My Babyclub.de
Essensplan 2 1/2 jährige Kinder

Antworten Zur neuesten Antwort

  • puchel2
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 28.04.2014 14:30
    Blöde Frage, interessiert mich aber. Wieviel essen eure 2 ½ -3 jährigen Kinder eigentlich? Essen sie zu festen Uhrzeiten? Wenn ja, gegen wieviel Uhr?
    Antwort
  • puchel2
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2014 14:31
    Unser kleiner Mann wird im Oktober drei und isst wie eine Maus. Deshalb hat es mich interessiert. Bei uns sieht es wie folgt aus:

    8 Uhr Kakao
    9 Uhr in der Kinderkrippe entweder Brot, Obstmus, Apfel, Birne usw.
    12:15 Uhr Mittagessen Heute Kartoffeln, Möhren, Fleisch, Soße. Davon hat er eine viertel Kartoffel und ganz wenig Möhren gegessen.
    16 Uhr Kekse, Kuchen usw.
    18:45 Uhr Mit ganz viel Glück und gutem zureden eine Scheibe Knäckebrot mit Belag seiner Wahl. Manchmal isst er noch Gurke, Tomate, Oliven usw. dazu.

    Ich muss sagen, (da er untergewichtig ist) er immer noch nach jeder Mahlzeit eine Milch bekommt. Die trinkt er aber meistens nur zur hälfte. Heute Mittag habe ich ihm keine gegeben. In der Krippe wurden Waffeln gebacken und er durfte sich einen Stückchen mit nehmen, dass hat er dann im Auto auch fast komplett verputzt.
    Antwort
  • puchel2
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2014 13:46
    Oh man....ich hab ihm heute in die Krippe für das zweite Frühstück einen Fruchtbrei mitgegeben. Den hat er bei seiner kleinen Schwester gesehen und wollte ihn auch. Also hab ich mir gedacht, super...endlich möchte er mal was. Er hat das Gläschen zu 3/4 leer gegessen, hatte den Erzieherinnen gesagt, dass er dann keine Milch bekommen soll. Sie haben ihm auch keine gegeben. Er hat wohl gut Wasser getrunken. Sie haben ihm noch eine Waffel angeboten. Hat er auch genommen und gegessen, danach wieder Wasser getrunken. Als ich ihn eben abgeholt hab, haben die gerade sein erbrochenes weg gemacht. Der arme Kerl stand total betröppelt daneben.Er hat mir so leid getan. Er meinte, dass ihm nach dem Brei schlecht war. Wollte dann wohl trotzdem noch die Waffel :-(. Einmal isst er gut und dann so was.

    Eben hat er ganz wenig Kartoffel gegessen und ein bisschen was Möhren gegessen. Ihm geht's auch wieder gut.
    Antwort
  • Kavo
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2014 14:24
    Hallo Puchel, mach Dir nichts draus aus der Esserei, ich habe auch so ein Exemplar zu Hause. Er ist jetzt 3 Jahre und 4 Monate und isst folgendes: Frühstück 1 Tasse Ovomaltine und 1 Nesquickschnitte etwas Obst, im KiGa nur ganz wenig Obst, ganz wenig Mittag (in etwa die Menge von Deinem), Vesper im KiGa oft nichts, dann beim Abholen dafür Aüfel/ Birne oder Banane und manchmal einen halbn Cookie, abends dann ne Wiener oder ein paar Nudeln mit Tomstensoße oder Butter, manchmal ne halbe Scheibe Butterbrot und etwas Gurke oder Weißbrot in Ei gewälzt und gebraten oder Rührei oder Spiegelei. Hin und wieder auch mal einen Schokopudding gekocht... Ich versuche abends immer etwas Abwechslung rein zu bringen mit kleinen gekochten Gerichteb und Brot im Wechsel, so isst er besser... Zu Hause isst er mittags etwas mehr aber nur mit viel Zureden.... Mir ist es wichtig, dass er über den Tag von allen etwas isst. Die Menge bestimmt er. Er wiegt auf diese Weise jetzt knapp 13 kg und ist 94 cm groß. Es gibt immer wieder Phasen, da lässt er Mahlzeitrn komplett ausfallen, ist aber quietschvergnügt dabei. Echt fit und auch im Köpfchen stimmt es. Stress Dich nicht, es bringt eh nur Streit an den Tisch. Seitdem ich das erkannt habe, ist es viel besser geworden! Seine kleine Schwester (9 Monate) profitiert von dieser Erkenntnis. Sie isst auch eher wenig, aber gerne!
    Antwort
  • Kavo
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2014 14:26
    Ach ja, abends trinkt er noch eine Tasse Ovomaltine... Und je mehr Milch wir ihn trinken lassen (zum Vesper manchmal noch) desto schlechter isst er. Aber Milch macht ja auch aus kleinen Kälbchen große Kühe 😉
    Antwort
  • puchel2
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2014 16:17
    Wir haben auch schon überlegt die Milch nach den Mahlzeiten weg zu lassen, haben nur Angst, dass er abnimmt und dann ja noch leichter wird.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2014 16:24
    Hallo,

    ich geb jetzt auch mal meinen "Brei" dazu...
    Bei uns ist es genau andersherum, mein "Großer" ist gut 2 1/2 und ist eine echte Raupe Nimmersatt, wenn ich ihn lassen würde könnte er die ganze Zeit über mit etwas zu essen in der Hand herum laufen.
    Dabei ist er nicht besonders wählerisch, egal ob Brot, Michprodukte, Gemüse roh oder gekocht, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Fleisch... Ob mild, würzig, sogar sauer und scharf...

    Das Resultat ist das er mittlerweile schon über 16kg wiegt.

    Gott sei Dank ist er sehr aktiv und recht groß und daher nicht übergewichtig, aber wenn ich nicht so darauf aufpassen würde WAS er isst (in den Mengen mag ich ihn noch nicht begrenzen, er soll keinen Hunger schieben)
    könnte ich ihn sicher kugeln... :-)
    Also sorg ich immer dafür das er möglichst wenig Süßkram zwischendurch bekommt und schneide lieber Gurke. Möhre und/oder Apfel klein oder lasse ihn Trauben naschen, oft darf er auch mal ein hartgekochtes Ei, das macht so schön satt....

    Weniger Sorgen macht man sich deshalb trotzdem nicht, ich denke immer das kann doch nicht so weitergehen, das ist doch nicht gesund IMMER zu zu essen, aber was soll ich bei einem 2jährigen dagegen tun...

    Also sage ich dir das was mein KiA dazu gesagt hat, solange die Kids gesund sind und sich gut entwickeln ist alles normal und in Ordnung, es gibt halt "große/kräftige Kids und auch die schmalen/zarten...
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2014 16:48
    Hi,
    also ich stimme da voll und ganz Eva zu. Mein Bruder war bis zur Pubertät ein sehr schlechter Esser. Danach hat er gut 2-3 Liter Milch am Tag getrunken und plötzlich Fleisch gegessen, dass er als Kind verweigert hat. Er ist übrigens jetzt 2,02 m und normal gewichtig😉
    Die Kinder holen sich das was sie brauchen.

    LG
    Maxx
    Antwort
  • Kavo
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 01.05.2014 13:35
    Ich denke mit der Weile auch, dass sich die Kids das holen, was sie brauchen, aber so ein Spatzenesser kann die Nerven echt strapazieren. Vor allem, wenn man immer wieder hört- waaas so leicht?!? Oder sooo klein ?!?! Wenn dann selbst die Kinderärzte immer wieder feststellen, dass das Kind im Untergewicht ist, dann fällt ruhig bleiben wirklich schwer, wenn wieder nur 3 g von einer Mahlzeit gegessen werden.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.