My Babyclub.de
Hibbelrunde August 2013

Antworten Zur neuesten Antwort

  • bina24
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Eintrag vom 31.07.2013 11:13
    Hey ihr lieben; hab mal die runde für den neuen Monat eröffnet !

    LG
    Antwort
  • kitty27
    Superclubber (132 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 12:33
    Neuer Monat neues Glück. :)
    Antwort
  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 13:11
    ♥ Schwanger ♥
    April Mamis:
    ♥ kleo1987♥ : NMT 27.7.2013 (26 Jahre, 2.ÜZ, positiv getestet am 27.07.2013 sowie 28.07.2013


    ♥Juli♥
    ♥ kleo1987: NMT 27.7.2013 (26 Jahre, 2.ÜZ, keine Kinder, Methformin, Folsäure, L-Thyroxin100, Globuli)
    ♥ Mary2000: NMT 27.07.2013 (19. ÜZ, 28 Jahre, keine Kinder, Folsäure, clearblue)
    ♥Sinikka: NMT ca. 27.-30.-07.13 (1. ÜZ, 21 Jahre, keine Kinder, altapharma "Vitalstoffe + DHA Natal", werde bei ausbleibender Mens wahrscheinlich erst 2. August-Woche testen wegen unregelmäßigem Zyklus)
    ♥ Cherry86: NMT 30.07.13 (2. ÜZ, 27 Jahre, noch keine Kinder, Centrum Materna plus DHA)
    ♥ Tanni76: NMT 30.07.2013 (2. ÜZ, 36 Jahre, keine Kinder, L-Thyroxin 125, Sepia C1000, Folsäure, ich werde einen Ovulationstest versuchen - Empfehlungen?)
    ♥Stubsi: NMT 31.07.13 (9.ÜZ, 33 Jahre, keine Kinder, 1 FG Okt ´12, Femibion 1 und L-Thyrox 50 (Clomifen, Progynova mite und Predalon im Juni ohne Erfolg)
    ♥ Nachtblume2709: NMT 31.07.2013 (2. ÜZ, 32 Jahre, 1 Stiefsohn, 1. FG Jan '10, ELSS Aug '11, 2. FG Nov '11, Folio forte, ab ES Utrogest)
    ♥ ButterflyShiva: NMT 30.07. - 03.08.2013 (2. ÜZ, 29 Jahre, 1 Kind, , Vitaverlan)
    ♥schmetterling85:NMT ??.??.13 (ÜZ 104, 1 Sohn 10 Jahre alt, Tempi messen, A-Z Mama vom dm, Agnus Castus, Ovaria Comp & Bryophyllum)

    ♥August♥
    ♥Mel77: NMT 01.08. (2.ÜZ nach 5 monatiger Pause, 35 Jahre, 1 Sohn 23 Monate, Folsäure
    ♥sandra142: NMT 01.08. (2. ÜZ, 24 Jahre - 1 Sohn 5 Jahre --- Folio Forte und Ovus)
    ♥Jamy86: NMT 31.07. oder 1.08. ( 6. ÜZ, Folio forte, Levetiracetam 500)
    ♥Grisu112: NMT: 02.08.2013 (1. ÜZ nach 22 Jahre Pille, keine Kinder, Folio Forte)
    ♥Rosa-Gummibaer: NMT 04.08.13 (2ÜZ, 23 Jahre, keine Kinder, FG ´11 in der 14 SSW mit AS, Folio Forte und Tempi messung )
    ♥Likoerschenschnecke:NMT 04.08.13(17.ÜZ,24Jahre,keine Kinder,Folsäure,Ovulationstests)
    ♥Clumsy1839: NMT 08.08. (2. ÜZ, 23 Jahre, keine Kinder, Folsäure, Kindlein Komm Tee, Ovus)
    ♥Cookie003 : NMT 9.8 (3.üz)Mama a-z dm & bachblüten
    ♥Yve88:NMT 11.08.13 (18.ÜZ, 25 Jahre, 1 Sohn, 2 Jahre, ELSS Feb. '10, Frühabgang Feb. '13)
    ♥Cassiopeya76: NMT 11.08.(1.ÜZ, 36 Jahre, 2 Söhne, 14 +8J., Folsäure, Kindlein Komm Tee, Ovus)
    ♥Maxx3875 : NMT 12.08.13 (3. ÜZ, 37 Jahre, 1 Tochter 3 Jahre, 1 FG in SSW 10 mit AS im April 13, Medis. Folio, Zyklustee 1+2 und Nestreinigungstee und Ovus, ab ÜZ 3 zusätzlich Ovaria und Bryophyllum und Pre Seed)
    ♥kitty27:NMT ca.17.08.2013 (9.ÜZ,1Tochter 12Jahre,1Sohn 3Jahre)
    ♥snowlen: NMT 17.08.2013 (27 Jahre, 5.ÜZ, keine Kinder, Ovus, Folsäure, Zyklustee, Mönchspfeffer, Ovaria comp)
    ♥Super-Tiffy: NMT ??.??.2013 (10. ÜZ, 41 Jahre, 1 Sohn, 2 Jahre, 1 Stieftochter 12 Jahre, 1 Sternchen März 2013, L-Thyroxin 150, Folio forte, Ovus/NFP)
    ♥kopenhagen81: NMT ca 20.08.13 (8.ÜZ nach 6 Monaten pause, 32 Jahre, keine Kinder, NFP, L-Thyroxin 100 wg. Morbus Basedow )


    ♥September♥
    ♥ hibbeltante2013: NMT 02.09.13 (26 Jahre, 3.ÜZ, 1 Sohn - 3,5 Jahre, Folsäure seit 03.06. (Kupferspiralentnahme))



    Die nächsten NMT:
    ♥Sinikka: NMT ca. 27.-30.-07.13
    ♥Cherry86: NMT: 30.07.13
    ♥schmetterling85: NMT ??.??.13

    hey,
    herzlichen glückwunsch an cherry & buttershiva, alles gute!

    habe mal die letzte aktuelle liste mit genommen & etwas ausgedünnt, aber bitte aktualisiert eure daten, habe mich schon geändert! zyklus ist ja schon wieder total bescheuert lang!

    @sinikka
    das was du beschreibst kenne ich auch, bis auf die übelkeit, will dir da nicht die hoffmung nehmen, aber bei mir ist es immer ein vorbote der mens, aber seit dem ich agnus castus länger nehme, habe ich keine schmerzende brüste mehr, aber immer mal wieder so ein druck im UL, genauso wie du es beschreibst! aber ich drücke dir trotzdem die daumen das es bei die SCHWANGER heißt!!

    @didipooh: hießt du so???
    ich bin auch übergewichtig & habe bis vor ein paar wochen noch geraucht, also bin eh kein starker raucher, aber mir schmeckten auf einmal die dinger nicht mehr & seit dem rauchfrei, mal sehen wie lange das anhält!
    übergewichtige haben es ja auch schwerer, schwanger zu werden, angeblich!
    ich z.b. habe pco, das stellte mal ein FA fest, aber die weiteren FÄ wo ich war, haben sowas nicht gesehen, deswegen möchte ich wieder zu dem hin
    & noch ein störfaktor gibt es, die liebe schilddrüse, wenn die nicht richtig eingestellt ist, dann stellt sich auch keine schwangerschaft ein & man kann durch pco & schilddrüsenfehlfunktion keinen ES bekommen! leider ist es bei mir so, aber ich hoffe jeden monat aufs neue!
    wie lange übst du denn schon?? vielleicht spricht du mal deinen FA darauf an!
    wir üben schon seit 8 jahren, also 8 jahre ohne verhütung & bis jetzt stellt sich kein weiteres kind ein, deswegen bin ich seit 2 jahren aktiv dabei, mit ärzten & mein mann musste letzte woche ein spermiogramm machen lassen & bei ihm ist alles perfekt!!

    lg
    Antwort
  • Corvus_Nobilis
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 14:39
    Hi,

    ich würde mich gern in die Hibbelrunde mit einreihen, da mein Test heute leider negativ war.

    lg
    Antwort
  • Dinipooh
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 15:55
    @ schmetterling85

    ich versuche derzeit schon die Zigaretten zu reduzieren und dann ganz aufzuhören! Aber es wird täglich weniger !

    Wir versuchen es noch gar nicht so lange so 1 Jahr jetzt aber bisher hat sich gar nichts getan! Also 1 Jahr Pillen frei und seit einem weiteren Jahr testen wir!
    Laut meinen Ärzten ist meine Schilddrüse in Ordnung werde aber bei einem neuen Arzt die Funktion noch mal testen lassen. Eigentlich alles ob eventuell ein anderer Mangel vorliegt wie Eisen oder so.
    Auf pco habe ich mich nie testen lassen, kann man sich darauf testen lassen? Tut mir leid falls das eine doofe Frage ist!

    Es wäre alles viel einfacher und entspannter wenn ich wüsste, dass alles okay ist und ich und mein Mann im Stande sind Kinder zu zeugen! Dann würde eine große Last bzw. Angst von meinen Schultern fallen und ich wäre vielleicht nicht ganz so verbissen!

    @ Corvus_Nobilis : Herzlich Willkommen!
    Antwort
  • schmetterling85
    Very Important Babyclubber (510 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 19:35
    herzlich willkommen Corvus Nobilis!

    @dinipooh
    also mein FA sah das im ultraschall & an meiner schambeharrung, weiß auch nicht, aber hier habe ich mal einen auszug von wikipedia

    >Das Polyzystische Ovarialsyndrom (engl.: Polycystic ovary syndrome; kurz: PCO-Syndrom, PCOS) ist eine der häufigsten Stoffwechselstörungen geschlechtsreifer Frauen, ausgelöst durch unterschiedliche pathogenetische Mechanismen. Das PCOS ist die häufigste Ursache für erhöhte Androgenspiegel (Hyperandrogenismus), Zyklusstörungen und Unfruchtbarkeit bei der Frau. Die ältere Bezeichnung Stein-Leventhal-Syndrom ist auch heute noch in Gebrauch. Andere mögliche Bezeichnungen sind chronische hyperandrogenämische Anovulation (CHA) oder Polycystic Ovarian Disease (PCOD).
    >Geschätzte vier bis zwölf Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter sind in Europa vom PCO-Syndrom betroffen. Damit handelt es sich um die häufigste hormonelle Störung bei Frauen dieser Altersgruppe, zudem um die häufigste Ursache für eine Unfruchtbarkeit aufgrund von Zyklusstörungen. Übergewichtige Frauen scheinen deutlich häufiger betroffen zu sein.[1] Mit der ansteigenden Prävalenz der Adipositas wird deshalb auch mit einer weiteren Verbreitung des Krankheitsbilds gerechnet.
    >Laut Definition der Konferenz der „European Society of Human Reproduction and Embryology“ (ESHRE) und der „American Society for Reproductive Medicine“ (ASRM), die 2003 in Rotterdam vorgestellt wurde, liegt ein PCO-Syndrom vor, wenn zwei der drei folgenden Kriterien erfüllt werden:
    Polyzystisches Ovar im Sonogramm.Polyzystische Ovarien – Zysten in den Eierstöcken. Das polyzystische Ovar (PCO) ist durch acht und mehr subkapsuläre Zysten mit einem maximalen Querschnitt von 10 mm und durch eine relative Vermehrung des Stromagewebes definiert. Ein zusätzliches Kriterium ist die Ovarvergrößerung. Je nach Definition haben 80 bis 100 Prozent der PCOS-Patientinnen polyzystische Ovarien. Ob polyzystische Ovarien vorliegen, kann vom Gynäkologen mittels Ultraschalldiagnostik festgestellt werden. Im Ultraschallbild (Sonogramm) sind dann viele kleine schwarze „Löcher“ auf den Eierstöcken zu erkennen.Oligo- und/oder Anovulation - chronische Zyklusstörungen in Form von Oligo-/Amenorrhoe. Zyklusstörungen sind ein frühes klinisches Symptom und bestehen häufig bereits direkt nach der zum normalen Zeitpunkt auftretenden Menarche. Bei unregelmäßigen Zyklen gilt es zwischen der sogenannten Oligomenorrhoe und der Amenorrhoe zu unterscheiden. Oligomenorrhoe liegt vor, wenn die Abstände der Blutungen 35 bis 45 Tage betragen, während eine Amenorrhoe dagegen das vollständige Ausbleiben einer Blutung bzw. Blutungen, die in einem Abstand von drei oder mehr Monaten einsetzen, bezeichnet.Virilisierung als klinisches Zeichen des Hyperandrogenismus. Dieses Symptom erfordert den Ausschluss von anderen Erkrankungen der Hypophyse, der Nebenniere und des Ovars. Klinisch kann sich die Virilisierung als Hyperseborrhoe, Akne, Hirsutismus oder Alopezie manifestieren.
    Der Nachweis der namengebenden polyzystischen Ovarien ist also für die Diagnosestellung „PCOS“ gar nicht zwingend. Andererseits liegt beim Nachweis von polyzystischen Ovarien nicht zwingend ein PCOS vor. Hintergrund ist, dass bei bis zu 23 Prozent aller normal zyklisierenden Frauen polyzystische Ovarien gefunden wurden, ohne dass ein PCOS vorliegen muss.
    >Die Pathogenese des PCO-Syndroms ist noch nicht vollständig geklärt.
    Erhöhte Serumkonzentrationen des LH bei gleichzeitig normalem FSH lassen sich in vielen, wenn auch nicht allen Fällen nachweisen. Vermutlich führt eine hyaline Verdickung der Basallamina zu einer FSH-Resistenz der Granulosazellen des Ovars. In Reaktion auf die FSH-bedingt verringerte Aromatasenaktivität kommt es zu einer Dauerstimulation der LH-Ausschüttung, was wiederum zu einer Entgleisung der Androgenproduktion führt. Als weitere Hintergründe werden Störungen des Neurotransmitter- und Opiatstoffwechsels sowie eine Hyperandrogenämie-assoziierte Störung der Freisetzung des hypothalamischen Gonadotropin-Releasing-Hormons (GnRH) diskutiert.
    Seit der Erkenntnis, dass Insulin die ovarielle Androgenproduktion zu stimulieren vermag, misst man der Insulinresistenz mit nachfolgender Hyperinsulinämie (übermäßige Insulinproduktion) zunehmend Bedeutung in der Pathogenese des PCOS zu. Eine Hyperinsulinämie erhöht über die Verminderung der Synthese von Sexualhormon-bindendem Globulin (SHBG) in der Leber zudem den Anteil des freien Testosterons und vermehrt damit die Wirkung am Androgenrezeptor.
    Hyperinsulinämie und erhöhtes LH gelten heute als dominierende Faktoren bei der Entstehung und Aufrechterhaltung des PCOS.
    Eine Insulinresistenz findet sich fast immer bei stark übergewichtigen (adipösen) Frauen, so dass diese eine besondere PCOS-Disposition aufweisen. Es wird geschätzt, dass mehr als 50 Prozent der PCOS-Patientinnen übergewichtig sind. In der Pubertät ist die Adipositas die wohl häufigste Ursache für die Entwicklung des PCOS.
    Bei erhöhtem Testosteron verändert sich im weiblichen Körper Muskelfasertyp I (ausgeprägte Kapillarisierung, hoher Insulinrezeptorbesatz) zu Muskelfasertyp II (verminderte Kapillarisierung, geringer Insulinrezeptorbesatz). Infolge wird weniger Glukose verbraucht, es kommt zur vermehrten Fettspeicherung im Abdominalbereich. Auf diese Weise entsteht eine Art „Teufelskreis“, in dem die Hyperinsulinämie die erhöhte Androgenproduktion der Ovarien unterhält und die erhöhten Androgene wiederum die Insulinresistenz unterhalten.
    Daneben kann auch eine primär vorliegende Hyperandrogenämie die Erhöhung der Muskelfasertyp-II/-typ-I - Ratio induzieren. Der folgenden Insulinresistenz und Hyperinsulinämie folgt wiederum die Ausbildung des PCOS. Hierin erklärt sich das häufige Zusammentreffen eines 21-Hydroxylasemangels vom Typ des "Late-onset"-AGS mit polyzystischen Ovarien; es kommen jedoch auch exogene Hyperandrogenämien, etwa durch Anabolika, in Frage.
    Aufgrund der Bedeutung von Insulinresistenz und Adipositas für die Ausbildung des PCOS geht man davon aus, dass sich ein beträchtlicher Teil der heutzutage auftretenden PCOS-Fälle lebensstilbedingt entwickelt. Selbst eine ggf. genetische Disposition zur Insulinresistenz sollte nicht als grundsätzlich krankheitswertig interpretiert werden. Vielmehr handelt es sich wahrscheinlich um eine evolutionäre Entwicklung für Zeiten mit begrenztem Nahrungsangebot, die erst in unserer Zeit unbegrenzten Angebots hochglykämischer, kalorienreicher Lebensmittel bei gleichzeitig oft nur noch geringer körperlicher Belastung mit entsprechend vermindertem Kalorienbedarf zum gesundheitlichen Risiko wird.
    >Therapeutisch am effektivsten ist, die Entwicklung PCOS-typischer Fehlregulationen zu vermeiden oder so weit wie möglich zu begrenzen. Die Verhinderung der Adipositas, insbesondere der pubertären mit folgender überschießender Insulinresistenz, ist der primäre Therapieansatz. Eine entsprechend angepasste Ernährungsweise und körperliche Betätigung können hierzu wertvolle Beiträge leisten.
    Zur Behandlung eines bereits etablierten PCOS muss unterschieden werden, ob der Wunsch nach einer Schwangerschaft vorliegt oder nicht.

    Kein Kinderwunsch
    Antiandrogene Antibabypille
    Liegt kein Kinderwunsch vor, kann mit einer antiandrogenen Antibabypille (Wirkstoff z.B. Cyproteronacetat) therapiert werden. Die Pille führt dabei zu einer regelmäßigen Blutung und reguliert den Hormonhaushalt der Betroffenen. Androgenisierungserscheinungen gehen zurück.

    Kinderwunsch
    Ist hingegen der Wunsch nach einer Schwangerschaft vorrangig, kann die Krankheit mittels folgender Medikamente bzw. Therapien behandelt werden.
    Ernährungsumstellung
    vermehrte körperliche Aktivität
    Clomifen
    Gonadotropine (hMG, FSH) nach vorheriger Ovarialsuppression durch GnRH-Analoga
    Glucocorticoide
    pulsatile Gabe von GnRH
    Metformin (bei Vorliegen eines metabolischen Syndroms mit Insulinresistenz, z. Z. noch Off-Label-Use, d. h noch nicht offiziell zugelassen für diesen Zweck)
    Operative Behandlung (z. B. sog. Laserdrilling der Ovarien im Rahmen einer Laparoskopie: mit fokussiertem CO2-Laser werden ca. 15–20 etwa 1 mm breite Stanzen in die Tunica albuginea gesetzt. Für eine begrenzte Zeit stellen sich wieder Ovulationen ein, der Mechanismus ist unklar.
    Aufgrund des chronischen / progredienten Charakters vieler Androgenhaushaltstörungen muss man sich auf eine Langzeitbehandlung einstellen; daher sollte spätestens nach 9–12 Monaten der Therapieerfolg objektiviert und evtl. eine Umstellung der Medikamente eingeleitet werden.
    Akupunktur
    Die Wirksamkeit der Akupunktur bezüglich PCOS ist umstritten. Schwedische Autoren kamen 2007 zu dem Ergebnis, dass sich Akupunktur über die Modulation des neuroendokrinen Systems (insbesondere des sympathischen Nervensystems) positiv auf PCOS auswirken und einen lang anhaltenden positiven Effekt auf Stoffwechsel und Hormonsystem sowie auf die Ovulation haben kann. Chinesische Autoren stellten 2008 klar, dass die aktuelle Studienlage für eine Bestätigung des ovulationsfördernden Effektes der Akupunktur bezüglich PCOS nicht ausreicht.

    Antwort
  • Dinipooh
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 19:52
    @ schmetterling85

    super vielen Dank. Ich werde auf jedenfall beim nächsten FÄ besuch meine Ärztin darauf ansprechen! Sicher ist sicher!
    Ich werde jetzt mal den ÜZ 12 beenden und wenn es wieder nicht geklappt habt werde ich das auf jedenfall noch testen lassen!

    Aber ich danke dir schon mal für die Infos und werde dich auf dem laufenden halten!
    Antwort
  • kleeneda
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 31.07.2013 20:06
    Drücke uns allen die daumen!!!! ! Hoffentlich klappt es diesesmal bei uns alle!!!
    Antwort
  • Romy1984
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 21:01
    So, dann setz ich mich mal dazu. Wir hibbeln ab der 33.Kw. Habe diese Woche meinen ES und wir zählen ÜZ1, also noch sind wir entspannt.
    Antwort
  • Romy1984
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 21:02
    ...ich weiß gar nich ob ich das hier grad richtig gemacht hab, bin noch nich aktiv hier geworden...naja, wird schon. Ein freundliches HALLOO in die Runde werf!
    Antwort
  • Romy1984
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 21:15
    Ah, okay. So geht das. Also:
    Ich bin 29 Jahre alt, befinden uns im ÜZ1 im ZT14 (heute), NMT wird bei mir so der 16/17 Aug.
    Einnehmen tu ich Folio ohne Jod (Schilddrüsenüberfunktion, ich sollte kein zusätzliches Jod einnehmen).
    Habe Himbeerblättertee versucht in der ersten Zyklushälfte, habs aber vom Kreislauf nicht vertragen und bin schlichtweg in Ohnmacht davon gefallen.
    Zur Kontrolle nehm ich One Step Ovus und SS Tests der gleichen Firma von Amazon. Habe eig. einen regulierten Zyklus und habe bereits vor zwei Jahren die Pille abgesetzt. Haben bisher mit Kondomen verhütet, die wir nune infach weglassen.
    Na denn, fröhliches Hibbeln!! =)
    Antwort
  • Corvus_Nobilis
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 21:28
    Erstmal danke für die netten Willkommensgrüße =)

    @maxx : Ja der Name ist außergewöhnlich aber ich fand den "alten" Dauernick von mir etwas fad =)

    @sinikka : Würdest du das für mich übernehmen?Ich krieg des immer hin das ich sowas verholze =)

    Mal ein paar Infos zu mir :
    Ich bin 32 Jahre, mein Freund 25, wir sind im ÜZ4 (bis zur Mens), ich nehme im Moment noch nichts an Medis.
    Ich hab schon 2 wundervolle Kinder von meinem EX-Mann. Mein Sohn ist fast 6 und meine Tochter wird im Oktober 4.
    NMT kann ich leider noch nicht sagen, da ich trotz negativem Test noch nich aufgebe das er sich geirrt hat, was bei mir nicht das erste mal wäre =)
    Durch den Umzug hab ich Moment noch keinen neuen FA bzw noch keinen Termin bekommen, wäre ja mit positivem Test auch einfacher gewesen ;)
    Leider bin ich auch noch auf der Suche nac ner neuen Arbeit, aber ich finde der Kinderwunsch beißt sich damit nicht, da man ja auf solche Fragen keine ehrliche Antwort geben muss und ich auch nicht über ein BV während der SS nachdenke, sondern eigentlich bis ziemlich zum Termin arbeiten wollte.

    Ja sollten noch Fragen offen bleiben, einfach Fragen

    Schönen Abend euch noch
    Antwort
  • Romy1984
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 21:36
    Oh, Kinderwunsch mit neuem Job ist immer schwierig. Meist kriegt man nen Zeitvertrag der dann halt nach Ablauf nicht verlängert wird. Dann geht man in Elternzeit und hat danach keinen Job und muss recht früh sich wieder bewerben. Da wünsche ich dir aber viel Glück.
    Antwort
  • Corvus_Nobilis
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 21:46
    Danke Sinikka
    Antwort
  • ipsy
    Powerclubber (60 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 21:55
    ♥ Schwanger ♥
    April Mamis:
    ♥ kleo1987: NMT 27.7.2013 (26 Jahre, 2.ÜZ, positiv getestet am 27.07.2013 sowie 28.07.2013
    ♥ Cherry86: NMT 30.07.13 (2. ÜZ, 27 Jahre, noch keine Kinder, Centrum Materna plus DHA), positiv getest am 31.07.
    ♥ ButterflyShiva: NMT 30.07. - 03.08.2013 (2. ÜZ, 29 Jahre, 1 Kind, , Vitaverlan), positiv getestet am 31.07.


    ♥Juli♥
    ♥ Mary2000: NMT 27.07.2013 (19. ÜZ, 28 Jahre, keine Kinder, Folsäure, clearblue)
    ♥Sinikka: NMT ca. 27.-01.08.13 (1. ÜZ, 21 Jahre, keine Kinder, altapharma "Vitalstoffe + DHA Natal")
    ♥ Cherry86: NMT 30.07.13 (2. ÜZ, 27 Jahre, noch keine Kinder, Centrum Materna plus DHA)
    ♥ Tanni76: NMT 30.07.2013 (2. ÜZ, 36 Jahre, keine Kinder, L-Thyroxin 125, Sepia C1000, Folsäure, ich werde einen Ovulationstest versuchen - Empfehlungen?)
    ♥Stubsi: NMT 31.07.13 (9.ÜZ, 33 Jahre, keine Kinder, 1 FG Okt ´12, Femibion 1 und L-Thyrox 50 (Clomifen, Progynova mite und Predalon im Juni ohne Erfolg)
    ♥ Nachtblume2709: NMT 31.07.2013 (2. ÜZ, 32 Jahre, 1 Stiefsohn, 1. FG Jan '10, ELSS Aug '11, 2. FG Nov '11, Folio forte, ab ES Utrogest)
    ♥ ButterflyShiva: NMT 30.07. - 03.08.2013 (2. ÜZ, 29 Jahre, 1 Kind, , Vitaverlan)
    ♥schmetterling85:NMT ??.??.13 (ÜZ 104, 1 Sohn 10 Jahre alt, Tempi messen, A-Z Mama vom dm, Agnus Castus, Ovaria Comp & Bryophyllum)

    ♥August♥
    ♥Corvus_Nobilis: NMT ??.??.13 (4.ÜZ, 32 Jahre, 1 Sohn 5 Jahre + 1 Tochter 3 Jahre)
    ♥Mel77: NMT 01.08. (2.ÜZ nach 5 monatiger Pause, 35 Jahre, 1 Sohn 23 Monate, Folsäure
    ♥sandra142: NMT 01.08. (2. ÜZ, 24 Jahre - 1 Sohn 5 Jahre --- Folio Forte und Ovus)
    ♥Jamy86: NMT 31.07. oder 1.08. ( 6. ÜZ, Folio forte, Levetiracetam 500)
    ♥Grisu112: NMT: 02.08.2013 (1. ÜZ nach 22 Jahre Pille, keine Kinder, Folio Forte)
    ♥Rosa-Gummibaer: NMT 04.08.13 (2ÜZ, 23 Jahre, keine Kinder, FG ´11 in der 14 SSW mit AS, Folio Forte und Tempi messung )
    ♥Likoerschenschnecke:NMT 04.08.13(17.ÜZ,24Jahre,keine Kinder,Folsäure,Ovulationstests)
    ♥Clumsy1839: NMT 08.08. (2. ÜZ, 23 Jahre, keine Kinder, Folsäure, Kindlein Komm Tee, Ovus)
    ♥Cookie003 : NMT 9.8 (3.üz)Mama a-z dm & bachblüten
    ♥Yve88:NMT 11.08.13 (18.ÜZ, 25 Jahre, 1 Sohn, 2 Jahre, ELSS Feb. '10, Frühabgang Feb. '13)
    ♥Cassiopeya76: NMT 11.08.(1.ÜZ, 36 Jahre, 2 Söhne, 14 +8J., Folsäure, Kindlein Komm Tee, Ovus)
    ♥Maxx3875 : NMT 12.08.13 (3. ÜZ, 37 Jahre, 1 Tochter 3 Jahre, 1 FG in SSW 10 mit AS im April 13, Medis. Folio, Zyklustee 1+2 und Nestreinigungstee und Ovus, ab ÜZ 3 zusätzlich Ovaria und Bryophyllum und Pre Seed)
    ♥Romy1984: NMT 16.-17.08.13 (1.ÜZ, 29 Jahre, keine Kinder, FolioForte ohne Jod, Schildrüsenüberfunktion, One Step Ovus)
    ♥kitty27:NMT ca.17.08.2013 (9.ÜZ,1Tochter 12Jahre,1Sohn 3Jahre)
    ♥snowlen: NMT 17.08.2013 (27 Jahre, 5.ÜZ, keine Kinder, Ovus, Folsäure, Zyklustee, Mönchspfeffer, Ovaria comp)
    ♥ipsy: NMT 18.08.2013 (11 ÜZ, 30 Jahre, keine Kinder, Folsäure, Ovus)
    ♥manu87: NMT 19.08.13 (4.ÜZ, 26 Jahre, keine Kinder, FolioForte ohne Jod, L-Thyroxin)
    ♥Super-Tiffy: NMT ??.??.2013 (10. ÜZ, 41 Jahre, 1 Sohn, 2 Jahre, 1 Stieftochter 12 Jahre, 1 Sternchen März 2013, L-Thyroxin 150, Folio forte, Ovus/NFP)
    ♥kopenhagen81: NMT ca 20.08.13 (8.ÜZ nach 6 Monaten pause, 32 Jahre, keine Kinder, NFP, L-Thyroxin 100 wg. Morbus Basedow )
    ♥Dinipooh: NMT 20.08.13 (12 ÜZ, 28 Jahre, keine Kinder, Folsäure und Zink)


    ♥September♥
    ♥ hibbeltante2013: NMT 02.09.13 (26 Jahre, 3.ÜZ, 1 Sohn - 3,5 Jahre, Folsäure seit 03.06. (Kupferspiralentnahme))



    Die nächsten NMT:
    ♥Corvus_Nobilis: ??.??.13
    ♥Sinikka: NMT ca. 27.-01.08.13
    ♥Cherry86: NMT: 30.07.13
    ♥schmetterling85: NMT ??.??.13
    ♥Mel77: NMT 01.08.
    ♥Jamy86: NMT 31.07. oder 1.08.
    ♥sandra142: NMT 01.08.
    ♥Grisu112: NMT: 02.08.2013
    Antwort
  • 19Kerstin86
    Very Important Babyclubber (1136 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 22:22
    Mel und Sinikka ich drücke euch beiden GANZ FESTE die Daumen...

    Ich habe vor 2 Jahren auch meinen Kinderwunsch troz neuer arbeit witergeführt. Habe 6/11 wegen mobbing ( 1 1/2 von 2 Jahren) einen neuen Salon gesucht und habe nur eine Bewerbung weggeschickt wo es gleich geklappt hatte. Und wir haben trozdem weiter gemacht mit dem hibbeln... am 24.11.´11 hatte ich dann endlich nach 18 Üz einen pos SST in der Hand. Wollte es dann noch bis zur 12 SSw verheimlichen auch wegen der Probezeit die zur gleich zeit auslief aber es ging nicht wegen der Übelkeit und erbrechen... Die chefin hatte sich zwar SEHR gefreut aber mein Vertrag wurde nicht verlängert. Seid November ist sie auch ganz komisch zu nir und Nico. Es hiess in der SS das ich wenn Nico 6 Monate ist Samstags arbeiten könne aber sie hatte dann ab November ( Nico war 4Mo.) kein interesse an mir. Naja wer nicht will der hat....

    Euch allen viel GLÜCK.... Drücke euch allen die daumen...
    Antwort
  • Cherry86
    Powerclubber (59 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 22:51
    Guten Abend,

    tut mir leid, dass ich mich jetzt erst wieder melde, aber ich hatte den ganzen Tag echt viel zu tun.
    Jetzt bin ich aber auch gleich echt froh ins Bett zu kommen, ich bin nämlich völlig ko. ;-)
    Was für ein Tag!

    So, aber ich wollte trotzdem noch gaaanz schnell alle Neuen herzlich willkommen heißen und allen, die morgen testen ganz viel Glück wünschen und eine große Portion SS-Vieren da lassen:

    PUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUSSSSSSSSSSSSSST

    Toi, toi, toi!!



    P.S: Danke für's Eintragen in die Liste!
    Antwort
  • ButterflyShiva
    Superclubber (281 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2013 23:14
    Mein Daumen ist für morgen früh fest gedrückt!! Ich teste gewiss auch noch mal mit =)
    Hach, ich hoffe das noch viele zu den April-Mamis rüber kommen.

    So und nu gute Nacht ihr Lieben
    Antwort
  • likoerschenschnecke
    Superclubber (135 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2013 00:52
    Drücke die daumen für die die morgen früh testen !


    Ansonsten neuer monat neues glück! :)

    Schlaft gut
    Antwort
  • ButterflyShiva
    Superclubber (281 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2013 03:07
    Mir ist soooo schlecht... Hab bisher nur ne Stunde geschlafen. Also hab ich ein paar Weintrauben gegessen - aber mir gehts noch immer mies =(
    Letzte Nacht Sodbrennen, jetzt Übelkeit. Bin doch so müde...
    Antwort
  • ButterflyShiva
    Superclubber (281 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2013 07:20
    So Mel, jetzt bin ich echt gespannt was dein Test sagt. Wäre so cool wenn wir wieder gemeinsam schwanger wären =)
    Da ich um 5:30 auf Toi war werde ich versuchen bis 8/8:30 einzuhalten und dann auch noch mal testen... Getrunken hab ich zuletzt gegen 23 Uhr, also sollte der Urin ja konzentriert genug sein.

    @Sinnika
    Schade das es bei dir diesen Monat nicht geklappt hat. Drücke dir für den neuen ÜZ fest die Daumen!
    Antwort
  • ButterflyShiva
    Superclubber (281 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2013 07:42
    @Sinnika
    Da ist was Wahres dran. Viel Stress ist für die Bauchzwerge niemals gut. Wenn ihr den Umzug dann hinter euch habt seid ihr gewiss auch viiiel entspannter. Und dann klappt es gewiss ganz, ganz schnell =)
    Antwort
  • Cherry86
    Powerclubber (59 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2013 07:45
    Guten Morgen,

    @Sinikka schade, dass es nicht geklappt hat, aber wie du schon sagst, wer weiß wofür es gut ist. Nach eurem Umzug ist wahrscheinlich auch die Chance deutlich größer, dass es schnell klappt, weil ihr dann beide entspannter seid.

    @Butterfly mir ging es letzte Nacht auch nicht gut, ich kann also sehr gut mitfühlen. Ich schlafe seit einigen Nächten nicht besonders und bin dadurch auch echt platt. Aber wenn es jetzt auch noch wieder so warm wird, kann ich auch die nächsten Nächte abhaken. -.-

    @Mel Daumen sind fest gedrückt!!!

    Antwort
  • Mel77
    Very Important Babyclubber (542 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2013 08:04
    Negativ :-((

    Bin grad ein bisschen down, da ich so gehofft hatte!! Mens ist aber immer noch nicht in Sicht und übelkeit weiter da. Werd dann wohl mal zu meiner hausärztin gehen und mich durch checken lassen.
    Antwort
  • ButterflyShiva
    Superclubber (281 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2013 08:08
    So, hab grad wieder getestet. Wieder eine zweite Linie =) Diesmal aber nicht ganz so "stark" wie gestern. Aber das liegt gewiss daran das gestern Morgen das Urin konzentriertet war. Da war ich nämlich vorher über 4 Stunden nicht auf Toi. Heute waren es nur knapp 2,5 Stunden =/
    Antwort
Seite 1 von 44
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.