My Babyclub.de
Am 31.03.15 ging unser Würmchen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • leyna321
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 01.04.2015 12:31
    Am 30.3 hatten wir unseren ersten US. Ein kleiner Eckenhocker war zu erkennen, jedoch kein Herzschlag aus meiner Sicht (6+3). Meine Fa sagte nichts über den Herzschlag, deswegen machte ich mir keine weiteren Gedanken. Komisch jedoch fand ich , dass sie mir kein USbild mitgab wie bei der ersten SS. Am 31.3.15 war ich morgens beim Arzt mir ging es nicht gut. Zuhause legte ich mich ins Bett und hatte plötzliche Unterleibsschmerzen, dachte aber die Bänder würden sich nur dehnen. Als ich dann auf die Toilette bin , der Schock : alles voller Blut. Bin sofort ins Kh gefahren und durfte 1,5 h warten !! Ich hatte höllische Schmerzen. Als ich dann endlich drankam, konnte man nur feststellen, dass nichts mehr da war. Einfach nichts. Ich bin total am Ende, wie kann das sein ? Es war doch nicht mal 24h vorher anscheinend alles ok ?! Und das seltsamste ist : Ich war bereits für die Ausschabung angemeldet! Wie kann das sein ?? Kann das mein Fa veranlasst haben, ohne mir etwas zu sagen ? Habe mich jedenfalls gegen die AS entschieden.
    Muss mein Baby nicht schon tot gewesen sein, sodass ein Tag später mein Körper alles rausgenommen hat ?

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen dieses Wirrwarr zu verstehen

    Danke im voraus. ..
    Antwort
  • Chrisko
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 01.04.2015 12:54
    Liebe leyna - es tut mir leid, was für einen Verlust du und dein Partner habt. Ich hoffe, ihr kommt schnell darüber hinweg. Meine Meinung ist, dass deine Fä dich einfach im Unklaren gelassen hat, sie hätte definitiv was sagen müssen und dich gleich ins KH überweisen müssen. In Woche 6+3 müsste ein Herzschlag zu erkennen sein, wenn das nicht der Fall ist, dann ist auch gewiss, dass der Krümel nicht lebt. Deine Fä hätte das erkennen müssen und entsprechend reagieren müssen. Es kann nicht sein, einfach darüber hinwegzusehen. Vielleicht hat deine Fä hinter deinem Rücken die Anmeldung für die Ausschabung gemacht - was ich ethisch aber auch nicht rechtens finde. Falls du noch länger Schmerzen oder Blutungen haben solltest, solltest du vielleicht doch noch mal über eine Ausschabung nachdenken, denn dann kann es sein, dass noch "Reste" von der Schwangerschaft in deiner Gebärmutter vorhanden sind. Das sollte besser entfernt werden. - Trotzdem alles Gute für euch!!! Wenn ihr wieder soweit seid, versucht es einfach noch mal! (Ich hatte vor 3 Jahren auch eine Fehlgeburt (13. SSW), mit Ausschabung und bin aber mittlerweile Mama eines 2-jährigen Sohnes und erwarte nun mein 2. Kind.) ALLES GUTE!
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2015 14:05
    Liebe Leyna, es tut mir sehr, sehr leid, was dir passiert ist. Das ist wirklich traurig.
    Ob die FÄ bei 6+3 einen Herzschlag hätte finden müssen, weiß ich nicht - gerade wenn es ein Eckenhocker ist, ist das ja nicht immer ganz so einfach. Insofern halte ich es für möglich, dass deine FÄ da nicht festgestellt hat, dass die Schwangerschaft nicht intakt war. Im Krankenhaus (bin übrigens empört, dass man dich da 1,5 Stunden warten ließ) könnte es ja auch gewesen sein, dass sie dort mit deinen Symptomen gleich auf eine FG vermutet und dich daher gleich mal vorsorglich für die AS angemeldet hatten. Oder jemand da hat sich blöde ausgedrückt... Ich kenne ja deine Ärztin nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein FA jemanden zur AS anmeldet und demjenigen selbst nicht mal sagt, dass der eine AS benötigt.
    Letzten Endes ist es ja aber leider egal, wer da was veranlasst hat, denn für dich wird die Situation dadurch auch nicht leichter. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, um dieses Erlebnis zu verarbeiten und drücke dir die Daumen, dass es in der Zukunft noch klappt mit eurer Familienplanung. Und wie Chrisko sagte: behalte deine Symptome im Auge und gehe ggf. nochmal zu nem Arzt, um zu überprüfen, dass alles sich richtig zurückbildet.
    Alles Gute für dich.
    Antwort
  • leyna321
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2015 14:37
    Ich habe morgen einen Termin zur Nachkontrolle. Sie war total entsetzt, dass ich mich gegen eine AS entschieden habe und hat mir nur ganz plumb eine Uhrzeit genannt, wann ich kommen könnte. Bin total frustiert. Mein Partner war von Anfang Feuer und Flamme für ein 2. Kind , da unsere kleine dieses Jahr 3 wird ( Würmchen hatte an ihrem 3. Geburtstag ET ). Ich hingegen war nicht begeistert, habe erst dieses Jahr meinen neue Stelle angetreten und es macht total Spaß. Doch als ich den US sah, waren keine Zweifel mehr und jetzt gebe ich mir die Schuld, vielleicht hat sich unser Würmchen nicht willkommen gefühlt :( ich bin nur am dauerheulen, dann gibts Momente an denen ich sachlich darüber sprechen kann und dann wieder diese Heulattacken...
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2015 15:15
    Liebe Leyna,
    bitte mach dir keine Vorwürfe. Es hört sich an, als sei die Schwangerschaft (zumindest zu diesem Zeitpunkt) nicht geplant gewesen, und ich denke, dann ist es auch verständlich, dass einem erst mal so einige Dinge in den Sinn kommen, die gerade ungünstig wirken. Aber du hast dich auf euer Würmchen gefreut und wolltest es, und du hast nichts getan, was dazu geführt hat, dass es nun leider doch nicht gut gegangen ist. Rede dir das bitte nicht ein.
    Es tut mir leid, dass deine Ärztin da so unsensibel reagiert hat. Ich hoffe, dass sie sich da morgen anders präsentiert.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2015 15:33
    Du bist nicht schuld, dass euer Würmchen gegangen ist! Niemand ist das. Ich hatte zwischen unseren beiden Töchtern auch eine FG. Unser Sternchen entwickelte sich von Anfang an nicht richtig und mein FA wollte mir die Hoffnung nicht nehmen, im Gegenteil. Ich sah also auf etlichen US innerhalb weniger Wochen wie unser Kind starb. Es war ein MA, d.h. Keine Bluting, kein Aziehen, kein Garnix. Und es wurde eine AS gemacht. Unser Kleines liegt in einem anonymen Grab. Ich habe es bis heute nicht fertig gebracht dort hinzugehen.
    Bei 6+3 kann es schon mal vorkommen, dass das Herz nicht schlägt und vielleicht wollte sie dir nicht gleich die Hoffnung nehmen. Das sie dich zur AS angemeldet hat, halte ich eher für eine Verwechslung oder ein Missverständnis . Du brauchst ja eine Überweisung zur AS von ihr, die hättest du ja dann mitbekommen.
    Falls du aber jetzt kein gutes Gefühl mehr bei ihr haben solltest, kann ich dir den Tipp geben, eine Hebamme zur Begleitung in der folgenden SS zu suchen. Mir tat das sehr gut. Auch bin ich erst in der 9 SSW zum Ultraschall. Ich wollte nicht wieder zusehen müssen wie sich mein Kind evtl. nicht weiterentwickelt.
    Ich wünsch dir und deinem Partner alles Liebe und Gute und jetzt erstmal Zeit und Kraft zum Trauern.

    LG
    Maxx
    Antwort
  • YmoRomy
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2015 16:24
    Es tut mir sehr leid das du sorteas durchmachen musst... Ich habe es selber schon durchmachen müssen und morgen weiß ich ob ich es noch mal durch machen muss... Es ist sehr sehr traurig verletztend und ständig fragt man sich warum ich ? Ich hoffe dein Partner unterstützt dich richtig und tröstet dich jedes mal wenn es dich überkommt.... Ich Wunsch dir viel Kraft...
    Ps. Zieh dich nicht zurück geh raus... Ablenkung tut gut... Auch wenn es sich nicht so anfühlt aber allein sein ist nicht gut für dich
    Liebe grüße Romy und viel Kraft für die Zukunft ...
    Antwort
  • schnuller
    Very Important Babyclubber (627 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2015 22:21
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft und liebe Menschen um euch her rum.
    Geb dir nicht selbst die Schuld, auch wenn dich das heute nicht trösten mag, mit deinem Baby war wohl was nicht in Ordnung, es war wohl krank & dein Körper hat dann reagiert. Das kann man nicht verhindern.
    Ich hatte auch im Januar ohne Vorwarnungen starke Blutungen bekommen. War rechnerisch Anfang 9 SSW.
    Da die Blutungen und schmerzen so stark waren, wurde einen Tag später die AS gemacht.
    Ich denk nicht, dass dich dein FA angemeldet hat. Sie hätte dir ja ne Überweisung mitgeben müssen.
    Vielleicht warst du so durcheinander, dass du irgendwelche Worte verdreht hast. Mir ging es so. Ich hörte alles nur wie in Watte gepackt und mir musste vieles doppelt gesagt werden weil ich total neben mir stand.


    Wünsch dir alles Gute!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.