My Babyclub.de
Stillen bei einem 4-jährigern Kind?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tamaraa
    Powerclubber (67 Posts)
    Eintrag vom 14.02.2015 20:31
    Eine Bekanntin von mir stillt immer noch, obwohl ihr Sohn schon vier Jahre alt ist. meiner Meinung nach ist das zuviel und ich möchte mein Baby nicht in diesem Alter stillen. Sie kann es nicht anders, ihr Sohn beginnt zu heulen, wenn er den Busen nicht bekommt. Wie kann man das verhindern? Ich bin eine frischgebackene Mutter, könnte man sagen, mein Sohn ist 4 Monate alt :)
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 14.02.2015 21:37
    Hi Tamaraa!
    Falls Du eine gute Infoseite sucht, geh mal auf Stillkinder.de.
    Ich habe meine Große 18 Monate gestillt. War nur noch morgens und abends zum Beruhigen am Schluss. Sie sah das Stillen nur noch in Verbindung mit dem Stillkissen und hat mich damit sogar verfolgt. Zum Abstillen mussten wir das Kissen dann für 3 Tage verstecken. Sie bekam in der Zeit viele Streicheleinheiten ganz besonders von meinem Mann. Danach war das Thema durch. Jetzt stille ich unsere Kleine auch schon 10 Monate und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Sie verweigert jegliche Form einer Flasche ( habs mal mit abgepumpter Milch versucht) noch nimmt sie den Schnuller. ( war bei der Große übrigens auch so). Ich denke aber, dass jede Mutter für sich selbst entscheiden kann, ab wann ihr Körper wieder ganz ihr selbst gehört, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Also bleibt doch jedem selbst überlassen, wie lange die Stillzeit dauern soll. Und wenn die Beiden sich noch nach 4 Jahren wohl fühlen, warum nicht.
    Mach Dir keinen Stress der Weg deiner Freundin, muss doch nicht dein Weg sein😉

    LG
    Maxx
    Antwort
  • kunto
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 10:49
    Ihr Sohn ist definitiv zu alt fürs Stillen, ich meine, seine Zähne wachsen schon, er kann sie ja verletzen. Ich verstehe das nicht wirklich, aber sie ist nicht ein Einzelfall, denn ich habe von einer Gruppe von Müttern gelesen, die ihre Kinder bis zum 5. Lebensjahr stillen. Das kannst das nicht zulassen, gewöhne deinen Sohn also nicht daran, deine Milch so lange zu saugen. Es gibt Schritte, wie du dein Kind von dem Milch abgewöhnen kannst. Die Schritte kannst du hier http://www.denk-products.de/blog/glaeschen-fuer-mein-baby/ sehen und so habe ich es gemacht. Es war nicht leicht, meine Tochter hat ständig geweint, doch ich habe nicht nachgelassen. Du musst also entschlossen sein. Das ist also kein Spaß, denn as Kind in den Jahren zu stillen kann gefährlich sein, sowohl fürs Kind als auch für die Mutter..
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 11:47
    Hi Kunto!
    Warum soll denn Langzeitstillen für Mutter und Kind gefährlich sein. Kannst Du mir bitte diese Feststellung erklären? Danke😉
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 11:48
    Naja... Entzündete Brustdrüsen zum Beispiel. Dadurch kann es zu einer blutvergiftung bei der Mutter kommen was auch nicht gut fürs Kind ist...

    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 11:55
    Aha, Gilian und die bekommt man erst nach 4 Jahren Dauerstillen?! Brüste entzünden sich meistens durch falsches Anlegen, vor allem in der Anfangszeit oder evtl. durch Milchstau, zum Beispiel durch zu schnelles Abstillen.
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 12:31
    Ohje. jetzt ist Stillen auch schon gefährlich. Das wird ja immer besser. ich hoffe doch sehr dass es allgemein bekannt ist, dass fast jedes Milchpulver im Ökotest bedenkliche Schadstoffe enthalten hat. Und von Brustentzündung zu Blutvergiftung...also bitte...
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 12:38
    Zum Glück Trumana, danke Dir hast mein Tag gerettet. Ich habe ja schon angefangen an mir zu zweifeln 😉
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 12:40
    Ja du musst tierisch aufpassen dass du nicht bald auf der Intensivstation liegst :D
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 13:11
    Also ich habe meinen großen Sohn damals 11 Monate gestillt, und ihn habe ich tatsächlich wegen der Zähne abgestillt, er hat nämlich leider gerne 'gekaut'. *autsch*
    Meine kleine Maus musste ich jetzt leider auf Flaschenmilch umstellen, da meine Produktion sehr nachgelassen hat, die hätte ich auch locker noch ein halbes Jahr weitergestillt, sie würde mich nie beißen....
    Und wenn es nur nach Zähnen geht müsste man viele Kids ja schon nach einigen Wochen abstillen, das ist doch Quatsch.
    Die WHO empfiehlt das ausschließliche stillen für 6 Monate und dann aber noch teilweises stillen bis 30 Monate, dann sind die Kinder 2 1/2 die haben auch alle Zähne... Wenn es deiner Freundin und ihrem Sohn gut damit geht, warum denn bitte nicht, das heißt ja nicht das du es genauso machen musst.
    Es gibt übrigens viele Fälle wo sich die Kids so rund um den ersten Geburtstag selbst abstillen, weil feste Nahrung einfach interessanter ist.
    Lass es einfach auf euch zukommen, vielleicht kommt der Punkt an dem du nicht mehr stillen magst, oder dein Sohnemann nicht mehr will, und wann dieses Zeitpunkt gekommen ist entscheidet ihr beide für euch, und wann dieser Zeitpunkt für deine Freundin und ihren Sohn gekommen ist entscheiden auch nur diese beiden alleine...
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 13:12
    Das hab ich nicht gesagt. Meiner Schwägerin wurde das damals wegen der Zähne Geräten aus dem Grund abzustillen. Sorry dass man gleich angemacht wird wenn man helfen will...
    Antwort
  • Emilia239
    Very Important Babyclubber (2400 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 13:33
    Also ich habe meine Tochter 10 Monate voll gestillt sie hat zwar schon mal etwas zwischen durch gegessen. Dann wollte sie tagsüber nicht mehr die brust sondern normale Nahrung und da gab es die brust dann nur noch abends. Das ging dann noch so zwei Monate und dann wollte sie das auch nicht mehr

    Eine bekannte von mir hat ihre Tochter mit 3,5 auch noch gestillt was nicht gut für die Zähne war und die kleine jetzt schon eine Op mit vollnakose hatte und eine Brücke hat und das mit 3,5 Jahren. Irgendwann muss ja auch mal Schluss sein mit dem stillen. Sieht auch komisch aus wenn da so ein großes kind an der brust hängt. Und wenn das Kind in der kita ist geht die Mutter dann mittags vorbei und stillt ihr Kind?
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 13:34
    Also ich weiß ja immer nicht wie die Leute darauf kommen. Aber die Kinder haben nicht das Bedürfnis auf der Brust rumzukauen wenn die Zähne da sind. Wenn man abstillt nur weil die Zähne kommen, dann ist man echt falsch informiert.
    Antwort
  • Emilia239
    Very Important Babyclubber (2400 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 13:37
    Also meine kleine hat auch manchmal zugebissen aber deswegen hätte ich nicht abgestillt. Es gibt ja auch babys die schon zähne haben wenn sie auf die Welt kommen
    Antwort
  • Summerbreeze28
    Superclubber (469 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 13:51
    Ich glaube es geht hier bei dem Thema Kinderzähne um das Dauernuckeln, was die Zähne verformen KANN. Und Muttermilch ist ja auch süß wie sau, wodurch Karies kommen KANN.
    Ich würde aber auch nicht so lange stillen, auch weil ich Angst hätte, dass mein Kind es dann vielleicht schwer hat sich zu lösen und im Leben klar zu kommen, weil es so lange an der Mami hing. Kann aber auch genau andersuum sein, eben dass das Kind gerade selbstbewusst und gestärkt ist.. .Wer weiß. Wenn beide klar kommen, sollen sie machen - ich würde mich nicht wohl fühlen.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 13:52
    @Emilia

    Warum ist stillen nicht gut für die Zähne? Hat die ihrer Tochter die Zähne nicht geputzt? Oder warum? Kann ich mir so gar nicht erklären

    @Trumana
    Doch, mein Großer hat leider schon 'gekaut' aber , wie gesagt, meine Kleine nicht, also ist das sicher nicht die Regel, das wollte ich damit auch gar nicht sagen.
    Ich hätte beide auch länger gestillt, aber das sollte halt nicht sein...
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 14:00
    Weil es im Endeffekt nix anderes ist als würdest du deinem Kind dauernd stark gesüßten tee geben. Das greift den Schmelz an. Und putzen lassen Sie sich in dem Alter die zähnchen nun mal äußerst ungern...

    Wegen Verformungen ist das gar nicht so wild...

    Ich bin gelernte zmf... Ich hab Dinge gesehen die würden jeder vernünftigen Frau die Tränen in die Augen treiben. Zweijährige ohne einen intakten Zahn im mund. An die Schmerzen will ich gar nicht erst denken. Und an die Probleme hinterher die bei den bleibenden Zähnen dadurch entstehen...

    Die Kinder müssen dann unter Vollnarkose ne totale Sanierung des Gebisses durchmachen...
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 14:01
    @Gilian ich wollte Dich nicht angehen. Zähne sind mal nicht erst mit 4 Jahren da, sondern schon deutlich früher. Meine Kleine hat mit 10 Monaten 6 Zähne 4 oben und 2 unten und kann damit schon sehr kräftig beißen. Ich hatte bisher das Glück, dass sie mich nicht blutig gebissen hat und es mit konsequent nein sagen, nach einem Biss und Brust einpacken, ist es uns jetzt gelungen, dass sie nicht mehr beißt. Bei einem 4 Jährigen Kind kann ich doch dutlich sagen, dass es nicht beißen soll. Das Kind wird doch hoffentlich mehr verstehen, als ein Baby mit 10 Monaten.

    Ach ja blutig und zerbissen, so das meiner großen Tochter das Blut aus den Mundwinkeln rann, waren meine Brustwarzen als die Selbige 3 Tage alt war und mir das Anlegen falsch gezeigt wurde. Brust könnte nach Lasern, Korrektur beim Anlegen, Schwarzteebeutel- Lavendelöl Behandlung sehr gut abheilen. Komischerweise wurde nicht einmal erwähnt, dass man davon eine Blutvergiftung bekommen könnte.

    @ Eva, danke für den Post. Ich habe die gleiche WHO Info😉

    @ Emilia ohne Worte. Ab einem gewissen Alter brauchst Du nun wirklich nicht mehr zu jeder Tages- und Nachtzeit die Brust auspacken. Das Kind bekommt ja hoffentlich mit 3,5 Jahren noch andere Nahrung. Und nicht vergessen Stillen ist nicht nur reine Nahrungsaufnahme, sondern auch Zuwendung und Liebe. Und wenn ich lese, dass jemand sein Kind tagelang weinen lässt und die Brust verweigert, in der ein Kind Geborgenheit und Trost verbindet, stellen sich bei mir die Nackenhaare.

    @ Kunto, ich hätte gerne Deine Erklärung gelesen.

    @Trumana, wer hätte das gedacht, dass wir uns auch mal einig sind.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 14:04
    Ach ja, beide lassen sich mit Hochgenuss die Zähne putzen. Die Große hat naturgesunde Zähne und wird im Juli 5! Faulige Zähne kommen von schlechter Ernährung und fehlender Mundhygiene und nicht durch Langzeitstillen!
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 14:11
    Woher willst du das bei fremden Kindern so genau wissen?
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 14:13
    Also, ganz ehrlich, Ich denke süß hin oder her,trotzdem das Muttermilch für Kinder das Beste und auch für größere Kinder mit Sicherheit ein gesünderer Snack ist, als z.B. Eine Milchschnitte, o.Ä.
    Zähneputzen ist nunmal ab dem ersten Zahn wichtig und man kann die Kleinen da auch ganz gut dran gewöhnen,wenn man konsequent ist, das ist sicher kein Argument gegen Muttermilch
    Antwort
  • Sissi22
    Powerclubber (98 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 14:21
    Also da ich ja keinerlei Erfahrung mit dem Stillen habe möchte ich mal eine Frage zum Thema stellen.

    @Maxx warum stellen sich bei dir die Nackenhaare auf wenn du hörst, dass ein Kind weint weil es nicht die Brust bekommt? Was ist denn die Alternative wenn man abstillen will? Kann man dem Kind nicht auch anders Liebe und Geborgenheit schenken als durch Stillen?
    Antwort
  • Summerbreeze28
    Superclubber (469 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 15:14
    Meine Tochter ist etwas über 2 und lässt sich zur Zeit ungern helfen beim Zähne putzen. Sie macht es gern alleine, aber das ist nun mal nicht alles. Man muss ja nun mal nachhelfen, und da kann ich mir Spielchen ausdenken und mit Engelszungen reden wie ich will, helfen lassen will sie sich sehr ungern. Meist bekomme ich es dann mit nem Trick oder Kompromiss hin, aber ich kann nicht sagen, dass sie ihre Trotzphase gerade nicht auslebt und gern den Mund aufmacht. Und wir putzen seit dem 6.Monat Zähne, da hatte sie ihren ersten bekommen. Wir sind immer dran geblieben und haben nicht nachgegeben
    Antwort
  • Summerbreeze28
    Superclubber (469 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 15:18
    ....und wir ernähren uns gesund. Und sie bekommt trotzdem unten an den Zahnhälsen gelbe Verfärbungen. Ich komme halt nicht richtig ran.... Vielleicht liegts auch am Tee? Den trinkt sie gern (ja ohne Zucker natürlich und sonst gibt es nur Wasser, aber im Winter ist eben warmer Tee auch mal schön.) Also ich meine, wir putzen morgens und abends und sie bekommt gesundes Essen und sie verfärben sich trotzdem leicht gelb. Der Zahnarzt sagt jetzt, dass das aber nicht so schlimm ist und sie sonst top Zähne hat
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2015 15:21
    @ Sissi lese meinen ersten Post, dann weißt Du wie ich es meine. Mag mich jetzt nicht wiederholen.
    @ Gilian, weiß jetzt ehrlich nicht warum DU jetzt FREMDE Familien beurteilen kannst und daraus schließt, dass die ALLE wegen Muttermilch jetzt schlechte Zähne haben und eine OP brauchen merkst was? Ich habe jetzt 20 Jahre lang mit Babies, Kleinkindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gearbeitet und nehme mir das Recht raus zu behaupten, dass die meisten schlechten Zähne von mangelnder Zahnhygiene und Süßigkeiten, sowie Dauernuckeln an Fläschen kommt.

    @ Summerbreeze, das kommt in den besten Trotzphasen vor und Du machst das goldrichtig! Nur nicht nachgeben😉
    Antwort
Seite 1 von 5
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.