My Babyclub.de
2014 drei Fehlgeburten

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Eintrag vom 21.01.2015 23:19
    Hallo Ich wollte euch auch meine Geschichte erzählen,hätte nie gedacht das ich so was mitmachen werde.Bin 34 Jahre habe zwei Töchter sind 15 und 12Jahre alt von einer früheren Beziehung.Bei diesen Schwangerschaften gab es keine einzigste Komplikationen.Ich habe nun Anfang 2014 meinen absoluten Traummann kennen gelernt und um unser Glück perfekt zu machen und die biologische Uhr tickt haben wir beschlossen im Februar 2014 mit dem hibbeln anzufangen,im März prompt positiv getestet,Ca.5 Tage später Blutungen,Bauchkrampfe endete in einem natürlichen Abgang.Das zweite Mal hab ich im Juni positiv getestet,leider wieder Blutungen und ein Windei wurde diagnostiziert,bekam eine Ausschabung leider.Im September wieder positiver SST und nach einer Woche gleiches Spiel Bauchschmerzen und Blutungen,natürlicher Abgang.Und jedes mal bei einem natürlichen Abgang die Gewebestucke zu sehen und zu denken ist da mein Baby drin Horror.Meine Gynäkologin äusserte sich nach der zweiten Teilgebiete,kann passieren und schwanger können sie ja werden klappt schon,sie haben ja schon zwei.Nach der dritten Fehlgeburt als ich bzgl. Diagnostik und Ursachenforschung nachfragte meinte sie das ist absolut nicht notwendig,sie werden schwanger da muss man keine Hormone untersuchen und Fehlgeburten passieren niemand weiss wieso.Das war das letzte Mal das mich diese Frau gesehen hat.Habe zu einer anderen FA gewechselt die sehr bemüht ist.Bin im Dezember 2014 bei der genetischen Beratung mit meinem nun mittlerweile Ehemann gewesen,da kam raus das ich eine Folsaure aufnshmestorung habe und mindestens 5mg zum.nehmen muss.Unsere Chromosomen waren unauffällig.Und nun Mitte Januar wieder Blutungen hielt es fur Zwischenblutungen,war beim FA und da würde festgestellt schwanger,noch ganz früh,Hormone wurden gecheckt tja und ich habe eine starke Gelbkorperschwache und bekomme jetzt Urtrogest,seitdem haben Blutungen aufgehört und hab am Montag Ultraschall ich hoffe das dieses Kind überlebt.Wenn man etwas will muss man dafür kämpfen und ich habe gelernt immer Dingen nachzugehen nicht den Arzten alles glauben den meisten ist es egal was die Frau durchmacht,Hauptsache viel verdienen mit wenig Aufwand.
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 07:01
    Respekt! Ich wäre vermutlich verrückt geworden.

    Der Kommentar meines früheren fa war: "es muss sich ja nicht jeder vermehren."

    Der sieht mich auch nie wieder.

    Ich drück euch ganz ganz fest die Daumen!
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 12:53
    Ja bin im Moment wieder schwanger und hoffe das es am Montag im Ultraschall gewachsen ist und sich normal entwickelt.Ich habe mich in der Zeit der Fehlgeburten so was von allein gefühlt,andere verstehen dieses Gefühl nicht einmal hab ich in der Arbeit mitgeteilt das ich schwanger bin wegen der Schichtarbeit und Nachtschichten.Und dann zu sagen das man es verloren hat diese Blicke und dann noch nach Monaten das nachfragen wie schaut's aus bist wieder schwanger tja und man weiss das man schon wieder schwanger war und es wieder verloren hat.Man fragt sich warum nur,wieso hatte es früher geklappt.Ich war oft hin und hergerissen zwischen Kinderwunsch aufgeben oder weiter Kämpfen und den Ursachen auf den Grund gehen.Ständig schwebt auch bei jedem Versuch die Gefahr einer Operation über einen wo ich total panische Angst vor einer Narkose habe.Bei meiner AS im Juni hab ich gekämpft keine zu bekommen sondern eine Spinalanästhesie,musste da unterschreiben wenn meine Kasse das nicht übernimmt da eine Stationare Überwachung danach notwendig ist den Stat.Aufenthalt selbst zu zahlen.Meine Kasse hat dies aber bezahlt.Im Nachhinein nächstes Mal lieber eine Vollnarkose wenn es wieder sein muss,den die Erfahrung kein Gefühl mehr zu haben ab der Brust abwärts war Horror es hat 3 Stunden gedauert bis meine Beine wieder etwas reagiert haben.Und ich Panik hatte das die Lähmung bleibt.Mein Mann hat noch keine Kinder und ich fühle mich jetzt viel reifer und bereitet für ein Kind.Bei meinen ersten beiden Töchtern war ich 18 und 22 und damals konnte ich das Mutter sein nicht wirklich geniessen es war alles viel zu früh und der richtige Mann war es damals auch nicht.Der hatte mich in der zweiten Schwangerschaft betrogen ich lag im Kreissaal und er hatte mit seiner Affäre draussen telefoniert.Ich habe mich entschlossen weiter zu kämpfen trotz den Ganzen Komplikationen die auftreten können.Ich bin froh das es dieses Forum gibt wo man sich austauschen kann und alles erzählen kann.Wünschte ich hätte das schon früher entdeckt.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 13:05
    Lanaherz, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es diesmal gut geht. Aber nachdem die Ursache jetzt entdeckt wurde, stehen die Chancen auch sehr sehr gut.
    Ich hatte zum Glück bisher nur eine Fehlgeburt und da wurde sofort eine Biopsie von dem kleinem Embryo/Fötus gemacht. Mein ehemalige FA hatte mir an den Kopf geworfen (da es mit dem schwanger werden nicht klappt ÜZ20) ich sei auch selbst schuld wer so lange wartet. (Wir haben mit 34 Jahren gestartet) allerdings werde ich im Juni schon 36 und noch hoffe ich, dass es klappt...
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 13:13
    So was blödes... Wir haben mit 31 angefangen und nach 2 Versuchen hat es geklappt... Muss am 09.02. zur feindiagnostik.
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 13:13
    Liebe ela 79 vielen Dank für deinen Zuspruch und ich wünsche dir das es auch klappt bei euch,hast du den schon irgendwelche Diagnostik und Ursachenforschung machen lassen.Wie gesagt es ist schwer einen Gyn zu finden der kompetent ist und dir zur Seite steht und dich bei dem Kinderwunsch begleitetLG
    Antwort
  • marrod
    Very Important Babyclubber (628 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 14:02
    Lanaherz wünsche dir viel Glück. Lieg gerade im Spital und hatte heute um 8 Uhr eine AS :(
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 14:51
    Hi lana, ja das habe ich, bin in Behandlung, bzw waren auch schon in der Kiw-Klinik, aber leider nix gebracht. Irgendwann ist das mit den Kosten auch zu viel. Hatten 4 Versuche als Privatzahler, da wir zu dem zeitpunkt noch nicht verheiratet waren.
    Evt. probieren wir es im Sommer nochmal. Irgendwann wird es klappen ;-)
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 14:55
    Liebe ela 79 Ja irgendwann braucht man eine Pause um neue Kräfte zu sammeln und dann nochmal mit voller Kraft durchstarten.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 17:01
    Hallo Mädels!
    Wollte Euch nur Mut machen. Ich war bei meiner ersten SS 34 und bei der Dritten 38! Ich habe zwei gesunde Mädels ( ein Sternchen). Und Ihr schafft das auch. Davon bin ich überzeugt 😉

    LG
    Antwort
  • verena85
    Superclubber (283 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 17:21
    @Lana: Ich bewunder dich wirklich für deine Kraft. Ich hatte "nur" eine Fehlgeburt ( 11 Woche festgestellt , 9 hat das Her aufgehört zu schlagen).
    3 Monate später haben wir wieder einen Versuch gewagt und ich bin direkt wieder schwanger geworden. In der 8 Woche hatte ich dann Blutungen...bin schon davon ausgegangen und habe meinem Mann gesagt das es das war und das ich auch keinen weiteren Versuch will.. Zum Glück ist aber alles gut gegangen und ich bin jetzt in der 19 Woche.

    Meine Ärtzin und zum Glück auch der Arzt im Krankenhaus waren aber sehr nett und verständnisvoll. Deinen Arzt hätte ich auch in den Wind geschossen.

    Aber wie gesagt ich weiß nicht ob ich deine Kraft hätte es weiter zu versuchen.

    LG
    Antwort
  • marrod
    Very Important Babyclubber (628 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 18:51
    Verena bei mir war es so ähnlich. 13.ssw festgestellt und 8.ssw schon aufgehört zu wachsen und irgendwann hat das herz aufgehört. Heute hatte ich AS.
    Antwort
  • Die_Gine
    Very Important Babyclubber (674 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 19:04
    Liebe Lana, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass diesmal alles gut geht. Ich hatte Gott sei Dank noch nie eine FG. Aber ich hatte in der 8. und 9. SSW Blutungen und hab auch Progesteron-Zäpfchen und zusätzlich hochdosiert Magnesium bekommen und was 3 Wochen krank geschrieben mit der Auflage, möglichst viel zu liegen. Habe mich in der Zeit total verrückt gemacht mit Googeln. Aber: Bei mir ist alles gut gegangen und ich bin mittlerweile in der 21. SSW. Gib die Hoffnung nicht auf!
    LG
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 19:47
    Ich wollte dir nur Mut machen, habe auch eine Gelbkörperhormonschwäche, habe es nach einem natürlichen Abgang, GsD ohne Ausschabung, durch Zufall dank NFP und Ovus selbst heraus gefunden.
    Bekam meine Mens bei Es+8 bis Es+10.
    Daraufhin bekam auch ich Utrogest zur vaginalen Einnahme und war prompt 2 Zyklen später schwanger, alles und das Ergebnis klammert sich gerade an meine Beine. :-)

    Also bei mir hat das Utrogest prima funktioniert

    Ich drücke fest die Daumen
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 20:20
    Ich danke euch allen,eure Beiträge machen Mut halte euch auf dem laufenden.
    Antwort
  • verena85
    Superclubber (283 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2015 21:23
    Utrogest hatte ich nach der Blutung auch bekommen...hab ich bis zur 13 Woche genommen
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2015 14:19
    So liebe Mädels war heute beim Ultraschall tja die Fruchthöhle ist zwar gewachsen aber noch kein Embryo zu sehen,FA sagte leider kann sie mir noch keine Entwarnung geben,aber es sei immer noch alles Normalbefund .Da wir Nicht genau wissen in welcher Woche ich bin zwischen 4Ssw und 5ssw,Dieses Auf und Ab der Gefühle ist echt schlimm und macht mich fertig.
    Antwort
  • ConnyCL
    Very Important Babyclubber (2294 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2015 15:10
    Versuch ruhig zi bleiben. Was soll man denn aucj sehen zwischen der 4.und 5. Ssw außer einer fruchthöhle. Warte ab und versuch dich über deine ss zu freuen.wenn etwas sein sollte kannst du es nicht beeinflussen aber es tut dem kleinen krümel,der mit Sicherheit da ist nicht gut diese ganze Aufregung. Wsrum bist du denn schon so früh zum Arzt gegangen?
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2015 15:16
    Ich bin so früh hin da ich Zwischenblutungen über 5 Tage hatte und nicht wusste woher,ich war nicht überfällig.Beim FA dann sie sind schwanger und haben eine massive Gelbkorperschwache.Und da ich schon 3 Fehlgeburten hatte ist das eine Risikoschwangerschaft.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2015 15:27
    @ Lanaherz, Ich drück Dir fest die Daumen, dass Dein Baby diesmal bei Dir bleibt.
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2015 14:08
    Leider hat es diesmal wieder nicht geklappt und ich habe nun das vierte Sternchen in einem Jahr ist fast komplett alles weg,sozusagen abgeblutet.Doch diese Mal kann ich sagen das ich eine wirklich kompetente FA an meiner Seite habe.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2015 14:12
    Oh nein Lana was ist denn passiert und was sagt die Ärztin?
    Antwort
  • Lanaherz002
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2015 14:26
    Ich hatte immer mal wieder Blutungen die letzte Woche trotz Progesteron hochdosiert,die Ärztin war auch übe rrascht,aber sie hat auch keine Erklärung.Es könnte auch an meinem Immunsystem liegen.Höchstwahrscheinlich komme ich um eine Ausschabung herum,wenigstens das.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2015 14:55
    Ach Süße das tut mir so leid. Bei einer As kann man aber eine Biopsie machen zur Ursachenforschung. Was wird jetzt gemacht? Folgen Untersuchungen?
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2015 14:55
    Ach Süße das tut mir so leid. Bei einer As kann man aber eine Biopsie machen zur Ursachenforschung. Was wird jetzt gemacht? Folgen Untersuchungen?
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.