My Babyclub.de
Angst in der Schwangerschaft nach Fehlgeburten

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tina1983
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 25.02.2015 11:36
    Ich hatte 2013 eine Totgeburt in der 24 SSw und letztes Jahr im März eine Fehlgeburt in der 8 SSW. Nun bin ich wieder schwanger (6. SSW). Ich nehme 6 Mangesium Verla am Tag 3 Mal Arefam vaginal und seit Montag zwei mal wöchentlich Proluton (2 Ampullen) gespritzt. Bei den letzten beiden Schwangerschaften hatte ich ziemliches Unterleibziehen, Kann es sein, dass dies aufgrund der Medikamente diesmal nicht der Fall ist. Ich mache mir schon Sorgen, dass etwas nicht stimmt, da ich fast nichts spüre. Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    Antwort
  • Schnuffelinchen
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 26.02.2015 11:20
    Hallo Tina,

    Deine Vorgeschichte ist wirklich tragisch und hat mich sehr berührt. Die Angst ist da und sie ist berechtigt. Aber ich glaube auch an die Macht der positiven Gedanken. Alles kann gut werden. Wenn Du optimistisch in die Zukunft schaust, merkt das der Zwerg im Bauch bestimmt auch.
    Letztlich ist jede Schwangerschaft anders. Sieh es doch als gutes Zeichen, wenn Du jetzt noch nicht viel merkst. Was sagt Dein Frauenarzt? Sind alle Werte im Rahmen?
    Die Medikamente sehe ich ja eher als reine Vorsichtsmaßnahmen, um dem Zwerg die bestmöglichen Startchancen zu geben. Die erste Hürde - nämlich die Einnistung - hat er ja schon erfolgreich gemeistert. Trau ihm und Deinem Körper zu, dass ihr auch gemeinsam die nächsten Meilensteine schafft.

    Ich habe mal gelesen, dass ein Aspirin am Tag die Durchblutung der Gebärmutter fördert und so einer Unterversorgung des Kindes in der Schwangerschaft vorbeugen kann. Vielleicht kannst Deinen Gynäkologen darauf ansprechen und fragen, wie er das in Deinem Fall beurteilt. Ohne Rücksprache würde ich aber auf keinen Fall das Aspirin nehmen.
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 26.02.2015 12:53
    Hallo Tina,

    wurden denn jedesmal die Gründe der Fehlgeburt festgestellt? So war das zumindest bei mir. Bin jetzt auch wieder schwanger (4.ssw) und die Ängste sind zwar da, aber ich glaube, dass diesmal alles gut geht. Der Körper lernt ja auch aus vorangegenagem. Das sagte mir mein Arzt in der Klinik. Hoffe das stimmt.
    Viel Kraft und positive Gedanken wünsche ich dir.
    Antwort
  • Lizzy2585
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 26.04.2015 11:44
    Hallo zusammen,
    Ich hatte im januar 2015 auch eine fehlgeburt mit ausschabung. In der 8.ssw hatte das kleine herzchen einfach nicht mehr geschlagen. Es war für uns echt schlimm, da es ein absolutes wunschkind war und wir seit 4 jahren versucht haben schwanger zu werden. Nun bin ich wieder schwanger in der 7 ssw, letzte woche war ich beim fa da war alles in ordnung, das herzchen schlägt, aber ich habe jetzt jedesmal riesen angst vor dem nächsten termin beim fa. Ich muss seit anfang der ss nun jeden abend 2 kapseln famenita vaginal nehmen, ich hoffe das diesmal alles gut geht.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.