My Babyclub.de
Schwangerschaft und weiter stillen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • toitoitoi
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 31.05.2014 18:42
    Hallo zusammen. Stille meine fast 16 monatige Tochter immer noch und versuche gerade erneut schwanger zu werden. Hat jemand ähnliche Erfahrung?
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 09:34
    Jetzt bitte nicht böse sein aber warum stillt man so lang?ich will hier niemand dumm anquatschen es interessiert mich wirklich
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 09:53
    Natürlich ist es eine individuelle Entscheidung.und es ist jedem selbst überlassen und wenn es für den jenigen richtig ist es richtig.ich wollte es nur wissen.da ich persönlich eher glaube das das eine psychische sache von Mutter und Kind ist.da ich mir nicht vorstellen kann das es da noch wichtige Nährstoffe für das Kind gibt.es gibt auch nicht gestellte Kinder die kaum krank sind.aber wie gesagt es War nur eine frage und ich lasse jedem seine Meinung und Entscheidung
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 09:57
    Also ich habe alle meine Kinder auch gestillt bin aber dann nicht wirklich auf Milch einer anderen Gattung umgestiegen sondern auf beikost.das haben alle gut vertragen.und die Neurodermitis ist leider erblich und War auch schon voll gestillt vorhanden.allerdings sind die großen nun völlig gesund auch schlank und essen alles ohne Probleme
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 10:11
    Ja ich weiß das du deine Kinder Vegan und sehr gesund ernährst.ich denke ja was die Ernährung das stillen und Co angeht gibt es viele Meinungen .ich wollte eben einfach mal hören warum man so lang stillt da es für mich unvorstellbar gewesen wäre und ich aber meinen Jungs gegenüber keinerlei schlechtes gewissen habe
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 10:19
    Ja das denke ich auch jede Mutter die liebevoll für das wohl ihrer Kinder sorgt egal mit stillen oder ohne oder vegan oder mit Fleisch mit oder ohne Zucker egal wie die macht es richtig.oder falsch aus der Sicht eines anderen.jeder muss das für sich entscheiden
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:00
    @4fachmama39

    Ich muss sagen, ich finde es echt super dass du deine Kiddies so lang gestillt hast. In meinen Augen hat es nur Vorteile, für Kind und nicht zu vergessen auch für die Mama. Und ja natürlich ist es seltsam dem Baby Kuhmilch oder andere tierische Milch zu geben, aber da wir so viel Milch trinken, ist es eben normal geworden. Es ist mir oft unerklärlich, warum gesunde Frauen sich gegen das Stillen entscheiden. Aus einer Notsituation ist Normalität geworden, genau wie beim Kaiserschnitt.Ich kann mir vorstellen, dass man oft auf Unverständnis trifft, wenn man so lang stillt! Das finde ich schlimm, dass man sich für die normalste Sache der Welt rechtfertigen muss. Es war früher normal die Kinder so lang zu stillen, da konnte man nicht in den Supermarkt gehen, Gläschen und Milchpulver kaufen.
    Ich denke, du hast deinen Kinder den besten Start ins Leben gegeben :)
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:09
    Viele Dinge die früher normal waren sehen wir heute positiv oder negativ.ich bin nicht so überzeugt davon das die Frauen immer ihre Kinder so lang gestillt haben.aber ich bin völlig offen und finde jedermann Entscheidung völlig okay auch die die sich gegen das stillen entscheiden sind deshalb keine schlechteren Mütter und die die sich absichtlich für ne Kaiserschnitt entschieden haben haben nicht wirklich das bessere los gezogen.ich hatte Kaiserschnitte und das ist sicher ätzende als ne Geburt.
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:13
    Ja da bin ich ganz bei dir. Die Angst vor der natürlichen Geburt wird leider von vielen so geschürt dass wir bald dabei sind, jedes 2. Kind per KS zu holen. Eine traurige Entwicklung wie ich finde.

    Niemand sagt, dass sie schlechte Mütter sind! Wer hat denn das Recht sowas zu behaupten.
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:23
    Das hochheben des Stillens wobei ich auch toll finde wenn ein Kind gestillt wird,jeder so lang wie er meint,macht den Müttern die nicht stillen ein schlechtes gewissen und druck
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:32
    Das glaube ich. Aber wie gesagt, eine Mutter die länger als 6 Monate stillt, wird auch schief angeschaut und kritisiert. Und ich selber musste die Erfahrung machen, dass es oft ignoriert und belächelt wird, wenn Mütter das Stillen als sehr wichtig empfinden!
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:38
    Es gibt immer Dinge die eine Mutter sehr wichtig findet und es wird belächelt allerdings werden die anklagen dazu immer häufiger.ich sehe auch vieles aus der Sicht von früher.meine Schwestern bekamen zerdrückte Banane mit Honig unter einem jahr Ich bekam Schoppen Aus kuhmilch meine Freundin bekam als kleine ne Speckschwarte in die Hand und uns geht es gut.jeder soll es so machen wie er sich damit gut fühlt und doch möchte ich ab und an den Hintergrund einer Entscheidung wissen ohne zu verurteilten obwohl ich das ein oder andere für mich völlig ausschließlich ist es ja nicht falsch
    Antwort
  • Jojojojo
    Powerclubber (68 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:48
    Jede Mama sollte so stillen wie es für sie passt und sich nicht von irgendjemanden durcheinanderbringen lassen.

    Elfi, meine Mutter hat mir übrigens immer trockene Käserinde gegeben... bis heute habe ich daher leider eine Abneigung gegen Käse :( kann nur Mozzarella essen
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 11:50
    Na ja Abneigung und unverträglichkeit sind ja zwei Dinge wenn ich Bauchweh hatte musste ich bei meiner Oma immer ne Teelöffel Kümmel essen.ich hasse Kümmel bis heute es würgt mich nur beim Geruch
    Antwort
  • toitoitoi
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2014 22:46
    Ja und das Schwanger werden klappte trotz des Stillens? Es heisst ja auch dass die Kinder sich in der Schwangerschaft selbst abstillen weil die milch anders schmeckt....also bei mir ist es auch ne Bauch Sache. Wir beide fühlen uns so verbunden und es ist meiner Tochter so wichtig, dass ich es ihr nich einfach wegnehmen will. Versteh auch nicht den Sinn ein Kind 3 Nächte heulen zu lassen um es abzugewöhnen. Mir macht es nichts aus. ...
    Antwort
  • toitoitoi
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 13.06.2014 08:19
    Find ich super. Hattest du während der Schwangerschaft Probleme mit den Brustwarzen. ..die sollen wohl empfindlicher und schmerzhaft werden....und war Schwangerschaft und Stillen für dich besonders kräftezährend? Und hast du bei allen deinen Kindern so lange gestillt bis sie sich selber abgestillt haben? Denke ja eh wenn es so unnatürlich wäre wie viele ja sagen dann würde die Natur es von alleine stoppen .....
    Antwort
  • Nicolette78
    Superclubber (206 Posts)
    Kommentar vom 13.06.2014 08:23
    HalliHallo,

    ist zwar jetzt ein bisschen vom Thema abgekommen:-)))
    aber ich geb jetzt auch noch mal meinen Senf dazu:-))

    Also ich wollte eigentlich nie stillen, aber als es soweit war, wollte ich natürlich nur das allerbeste für meinen Sonnenschein.
    So, alles hat bestens geklappt, von Anfang an. Hatte auch gut Milch usw.
    Nur hat jetzt unser kleiner Mann Neurodermitis vom feinsten.. Von oben bis unten..
    Also bei mir und meiner Familie gibt es null Vorgeschichte mit Hautproblemen und bei meinem Mann auch nicht.
    Keine Ahnung woher das jetzt kommt. Er fängt jetzt auch an sich überall zu kratzen und er tut mir echt total leid.
    Also das stillen ein gutes Immunsystem usw bringen soll kann ich nur mäßig bestätigen und ich denke das es keinen Unterschied zur Flasche macht.. Von wegen mein Kind wird gestillt und ist nie krank....
    Meine Schwägerin hat beide Kinder lange gestillt.. Die große ist gesund, nicht großartig krank aber dafür hat der kleine mit seinen 1 1/2 Jahren ständig zu kämpfen mit Mittelohrentzündung und Mandelentzündung.
    Muss ständig Antibiotika nehmen.
    Ich denke also das es nicht am Stillen liegt wie oft oder wie wenig ein Kind krank ist
    Ich selber wurde auch nicht gestillt und hatte in meinen 20 Arbeitsjahren keine 3 Wochen die ich krank war
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 13.06.2014 08:49
    Neurodermitis ist eine atopische Krankheit und kann somit weder durchs Stillen ausgelöst noch verhindert werden. Denke da spielen ganz andere Umwelteinflüsse eine Rolle.
    Muttermilch hat einen sehr großen Nutzen für das kindliche Immunsystem, da sie im Gegensatz zur Fertigmilch noch lebende Zellen enthält, die dem des Kindes ähnlich sind.

    Die WHO ist übrigens nicht der Meinung, dass Fertigmilch die zweitbeste Lösung nach Stillen ist. Offiziell ist ihre Rangliste so:


    1. Stillen;
    2. Abgepumpte und dem Kind auf andere Art gefütterte Milch der eigenen Mutter;
    3. gespendete Milch einer anderen Mutter; und
    4. künstliche Säuglingsnahrung


    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 13.06.2014 10:15
    Also was das vermeiden von Krankheiten angeht denke ich auch das stillen da keinen wirklichen Einfluss hat.träumen leider denke ich es War schon so viel das richtige laut irgendwelcher Organisationen.so viel die richtige Wahrheit das es für mich nicht zählt was die WHO meint.ich denke immerfort das es einfach für Mütter und Kind passen sollte .wenn die Mutter nicht kann oder innerlich nicht will denke ich nicht das es dann Sinn macht.
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 13.06.2014 10:33
    Mich interessiert auch herzlich wenig was irgendwelche Kommissionen oder Organisationen meinen. Aber im Allgemeinen wird ja viel wert drauf gelegt, was solche Leute behaupten. Egal ob es Impfen, Beikost, Erziehung oder sonst was betrifft.
    Antwort
  • Nicolette78
    Superclubber (206 Posts)
    Kommentar vom 13.06.2014 10:39
    Also ich habs nicht so mit der Wissenschaft und Studien und Statistiken
    ich steh mehr auf Erfahrungen, Fakten und Tatsachen...
    Bin nicht der Typ der in der Schwangerschaft oder danach sämtliche Bücher durchforsten muss um eine Meinung zu haben..
    Und wenn ich höre, gespendete Milch einer anderen Mutter...oh Gott, wie eklig ist das denn???
    zweitbeste Lösung hin oder her
    jedes Kind ist individuell und jede Mutter erst recht würd ich sagen

    Ich bin total froh das ich gestillt habe und auch das es so toll geklappt hat.
    Habe es sehr genossen und mein kleiner auch...
    Hätte ja gern auch noch weiter gestillt, aber mein kleiner mag nicht mehr
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.