My Babyclub.de
6. SSW - Ultraschall nix, hcg steigt - Verdacht auf Eileiterschwangerschaft?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • vegane_lilie
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Eintrag vom 20.11.2013 19:17
    Hallo zusammen,

    hier mal eine kurze Zusammenfassung:

    War letzte Woche beim Gyn weil meine Perode 10 Tage überfällig (letzte Periode 05.10, 4 Tage lang; danach Scheideninfektion 1 Woche) war und ich Unterleibsdrücken hatte. Er hat einen Urintest gemacht - negativ.

    Nun war ich an diesem Montag bei ihm und er hat wegen meiner Beschwerden Blut abgenommen. Abends bekam ich die Nachricht: Sie sind schwanger, hcg 307, aber Sie müssen ins Krankenhaus wg. V.a. Eileiterschwangerschaft. Er sagte 5 + 1

    Im Krhs war alles eine Katastrophe. Obwohl mich der Arzt angemeldet hatte, wußte keiner von etwas. Meine Nervösität war extrem. Weil das Personal total überarbeitet war. Dann kam ein Arzt, untersuchte mich, nahm Blut & Urin. Urintest eindeutig pos. Im Ultraschall nix zu erkennen. Hat mir freigestellt, zu bleiben (o-Ton: Würden dann sowieso auch nur in 2 Tagen Blut für hgc-wert abnehmen) oder nach hause zu fahren. bin nach hause gefahren.

    Am Dienstag morgen wieder zum Gyn. Blut abgenommen. Ergebnis Krhs-Blut: 360. Nochmal Ultraschall. Immer noch nichts, außer Zyste am linken Eierstock. Schleimhaut gut aufgebaut.

    Heute morgen wieder hin. Gleiche Spiel, Erhöhung hcg (507).

    Bin total verwirrt nach Hause und habe dann gesagt: ich gehe jetzt ins krhs, weil ich einfach zu viel Angst vor den Folgen einer Eileiterschwangerschaft habe.

    Direkt Gyn angerufen, alles abgeholt, Sachen gepackt, zu einem anderen Krhs gefahren. Die waren gut informiert und kam auch direkt dran. Nur das Warten auf den Arzt war natürlich nicht so schön. Aber ich war da schon etwas ruhiger als am Mo abend.

    Artz und Ärztin beide gemeinsam geguckt. Kam das gleiche raus wie bei meinem Gyn. hcg wert jetzt auf über 600. Soll am Freitag ambulant wieder kommen. Die waren der Meinung 6 + 3.

    Meine Unruhe ist etwas gewichen, allerdings weiß ich nicht so genau, was ich denken soll... etc.

    Daher eine Frage: Wie ist Euer persönlicher Erfahrungswert???
    Ist ab der 6. SSW etwas zu sehen? Gibt es Hoffnung?

    Auch wenn diese Fragen vielleicht schon mehrmals gestellt worden sind, hoffe ich, dass ihr mir verzeihen könnt, diese Fragen nochmals hier rein zu stellen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.