My Babyclub.de
Kinderwunsch und Endometriose

Antworten Zur neuesten Antwort

  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Eintrag vom 05.01.2015 13:14
    Hallo wer versucht auch mit Endometriose schwanger zu werden? Was empfehlen eure Ärzte?
    Wir haben die erste Runde Kiwu Behandlung vor einem Jahr hinter uns gebracht. Hatte im August die letzte Op und versuchen es derzeit wieder natürlich.
    Antwort
  • Sini32
    Superclubber (204 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2015 13:36
    Ich bin trotz Endo (leichte Form) bereits 3 mal Ss geworden, hatte allerdings davon 2 Fehlgeburten. Zwillingsschwangerschaft auch darunter nur leider hatten die sich nicht mehr weiter entwickelt.

    Nach der AS hatte ich eine Gebärmutterspiegelung und Endoherde wurden entfernt. Meine Eilkeiter wurden auch durchgespült und in dem Zyklus wurde ich Ss und mein Sohn ist genau 2 Jahre alt.

    Der Operierende Gynäkologe empfahl mir damals, das ich 6 Zyklen ES unterdrückende Hormone nehmen sollte. Hab ich NICHT gemacht! Hab meinem eigenen Bauchgefühl vertraut und in dem selben Monat nach der Spiegelung hat es geklappt!

    Wichtig ist auch den Partner auch beim Arzt vorstellen.

    Ich hatte eine Hormonstörung (erhöhte männliche Hormone) , mein AMH Wer war vieeeeel zu schlecht und dann noch die Endometriose... aber im inneren hab ich es nieeeee zugelassen, das ich Kinderlos bleiben werde.

    Meine Freundin hat eine stärkere Form von Endo und ist nach dem 2. Versuch mit einer Insemination ss geworden.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2015 13:52
    Bei meinem Mann ist alles gut. Ich habe nur noch einen Eierstock. Versuchen es seit 20 Monaten. Hatte eine Fehlgeburt in der 8ssw. Habe auch ne Schilddrüsenunterfunktion ist aber eingestellt. Und hashimoto, aber das geht noch.
    Hast du Monchspfeffer genommen? Habe gelesen dass das hilft da bei Endometriose der Hormonhaushalt besser reguliert wird. Mein FA will lieber noch ne Runde Insemination starten. Klar da verdient er mehr.
    Meine Endoherde sind im August entfernt worden und der Eileiter ist aktuell frei. Aber es klappt noch nicht. Habe Angst dass es nie klappt.
    Antwort
  • danny8288
    Superclubber (182 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2015 14:29
    Hallo ihr lieben

    Ich geselle mich mal zu euch. Ich wurde inzwischen auch schon 3 mal operiert. Bei der letzten op hat man bei mir die endo festgestellt. Welchen grad ich habe, weiß ich gar nicht. Bin jetzt im 2 üz. Mein fa gibt mir allerdings nur 2 zyklen zeit bevor sie mich ins kinderwunsch Zentrum schickt :( ich bin nun am 10 zyklustag. In 5 tagen ist mein es und ich hoffe so sehr, dass es klappt. Ich habe ein wenig angst vorm kinderwunsch Zentrum. Will unbedingt, dass es auf natürlichem wege klappt.
    Ela, ich drücke dir die daumen das es auf natürlichem wege klappt.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2015 16:04
    Hallo Danny. Mein FA hatte mir damals 6 Monate Zeit gegeben. Hast du was zur Unterstützung bekommen oder wurde ein Hormoncheck gemacht?
    Antwort
  • Sini32
    Superclubber (204 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2015 21:36
    @ela79

    Versuch die Angst bei Seite zu schieben! Lass es nicht zu, glaub an dich und deinen Körper :-) Ich verstehe dich ganz gut, es ist nicht einfach aber schau mal, immer hin bist du schon ss geworden. Das bedeutet, das dein Körper fähig ist ss zu werden. Immerhin weisst du welche Probleme du hast und du man kann Gott sei Dank Schilddrüsenprobleme und Endo in den Griff kriegen. Was wurde bisher in der KIWU getan? Wurde schon mal dein AMH Wert bestimmt?
    Mönschpfeffer kenne ich und auch andere Kiwu Tee's, jedoch halte ich nix davon diese einfach so zu nehmen ohne es mit Fachleuten geklärt zu haben, da diese Tee's auch den Hormonhaushalt durcheinander bringen können. Wenn man die Wirkung dieser Tee's kennt und auch versteht und auch die eigenen Hormonwerte kennt können die auch ganz gut helfen.
    Ich hatte darauf verzichtet.


    @Dany8288

    Wieso macht dir die Kiwu Klinik Angst?
    Es ist ja nicht so, das die direkt mit einer künstlichen Befruchtung starten :-) Die sind in der Regel viel professioneller als "normale" Gynäkologen. Die würden dich UND deinen Mann genaustens untersuchen und entsprechen behandeln.

    War ja auch in der KiWu damals und hatten Zyklusmonitoring gemacht und GV zum optimalen Zeitpunkt und das war direkt in dem Zyklus nach der Spiegelung und es hatte gefruchtet. Obwohl mein Mann zusätzlich eingeschränkte Spermien hatte. Ich hatte dabei also in der KiWu ein sichereres Gefühl gehabt als bei meinem normalen Frauenarzt.

    Nur Mut :-)
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 06.01.2015 09:33
    Danke Sini, ich hatte vier erfolglose Inseminationen in der Kiwu Klinik. Werte waren damals bei mir alle okay ausser Schilddrüse, die dann eingestellt wurde. Bei meinem Mann war alles super.
    Vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig, vor allem seit ich hier im Forum allgemein immer lese was "gesunde recht junge Frauen" alles nehmen. Das verunsichert mich dann. Ich frage mich dann ob ich zu wenig tue?
    Antwort
  • Sini32
    Superclubber (204 Posts)
    Kommentar vom 06.01.2015 11:13
    @Ela79

    Nein! Du tust definitiv nicht zu wenig :-)

    Lass dir Zeit und gebe deinem Körper Zeit.
    Wann war deine letzte Op? Haben die was zu der Durchlässigkeit deiner Eilleiter gesagt?
    Wie sollst du jetzt weiter vorgehen, soll bei dir den für 6 Monate deine ES unterdrückt werden? Das machen die damit sich nicht wieder Endoherde bilden soviel wie ich mich erinnern kann.Hatten die in der Kiwu deinen AMH Wert bestimmt? Wie alt bist du wenn ich fragen darf?
    Ist denn deine Schilddrüse auch richtig eingestellt? Ein guter Facharzt für Endokrinologie ist wichtig.

    Noch mehr Inseminationen würde ich erst mal nicht machen. Wenn dann nach einigen Monaten noch ein Insem. Versuch und dann wenn es finanziell möglich ist künstl. Befruchtung

    Aber vorher noch mal so versuchen.

    Viele sagen doch "entspannter rangehen" dem stimm ich teilweise zu. Denn der Körper konzentriert sich dann eher darauf die Anspannung los zu werden als auf eine Befruchtung.

    Viele geben einen ja auch den blöden Rat nicht immer über dueses Thema zu sprechen. Ich sage aber, natürlich soll man viel darüber reden als sich darüber immer nur Gedanken zu machen. In dem du mit einer guten Freundin oder hier im Forum darüber sprichst, spichst du dir deine Sorgen aus der Seele und das kann ja nur gut tun :-) Spannungen abbauen. Aber das ist meine Meinung und ich fahr damit gut.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 06.01.2015 11:42
    Ich werde 36 meine letzte Op war im August. Die letzte Insemination war vor einem Jahr. Schilddrüse IST vom Endokrinologen eingestellt. Und der eine Eileiter ist durchlässig. Also soweit so gut. Ich spüre auch monatlich nen Eisprung. Für meine Entspannung gehe ich zur Massage, zum Sport und in die Salzgrotte. Autogenes Training mache ich seit Jahren. Aber das Thema ist einfach präsent.
    die Klinik hat den AMH bestimmt und war okay. Alle Werte waren gut, außer der Eisenwert ist zu hoch und die Leberwerte, aber ich habe eine Lebererkrankung und Tumore in der Leber, die das verursachen. Steht aber nicht im Zusammenhang mit dem Kiwu.
    Die Ärzte Wissen auch nicht woran es hängt, außer dass es bei Endometriose häufig zu Sterilität kommt. Deshalb hilft wohl nur warten, hoffen und geduldig sein :-)

    Lese gerade mal wieder Gelasen durch die Kinderwunschzeit von Birgit Zart. Vielleicht hilft das ein wenig :-)

    Deine Ermutigung einfach nichts zu tun und auf meinen Körper zu vertrauen hat mich auch wieder wach gerüttelt. Hoffe ich bleibe diesmal in der Bahn ;-)
    Antwort
  • Summer86
    Superclubber (133 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2015 10:25
    Hallo zsusammen, reie mich auch hier ein.
    Habe seit 2013 bereits Kinderwunsch, dieser blieb aber über 8 ÜZ unerfüllt und haben das üben abgebrochen weil ich fast Depressionen bekommen habe. Anfang 2014 wurde bei einer routine Untersuchung etwas Entdeckt und wegen KiWU direkt OP und die Endo bestätigte sich :((
    Da die OP nicht ohne war, wurde mir dazu geraten min. 6 Monate noch zu warten und Hormone (Pille) zu nehmen. Seit mitte November bin ich nun ohne Pille und am üben, leider bis jetzt erfolglos und meine Schmerzen sind fast so schlimm wie vor der OP :(
    Mein Fa hat mir 6 ÜZ gegeben und wenns bis dahin nicht klappt guckt er weiter.

    Wie siehts bei euch zurzeit aus?
    Antwort
  • l1303
    Superclubber (352 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2015 10:46
    Hallo. Geselle mich auch dazu. Bei mir wurde 2008 bei einer Blinddarm OP die Endo festgestellt. Musste dann 4 Wochen später zur OP. kleines Becken, Darm war alles voll,a ber Gebärmutter und eierstöcke frei. Mir wurde damals gesagt, dass es schwierig wrden wird, schwanger zu werden. Im 3. ÜZ 2011 war ich schwanger. Ohne Hilfsmittel. habe einen gesunden Jungen bekommen. Bei der Secti wurde wieder Endo gesehen und entfernt. Jetzt versuchen wir Baby Nr 2. hatte letzten Monat eine FG in der 6. Woche und hoffe, dass es nicht an der Endo lag. Ich merke die Endo mal mehr , aml weniger. manche Monate habe ich üble Svhmerzen, manche merke ich nichts. Mal sehen, was die Zeit so bringt.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2015 12:38
    Hi also ich habe durch Endo nur noch einen Eierstock und meine Schmerzen wurden durch keine OP besser. Hatte eine Fehlgeburt und es wurde eine Biopsie gemacht um festzustellen was dies ausgelöst haben könnte. Es lag zumindest nicht an der Endo oder Schilddrüse, sondern war ein Gendefekt (was wohl auch die häufigste Ursache ist).
    Mir wurde gesagt, nach der OP 6 Monate versuchen, dann Kiwu-Kilinik. Das haben wir auch gemacht. 4 erfolglose Versuche. Dann haben wir pausiert, ich wurde wegen der Endo in künstliche Wechseljahre versetzt (Pille kann ich nicht nehmen). Dann wurde ich schwanger, aber leider eine Fehlgeburt. Jetzt versuchen wir es weiter, aber es tut sich nichts. In die Kiwu-Klinik gehen wir evtl ab Sommer wieder. Will im April das mit dem FA besprechen, dann dauert es bis man einen Termin bekommt....
    Aber es ist wohl von Fall zu Fall sehr verschieden wie es mit Endo und Kiwu läuft. Ich wäre schon froh, wenn ich keine Schmerzen hätte....
    Antwort
  • sky2809
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2015 20:10
    Ich wurde im Januar wegen ausgprägter Endometriose operiert. Unser Kinderwunsch besteht seit über einem Jahr! Seit der OP sind nun auch 3 erfolglose Zyklen vergangen und es fälllt schwer immer optimistisch zu bleiben, insbesondere wenn das Umfeld gefühlt nur aus Schwangeren und Menschen mit kleinen Kindern besteht.
    Mir wurde nach der OP gesagt, dass wir es zunächst weiter "auf natürlichem Weg" versuchen sollten. Hatte jetzt aber schon einen Monitorig-Zyklus in der Kinderwunschpraxis. Das Ergebnisgespräch folgt nächste Woche. Langsam habe ich richtig Angst vor noch mehr unangenehmen Ergebnissen und werde auch zeitweise richtig mutlos.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2015 21:05
    Vielleicht kann ich dir Mut machen. Wenn du den Thread gelesen hast weißt du dass es bei mir auch schwierig aussah und ich in der Kiwuklinik war - erfolglos. Heute bin ich in der 8. ssw ganz natürlich. Hatte mit Varia comp und bryophyllum nachgeholfen, obwohl es laut Doktor nicht nötig sei. Hatte auch 8 Wochen Moorbäder gemacht (kannst du mal googelt)
    Antwort
  • danny8288
    Superclubber (182 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2015 22:50
    Hallo sky2809

    Ich kenne das Problem mit der endo. Wenn es bei mir diesen monat nicht klappt, werden sie mich auch operieren und schauen ob die eileiter frei sind. Wegen endo wurde ich inzwischen schon 3 mal operiert. Was genau wurde bei dir gemacht?

    Ela nochmal herzlichen Glückwunsch auch wenn ich dir in der hibbelliste schon gratuliert habe :)) hoffe bei dir läuft alles nach plan und du genießt deine kugelzeit
    Antwort
  • sky2809
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 20:05
    Hallo Danny8288!

    Ich hatte im Januar eine Laparoskopie mit Endometriosesanierung (Endometriose rASRM II am linken Eierstock, am Harnleiter, an Beckenwand sowie Rektum) inklusive Überprüfung der Eileiterdurchlässigkeit (beide durchlässig). Bin auch seit Januar in Kinderwunschbehandlung bzw. ich habe nochmal die Praxis gewechselt und hatte jetzt in der zweiten Praxis einen Monitoringzyklus. Hatte in der Zyklusmitte einen Ultraschall, wo man mir sagte, dass ein normal großes EIbläschen da sei, aber jetzt am WE werde ich wohl doch wieder meine Tage bekommen. Woran es liegt, dass es nicht klappt, erfahre ich hoffentlich nächste Woche. Da haben wir das Ergebnisgespräch des Zyklusmonitorings. Bei uns ist es jetzt der 15. Übungszyklus... sehr frustrierend!
    Du wurdest schon 3 mal wegen Endo operiert? Wie lange besteht dein Kinderwunsch? Wie alt bist du?
    Antwort
  • sky2809
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 20:13
    Danke, Ela79. Ja, die Hoffnung soll man nicht aufgeben, auch wenn es schwerfällt. Drücke dir die Daumen, dass die SS gut verläuft. Ist echt hart, wenn man schon so viel durch- und mitgemacht hat. Dann hat man es auch richtig verdient, endlich dafür belohnt zu werden mit einem gesunden Baby.
    Antwort
  • danny8288
    Superclubber (182 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 20:16
    15 ÜZ?!?! Ohje Das macht mir angst. Ich bin 27 jahre und jetzt erst in meinem 4.ÜZ. meine FA hat mich nach 2 monaten in die klinik geschickt weil ich so probleme mit der endo habe. Ich bin noch total uninformiert was die kinderwunschklinik angeht und war ja auch erst einmal da. Ich drücke dir ganz ganz doll die daumen, dass es ganz bald klappt
    Antwort
  • sky2809
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 20:21
    Ja, insgesamt der 15. ÜZ, aber bei mir wurde die Endo durch meine Frauenärztin nicht erkannt. Eine Bekannte, die auch schon 3 mal an Endometriose operiert wurde, hat mir geraten, mich bei Spezialisten vorzustellen. Das war im Dezember 2014. Anfang Januar wurde ich operiert und nach der OP sind wir jetzt im 3.ÜZ.
    Ich bin 30... und gefühlt werden um mich herum alle durch Handauflegen im 1.-2. ÜZ schwanger.
    Nach 2 Monaten in die Kinderwunschklinik finde ich ungewöhnlich, man sagt ja immer, man soll es 1 Jahr probieren. Wie lange weißt du denn schon von der Endometriose?
    Antwort
  • schnuller
    Very Important Babyclubber (627 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 20:46
    Schönen Guten Abend :)
    bei mir wurde letzten Monat durch eine ELSS Op eine ausgeprägte Endometriose festgestellt. Hinteres Becken, Blasendeckel , Kaiserschnittnarbe , Linker Eileiter &rechter Eierstock waren befallen. Wurde alles weggemacht. Durch die fortgeschrittene Schwangerschaft, musste mir der linke Eileiter entfernt werden.

    Nun hab ich einen neuen FA der auf die Therapie von Endometriose spezialisiert ist. Er nahm bei mir beim ersten Treffen Blut ab und meinte er macht ein großes Hormonblutbild. Beim US sah er am rechten Eierstock schon ein Ei und meinte ich würde die Tage meinen ES bekommen. Hab dann mit Ovus getestet und die Tests waren und blieben leider positiv. nach 12 Tagen hatte ich keine Tests mehr. Hab mit dem Arzt darüber gesprochen & der nahm mir wieder Blut ab. Mein LH Hormon bleibt irgendwie konstant oben - das ist ein männliches Hormon oder? Er sagte irgendwas von PCO. Im Enddefekt meinte er, dass meine Blutwerte aussehen als wäre das Ei nicht gesprungen und hätte sich wieder zurückgebildet. :(
    Zuerst meinte er ja Anfang März, dass er mir 3 Monate gibt schwanger zu werden und dann müsste ich mit der Endo Therapie anfangen. Nach den Blutwerten meinte er ich soll sofort mit der Pille anfangen :( nun nehme ich sie seit 5 Tagen und hab dauerhaft Kopfschmerzen. Bin auch total gereizt :(

    Hab nun schon öfters von Ovaria comp und Bryophyllum gelesen und habs mir kurzer Hand bei Amazon bestellt und danach hab ich mich genauer über die Mittelchen gelesen und hab dann gelesen, das man das Ovaria nicht bei Endo nehmen soll. Kennt sich da wer genauer aus?
    Sonst nehm ich halt Folsäure und trinke aber eher unregelmäßig Himbeerblättertee.
    Letztes Jahr im Feb hab ich die Pille abgesetzt. Im Dez wurde ich dann schwanger. Im Jan hatte ich dann ne AS und die ELSS wurde erst am 19.2 entdeckt..
    Antwort
  • sky2809
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 21:10
    Da hast du aber schon einiges durchgemacht. Aus der Kaiserschnittnarbe schließe ich, dass du schon ein Kind/ Kinder hast?!

    PCO ist bei mir auch schon gefallen...:-(

    Was ich nicht so ganz verstehe... du nimmst jetzt die Pille seit 5 Tagen zur Unterdrückung der Endo, aber hast dir parallel die Globulis geholt?

    Das mit Ovaria und Endo habe ich auch schon gelesen, habe sie jetzt allerdings auch einen Zyklus ausprobiert.
    Antwort
  • danny8288
    Superclubber (182 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 21:58
    Meine FA hat mit 3 monate gegeben, da sie nicht will das die endo wieder kommt. Seit dem ich die pille abgestzt habe ( eine die die endo unterdrückt und ohne pillenpause) habe ich wieder die alten Probleme deswegen die schnelle uberweisung. Wenn es nach mur ginge, hätte ich es noch weiter so versucht aber mit der endo kommen die schmerzen und ich bin froh und dankbar über die Überweisung.
    Antwort
  • sky2809
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2015 22:07
    Hast du dauernd starke UL-Schmerzen oder nur während deiner Tage?
    Antwort
  • schnuller
    Very Important Babyclubber (627 Posts)
    Kommentar vom 27.03.2015 09:18
    Guten Morgen,

    @sky, ich will die Pille nur einen Monat nehmen und dann würde ich das mit den Globolis ausprobieren. Ja Amelie wird im Mai 5 Jahre alt. Damals hatte ich eine andere FA und nach absetzen der Pille damals hatte ich auch nur 2 normale Zyklen dann gar keine Regel mehr. Meine FA meinte, meine Eierstöcke seinen "eingeschlafen" hatte dann einen Monat die Pille genommen und wurde im nächsten Zyklus gleich schwanger :)
    Das will ich jetzt nochmal versuchen. Dieses Ovaria Zeugs wird ja nicht gleicht schaden, wenn ich es einen Monat ausprobiere oder? Ich fühl mich aber mit der Pille gerade so bescheiden, dass ich sie wahrscheinlich keinen ganzen Monat durchziehen werde.
    Antwort
  • danny8288
    Superclubber (182 Posts)
    Kommentar vom 27.03.2015 09:46
    Ja leider. Das fängt schon an, wenn man auf dir Toilette geht, wenn man hustet oder niest. Aufrecht stehen beim niesen geht überhaupt nicht. Beim sex merke ich es auch. Wenn ich meinen es habe oder meine tage, würde ich am liebsten im bett bleiben. Wie merkt ihr eure endo?
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.