My Babyclub.de
Methyldopa und ASS 100

Antworten Zur neuesten Antwort

  • LaRimi
    Very Important Babyclubber (1692 Posts)
    Eintrag vom 14.01.2015 14:09
    Seit circa einem Jahr nehme ich jetzt Methyldopa. Bei meiner FG im Oktober wurde festgestellt, dass sich die Plazenta gelöst hatte. Bei der nächsten SS möchte mir meine FA deswegen ASS100 verschreiben. Hat jemand zufällig Erfahrungen mit beiden Medikamten? Ist die Mischung bedenkenlos?
    Antwort
  • NadSch
    Superclubber (126 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2015 15:35
    Methyldopa ist soweit ich weiß Böutdrucksenkend oder? ich nehmen ASS 100 was ja im Prinzip das gleiche wie Aspirin ist, ich muss ASS nehmen, weil ich auch eine FG hatte und ein erhöhtes Thromboserisiko habe. Wie die beiden Sachen zusammen wirken kann ich leider nicht sagen, frag am besten deinen Arzt, da jeder ja auch anders darauf reagiert.
    ich darf zum Beispiel nicht zusätzlich noch Aspirin nehmen wenn ich Kopfschmerzen hätte, da mein Blut sonst zu verdünnt wäre.
    habe dir jetzt aber glaube ich leider nicht wirklich weiterhelfen können :D
    Antwort
  • LaRimi
    Very Important Babyclubber (1692 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2015 19:49
    Trotzdem danke für deine Antwort. Ja, Methyldopa ist zum Blutdruck senken. Hast du sonst Probleme mit ASS 100 oder verträgst du die?
    Antwort
  • NadSch
    Superclubber (126 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2015 08:55
    Ich habe mit den keine Probleme. Nehme die immer zusammen mit meinen Femibiontabletten zum Frühstück und eine Stunde davor muss ich noch eine Schilddrüsentablette nehmen.
    Antwort
  • LaRimi
    Very Important Babyclubber (1692 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2015 09:26
    Ich nehme methyldopa stada 250 mg und davon 3 Stück am Tag. Nervt mich zwar, immer die Stunden einzuhalten, aber ich muss da ja durch. Nach der Eingewöhnung komme ich super mit denen klar. Besser als die, die ich davor hatte.
    Kann deine Gedanken verstehen. Nachdem ich im Oktober die FG hatte, gingen meine ersten Schuldzusprüche (auch wenn es Quatsch ist) an die Medis, aber letzendlich ist ein hoher Blutdruck viel schlimmer für das Baby, als die Tabletten. Meine FA hatte mir auch einen Link gegeben, wo alle Erfahrungswerte zu allen Medis sind. Zu meinen Medis stand auch nix Aufregendes.
    Antwort
  • LaRimi
    Very Important Babyclubber (1692 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2015 12:53
    Alle 6 Stunden? Oha, aber solange dir das nichts ausmacht. Wichtig ist auch, dass es dem Baby gut geht. Hatte in meiner 1. SS unbemerkte Hypertonie und das war für die Geburt leider nicht gerade förderlich.
    Antwort
  • LaRimi
    Very Important Babyclubber (1692 Posts)
    Kommentar vom 21.01.2015 08:10
    Ja genau, meiner klingelt um 6 Uhr und dann kann ich auch nicht mehr schlafen. Der 12. ist ja wirklich noch hin. Zumal man ja immer so neugierig ist, wie der Krümel gewachsen ist.
    Ja, mein Bluthochdruck war unabhängig von den Schwangerschaften. In Vorbereitung auf das 3. Kind wurde ich dann auf Methyldopa umgestellt.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.