My Babyclub.de
6. SSW und noch keine Herzaktivität

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Schengerl
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 31.01.2015 11:49
    Hallo zusammen.
    Bin total verzweifelt, weil kein Arzt offensichtlich richtig zuhört :( Zu meiner Geschichte:
    Meine letzte Regel begann am 20.11.14. Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus und hätte am 18./19.12.14 meine nächste Regel erwartet; die kam aber nicht. Also machte ich am 24.12.14 einen Frühtest der negativ war.
    Am 13.1.15 machte ich einen normalen Test und der sagte "schwanger".
    Bis zum 13.1.15 hatten wir nur einmal Sex und das war am 3.1.15. Nachdem ich ja dadurch nur den Tag der Zeugung und nicht denjenigen der Befruchtung weiß, der ja auch am 6.1. oder auch erst am 10.1.15 hätte sein können, gehe ich bei meiner Berechnung immer vom 3.1.15 aus.
    Ich rief also einen Frauenarzt an und ich bekam für 16.1.15 auch gleich einen Kontrolltermin. (Mein "alter" FA ist leider in Rente gegangen).
    Der untersuchte mich und stellte die Schwangerschaft fest. Da der Wurm so winzig war, konnte er nur den Mutterkuchen sehen. Er sagte, dass es für die Berechnung des Alters des Fötus gut bei mir sei, dass ich am 24.12. einen Frühtest gemacht habe, denn wenn er von der normalen Berechnung ausgehen würde, wäre der Fötus zu klein. Er gab mir ein Ultraschallbild und sagte, ich solle mir für 23.1 einen neuen Termin geben lassen, an dem Tag könne man dann bereits eine Herzaktivität feststellen. Nachdem in seinem Terminkalender allerdings da kein Platz mehr war erhielt ich einen Termin für 27.01.15.
    Mein Mann und ich gingen voller Vorfreude zu diesem Termin. Er untersuchte mich, man konnte ganz deutlich das enorme Wachstum erkennen. Er maß glaub ich fast 5mm aus. (genau kann ichs leider nicht sagen, nachdem ich so geschockt war, von dem was er mir anschließend sagte). Der Fötus war in der rechten unteren Ecke deutlich zu erkennen.
    Er sagte dass die Schwangerschaft nicht in Ordnung sei, nachdem er auf jeden Fall Herzaktivität feststellen müsste. Auch würde er eine "Blase" (die Bennung weiß ich leider nicht) nebem dem Fötus erkennen, die ungewöhnlich groß sei, was auf Behinderung schließen lässt.
    Er sagte, "das sieht garnicht gut aus!". Ich bat ihn nochmal nachzusehen, was er tat. Hier maß er die gerade erwähnte" Blase" aus, die 5mm hätte. Nach dem Ausmessen meinte er "naja ist doch nicht soo groß! höchstens 1 mm größer das ist doch nicht so schlimm! Aber die Schwangerschaft ist dennoch nicht in Ordnung, weil keine Herzaktivtiät zu finden ist."
    Er nahm mir Blut ab und bot mir an, dass ich mir für den 3.2. nochmal einen Termin geben lasse.
    Er gab mir auch eine Überweisung in die Klinik für eine Ausschabung. Er meinte zwar es hätte keine Eile erstmal aber "wenn ich es nicht mehr aushalten würde, könne ich dahin gehen." Er meinte auch, er würde es nicht sagen, wenn er sich nicht sicher sei. Er machte auf mich einen sehr kompetenten Eindruck deswegen waren mein Mann und ich so am Boden zerstört, aber ich denke, das Baby ist noch zu jung für einen Herzschlag gewesen. Ich habe viel gelesen und da habe ich oft aufgefangen, dass jeder Tag oft entscheidend sein kann für das Feststellen der Herzaktivität.
    Ich rechnete und kam mit meiner Berechnung (ausgehend wieder vom 3.1.15) auf den 24. Tag der Schwangerschaft, als er mich zuletzt untersuchte. Meine Logik sagte mir aber, dass das ziemlich knapp ist, weil wenn die Befruchtung erst später stattfand, wären es noch weniger Tage gewesen. Das ist mir doch alles ziemlich knapp. Ist er von einer falschen Berechnung ausgegangen? Aber er kannte doch auch meine! Bin total verwirrt.

    Mein Mann und ich sind am 30.1. zu einem anderen FA um eine 2. Meinung einzuholen. Die Technik bei diesem schien nicht so aktuell zu sein wie bei dem ersten, nachdem der 2. nicht so nah heranzoomen konnte.
    Der 2. FA fand den Fötus überhaupt nicht! Auch er meinte "die Schwangerschaft sei nicht i. O. und er schließe sich der Meinung des 1. FA an." Er meinte ich solle am Besten gleich in die Klinik gehen und mich auf eine Ausschabung vorbereiten lassen.
    Also ging ich mit meinem Mann in die Klinik. Mit dabei hatte ich das Ultraschallbild meines ersten Besuches vom 16.1. Ich erklärte der Ärztin dort meine Vorgeschichte und auch meine Berechnung. Sie meinte, dass wenn der 3.1. wirklich stimmen würde und das würde mit der Größe auf dem ersten Ultraschallbild eigentlich gut passen, dann wäre es viel zu früh für eine Herzaktivität gewesen. Sie nahm mir nochmal Blut ab. Hier erwähnte ich, dass mir am 27.1 auch Blut abgenommen worden war und sie rief sofort bei dem 1. FA an um sich das Ergebnis mitteilen zu lassen. Ich hörte nur, dass sie am Telefon sagte: "Oh das ist aber hoch!"
    Sie teilte uns mit, dass jeder unterschiedliche Labore habe und die Ergebnisse daher variieren könnten. Der Wert bei meinem 1. FA sei sehr hoch. Das käme ihr schon komisch vor. Auch dass die 2. FA den Fötus gartnicht gefunden habe sei komisch.
    Bei ihrer Ultraschalluntersuchung sah man wieder einen kleinen Bewohner. Er war diesmal in der Mitte oben zu sehen. Nicht so deutlich wie am 27.01. aber dennoch war er da. Sie sagte mir ich solle am 2.2. nochmal kommen und erneut Blut abgeben. Der Vergleich der Werte würde Gewissheit geben.
    Ich schreibe diese Zeilen, weil ich nicht aufgeben möchte. Meine Logik sagt mir, dass es zu früh war. Ich habe auch regelmäßig ein Ziehen in der Gebärmuttergegend und ich habe gehört, dass dies ein gutes Zeichen sein soll. Es zieht entweder, weil man kurz vor der Regel steht oder vor einem Abgang oder aber weil das Kind wächst und Platz braucht. Da ich keinen Abgang oder eine Blutung habe, bedeutet das für mich, dass es wächst und das kann es nur wenn es lebt.
    Mich macht es verrückt, dass es so unterschiedliche Meinungen bei den Ärzten sind. Fühle mich von denen verlassen.
    Antwort
  • Grundmann33
    Superclubber (198 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 17:39
    Hallo.

    Es ist natürlich immer schwer aus der Entfernung überhaupt was zu sagen. Bei mir hat man sich erst in der 8. Woche einen Herzschlag war nehmen können. Weißt Du, welche Werte bei Dir so hoch sind? Ist das der HCG-Wert oder irgendwelche Entzündungswerte?

    Ich finde, wenn das Krümmelchen gewachsen ist, gibt es auch Hoffnungen auf eine intakte Schwangerschaft.... (Ich bin aber auch kein Arzt).

    Soweit ich weiß hört der 'Zellhaufen' (Sorry für die Ausdrucksweise, hat mir mal ein Arzt so gesagt) auf zu wachsen, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

    Die Unterschiedlichen Aufnahmen können durchaus an verschiedenen Auflösungen der Geräte liegen....
    Ich würde die Hoffnung nicht aufgeben. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut wird!!!

    Lieben Gruß.
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 19:44
    Mir ist was Ähnliches passiert... Es war am 08.10. der frühtest am 20.10. war positiv. Am 25.10. hab ich leichten bräunlichen ausfluss bekommen.

    Bin, weil es Freitag Nachmittag war, gleich ins kh. Der Arzt hat US gemacht und außer sehr gut aufgebauter Schleimhaut nichts entdeckt. Dann, nach einem 5 minütigen Vortrag über Fehlgeburten in der frühschwangerschaft und der zerknüllung der Aufnahme wurde ich wieder heim geschickt.

    Die Symptome hatte sich aber das Wochenende über Nicht wirklich geändert und der erneute Test am Montag war wieder positiv. War dann gleich bei MEINEM fa und hab mir nen Termin geben lassen.
    Am Freitag hat man dann die 5mm große fruchthöhle gesehen.

    Die schmierblutungen waren genau zu dem Zeitpunkt als ich meine Tage hätte bekommen sollen.

    Dann war ich in der 9. Woche wieder da und da hat auch das Herzchen geschlagen.

    Heute bin ich genau in der 19. woche 😊

    Lass dich nicht verunsichern. Und Kopf hoch!!!
    Antwort
  • Traeumerle
    Very Important Babyclubber (585 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 20:01
    Huhu, der Herzschlag unseres Krümels war auch erst in der 7 SSW zu erkennen.
    Kopf hoch das wird schon alles stimmen mit dir und dem Krümelchen.
    Antwort
  • Emilia239
    Very Important Babyclubber (2400 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 20:06
    Geb dich Hoffnung nicht auf. Ich denke das du bei deinem nächsten Termin den Herzschlag sehen wirst. Ich drücke dir die Daumen.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 20:24
    Hi!
    Gib nicht auf. Wo Wachstum ist, ist auch Leben! Daumen sind fest gedrückt😉

    LG
    Maxx
    Antwort
  • nancyhanke
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 20:44
    also bin in 25 ssw und hatte erst herzaktivität in 8 ssw da man vorher nix sah... drück daumen
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 20:56
    Hallo Schengerl,
    tut mir leid, dass du so komische Aussagen von den Ärzten bekommen hast. Ich an deiner Stelle würde auch keinen Termin zur Ausschabung machen - solange ich nciht absolut davon überzeugt wäre, dass das Baby nicht mehr lebt, könnte ich das nicht. Und so, wie du die Situation beschreibst, würde ich an deiner Stelle auch noch warten und auf jeden Fall den zweiten Termin bei der Ärztin noch wahrnehmen. Ich denke, Blutwerte sind da schon sehr aussagekräftig. Ultraschallbilder können immer mal variieren, je nach Gerät und auch wie das Baby sitzt (z.B. Eckenhocker wirken auch mal kleiner, als sie sind). Und vor der 7. Woche den Herzschlag zu finden, ist auch schwierig, meines Wissens (ich bin natürlich aber auch medizinischer Laie) ist das dann noch kein Muss.
    Ich drücke dir auf jeden Fall ganz arg die Daumen, dass du nächste Woche klare, eindeutige und vor allem POSITIVE Neuigkeiten erhältst.
    Antwort
  • Sini32
    Superclubber (204 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2015 21:21
    Diese "Blase" war wahrscheinlich der Dottersack. Auch wenn ein Embryo nicht weiterwächst bzw. in der Entwicklung stehenbleibt, kann der Dottersack noch ein wenig weiterwachsen.
    Ich kann dir nicht positive Dinge sagen aber in dieser Situation musst du leider noch ein Wenig Geduld aufbringen.
    Wichtig sind deine Blutwerte. Anhand deiner Beta HcG Werte kann man genaueres sagen Denn diese müssen sich in alle zwei Tage verdoppeln. Diese Werte können auch weiterhin in die Höhe gehen ausschlaggebend ist aber die Verdoppelung.

    Ich wünsche dir alles Gute
    Antwort
  • Schengerl
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2015 19:41
    Hallo zusammen.
    Vielen lieben Dank für eure lieben und aufmunternden Zeilen!
    @Grundmann: Es handelte sich um meine HCG-Werte.

    Heute war ich wieder im Krankenhaus. Sie nahmen mir erneut Blut ab und das Ergebnis hat leider die Meinungen der Ärzte bestätigt. Am Freitag hatte ich einen Wert von 18.452 und heute nur noch 14.752 :(
    Sie wollen mich gleich drinbehalten und eine Aussabung machen, aber ich hatte zu viel Angst davor. Ich muss mich erst mit dem Gedanken anfreunden und so habe ich mir einen Termin für nächsten Montag geben lassen. Dann messen sie nochmals die Blutwerte und schauen nach und wenn noch immer nichts zu sehen ist, komme ich in den OP. Habe echt Angst davor!

    Ich habe viel gelesen und das alles hat mich überzeugt, dass die Zellzeilung bis hin zum fertigen Menschen wirklich ein sehr komplexer Vorgang ist. Jede Zelle hat seine eigene Aufgabe: ich werde ein linker Arm, ich werde eine rechte Niere ich werde die Leber.... Wenn bei einer dieser vielen Zellen bei der Teilung etwas nicht richtig gelaufen ist, sagt die Natur: das war nix und beendet das Wachstum. Später - so nach der 12. Woche - sind die Zellteilungen vollendet und der Fötus ist fertig entwickelt und muss nur noch wachsen. Wenn dann eine dieser Zellen versagt, macht einfach die Nachbarzelle weiter. Deshalb ist das Risiko nach diesen 12 Wochen auch wesentlich geringer, dass danach noch was schief läuft.

    All das hat mir sehr geholften zu verstehen und einzusehen, dass das Festhalten an meinem Krümel keinen Sinn mehr hat. Es hat nicht sein sollen. Aber mein Mann und ich geben nicht auf. Ich werde mich - hoffentlich bald - wieder zu euch gesellen :)
    Ich wünsche euch bis dahin alles alles Liebe und Gute für euch und Euer Engelchen, das ihr unter eurem Herzen tragt.
    Antwort
  • nancyhanke
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2015 20:24
    huhu... nicht aufgeben... hatte im juli einen natürlichen abgang mit ausschabung hinter da nicht alles von alleine abging. bums nächster zyklus schwanger... der körper entscheidet selbst wann und wie er danach weiter macht... drück dir daumen....
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2015 13:56
    Das tut mir sehr leid für dich. Ich wünsche dir die Kraft und die Unterstützung deiner Liebsten, um damit umzugehen, und drücke dir die Daumen, dass es bei euch dann auch bald klappt, wenn ihr wieder soweit seid. Alles Gute für dich.
    Antwort
  • verena85
    Superclubber (283 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2015 18:03
    Fühl dich auch von mir gedrückt ich weiß wie es dir geht...
    hatte im Mai eine FG und bin jetzt in der 21 SSW...
    Mein erster kleiner Stern war wohl auch nicht gesund..aber der zweite strampelt und turnt
    Also wie Nancy schon sagte...nicht aufgeben es klappt schon
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.