My Babyclub.de
Schwangerschaftsdiabetes/ Gestationsdiabetes wie sind eure Erfahrungen damit?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • rotfuchsnaddi
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 28.02.2015 17:51
    Hi Leute bei mir wurde letzte Woche leider Schwangerschaftsdiabetes festgestellt bin jetzt 31+2 ssw. Der Arzt meinte nur ich soll kein Zucker essen und wenig Obst, da ich das etwas Mau fand da meine Werte doch schon weit drüber waren habe ich mir heute in der Apotheke ein Blutzuckermessgerät besorgt und messe nun selber...

    Was sind eure Erfahrungen welche Werte musstet Ihr einhalten undwie habt ihr euch ernährt....? Und vorallen wie hat sich das auf euer baby ausgewirkt?
    Antwort
  • mariechen2906
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2015 18:02
    Hab in der 34.SSW den Diab. bekommen. Eine woche nur Zucker gemessen und dann gleich noch 2 Wochen volles programm mit Insulin. Zielwerte: <85 vor dem Essen und <120 nach dem Essen. Hatte aber trotz Insulin Schwierigkeiten mein BZ in den Bereich zu kriegen. In der 37.SSW wurde mein Sohn denn geholt. Musste aber meine Ernährung auch komplett umstellen auf Vollkorn etc. war ne schwierige Zeit. Zuckergerät und insulin wurden aber alles von der Kasse übernommen.
    Antwort
  • rotfuchsnaddi
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2015 18:33
    Hi Danke für die Antwort im Internet stehen über nach 1 std nachm essen messen sollte 140 der Wert sein und nach 2 std nachm essen 120 nüchtern 90 wurde dir das auch so gesagt... wie gesagt im Moment steh ich etwas ratlos da...
    Antwort
  • mariechen2906
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2015 18:47
    Also erst waren das auch meine Leitwerte. Da sich dadurch aber das Wachstum und die Fruchtwassermenge nicht verringerte, wurden meine Werte auf die vorher genannten runter geregelt. Musste auch immer vor der Mahlzeit messen und 1h danach. Sowie vorm schlafen. Hatte aber auch 4xtgl Insulin. Und die Werte sollten halt möglichst unter den Sollwerten liegen.
    Antwort
  • rotfuchsnaddi
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2015 19:14
    Und wie hat sich das auf dich und das Gewicht von deinem Sohn ausgewirkt?
    Antwort
  • mariechen2906
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2015 02:02
    Ich hatte insgesamt 3 Zuckertests, die ersten beiden waren negativ, da mein Sohn aber viel zu groß und schwer für seine Woche war und wir nicht wussten warum, hat sie so spät nochmal ein Test gemacht, der denn tatsächlich positiv war, ja und dann ging es ja ganz schnell, wie oben beschrieben. Das Problem ist halt, durch den ewig hohen Zucker muss das Baby schon zusätzlich Insulin produzieren, was er eigentlich noch gar nicht sollte weil mein Körper das regeln sollte, das macht natürlich schon mal Verschleiß bei Babys Organen und kann auch zu Leberschäden führen.. Zudem wird immer mehr Fruchtwasser produziert um den Zucker zu senken und natürlich wächst das Baby viel schneller als üblich aufgrund des hohen Zuckers....
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (954 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2015 05:15
    Hallo!

    Ich bin zwar nicht vom Schwangerschaftsdiabetes betroffen, leide aber seit meinem 2. Lebensjahr an Typ 1 diabetes. Wichtig ist, dass man die kohlenhydrate jeder Mahlzeit berechnet. Die werden dann mir insulin etc abgedeckt. Der zweite Wert, die Messung mach dem Essen sollte zwischen 120-140 mg/dl liegen. Aber nach einer Stunde kann man noch nicht viel sagen. Besser wäre es den Verlauf nahc zwei Stunden noch mal zu kontrollieren.

    Lg
    Antwort
  • rotfuchsnaddi
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2015 06:13
    Hey Danke euch das hilft mir viel weiter gestern waren bei mir alle Werte nach 1 std nachm essen messen bei unter 120 ich denke das ist ok werde fleißig weiter messen und mein kleiner ist ja auch normal entwickelt bis jetzt...
    Mal gucken wie es heute aussieht...
    Habt ihr denn auch mal waa genascht oder garnicht?
    Antwort
  • mariechen2906
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2015 10:18
    Also ich habe tatsächlich auf alles verzichtet was "schön" ist. Da der Diab. Recht spät diagnostiziert wurde und mein Sohn dementsprechend leider schon länger dagegen "ankämpfen" musste, wollte ich nicht das er länger "leidet" nur weil ich meine Gewohnheiten nicht ändere. Waren bei mir ja nun aber auch nur 2 Wochen wo ich strikt meine BE's zählen musste da ich ja trotz recht viel Insulin selten in meine Zielbereiche kam. Nach wie r Stunde war ich nie unter 120, und nach 2h dann aber unterzuckert um die 60mg/dl... Dann haben sie ja entschieden 37.SSW, wir wollen den Lütten nicht weiter "belasten", holen wir ihn mal lieber, auch in Bezug auf die doch schon weit fortgeschrittene Größe von ihm.
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (954 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2015 15:29
    Klar darfst du ab und zu naschen. Nur nicht dauernd!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.