dank für ihre Anfrage. Leider ist dieses Forum nicht mehr aktiv und wir haben jetzt erst ihre Anfrage gesehen. Zusätzlich wäre es ohnehin schwierig, ihre Frage aus der Ferne pauschal zu beantworten. Gerne können sie sich mit uns unter info@ovularing.com oder telefonisch unter 0341 355 878 95 in Verbindung setzen. Wir führen aktuell mit der Universität Dresden eine Studie zur IVF im natürlichen Zyklus durch. Velleicht wäre eine Teilnahme ja für die interessant.
    Beste Grüße,
    Ihr Team von OvulaRing
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.