My Babyclub.de
Schwanger werden nach Fehlgeburt

Antworten Zur neuesten Antwort

  • takko2009
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Eintrag vom 22.09.2014 15:30
    Hallo, ich wollte hier mal meine Geschichte erzählen... vielleicht geht es ja der einen oder anderen auch so wie mir... man fühlt sich - wenn im Freundes- und Bekanntenkreis alles "klappt" - immer so alleine :/

    Ich habe Ende Juli in der 9 SSW eine Fehgeburt (missed abort) erlitten. Die AS war soweit ganz gut und hatte ca. eine Woche leichte Blutungen. Mein Mann und ich hatten uns damals viele Ratschläge von verschienen Ärzten eingeholt, jedoch bin ich der Meinung meiner Frauenärztin gefolgt, dass man einfach nach einer FG "weiter machen" sollte, da der Körper alleine entscheidet wann er wieder zu einer Empfängnis bereit ist. Genauso meinte sie, dass man ca. 4-6 Wochen nach AS seine Mens wieder bekommen sollte.

    Leider war das bei mir nicht ganz so...Anfang August hatte ich fast eine Woche bräunliche SB. Am 10.06. hatte ich dann abends endlich eine frische Blutung und ich dachte "ENDLICH" (nach über 7 Wochen!!) Tja nur es blieb auch bei dieser einmaligen leichte Blutung, dann am 11.06 nichts und dann erst wieder ein bisschen am 12.06. morgens. Ich vermute mal, dass das meine Mens war aber bin wirklich unsicher, weil ich auch sonst kein weiteres Anzeichen (Heißhunger o. ä.) hatte.

    Da ich mich dann letzte Woche so verrückt gemacht habe, dass ich vielleicht keinen Eisprung habe/kriege, habe ich mich entschlossen einen Ovulationstest zu machen. Diesen hatte ich dann am 18.09. gemacht und er zeigte sehr deutlich, dass ich wohl 18./19. meinen ES habe. Hatten dann auch am 17. und 18. GV. Am 20.09. hatte ich definitiv meinen ES-den hab ich deutlich gemerkt (ich hab auch sonst ein sehr sensibles Körpergefühl). Nun habe ich seit Sonntag im Unterleib (fühlt sich nach Gebärmutter an) so ein komisches Gefühl (Drücken, Ziehen usw.) Dieses Gefühl kommt nicht dem Gefühl gleich, welches ich bei der ersten SS hatte.

    Ich bin nun natürlich total gespannt ob es nun zu einer Befruchtung/evtl. auch schon Einnistung kam... Da mein Mann und ich uns sehnlichst Nachwuchs wünschen, wäre das natürlich super-außer dieser Angst einer 2. FG. Weiß jemand, ob man automatisch Utrogest nehmen sollte? Wollte das zwar vorab mit meiner FAin klären, aber denke mal schaden tut es nicht.

    Wenn ihr ähnliche Erfahrungen hattet oder auch gerade mitbangt, wäre ich für eure Nachricht dankbar ;)
    Antwort
  • Vero82
    Juniorclubber (39 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2014 16:03
    Hallo takko2009,

    ich hab drei FGs innerhalb von fast sechs Jahren mit Ausschabung jeweils gehabt, dazwischen aber auch einen gesunden Sohn (fast 5 jetzt) bekommen.
    Als es im letzten Dez. zu der dritten FG kam, habe ich mich danach auch untersuchen lassen, es kam aber nichts wirklich dabei raus.
    Im April war ich dann wieder schwanger, es hat zum Glück immer auch direkt geklappt, wenn ich genau wusste wann ES war ;-)
    Außerdem habe ich noch Kindlein-Komm-Tee getrunken, den gibt es im Internet zu bestellen oder man kann ihn in der Apotheke mischen lassen, der hat mir anscheinend auch geholfen.
    In Absprache mit der Frauenärztin habe ich dann auch morgens und abends noch Progestan genommen, das sind Kapseln mit dem Hormon Progesteron drin, um die körpereigenen Hormome zu unterstützen. Das muss man ja auch verschrieben bekommen. Ich nehme zusätzlich jetzt noch morgens eine Ass 100 um das Blut etwas dünner zu machen weil bei mir nicht ganz ausgeschlossen werden konnte dass die FGs dadurch verursacht wurden, dass mein Blut an bestimmten Stellen nicht richtig fließen konnte um den Embryo zu versorgen, meine MA traten nämlich immer in der 8./9. Ssw auf, da wo sich bestimmte Gefäße etc. entwickeln.
    Und diesmal ist alles gut gegangen, bin jetzt in der 31.ssw und bekomme ein zweites Männlein :-)
    Ich habe mich auch immer bekloppt gemacht und alle meinten, sei entspannt aber dass konnte ich auch nicht sein, zumal dann ja auch just alle anderen grade schwanger wurden.
    Aber versuch es bitte trotzdem so gut es geht, lenk dich was ab und versuch immer positiv zu denken.
    Wenn du wieder schwanger wirst, ist das eine komplett andere Ss und nichts spricht dann dagegen, dass dann alles gut geht!
    Ich wurde auch nach der ersten FG mit meinem Sohn schwanger und alles war super.
    Hatte ja leider nur letztes Jahr wieder zweimal Pech aber das ist ja jetzt auch vergessen.
    Woran es nun lag bei den insgesamt drei Malen wird mir nie jemand beantworten können aber oft ist es leider nur ne fiese Laune der Natur, auf die man keinen Einfluss hat.
    Aber glaub dran dass du bestimmt bald auch eine schöne und entspannte Ss haben wirst!
    Alles Gute!

    LG Vero
    Antwort
  • ConnyCL
    Very Important Babyclubber (2294 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2014 16:21
    Komm doch zu uns in die Gruppe -fehlgeburt, wir geben nicht auf und starten von neuem - lg
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 16.10.2014 13:56
    Hi Takko!
    Progesteron und Utrogest ist der gleiche Wirkstoff, nämlich das Gelbkörperhormon. Du musst es auf jeden Fall verschreiben lassen. Ich habe es bei meiner Jüngsten genommen, da ich braunen Ausfluss hatte und drei Monate zuvor eine FG mit AS.
    Ich drück Dir die Daumen.
    LG
    Maxc
    Antwort
  • takko2009
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 16.10.2014 15:50
    Danke für eure Nachrichten :-)

    Da ich 6 Tage nach meinem Post meine Mens bekommen habe und die ganzen Blutungen ja Zyklusprobleme sind, habe ich am Di. einen Termin bei meiner FAin gehabt. Die hat Gott sei dank grünes Licht gegeben, dass bei mir alles gut ausschaut und es ja immer toll ist mit den Worten "dann bis demnächst" verabschiedet zu werden. Hatte wie auch geschätzt am letzten WE meinen ES. Nun bin ich gespannt ob es vielleicht jetzt scho geklappt haben könnte, wenn nicht dann bestimmt demnäcsht :-) Irgendwie haben mir die Worte von meiner FAin Mut gemacht und bin irgendwie happy, dass nach meinen 8-9 Wochen Zyklusproblemen ich jetzt wieder einen normalen Zyklus von 28 Tagen hab -es geht bergauf :-) Ich habe jetzt von meiner FAin Agnus Castus (Mönchspfeffer) verschrieben bekommen. Ich hoffe, dass das hilft und ich bald wieder schwanger werde :-)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.