My Babyclub.de
Abbruch ICSI wg. zu hohem Progesteronwert. Zahlt Krankenkasse?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sawa
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 27.01.2015 08:12
    Hallo!
    Hab mal eine Frage:
    Wir haben gestern erfahren, dass mein Progesteronwert (ungeplanter Eisprung) zu hoch ist und daher die geplante ICSI nicht stattfinden kann. Wir können trotzdem die Punktion morgen machen und einfrieren. Da dann ja aber die weiteren Kosten nicht von der Kasse übernommen werden (Transfer der "Eisbären"), haben wir uns dagegen entschieden und werden im nächsten Zyklus einen neuen Versuch starten.
    Weiß eine von euch, ob die IKK Classic dennoch die Medikamentenkosten zu 100% übernimmt und ob sie diesen Abbruch als einen der 3 Versuchen zählen? Auch wenn keine Punktion stattfindet?
    Bitte um schnelle Antwort! Danke!!!
    Liebe Grüße
    Sawa
    Antwort
  • Petri01
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2015 13:42
    Hallo!
    Also ich habe damit selbst keine Erfahrung, aber eine gute Seite, die ziemlich übersichtlich die einzelnen Leistungen der Krankenkassen für Schwangere getestet hat, http://www.krankenkasseninfo.de/personengruppen/schwangerschaft-elternzeit/test/
    Viel glück euch!
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Moderator
    Very Important Babyclubber (2276 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2015 13:44
    Warum rufst du nicht einfach bei der Krankenkasse an? Die könne dir am besten denke ich weiterhelfen
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.