My Babyclub.de
Hilfe, furchtbare NĂ€chte

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Herbstmutti
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 06.05.2015 21:51
    nun trau ich mich doch mal um Hilfe zu bitten.

    Vielleicht hat von euch noch jemand eine Idee.

    Wir haben hier echte Schlaf"probleme" und so langsam befinde ich mich am Rande des Wahnsinns.

    Mein kleiner ist nun 6,5 Monate als und der Schlaf wird immer "schlechter".
    Zu beginn hat er immer schön 2h geschlafen und wurde dann wach. So hat er auch schon seit der Geburt tagsĂŒber hunger.
    Den Rhythmus hatte er die ersten 2 Wochen. dann hatten wir Nachts ab und zu mal 3h.
    Einmal sogar 2x4h (da war er ca 1,5 Monate alt). Aber wirklich nur ab und zu. in der Regel hatte er weiter seinen 1,5-2h Rhythmus.
    Und das wars dann. Aus 2h wurden 1-1,5h wurden 1h wurden 45min wurden 30min.
    Er wird immer hĂ€ufiger wach und ich weiß nicht warum.

    Inzwischen ist eine Nacht in der ich öfter mal 45-60min am StĂŒck schlafen darf eine gute Nacht.
    Wir haben meist einen 30min Rhythmus.
    Hunger hat er noch immer nur alle 1,5-2h.
    Dazwischen muss ich ihn manchmal trösten, manchmal nur den Schulli in den Mund stecken,... da gibt es auch keine Regel.

    Ich hab auch schon ausprobiert ob er in seinem eigenen Zimmer besser schlÀft (er schlÀft in seinem 2.Bett das an unseres angebaut ist).
    Oder wenn ich ihn wieder direkt zu uns in die Mitte hole (hatte ich beendet weil mir alles weh tat ohne Platz).
    Aber das war uach alles nichts. Wo er schlÀft scheint ihm ziemlich egal zu sein.


    Ich bitte euch es nicht eine Phase zu nennen - das macht mich inzwischen recht wĂŒtend weil es immer so ist.
    Auch WachstumsschĂŒbe und was es noch so gibt wirken sich nicht auf seinen Schlaf aus.


    Inzwischen frage ich mich ob ich etwas falsch mache das mir nicht auffÀllt.
    Ich erwarte ja wirklich nicht dass ich ihn abends ins Bett lege und erst morgens wieder was von ihm höre.
    Aber so 1,5 oder sogar mal, gar nicht mehr denkbare, 2h am StĂŒck wĂ€ren doch mal wieder echt eine angenehme Sache.

    Es tut mir auch so leid dass ich wenn wir tags auf sind ich immer nur darauf warte dass er mĂŒde wird und wir uns wieder hinlegen können :(


    hatte jemand mal so etwas?
    irgendwelche Ideen wie ich ihn evtl etwas unterstĂŒtzen könnte oder warum er so wahnsinnig kurz schlĂ€ft?
    Antwort
  • spatz2198307
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 06.05.2015 22:09
    hallo
    wir hatten auch so eine Sache das sie alle zwei stunden gekommen ist und das ging 8,5 Monate so.aber wenn sie am tage schlief hab ich mich auch mit hin gelegt.

    aber bei dir hört es sich so an als wenn er verspannt ist oder sich was geklempt hat vielleicht solltest du mal eine osteopathen aufsuchen manchmal reicht schon ein besuch bei ihm.

    aber es kann auch die wachstumsschĂŒbe sein denn die merken die Babys erst abends/nachts da es dann still ist und sie selbst zur ruhe kommen sollen am tage werden sie ja von allem beschalt was sie abends oder in der nacht verarbeiten. im grunde genommen augen zu und durch du wirst das auch hin kriegen wir und andere haben es auch geschafft. und meine ist jetzt 8 und schlĂ€ft durch seid sie in der schule ist weil sie so mĂŒde und fertig ist vom tag.
    also lg
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 06.05.2015 22:59
    Hi, ich wĂŒrde an deiner Stelle auf jeden Fall die Hebamme (Nachsorge) um Rat fragen. Sie kann sich vor Ort die Situation anschauen und dir gezielt sagen was da los sein könnte. Stillst du denn noch?
    LG
    Antwort
  • Herbstmutti
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2015 20:05
    ja ich stille noch. Meine Hebi hat sooo viel ausprobiert. Aber sie ist inzwischen auch ratlos.
    Seit ein paar Tagen bekommt er Abendbrei - keine Ànderung.

    Beim Osteopathen waren wir. Vl sollte ich da nochmal einen anderen anfragen.

    ĂŒber alle 2 Stunden wĂŒrde ich mich ja freuen.
    Hatten wir letzte Nacht 2x (was hab ich mich erholt gefĂŒhlt). Aber ich kann auch nicht sagen was da anders war...


    Wenn es WachstumsschĂŒbe wĂ€ren wĂ€r es ja aber auch nicht dauerhaft oder?
    hmmm
    ich weiß es nicht...
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2015 21:11
    Hmmmm, aus der Ferne echt schwer zu beurteilen. Unsere JĂŒngste wollte irgendwann Nachts auch StĂŒndlich. Ich ging auf dem Zahnfleisch. Nur war unsere 10 Monate alt. Meine Hebamme meinte, sie beruhigt sich an der Brust, Hunger ist das nicht mehr. Nach mehreren AnlĂ€ufen und mit viel Geduld, schlĂ€ft sie jetzt durch Von ca.20.00 Uhr bis 5.30 Uhr. Ich habe sie einfach nicht mehr angelegt, sondern mit ihr geschmust und gestreichelt. Mein Mann ĂŒbernahm die ersten NĂ€chfe, damit der Milchgeruch die Kleine nicht irritierte. Hat funktioniert. Jetzt ist sie 1Jahr alt. Vom Tisch isst sie mit seit sie 7 Monate alt ist, Brei war ĂŒbrigens nie ihr Ding. Sie wollte lieber Fingerfood und mittlerweile will sie auch alleine essen.Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Ansonsten rate ich dir, dich mal nach einer Familienhebamme zu erkundigen, evtl. sieht die eure Situation nochmal anders und kann helfen.
    Antwort
  • Maxx1975
    Very Important Babyclubber (1272 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2015 21:21
    Was auch toll ist und unsere kleine entspannt ist eine Banymassage mit ein paar Tropfen Lavendelöl ins Mandelöl gemischt. Oder ins Badewasser ein paar Tropfen Lavendel geben.
    Was du auch machen kannst ist ein Tagebuch fĂŒhren, indem du stichwortartig den Tagesablauf aufschreibst. Vielleicht ist die eine oder andere Situation doch nicht immer gleich😉. Aber ganz klar ist, die Kleinen haben stĂ€ndig neue Dinge zu bewĂ€ltigen angefangen vom Zahnen und aufgehört mit den Tag erstmal zu verarbeiten.
    Antwort
  • Herbstmutti
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2015 19:38
    das mit dem Tagebuch werde ich mal machen.
    Und wir haben einen Termin bei einer Beratungsstelle. Vl / Hoffentlich sehen die mehr als ich.

    danke fĂŒr die lieben RatschlĂ€ge!!!
    Antwort
  • monika08
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 12.05.2015 09:26
    Hallo!
    Solche NĂ€chte kenne ich nur zu gut! Mein Sohn ist auch stĂ€ndig wach geworden und hat sich nur an der Brust beruhigt - hab ihn auch trinken lassen, da das fĂŒr mich das angenehmste war - und wir so beide weiter schlafen konnten! Er hat bis fast 3 nicht durchgeschlafen, dann bin ich durch Zufall auf naturreine Ă€therische Öle gestossen und die Mischung "Balance" hat dazu beigetragen, dass er ab diesem Zeitpunkt ruhig durch geschlafen hat!
    Er hat immer total unruhig geschlafen und sich rumgewĂ€lzt - das ist vorbei seit wir das Öl haben!

    Es kann sein das dein Sohn einen Entwicklungsschritt macht und bald was Neues kann! Kennst du das Buch "Oje ich wachse"! da sind solche Entwicklungsschritte beschrieben und dass das kind zuerst einen RĂŒckschritt macht (z.B klammert, viel weint) und dann plötzlich was Neues gelernt hat (Sitzen, krabbeln).
    Antwort
  • badcat
    Very Important Babyclubber (674 Posts)
    Kommentar vom 12.05.2015 11:04
    Herbst Mutti gibst du deinen Sohn denn schon mittgsbrei? Oder hast du erst mit den abendbrei angefangen? Vielleicht vertrÀgt er auch was von dem essen nicht meine Tochter zb bekam von Karotten immer Bauchweh obwohl ihre Windel immer normal voll war....
    Was mir sonst noch einfallen wĂŒrde ist das kizz Syndrom hast du ihn darauf mal testen lassen? freunde von mir haben Monate mit schrei Baby verbracht und waren bei sĂ€mtlichen Ärzten bis das kizz diagnostiziert wurden ist und seid dem ist ruhe gewesen....

    Ich wĂŒrde sonst schon versuchen in tagsĂŒber nicht allzu lange schlafen zu lassen vielleicht is er einfach nicht mĂŒde oder braucht nicht so viel schlaf ?
    Bist du viel mit ihm unterwegs oder bekommst du viel besuch? Vielleicht habt ihr im Alltag zu viel gerÀusch Kulisse? Sodass er das nicht verarbeiten kann?

    Ich denke Tagebuch fĂŒhren ist auf jedenfall hilfreich ...

    Und ĂŒbrigens brauchst du dir kein schlechtes gewissen einreden du bist eine gute Mutter :) und du versuchst les das es deinem Kind gut geht :) ......ichbweis leider auch wie sehr es n den nerven btw an der Psyche zerrt wenn man sein Kind nicht beruhigt bekommt und kaum schlaf abkriegt.....fĂŒhl dich mal gedrĂŒckt
    Antwort
  • Meckerling
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2015 13:44
    Hallo,

    oh ich kann Dir sehr gut nachfĂŒhlen. Mein Kleiner ist seit er auf die Welt kam, extrem unruhig und weint stĂ€ndig. Ob das nun Tags oder Nachts ist, macht da keinen Unterschied. Das Einzige womit ich ihn ein wenig beruhigenkann, ist das Herumtragen. Aber auch auf dem Arm quĂ€ngelt er. Sogar beim Stillen bockelt er zwischen rein. IMit der Zeit geht das schon an die Substanz und die Nerven liegen blank. Besonders wenn dann auch noch Schlafmangel besteht.

    Schau mal hier http://www.hilfe-mein-baby-schreit.de/baby-schlafstoerungen-so-helfen-sie-ihrem-baby/ eventuell kann ja was von den Tips helfen. Auf der Seite wĂŒhle ich mich auch gerade durch die Blogs. Vielleicht findet man ja RatschlĂ€ge, die einem weiterhelfen können.

    GrĂŒĂŸe
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.