My Babyclub.de
Eizellspende in Tschechien

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Hana36
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 30.10.2013 13:16
    Hallo liebe Mädels,

    ich (36) und mein Mann (37) bemühen uns seit 5 Jahren um eigenes Kind. Ich war schon einmal

    schwanger nach der IVF aber leider nach drei Monaten keine Herztonne mehr. Wir haben

    beschlossen aufzuhören, dass meine Eizellen schlechte Qualität haben.

    Wir suchen nach der Möglichkeit der IVF mit anonymen Eizellspende. Ich habe gute Referenzen über

    die tschechische Organisation Royal Medical gehört http://www.royalmedical.de/24762-kunstliche-befruchtung

    Sie organisieren kostenlos die ganze Behandlung in einem Kinderwunschzentrum in Tschechien –von

    einem Termin an einer Klinik bis zur Abholung vom Flughafen etc. Sie stehen während der ganzen

    Behandlung zur Verfügung.

    Ich möchte sagen, ob jemand Erfahrung mit Royal Medical gemacht hat? Ich würde mich über die

    Antworten freuen.
    Antwort
  • mariamummi
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 14.02.2014 10:16
    Hallo zusammen!

    Wir stehen vor einem ähnlichen Problem. Ich bin 44, mein Mann ist 48. Ich kann infolge der Erkrankung nicht schwanger werden. Wir wollten das Kind adoptieren, aber das geht wegen Alter nicht mehr. Dann haben wir über die Leihmutterschaft mit Eizellspende nachgedacht. Da es in Deutschland gesetzlich verboten ist, haben wir im Internet rescherschiert über die Leihmutterschaft im Ausland. Habe gelesen, dass viele deutsche Paare nach Spanien fliegen um dort Eizellspendeprogramm zu machen. Doch in einem Artikel stand, dass die Eizelle werden aus Osteuropa nach Spanien transportiert. Das heißt sie suchen dort nach Eizellspenderinnen und transportieren die gefrorenen Eizelle nach Spanien, weil im Osteuropa man weniger Geld dafür bezahlen muss, manchmal teilen sie reife Eizelle, aber das verkleinert die Chancen für erfolgreiche Schwangerschaft. Leihmutterschaft ist in Spanien genauso wie in Deutschland verboten, deswegen haben wir uns für Ukraine entschieden. Die Preise dort viel günstiger sind, Leihmutterschaft und Eizellspende sind gesetzlich erlaubt. Ich mache mir nur Sorgen wie wird das weiter nach der Geburt des Kindes gehen, ob man die Erlaubnis für Ausreise leicht bekommt. Wir haben in der Ukraine eine Klinik BioTexCom gefunden, haben gute Beurteilungen darüber gelesen. Sie schreiben, dass nach der Geburt des Kindes unterstützen sie ihre Kunden bei der Ausstellung des Kinderreisepasses. Habe auch diese Klinik angerufen, sie haben mir gesagt wir können für einen Tag zur Klinik kommen, sie stellen Aufenthalt und Verpflegung den Kunden bereit. Man muss auch nichts für ersten Termin in der Klinik bezahlen. Mal sehen… Vielleich kann hier jemand im Forum mir noch irgendwelche Klinik empfehlen? Ich würde sehr dankbar für jede Information.
    Antwort
  • Leaud
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2015 13:34
    Ich probierte auch in Tschechien. Und habe sehr traurige Erfahrung..5 mal und nichts. Bei anderen Frauen klappte es dort, bei mir nicht..Ich bin ja bestimmt Pechvogel.
    Dann wählte ich andere Klinik, nicht in Tschechien, in der Ukraine wie die vorherige Benutzerin. Dieselbe auch. Biotexcom!!Ich verstehe einfach nicht, warum diese Benutzerin über Kinderpass etwas schreibt. Bei der Eizellspende braucht man keinen.
    am 12.03.2015 Embryotransfer . Am 26 03. Bluttest zeigte,dass ich schwanger bin. Dann war ich frei und flügge. Ich warte momentan auf ein Baby.
    Antwort
  • hannulaila
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2015 20:23
    Hi. Ich will das Kind haben, aber das ist schwer. Ich habe ein Problem mit Fertilität. Ich und meiner Lebenspartner möchten IVF mit Eizellspende probieren. Wir denken über die Klinik in Warschau nach. Ich habe gehört, dass diese Klinik die EU-Sicherkeitsnormen entsprecht. Ich bitte um Meinungen
    Antwort
  • Klakla
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2015 11:17
    Wenn schon Zweifel an der EU besteht, warum sollte das dann unbedenklich sein. Gerade in Deutschland ist vieles nicht erlaubt!
    Antwort
  • hannulaila
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 11:03
    Ja... In vitro mit Eizellspende ist in Deutschland nicht erlaubt und wir
    möchten nach Polen fahren. In die Klinik (invimed) kann man kommunizieren
    in Deutsch und das ist ein großes Vorteil
    Antwort
  • lola696
    Very Important Babyclubber (813 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 11:13
    Ich finde alle Beiträge hier sehr eigentümlich.
    Fake?
    Antwort
  • MananaBanana
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 10.08.2015 12:15
    Hallo! Ich habe in anderen Foren gelesen, was Frauen über tschecische Kliniken schreiben. Nicht alles so klar und gut ist. Natürlich, sind die Vorteile, aber Nachteile sind auch da. Ich kann so sagen - du sollst alles selbst sehen. Alle sind sehr individuell. Einige Organismen können solche medizinische Hilfe annehmen, ander können nicht.
    Ich weiß andere Klinik, die sich in der Ukraine befindet. Heißt BioTexCom. Meine Freundin besuchte diese Klinik und war sehr zufrieden. Jetzt will sie ein Kotrakt unterschreiben. Du kannst selbst alle Information im Internet finden, wenn es nötig ist.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 10.08.2015 13:03
    @Lola

    Ziemlich sicher sogar...
    Antwort
  • Karla123
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 27.04.2016 13:53
    Ich habe erfahren, dass man bei der Invimed-Klinik in Posen auf die Eizellen nicht lange warten muss, man kann eine Spenderin sofort auswählen, in anderen Kliniken in Polen und in Tschechien, die ich recherchiert habe, muss man darauf lange warten. Der Embryotransfer wird schon bei dem ersten Besuch vorgenommen, der zweite Besuch ist der Qualifikationsbesuch. Es gibt keine Sprachbarrieren, weil die wunderbare Koordinatorin Deutsch spricht und alles geduldig erklärt.
    Antwort
  • ValentinBelov
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
  • ValentinBelov
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2016 13:34
    Positives Ergebnis der Leihmutterschaft
    Ihre Zukunft ist http://leihmutterschaft1.de/
    Leihmutterschaft ist für die Frauen bestimmt, die das Kind nicht austragen können. Im Mittelpunkt dieses Prozesses liegt in-vitro-Fertilisation. Diese Methode besteht darin, dass eine körperlich gesunde Frau freiwillig zustimmt, ein Kind auszutragen und zu gebären, das mit ihr genetisch nicht mit verwandt ist. Nach der Geburt wird dieses Kind an seine genetischen Eltern übergeben werden. Aus rechtlicher Sicht gelten als wirkliche Eltern eines durch Leihmutterschaft geborenen Kindes seine genetischen Eltern.
    Das Europäische Zentrum für Leihmutterschaft "European Society for Human Reproduction» (ESHRE) hält den Prozess der Leihmutterschaft für einen der am besten geeigneten Wege des Kampfes mit Unfruchtbarkeit. Die Experten des Zentrums führen schon seit einigen Jahren ein aktives Programm der Leihmutterschaft durch. Eine riesige Erfahrung und moderne Technologien haben ein positives und stabiles Ergebnis. Durch dieses Verfahren sind Dutzende von Patienten des Zentrums glückliche Eltern geworden. So kann festgestellt werden, dass das Programm des Zentrums einen positiven Einfluss auf das Leben der zukünftigen Eltern hat.
    Leihmutterschaft http://leihmutterschaft1.de/
    Der schwierigste Teil im Programm der Leihmutterschaft ist Frage der Moral und Zellspende. Die Entwicklung dieser Programme ist oft mit einem unvorhersehbaren Konfliktende verbunden, sowie einem emotionalen Stress seitens einer Leihmutter. Die Leihmutter ist eine Frau, die in einem absolut gesunden geburtsfähigen physischen Zustand ist, stimmt freiwillig zu, ein Kind einem anderen Paar auszutragen und zu gebären. Im Europäischen Zentrum für Leihmutterschaft hat eine "Bank" von Leihmütter gibt es eine ganze Datenbank von Leihmüttern, die aus gesunden und untersuchten Frauen im Alter bis 35 Jahren, die bereits ihre eigenen Kinder haben, besteht Bei der Auswahl einer Leihmutter werden alle Wünsche unserer Patienten berücksichtigt: Größe, Gewicht, natürlichen Angaben, Aussehen, Ausbildung und Religion.
    Nach der Auswahl einer Leihmutter organisiert das Europäische Zentrum für Leihmutterschaft ein Treffen der Leihmutter mit den zukünftigen Eltern. Hier ist es wichtig, den Wunsch beider Parteien zu berücksichtigen, einen psychologischen Kontakt herzustellen. Und man muss das sehr schnell machen. Wenn die Kandidatinnen alle Aspekte diskutiert und geklärt haben, sowie alle etablierten medizinischen, psychologischen und individuellen Anforderungen erfüllen, tritt in Kraft die Zeit für die Unterzeichnung aller rechtlichen Dokumente. Es werden alle medizinischen und psychologischen Kosten, organisatorische Fragen, und so weiter festgelegt.
    http://leihmutterschaft1.de/
    Antwort
  • manuelaa
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 10.10.2016 10:55
    Hallo, ich bin neu hier und leider von dem royal medical habe ich noch nichts gehört. Ich habe mich jetzt für ein Beratungsgespräch in Berlin entschieden bei Dr. Uher. Habe von einer Freundin sehr positives über ihn gehört. Ich bin auch noch nicht so ganz überzeugt von einer Eizellspende. Ich würde gerne noch einmal eine ICSI machen aber die Ärzte sagen es ist sehr unwahrscheinlich, dass ich auf diese weise schwanger werde. Der nächste Schritt wäre wahrscheinlich eine Spenderin..... Für mich ist das extrem schwierig und bin mir einfach noch nicht ganz sicher ob ich das tatsächlich möchte. Darum hab ich gehofft einige Erfahrungen hier zu lesen? Welche Klinik ist gut ? Wieviel kostet eine Eizellspende etc. Vielen vielen Dank M.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.