My Babyclub.de
hilfe- welcher kinderwagen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • scaramouche
    Powerclubber (79 Posts)
    Eintrag vom 18.04.2015 17:20
    Wir sind jetzt immer schon mal auf der suche nach einem Kinderwagen. Wor wohnen auf dem Dorf weswegen es nicht nur befestigte wege gibt. So nun hatten wir uns beraten lassen und wir wollen auch kein vermögen für einen Kinderwagen ausgeben.
    Zur Auswahl steht eigentlich nur der Abc Viper 4s
    Allerdings bin ich unsicher das man die Räder vorn nur feststellen kann aber nicht von vorn herein feststehende Räder hat.
    Deswegen hatte ich nochmal geschaut und den gesslein f10 gefunden der allerdings um einiges teurer ist. Aber der hat vor eine Achse mit feststehenden rädern drin.
    Brauche ich das wirklich oder geht auch das andere?
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 18.04.2015 17:55
    Ich habe den Hartan Topline S und bin sehr zufrieden, egal ob in der Stadt oder durch den Wald, er lässt sich super schieben, federn und ist schön robust. Sind auch feststellbare Räder vorne, aber ich habe die auch so gut wie nie fest, komme auch besser so damit klar.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1212 Posts)
    Kommentar vom 18.04.2015 20:27
    Den Hartan Topline S haben wir auch! Der ist toll auch auf unbefestigten Wegen! Allerdings ist der ca doppelt so teuer wie ein ABC...
    In der gleichen Preisklasse wie ABC liegt auch Bergsteiger, vielleicht findest du ja bei denen noch eine Alternative.
    Mein Topline S hat übrigens feststellbare Schwenkräder, Ich finde das super, meist habe ich die festgestellt das schiebt sich auf unebenem Untergrund einfach bequemer, aber immer mal wieder, z.B. beim Einkaufen o.Ä. bin Ich schon sehr froh darüber gewesen das es doch Schwenkräder sind....!
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 18.04.2015 20:35
    Schaut mal bei tfk. Diese Jogger sind to gelände fähig besonders, wenn sie mit großen Reifen ausgestattet sind. Und ein extra bewegliches Vorderrad ist montierbar.
    Generell eignen sich bewegliche Räder im Gelände NICHT GUT.
    Sie sind ideal auf befestigten Wegen/Stadt
    Bei Sand, Schnee, Wald, Wiese ist der Klassiker mit vier festen Wegen gut und die Jogger mit gr. Rädern am besten.
    Gebraucht gekauft spart man ordentlich Geld!


    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 18.04.2015 20:42
    Ich habe mich total an die Schwenkräder gewöhnt. :-) Mache sie nur noch fest wenn es wirklich sein muss und dachte vorher auch andersrum. ;-) Aber im Schnee zum Beispiel stimmt, da musste ich meine auch fest stellen, sonst wäre ich wohl nicht weit gekommen. :-D Aber bin bis jetzt überall durchgekommen mit dem Wagen, fast mühelos. :-)
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 18.04.2015 21:01
    Es hängt von den Wegen ab. Und auch von der Qualität des Kinder Wagens. ABC ist nicht so doll.
    Habe durch 5 Kinder Erfahrung mit verschiedenen Wagen.
    Mit dem tfk sind wir in den Bergen gewandert über Wurzeln, etc....
    Auf asphaltierten Wirtschaftswegen gehen Schwenk Räder auch.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1212 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 07:13
    @Vegana
    Die TFK sind doch die mit den "Fahrradrädern" die man dann später auch an ein Fahrrad hängen kann, wie einen Fahrradanhänger??? Sind die nicht wahnsinnig teuer?

    Ich habe meinen KiWa mit Schwenkrädern sehr viel auf tatsächlich unbefestigten Wegen geschoben, allerdings dann immer festgestellt, das geht wirklich gut, selbst über Trampelpfade oder auch mal ein Stückchen Grünsteifen.
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 07:55
    Tfk bietet verschiedene Modelle.
    Du meinst aber wohl Thule/chariot

    Hab alles gut gebraucht gekauft.

    Wir sind eine sportliche family, da muss das sein!

    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1212 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 08:28
    Nein, Ich meinte keinen 'echten' Fahrradanhänger, sondern wirklich nen Sportwagen/Buggy/Kiwa den man als solchen Nutzen kann.
    Hab sowas letzten Sommer mal gesehen kurz nachdem Ich mir einen chariot zugelegt hatte, fand das sehr praktisch,Ich glaube das war ein tfk bin mir aber nicht sicher....egal. :-)
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 08:48
    Ja, so was gibt es von tfk!
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 08:49
    Hi!
    Also, wir haben auch einen KiWa mit Schwenkrädern, jetzt schon in der 2. Generation und täglich im Gebrauch. Absolut ländliche Gegend. Ich stell sie nur fest, wenn wir auf Schotter-Wiesen- oder Waldwegen unterwegs sind und bin hochzufrieden. Unserer ist von Babywelt und hat Vorne Doppelräder. Es muss nicht immer das teuerste und neuste Modell sein, wichtig ist, dass das Kind gut Platz und später gut drin sitzen kann und du ihn gut fahren bzw. im Auto leicht verstauen kannst.

    LG
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 08:49
    Kam für uns nicht in Frage, da wir sehr schnell Fahrrad fahren und mir win richtiger Fahrradanhänger sicherer erschien.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 08:55
    Also ich finde einen Fahrradanhänger im Straßenverkehr saugefährlich. Bei einem dreirädrigen KiWa ist mir die Kippgefahr zu hoch. Muss jedoch jeder für sich entscheiden, was für sein Kind das Beste ist. Es hat mit Sicherheit und ohne Frage jeder Wagen seine Vor-und Nachteile😉.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1212 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 09:06
    Naja Maxx, ich denke der Straßenverkehr birgt immer Gefahren, auf dem Rad ist man natürlich ungeschützter als im Auto, dafür ist man im Auto umso schneller unterwegs.
    Ich nutze den Fahrradanhänger sehr gerne, allerdings am meisten um den Großen in den KiGa zu bringen und der Weg ist zu 80-90% nicht von Autos befahrbar, ich fühle mich da sehr sicher. Enni ist dann im Anhänger und Julius im Sitz hinter mir, so kann ich ohne Auto beide Kids transportierten. Julius kann ja schon längst selber Radfahren, ich weiß aber noch nicht ob er den Weg bis zum KiGa schaffen würde...Vielleicht probieren wir das bald mal.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 09:11
    Ist doch prima, wenn ihr euch damit wohlfühlt Eva. Wir müssen , um in den Kiga zu kommen, an der Hauptstraße entlang und da hätte ich mit Fahrrädern und Anhänger ein ziemlich blödes Gefühl.
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 09:16
    Der tfk jogger kippt nicht. Das tun nur die Pseudo Jogger.

    Wir wohnen nahe den NL. Flach und mit Wirtschaftswegen, wo wir fahren. Nicht in einer Großstadt.

    Aber jeder muss selbst wissen was er braucht.

    Für uns sind tfk und Chariot die erste Wahl!

    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 09:24
    Flachland gibt es bei uns in BW eher selten😉
    Antwort
  • Vegana
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 09:29
    Du hast Recht, egal ob Sitz oder Hänger, der Straßenverkehr ist gefährlich.
    Daher meiden wir auch Städte.
    Trotzdem bin auch froh, nicht jeden kleinen Weg mit dem Auto machen zu müssen.
    Bei uns, rund ums Haus gibt es genug normale und relativ ungefährliche Straßen.
    Bzw. Eben die Wirtschaftswege.
    Aber da meine kids ja Eennrad fahren, sind 20 km/h auch fur Maya, 6, eher langsam.....
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 09:47
    Wir gehen eben alles zu Fuß. Die Große läuft und die Kleine ist im Wagen. Bei uns sind die Wege aber eh nicht sehr weit, zum Beispiel ist der Kiga ca. 1 km entfernt. Alles machbar zum Großeinkauf und zum Taxi spielen ( Tanzen 5km) und (Krabbelgruppe15 km) wird eben das Auto benutzt, wäre zeitlich auch nicht anders möglich. Fahrrad fahren ist jetzt nicht wirklich meine Lieblingsbeschäftigung. Wir werden aber sicherlich auch die eine oder andere Tour machen, wenn die Große richtig fahren kann.
    Antwort
  • Sarah246
    Very Important Babyclubber (2331 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 15:30
    Ich komm auch vom Lande und bin viel im park unterwegs mit dem Hund. Für mich kamen nur feste Räder in frage. Habe den bergsteiger nostalgie venedig. Super Preis und optisch gefällt er mir toll. Ist auch ein kombi mit maxi cosi etc.
    Antwort
  • Jessi223
    Superclubber (169 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2015 17:41
    Wichtig ist eine gute Beratung da jeder was anderes empfehlen würde. Wir haben uns für den tfk joggster twist entschieden. Bei der Beratung hat der uns überzeugt. Wichtig war, sehr stabil, wenn er zusammengeklappt ist sehr klein, das war Eder ABC im Vergleich nicht. Lenker auch sehr hoch verstellbar da mein Mann 1,90 m groß ist und ich 1,60m daher für ihn auch beim schieben Beinfreiheit. Die Schrauben überall kann man selber entfernen, d.h.man kann wenn was ist selber reparieren oder austauschen. Die babywanne ist sehr groß und der separate buggy Aufsatz ist vom Gewicht des Kindes sehr hoch gesetzt. Das man ihn auch sehr, sehr lange nutzen kann. Maxi cosi würde ich nicht auf den Kinderwagen festmachen, da man die kleinen ja eh nur so kurz wie möglich, höchstens im Auto, drinn haben sollte, da es nicht gut für den Rücken ist. Daher hat dieser Kinderwagen für uns alles was optimal ist :)
    Aber nach allem Ratschlägen hier am besten ins Fachgeschäft und sich beraten lassen ;)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.