My Babyclub.de
Übliche Beschwerden ohne Wehen vor der Geburt?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • lilke
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Eintrag vom 20.10.2014 09:35
    Hallo!

    Ich bin jetzt ET-3 und habe seit einigen Tagen immer wieder recht starke Regelschmerzen. Dazu kommen besonders nachts starke Schmerzen in den Hüftknochen sowie im Lendenbereich und wenn unser Kleiner vorn liegt, dann ist der Bauch so stark gespannt, dass es sich so anfühlt, als ob der Bauchnabel gleich aufreißt. Rückenschmerzen habe ich immer wieder mal aber ich glaube, das ist eher Junior, der mal nicht vorn liegt und stattdessen meine Niere maltretiert. Das hat er schon immer gern gemacht. Seit gestern ist das Stechen am Muttermund auch bei fast jedem Schritt präsent. Aktiv ist der Kleine unregelmäßig stark.

    Ich habe aber nicht das Gefühl, das ich Wehen egal welcher Form habe. Ab und an vielleicht mal ein bisschen, aber dadurch, dass der Bauch eigentlich permanent hart ist, kann ich nicht sagen, ob da irgendwo mal eine Senkwehe ist.

    Kann ich trotzdem hoffen, dass es nicht mehr lange dauert?

    Ich habe seit vorgestern eine ziemlich bösen Insektenstich am rechten Ellenbogen, der aufgrund einer Allergischen Reaktion dick und heiß geworden ist. So lange der kleine noch im Bauch ist will ich keine Antihistaminika nehmen. Retterspitz schafft zwar kurzzeitig Linderung, aber wirklich anhaltend scheint es nicht zu helfen.

    Kennt jemand vielleicht etwas vergleichbares zum Antihist., das man in der Schwangerschaft nehmen kann?

    Ich bin etwas verzweifelt, da ich mir doch auch Sorgen um meinen Arm mache, aber das Antihist. erst nehmen will, wenn er da ist, da es dann lt. Ärztebrief mehrere Medikamente gibt, die für die Stillzeit als unbedenklich eingestuft sind.

    Ich habe schon die üblichen Anstubser probiert und das Stechen am MuMu und die Häufigkeit der Regelschmerzen ist auch größer geworden. Kann es denn sein, dass ich die Übungswehen einfach nicht so wahrnehme und es trotzdem bald losgeht?
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2015 22:32
    Puuh... ich kenn mich da nicht so aus. Wenn du dir so unsicher bist, würde ich empfehlen, ruf mal bei deinem FA an, vielleicht macht der ein CTG und kann dir mehr sagen.
    Bei mir wars beim ersten Kind so, dass ich mittags noch Bad geputzt und gewuselt hab. Hab dann Rückenschmerzen gekriegt und mich etwas hingelegt. Und abends lief dann plötzlich in Tröpfchen was... und ich war mir nicht sicher, ob es Fruchtwasser ist. Klar, Bauch wurde gelegentlich hart, aber das ist ja bei Übungswehen so. Hebamme angerufen, die meinte "Ja, am Telefon seh ich das auch nicht, müssen Sie ins Krankenhaus kommen" - okay, macht Sinn... Was soll ich sagen, es war Fruchtwasser und vier Stunden später war ich Mama. Also hab ich vermutlich auch i-wie die Wehen nicht gerafft und hatte halt keinen Blasensprung mit Knall, sondern nen Riss, das war recht unauffällig. Im Zweifelsfall würd ich daher einfach beim Arzt anrufen oder ins KH fahren.

    Zu dem Mückenstich kann ich dir leider nix sagen, mit sowas kenn ich mich gar nicht aus. Ich drück dir die Daumen, dass du bald entbindest und dann was bekommen kannst.
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2015 22:33
    Oh verdammt, erst grad gesehen, dass sich die Frage wohl erledigt hat..
    Antwort
  • Sini32
    Superclubber (204 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2015 22:45
    Ich hatte weder Senkwehen noch Vorwehen gespürt.
    Hattw halt den harten , angespannten Bauch (was ja Vorwehen waren) aber gabe nie diese gespürt.
    Meine richtigen Wehen.kamen dann tatsächlich zum ausgerechneten ET. Zu erst alle 30 min und dann alle 15 min und das übliche halt.

    Antwort
  • Sini32
    Superclubber (204 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2015 22:46
    @AmChes

    Haa haaa ich auch
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.