My Babyclub.de
Ich brauche mal bitte eure Meinung / Einschätzung (schwanger, Trennung, Liebe)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Annabelle2014
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 05.12.2013 11:57
    Hallo ihr lieben,

    ich hatte hier vor kurzem schon mal gepostet, dass mich mein Freund am Anfang der Schwangerschaft verlassen hat und seitdem eigentlich nur ein hin und her mit mir veranstaltet. Er ist mir zwar ab und zu immer wieder mal näher gekommen aber eine Beziehung wollte er nicht mehr. Und die Schwangerschaft hat ihn mehr oder weniger kalt gelassen.

    So nun zu meiner jetzigen Situation:
    Ich bin jetzt in der 34. SSW (bekomme eine Tochter, ET 21.01.14) Auf eurer anraten und weil ich es auch selbst für das beste gehalten habe bin ich die letzten Wochen immer mehr auf Abstand zu ihm gegangen und habe es knapp 2 Wochen geschafft mich nicht zu melden. Er hat mir dann jeden Tag geschrieben aber ich habe nicht reagiert.

    Naja irgendwas muss es in ihm ausgelöst haben. Er hat mich dann letzte Woche mehrmals um ein Gespräch gebeten, ich soll mich doch bitte melden usw. Ich habe dann irgendwann geschrieben das ich mich nach der Geburt melde (um ihm mal zu zeigen das ich auch Ernst machen kann) aber das wollte er absolut nicht das ich mich dann erst wieder melde. Er wollte vorbei kommen und mit mir zu reden. Dann habe ich irgendwann nachgegeben und mit ihm am Montag gesprochen.

    Er sagte er hat eingesehen das sein Verhalten mir gegenüber das aller letzte war weil er mich eigentlich mit der ganzen Schwangerschaft alleine gelassen hat und es tut ihm leid. Es war wohl für ihn ein Schock Vater zu werden und er wollte es nicht wahrhaben und er weiß das es für mich auch nicht leicht war aber er konnte und wollte sich einfach nicht damit abfinden usw.

    Nun ja jedenfalls möchte er jetzt ab Januar bei mir bleiben (heißt hier übernachten) damit ich nicht alleine bin wenn es los geht und er möchte sich auch die ersten Wochen nach der Geburt Urlaub nehmen und hier bei mir bleiben mit unserem Baby.

    (Er erwähnte allerdings auch das es nichts mehr mit uns als Paar werden wird weil zu viel kaputt gegangen ist in den letzten Monaten)

    Was haltet ihr davon? Meint ihr das er seine Meinung vielleicht ändert wenn er erstmal wieder für paar Wochen mit mir ''zusammenlebt'' , sogar mit unserem gemeinsamen Baby oder meint ihr er macht es wirklich nur weil er eingesehen hat das er sich die letzten Monate falsch verhalten hat?

    Ich weiß nicht was ich denken soll, ich liebe ihn ja noch und würde mir wünschen dass es wieder mit uns klappt damit wir eine richtige Familie sein können. Habt ihr sowas schon mal erlebt?

    Lieben Gruß
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 05.12.2013 22:10
    Nunja die erste Zeit mit Baby ist nicht gerade ideal um eine Beziehung zu retten - schon gar nicht wenn er bereits gesagt hat, dass es nichts mehr wird. Wenn das Baby erstmal da ist, können Meinungsverschiedenheiten schonmal schneller hochkochen aufgrund von Schlafmangel und weil man generell schnell gestresst ist.

    Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mich jetzt erstmal voll und ganz auf die Ankunft der kleinen Maus konzentrieren, denn das ist nicht mehr lange hin. Es ist schön, dass der zukünftige Papa Einsicht zeigt und bei der sein will. Aber du musst in dich gehen und schauen ob es dich vielleicht nicht zu sehr verletzt, wenn er immer da ist aber gefühlsmäßig nichts mehr läuft denn ich denke das könnte sehr belastend für dich sein. Ein Baby kann und sollte keine Beziehung retten :/ und wenn die Gefühle verletzt sind oder sogar weg, dann ist das sicherlich hart und das kennt wohl fast jeder von uns, aber dass muss man einfach hinnehmen. Auch im Sinne der Kleinen.
    Genieße die letzten paar Wochen deiner Schwangerschaft und entspanne dich so gut es geht, mach dir schöne Weihnachten, freue dich auf dein Baby und du wirst merken wenn du erstmal Mama bist, dann wirst du die Sache nochmal ganz anders sehen. Ich sage immer, als ich meinen Sohn das erste Mal in den Armen hielt, war das für mich der Inbegriff von Liebe. Natürlich liebe ich meinen Mann über alles, aber diese Liebe kann auch scheitern aus verschiedensten Gründen, aber die Liebe zu meinem Kind besteht ewig.

    Egal wie du dich entscheidest, du schaffst das schon, du bist doch noch so jung, Kopf hoch :)
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2013 08:08
    Ich kann jedes einzelne Wort von trumana nur unterstreichen. Du solltest jemand bei und um dich haben auf den du dich verlassen kannst deine Mutter oder beste Freundin zum Beispiel. Du wirst sehen das es recht schwierig ist mit einem Baby und zwei Meinungen und da ist es besser dich unterstützt jemand mit dem alles stimmt. Es wird noch schwierig genug sich die nächsten Jahre mit ihm zu einigen wenn er Interesse an seinem Kind hat.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2013 09:48
    Liebe Annabelle,
    auch ich bin ganz der Meinung von Trumana und Elfi. Und vielleicht kannst Du ja noch eine Beratungsstelle aufsuchen. Dafür braucht sich keiner zu schämen, es ist keine Schande Hilfe zu suchen und dort wärst Du eben bei Fachleuten, die ganz auf Deine Situation eingehen können.

    LG
    Maxx
    Antwort
  • Mel77
    Very Important Babyclubber (541 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2013 15:05
    Liebe Annabelle,
    in der ersten Zeit mit Baby wirst Du Dich durch die Umstellung und den Schlafmangel sowieso alles andere als sexy fühlen! Ich habe mich damals teilweise vor mir selbst geschämt, da ich z.T. erst abends zum duschen gekommen bin, als mein Mann heim kam. Von daher unterschreibe ich auch alles was bisher gesagt wurde!! Diese Zeit ist NICHT geeignet, um was zu retten, im Gegenteil: ich denke, es wird Euch eher auseinander bringen!
    Hast Du jemanden anders (Mutter, Freundin), die Dir in der Anfangszeit helfen kann??

    Wir ich Dir auch damals schon geschrieben hatte, beobachte ich EXAKT das selbe seit 2 Jahren bei meiner besten Freundin! Sie hört (leider) auf gar keinen Rat und trifft sich immer und immer wieder mit ihm. Für den Typen ist es echt bequem: wenn er was braucht, Streicheleinheiten oder sei es auch nur mal was zu essen: dann kommt er vorbei und ansonsten geht er seine eigene Wege. Sie macht sich jedoch jedesmal wieder aufs neue Hoffnung und so zieht sich das Leiden meiner Freundin nun schon seit knapp 2 Jahren hin und sie tut mir unendlich leid!!
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 07.12.2013 11:17
    Liebe Annabelle, , ich habe selbst mal hilfe gesucht als ich mich von meinem ersten Mann getrennt habe und mir wurde eines gesagt das ich als sehr wichtig empfand :das wichtigste was eine Mutter für ihr Kind tun kann ist eine glückliche Mutter zu sein, denn dann kannst du am besten für Dein Baby/ Kind da sein. Glaubst du in deinem tiefsten inneren das Du mit dieser Situation mit ihm glücklich sein wirst oder das du mit ihm sonst wie glücklich wirst? Glaub mir die Kinder spüren so viel zieh es nicht soweit raus das ihr jahrelang nix richtiges habt und du nie wirklich glücklich bist.Umso älter das Kind desto mehr bekommt es mit.Ich hätte mich viel früher trennen sollen,klare Verhältnisse schaffen.Das ist für alle am Ende besser.Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne ende.Er befriedigt in meinen Augen nur sein Gewissen
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.