My Babyclub.de
was tun gegen Fieber?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Vergissmeinicht
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 05.06.2014 16:28
    Hallo,

    meinen Krümel (7 Monate) hats total erwischt. Heute morgen hatte er 38.1 Fieber, Husten und Schnupfen.

    Der Arzt hat Fieberzäpfchen verschrieben. Was kann ich denn sonst Gutes tun? Er tut mir so leid. Der Schnodder läuft aus der Nase und die Augen tränen.
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2014 17:13
    Ich würde bei 38,1 und solang er isst und trinkt nicht versuchen das Fieber zu senken. Ich denke, das würde den Infekt nur in die Länge ziehen. Ansonsten Homöopathie versuchen, wäre mein Tipp. Viel schlafen und trinken, bei verstopfter Nase vielleicht ein bisschen Kochsalzlösung ins Nasenloch tröpfeln. Warme Brustwickel bei Husten...gibt so viele Hausmittel :)
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2014 19:11
    Ich gebe bei fließendem schnupfen allium cepa Globoli bei verstopfter nase sambucos nigra und bei Fieber belladonna ansonsten Wadenwickel wenn alles nix hilft Zäpfchen.und sehr vel trinken
    Antwort
  • Summerbreeze28
    Superclubber (469 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2014 19:46
    Ich gebe Zäpfchen auch erst ab 38,5 oder auch mal wenn sich das Kind so quält, dass es nicht schlafen kann. Wie oben schon beschrieben, soll das Fieber ja den Infekt abwehren, da wäre die Senkung erstmal kontraproduktiv. Bei verstopfter Nase nehmen wir Emser Nasensalz als Spray, für den Husten Thymian-Myrthe Balsam zum Einreiben auf Brust und/oder Rücken. Das Einreiben lässt auch bissl durchatmen. Dafür gibt es aber noch Engeleurzbalsam zum auf die Nasenflügel reiben, das nehme ich am Tag, das andere Nachts. Ansonsten viel Tee und Wasser, frisches Obst. Ich gebe nichts so gerne was zum einnehmen ist.
    LG und gute Besserung
    Antwort
  • Summerbreeze28
    Superclubber (469 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2014 19:50
    Engelwurzbalsam sollte das heißen
    Antwort
  • Gummibeerli
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2014 08:50
    Wenn meine Kinder fiebern, dann packe ich sie immer ganz ganz warm ein, und ab mit ihnen an die frische Luft. Das wirkt wirklich WUNDER! Bei Schnupfen & Husten kriegen die Schleimhäute die richtige Portion Feuchtigkeit aus der frischen Luft, meist schlafen sie irgendwann an und sind trotz Krankheit viel erfrischter als in der Wohnung. Nachts funktioniert das leider nicht...da versuche ich die Luft im Zimmer zu befeuchten (nasse Handtücher über die Heizung), und parallel immer wieder kurz durchzulüften (1 - 2 Minuaten), beträufle das Bettzeug mit "Babix Inhalat" . Zäpfchen gibts bei uns keine!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.