My Babyclub.de
Berstungstermin FA

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Datstina
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 21.01.2014 19:08
    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin ganz neu hier, habe mich erst heute registriert. Mein Freund und ich unterhalten uns seit einigen Monaten darüber, ein Kind zu bekommen. Am letzten Dienstag, an meinem 25. Geburtstag, haben wir uns jetzt fest entschlossen, dass ich am Montag mit dem Ende meiner Packung die Pille absetze und wir dann langsam mit dem Üben beginnen (2-3 Zyklen wollen wir schon abwarten).
    Nun war ich heute bei meiner FA zu einem Beratungsgespräch und ich muss sagen, ich war total enttäuscht. Über 1 Std. Wartezimmer und dann nimmt sie sich nur 5 Minuten Zeit für mich. War total abweisend, desinteressiert, fast schon unfreundlich. Ich hatte früher einen tollen FA, durch Umzug musste ich mir aber eine neue Praxis suchen. Für die Vorsorgeuntersuchung ging es immer, bin da nicht zimperlixh, aber das Gespräch war ein Reinfall.

    Also dachte ich ich frage euch mal, welche Tipps ihr bekommen habt. Ich habe schon gehört, Folsäure sollte man auf jeden Fall nehmen. Leider konnte mir meine FA kein Produkt empfehlen. Gibt es sonst noch Tipps zur Vorbereitung? Zu allen Impfungen sagte meine FA nur, ich soll mich an den Hausarzt wenden. Einen Bluttest wollte sie auch nicht machen. Was war bei euch sinnvoll zur Vorbereitung? Habe Angst wenn ich jetzt (fast) alles über den Hausarzt mache, dass ich wichtige Dinge vergesse...muss mir echt ne neue FA suchen. Bei der Gelegenheit: kennt jemand einen guten FA zentral in Bonn (oder Bad Godesberg) oder zentral in Köln?

    Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten!

    Danke und LG,
    Datstina
    Antwort
  • leni20
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 21.01.2014 19:45
    Hallo Datstina,

    sehr schade, dass du bei deiner Frauenärztin nicht wirklich beraten und ernst genommen wirst.

    Also ich war vor der Schwangerschaft bei keinem Beratungsgespräch. Man sagt ja immer so schön: Alles kann, nichts muss. Ich war lediglich zum Bluttest bei meiner Hautärztin, aber nur, weil ich bis vor ein paar Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion hatte, diese kann ausschlaggebend dafür sein, dass man eben nicht schwanger wird. Wenn du nie ernsthaft krank warst und keine chronischen Erkrankungen hast, denke ich, muss das auch nicht sein.

    Bei Kinderwunsch habe ich Femibion1 genommen. Meine Ärztin sagte auch, dass sie mir das auch empfohlen hätte. Bei DocMorris ist es deutlich günstiger, als in der Apotheke, kommt auch innerhalb 1-2 Tagen an. Viele sagen, 20€ im Monat ist zu teuer, aber die Pille wirst du ja auch bezahlt haben und ein Kind ist ja vieeel teurer ;-). Ab der 13. Schwangerschaftswoche kannst du dann Femibion2 nehmen und brauchst das Präparat nicht wechseln. Ich habe da ein ganz gutes Gefühl.

    Ich würde auf jeden Fall die Ärztin wechseln, bevor du schwanger bist. Eine gute Beratung ist das A und O! In der Schwangerschaft wird das dann sicherlich nicht besser.

    So ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen, du kannst mich auch gerne per PN anschreiben, falls du noch Fragen hast, vielleicht kann ich ein paar beantworten.

    Lg
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.