My Babyclub.de
Kündigung in Probezeit?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Wunschbaby89
    Superclubber (120 Posts)
    Eintrag vom 03.02.2015 20:13
    Hallo Ihr lieben!
    Ich hätte eine neue Chance auf eine Feste Arbeit.
    Meine Frage ist. Wir wollen ein Baby. Dennoch möchte ich arbeiten. Ich hätte 6 Monate Probezeit.
    Mein Freund meint dann sollten wir aufhören es zu versuchen und erst dann wieder anfangen wenn die 6 Monate rum sind,
    Damit ich dann nach der Babypause wieder dort anfangen kann. Ich möchte dies eig. Nicht weil wir nun schon eine Weile fleißig Herzeln und es nicht wieder weiter raus schieben will... Weil wir ja dann wieder von vorne anfangen müssen und alles... Was passiert denn wenn ich in der Probezeit Schwanger werde. Bin ich dann meinen neuen Job los oder dürften die mich trotz Probezeit nicht entlassen?
    Ich hoffe auf antworten!
    Liebe Grüße
    Antwort
  • ConnyCL
    Very Important Babyclubber (2294 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2015 20:25
    Hi, du bist deinen job nicht los.schwangere sind unkündbar aber du fängst mit der probezeit nach der elternzeit wieder an und dann wirst du raus sein.ich würde das halbe Jahr warten.das ist ja keine lange zeit aber so ist dein Vertrag sicher
    Antwort
  • AniBER
    Powerclubber (87 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2015 20:47
    Was ist es denn für ein Job? Du würdest nicht in ein Arbeitsverbot gehen müssen mit der Schwangerschaft oder? Meist sagt man es dem Arbeitgeber ja nach der 12. SSW vielleicht setzt ihr 3-4 Monate aus und dann merkt man während der Probezeit ja auch noch nicht so viel von der Schwangerschaft und muss es vor der 12. SSW auch noch nicht dem Chef sagen. Vor allem kannst du dich dann gut in den Job einfinden und kannst vielleicht besser die Entscheidung treffen wie es weiter gehen soll.
    Wie lange übt ihr denn schon an einem Baby?

    Viel Erfolg dir bei der Findung einer für dich richtigen Entscheidung!
    Antwort
  • bisou82
    Superclubber (376 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2015 22:38
    Wenn dein Vertrag nach den 6 Monaten Probebezeit ausläuft, muss der Arbeitgeber diesen nicht verlängern. Auch wenn du schwanger bist. Eine Schwangerschaft schützt dich vor einer Kündigung, aber du würdest ja nicht gekündigt werden sondern einfach nicht weiter beschäftigt.
    Antwort
  • AniBER
    Powerclubber (87 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2015 23:10
    Gibt es extra Verträge für die Probezeit? Das ist mir unbekannt! Wenn dann wäre es ja ein befristeter Vertrag und davon war hier bisher keine Rede! Normalerweise beinhaltet ein "normaler" Arbeitsvertrag 3-6 Monate Probezeit, wenn diese vorbei ist und keine Kündigung von einer der Vertragsparteien vorliegt läuft der Arbeitsvertrag normal weiter.
    Antwort
  • bisou82
    Superclubber (376 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2015 23:47
    Ich hatte jedenfalls erstmal einen 6monatigen Vertrag. danach dann für ein Jahr. Dass es andere Regelungen gibt, wusste ich nicht. Bin seit dem Studium bei dem gleichen Verein beschäftigt und hab daher keinen Vergleich.
    Habe gerade das hier gefunden :Sonderfall: Kündigungsschutz in der Probezeit

    Während der Probezeit besteht grundsätzlich der Kündigungsschutz und einer schwangeren Arbeitnehmerin darf nicht gekündigt werden. Zwei Varianten sind jedoch zu unterscheiden:

    Ist im Arbeitsvertrag vereinbart worden, dass das Arbeitsverhältnis mit Ablauf der Probezeit automatisch endet, so besteht im Anschluss an die Probezeit wie bei einem befristeten Arbeitsvertrag kein Kündigungsschutz mehr.
    Ist die Probezeit Bestandteil eines unbefristeten Arbeitsvertrages, so besteht der Kündigungsschutz auch nach Ablauf der Probezeit weiter.
    Mehr Infos hier: http://www.arbeitsschutz.nrw.de/themenfelder/mutterschutz/kuendigungsschutz_im_mutterschutz/index.php
    Antwort
  • DieIna
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2015 09:44
    Wenn du in der Probezeit (nicht Zeitlich begrenzter Vertrag) dann bist du nicht kündbar... Sollte das aber direkt in der ersten Woche nach der Vertragsunterschrift rauskommen kann der Arbeit geben natürlich auch sagen das du das vorher wusstest und dann kommt es zum Rechtsstreit, weil es vorsätzlich sein könnte...
    Antwort
  • Mel77
    Very Important Babyclubber (541 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2015 19:18
    Auf solche Spielereien würd ich mich nicht einlassen! Klar können sie Dich in der SS nicht kündigen, aber wenn sie Dich danach nicht mehr haben wollen, weil in der Probezeit schwanger geworden, danach zu unflexibel etc. werden sie Dich schon irgendwie los. Als Arbeitgeber findet man immer Mittel und Wege, "so jemanden" loszuwerden. Spreche da aus Erfahrung!

    Ich würd an Deiner Stelle schwanger werden und den Job sausen lassen! Alles andere ist nicht fair ...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.