My Babyclub.de
Üben fürs 2. Kind und kein bisschen entspannter

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Eintrag vom 28.02.2014 17:53
    Hallo janine ich habe Zwillinge die nun 7 sind und im september2013 kam mein dritter Sohn in zweiter ehe zur Welt.die grossen waren wie ein wunder da mein ex mann nur 3 mal Sex mit mir hatte in 1.5 jahren.sie waren auch nicht geplant denn durch seine lustlosigkeit hab ich nicht verhütet.aber mein dritter der War geplant und das machte mich verrückt ich führte nen fruchtbarkeitskalender War bei jeder Periode schrecklich deprimiert und mein Mann sah das immer völlig locker.somit fühlte ich mich auch nicht verstanden.nach 7 Monaten versprach mir mein mann das er sich untersuchen lässt.er hat zwar schon ne 15 jährige Tochter und dich kann in der zeit dich ja auch das ein oder andere verändern.ich machte gefühlte 1000 Tests sobald ich ein tag überfällig war.zumal ich davor mit Ring verhütet hatte und ich sei der immer wieder ziehen im Unterleib hatte.stimmungsschwankungen,pralle schmerzende brüste und gelüste und das jedesmal ab ca dem ES.und als ich dann im achten Monat nen Test machte War da ein zweiter strich aber nur ganz zart ich musste ihn meinem Mann zeigen weil ich es nicht wirklich sehen konnte.und nach all der warterei, wobei das manch einer Frau hier kurz vorkommt, liegt nun unser Jonas hier neben mir.und nun ist auch mein unbändiger kinder Wunsch befriedigt den ich seid den grossen hatte.sorry bißchen lang aber ich weiß was du fühlst
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2014 19:42
    Ja ich glaube das tut man und die Sehnsucht nach dem Baby ist auch beim nächsten Kind nicht geringer.die Erwartung fast noch höher.das einzige was beruhigend ist ist das man weiß das es geht.aber viele denken man kann sich mit dem Gedanken beruhigen man hätte ja wenigstens schon mind.ein Kind aber die Sehnsucht ist nicht weniger.ein Baby zu wollen ist ein Gefühl nix mit verstand.den sollte man haben bevor man beginnt zu hibbeln
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2014 19:55
    Liebe Janine,

    ich kann mich Elfi nur anschließen, der Wunsch ist genauso stark wie beim Ersten, da dauerte es 3 ÜZ und ich war 34. Wir haben vor fast genau einem Jahr wieder anfangen zu üben und die Freude war groß, dass es gleich im 1 ÜZ geklappt hat. Unsere Tochter war damals 2,5 Jahre alt und wir wollten den Altersunterschied nicht weiter ausbauen. Leider mussten wir unser Sternchen im April gehen lassen und der Eigendruck wurde nach der Ausschabung nicht weniger, da ich fast 38 war. Aber es klappte ziemlich schnell wieder und ich wurde in Juli wieder schwanger und bin jetzt in der 33SSW und wir bekommen ein Osterhäschen.

    Viel Glück🍀

    LG
    Maxx
    Antwort
  • anjablueeye
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2014 22:59
    Hallo Janine,

    ist zwar schon ein paar Tage her Dein Thread, aber ich wollte mal fragen, wie es bei Dir aussieht? Hat es schon geklappt? Ich empfinde die Anspannung auch viel stärker, als beim ersten Kind. Wir sind nun im 3. ÜZ und es wird jeden weiteren Zyklus schlimmer. Versuche nicht ständig an den Kinderwunsch zu denken, aber ich schaffe es nicht. Bei Nr. 1 hat es im 2. ÜZ geklappt. Ich drücke uns allen die Daumen, dass es nun ganz schnell passiert!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Melody10
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2014 17:56
    Hallo Janine!

    Grundsätzlich denke ich, dass es einfacher funktioniert, wenn sich die Frau keine Sorgen macht und sich so gut wie möglich entspannt. Es ist einfacher gesagt, als getan, trotzdem hat die Sache einen immensen psychologischen Hintergrund, wenn Du leichter schwanger werden möchtest. Weshalb hast Du so einen Stress? Bist Du schon älter als 36?
    Antwort
  • IchWill
    Superclubber (289 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2014 19:00
    Ich bin auch ganz kirre wegen dem Zweiten Kind. Mein Mann wollte lange kein Zweites, jetzt hat er sich im Oktober 2013 doch umentschieden und es will einfach nicht klappen. Und meine Tochter wird im August schon 5. mir ist der Abstand schon fast zu groß.
    Bei der großen hab ich im ca. 6. ÜZ einfach mal in Kalender nach dem ES geschaut und dann hat es gleich geklappt. Jetzt funktioniert nichts.

    Man muss aber dazu sagen, dass mein Mann in den letzten 5 Jahren 2 Bandscheiben-OP's hatte und auch noch 5 Jahre MTX genommen hat, was die Spermienqualität beeinflussen kann. Er hat es im Januar abgesetzt, aber wieder passiert nichts...

    Ich hab die Hoffnung langsam aufgegeben und finde mich mit meinem einen Kind ab, schließlich ist sie auch nicht ganz unanstrengend 😉.
    Antwort
  • Kruemel12
    Superclubber (334 Posts)
    Kommentar vom 09.06.2014 16:42
    Hallo Janine,
    das mit der Fehlgeburt tut mir sehr leid für euch. Das ist das blöde, wenn man so gerne ein Kind möchte und einen exakten Rhythmus hat. Dann merkt man auch sehr früh wenn man schwanger ist und hat den Verlust danach.
    Meine Tochter ist jetzt gut 2 Jahre und wir hibbeln auch wieder. Wollte es auch ganz entspannt angehen. Aber irgendwie ist das nicht drin. Habe allerdings in der Zwischenzeit auch die Pillle genommen und als ich sie Ende April abgesetzt habe hat mein Körper im 1. Monat auch richtig heftig reagiert. Mir war ca. ab Eisprung meist schlecht, was ich von der Mens gar nicht kenne. Tja und wenn sowas kommt achtet man ja auch wie blöde auf jedes Wehwehchen vom Körper. Hatte dann echt das Gefühl, dass es schon im 1. ÜZ geklappt hat. Tja und dann kam die Mens nichct wie früher nach 28 Tagen. War irgendwie froh aber wegen der Übelkeit auch besorgt. Wenn die schon so heftig ist ohne Schwangerschaftshormon wie hätte es dann erst werden sollen. So war ich am Ende doch irgendwie auch erleichtert, als endlich die Mens kam. Einfach nur verspätet. Jetzt gehts in den 2. ÜZ. Noch ganz entspannt aber gegen Ende werde ich bestimmt auch wieder hibbelig. Beim 1. Kind hat es schon im 3. ÜZ geklappt und da ich nicht gerade die geduldigste bin hoffe ich, dass wir auch bald Erfolg haben. Habe aber gut 10kg mehr auf den Rippen seitdem und etwas Angst, dass das negativ bzgl. Eisprung ist. Naja mal abwarten und euch viel Glück.
    Antwort
  • Niki-77
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 09.06.2014 22:03
    Hallo Zusammen ich hoffe ich darf mich auch einreihen bei Euch :) da mein Mann und ich uns auch nochmal dazu entschlossen haben für unsere süsse Tochter noch ein Geschwisterchen zu planen bin ich glaub bei Euch ganz richtig :) Unsere Tochter wird im August 3 Jahre und ich denke jetzt wird es Zeit anzufangen, also wir starten diesen Monat. Ich freue mich schon sehr auf diese Zeit, dass war auch schon bei der ersten Schwangerschaft alles sehr aufregend und wird es wohl jetzt auch wieder werden. Bei meiner Tochter war es der 5te Zyklus allerdings damals nur mit einer Eisprungspritze, da ich selber keinen Eisprung hatte. Bin mal gespannt ob ich es diesmal ohne Hilfe hinbekomme...Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Glück, dass wir bald Mamas von 2 wundervollen Kindern sein dürfen. Seid lieb gegrüsst Niki
    Antwort
  • Niki-77
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 06:53
    Hi Janine, das hat mein Frauenarzt in meinem Blut festgestellt :) da gibt es einen bestimmten Zeitpunkt wo man das nach dem angeblichen Eisprung im Blut feststellen kann und da hat er erkannt das ich keinen hatte. Das war wohl auch zum Glück mein einigstes Problem und nach der ersten Spritze war ich Schwanger :) lg Niki
    Antwort
  • Kruemel12
    Superclubber (334 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 14:13
    @Janine: Genau das meinte ich mit Blöde. Schön, wenn man dank genauem Zyklus ca. weiß, wann herzeln erfolgreich wäre aber man bekommt eben auch sofort mit, wenn etwas schief gegangen ist.

    @Niki-77: Lässt du das jetzt wieder vom Arzt untersuchen oder versucht ihr erstmal so drauf los? Warum hat der Arzt das damals überhaupt untersucht? Habt ihr sehr lange erfolglos probiert?
    Antwort
  • Niki-77
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 14.06.2014 16:37
    Hi Kruemel,
    wir möchten es erstmal wieder wie auch beim ersten mal so versuchen, allerdings nicht zu lang vielleicht wieder so drei Monate und dann testen lassen mit der Blutuntersuchung. Mein Frauenarzt ist der beste den ich je hatte und hoffe noch lange haben werde, zumindest bis mein zweites Kind auf der Welrt ist. Mein Arzt verschwendet keine Zeit, er hat damals gesagt probiert erstmal drei Monate alleine und wir schauen wie sich mein Zyklus einstellt, mein Zyklus war gleich bei 27 Tagen. Und dann hat er gesagt wir schauen mal da das meiste Problem und das kleinste Problem der fehlende Eisprung ist und so war es, die Spritze sind einfach nur Hormone die einen Eisprung auslösen mehr passiert nicht und dann heisst es in den nächsten 36std. fleissig sein :) er meinte wenn das dass Problem sein sollte würde es bestimmt schnell klappen, 6 Monate darf man Spritzen und muss dann Pause machen. Haben wir aber gar nicht gebraucht den daran lags eine Spritze und ich war Schwanger :)
    Das ist auch der Grund warum ich auch diesesmal genau gleich vorgehen möchte, allerdings meinte mein Arzt der Körper lernt und es kann gut sein das es dieses mal alleine klappt :) bin ja auch nicht mehr 25ig :) und jeder der sich damit befasst "Kinderwunsch" weiss das ab 35ig der regelmässige Eisprung ausbleiben kann...lg Niki
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.