My Babyclub.de
Erfahrene Mutter: Altersabstand knapp 2 Jahre

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Nadine261279
    Powerclubber (63 Posts)
    Eintrag vom 30.06.2013 20:32
    Hallo. Unser Baby #3 kommt im Oktober. Die beiden ersten haben einen Altersabstand von 5 Jahren und nun wird der Abstand vom Jüngsten zum Baby 1 3/4 Jahr sein.
    Was ist denn wichtig für die Bewältigung des Alltages mit 2 so kleinen Würmern?
    Ich habe überlegt, ob wir uns einen Buggy Pod zulegen. Der ist allerdings sehr teuer, weshalb ich gern Erfahrungswerte hätte, ob er sich bewährt hat.
    Ich freue mich über viele Beiträge.
    Gruß, Nadine.
    Antwort
  • Wunschkind2
    Superclubber (163 Posts)
    Kommentar vom 30.06.2013 21:12
    Hallo Nadine,

    Meine Kinder sind genau 22 Monate auseinander. Die große ist jetzt 2,5 u die kleine 9 Monate alt.
    Bei uns hat alles bisher super geklappt. Meine kleine habe ich immer getragen, so das ich nie einen Kinderwagen mit hatte oder halt nur für die große.
    Ich fand es als super Vorteil das ich immer beide Hände frei hattte dadurch das ich das baby im Tuch hatte.
    Ich halte von diesen buggy pods persönlich nichts, weil die Kinder mir einfach zu nah am Boden sind und nichts sehen...außer Beine. Das finde ich immer ganz schrecklich.

    Also ich empfinde den Abstand als super. Ich eempfand es immer als einfacher als die Zeit mit meiner ersten Tochter als baby alleine.

    Ich wünsche dir noch eine tolle schwangerschaft u Du kannst dann ja mal berichten wie es mit dreien ist...schwanke da nämlich noch sehr :-)
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1001 Posts)
    Kommentar vom 30.06.2013 21:39
    huhu,

    also wir haben 18 monate altersabstand und ich habe mir damals ein buggyboard (zum stehen) zugelegt. mein großer stand auch sehr gerne darauf, allerdings habe ich es in der ersten zeit gar nicht genutzt, da ich das baby immer im tuch hatte und den großen im kinderwagen. so mit 5 monaten hab ich dann den kleinen in den kinderwagen und der große ist entweder buggyboard gefahren oder laufrad oder gelaufen (war dann ja auch schon 23 monate alt).

    so wars für uns perfekt. die buggyboards sind so für die stadt und ebene wege nicht schlecht, was allerdings gar nicht gut funktioniert ist einkaufen. auf diesen glatten supermarktböden drehen die räder nicht wirklich gut und blockieren dauernd. das nervt.

    inzwischen habe ich es zwar noch am wagen aber benutze es so gut wie gar nicht mehr (der große ist jetzt 2 3/4 jahre inzwischen)

    im februar kommt unsere #3 bis dahin ist der kleine dann 22 monate alt, ich denke ich werde es dann wieder so machen und glaube auch dass das gut funktioniert. ich hatte ihn jetzt auch schon ein paarmal auf dem board stehen (er ist jetzt 14 monate), wenn ich z.b. windelkartons oder getränkekästen im wagen hatte, das fand er super. nur ist er von der körpergröße wirklich noch ein bisschen klein, d.h. ich muss schon aufpassen dass er net nach hinten runterkippt weil er sich noch nicht richtig gut festhalten kann.

    aber er hatte eine mordsgaudi :)

    ich glaub der nachteil von diesen pods ist, dass das, wenn die strasse evtl. etwas holpriger ist oder es boardstein hoch und runter geht gar nicht so gemütlich für die kleinen ist da drauf zu sitzen oder? stell ich mir ungemüdlich vor so ungefedert...

    ich hoffe mein erfahrungsbericht kann dir etwas behilflich sein.

    ich würd es an deiner stelle wirklich auch erstmal auf dich zukommen lassen, es sei denn du schliesst es von vornherein aus das baby zu tragen.

    lg xenaka
    Antwort
  • Nadine261279
    Powerclubber (63 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2013 12:59
    Hallo.

    Vielen Dank für eure Berichte. Das macht wirklich Mut und die Vorfreude wächst in mir. Ich werde dann mal berichten, wie es bei uns geklappt hat. Unserer Größter geht diesen Sommer auch in die Schule. Somit wird sich bei uns viel verändern.
    Ich freue mich schon darauf unseren Mittleren als großen Bruder zu erleben, auch wenn es hier und da anstrengend werden wird. Das Gute ist, dass er in die Krippe geht und ich somit auch mind. 6 Stunden am Tag allein mit dem Baby habe. Das ist dann auch für das Baby schön, wenn der Trubel rund herum mal etwas weniger ist.
    Antwort
  • waterfalls82
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 15.09.2013 05:46
    So.jetzt wo ich mich angemeldet habe darf ich endlich antworten.
    Meine beiden kleinen sind genau 2 jahre auseinander.ich habe das glück gehabt den buggypod auf dem trödel gefunden zu haben,sonst wàre er mit auch zu teuer.aber es war die beste entscheidung...die grosse hat zum einen nicht immer lust zum laufen zum anderen kann ich sie darin anschnallen,dass auch ich mal in ruhe einkaufen kann.dass das kind nur beine sieht....es sieht genau so viel wie in einem buggy. Man passt auch durch die meisten türen und wenn mal nicht,klappt man ihn ruckzuck ein.braucht man ihn gar nicht,lässt er sich schnell vom kinderwagen lösen. Einziges manko...man kommt keine stufen hoch wenn das kind drin sitzt.ich würde ihn jedem empfehlen.
    Ich hoffe antwort kam nicht zu spät.

    P.sbekommst ihn nachher sicher super verkauft,werde täglich drauf angesptochen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.