My Babyclub.de
Gemüsebrei vorkochen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jessi-Emiel
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Eintrag vom 24.02.2015 10:58
    Hallo ihr Lieben,

    Ich hab grad einen Gemüsebrei vorgekocht.
    Wollte eigentlich alle 2 Tage frisch kochen, jetzt sind's aber 3 Portionen geworden...
    Wie lange hält sich Gemüsebrei im Kühlschrank?

    Lg, Jessi
    Antwort
  • Katwoman
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 11:18
    Die übrigens Portionen einfach einfrieren und auftauen wenn du sie brauchst?
    Antwort
  • Jessi-Emiel
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 11:43
    Danke, aber das war jetzt nicht meine Frage. Einfrieren möchte ich nicht.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 12:42
    Hi Jessi,
    ich würde es höchstens einen Tag aufbewahren. Der Geschmack und Nährwert/Vitaminverlust wäre mir zu hoch. Ich habe TK Gemüse ( bio) gekauft und nur die benötigte Mänge zubereitet. Kartoffel gab es immer frisch, weil ich selbst den Geschmack von aufgewärmten oder aufgetauten Kartoffeln nicht so super finde.
    Warum möchtest Du denn nicht einfrieren?

    LG
    Maxx
    Antwort
  • Jessi-Emiel
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 12:53
    Ähnlich wie bei dir mit den Kartoffeln, nur das ich im Ganzen keine TK-Kost mag. Gemüse muss bei mir frisch sein.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2015 13:14
    Ich koche fast immer selbst, allerdings friere ich dann ein,im Külschrank hält er sich leider wirklich nur einen Tag, danach ist sowohl der Nährstoffverlust zu hoch als auch die Keimbildung im Grenzbereich.
    Also entweder eine zweite Portion heute Abend füttern, oder wirklich für den Notfall einfrieren...
    Antwort
  • Megeira
    Superclubber (283 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2015 10:38
    Ich koche selbst und bewahre frischen Brei nur bis zum nächsten Tag im Kühlschrank auf.

    Rest wird bei mir auch eingefroren, aber nie länger als 10 Tage und nur in optimalen fest verschlossenen Behältern.
    Antwort
  • Sarah34
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 27.03.2015 13:27
    Ich würde auch sagen höchstens einen Tag im Kühlschrank. Aber einfrieren ist doch auch keine schlechte Idee.
    Antwort
  • Jessi-Emiel
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 27.03.2015 21:48
    Dieser Brei hat sich schon lange erledigt ;)
    Ich koche immernoch alle 2 Tage frisch. Eingefrorenes und wieder aufgewärmtes gibt es bei uns nach wie vor nicht. (Nur in absoluten Ausnahmefällen)
    Das was zu viel ist bekommt jetzt halt meistens der Hund, der freut sich immer ;)

    Lg , Jessi und Emiel
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 28.03.2015 01:07
    Na das ist doch die perfekte Lösung, Jessi! Da lebt der Hund dann auch gleich gesünder😉
    Antwort
  • Jessi-Emiel
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 28.03.2015 07:21
    Schadet ihm in jedem Fall nicht ;)
    Nur das er uns jetzt nicht mehr von der Seite rückt wenn ich essen mache oder fütter :D
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.