My Babyclub.de
kind hat oma lieber :-(

Antworten Zur neuesten Antwort

  • miri840
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 07.06.2015 01:11
    Hallo Liebe mamis,
    Bin momentan so traurig, verletzt und unsicher.
    Es geht darum das ich das Gefühl hab das meine fast 3 jährige Tochter ihre Oma ( meine Schwiegermutter ) lieber hat als mich. Ich weiß es kommt jetzt auch vielleicht komisch rüber, aber das verletzt mich total:-(
    Meine Tochter kommt erst nächstes Jahr in die Kita . Ich bin von Geburt an immer für sie da . Tue alles um eine gute Mutter zu sein . Wir waren bisher nie lange voneinander getrennt . Ich liebe meine Maus über alles . Es läuft auch alles Super und das sie mich lieb hat weiß ich auch. Ne kleine schmusemaus :-)
    Aber sobald wir meine Schwiegereltern besuchen sieht das ganze anders aus. Meine Tochter ignoriert mich , kommt nicht zu mir . So als ob ich garnicht dort wäre . Sie folgt der Oma auf Schritt und tritt. Sie kann nicht mal auf die Toilette und meine Tochter sucht sie verzweifelt. Ich muss dazu sagen das ich meine Schwiegermutter nicht besonders mag. Sie bemuttert meine Tochter und das passt mir so garnicht. Und sie geniesst es richtig und schaut dann auch gerne zu mir rüber wenn die kleine ihr mal einen Kuss gibt . Ich mochte sie von Anfang an nicht weil sie sich überall einmischte und mich nie wirklich akzeptiert hat. Umso mehr stört es mich das sie mein Kind bemuttert obwohl ich da bin. Neuerdings versucht sie meiner Tochter einzutrichtern das sie omas Maus , omas schatzi ist. Und die denke mir . Sie ist unsere maus und nicht " ihre" und wenn überhaupt dann ist sie mamas und Papas Maus. Nicht nur meine Tochter ignoriert mich sondern auch meine Schwiegermutter . Achso, es kommt noch hinzu das meine Tochter weint wenn wir nachhause wollen . Sie sagt dann immer das sie bei Oma bbleiben will und das verletzt mich noch mehr :((((( Sie macht was sie will. Mit meinem Mann Rede ich schon garnicht mehr darüber, weil es da nur Streit gibt. Das seine Mutter unsere Tochter bemuttert gefällt ihm auch nicht aber er würde es niemals seiner Mutter sagen. Und ausgerechnet an ihr hängt meine Tochter.
    Hat jemand eine ähnliche Situation . Was hat das verhalten meiner Tochter zu bedeuten ? Wie soll ich damit umgehen.? Bin wirklich verzweifelt. Hab Angst das sie Oma lieber mag als Mama :-( bin dankbar über jede antwort
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2015 08:24
    Kann es sein, dass du das nur so eng siehst, weil du die Oma selber nicht leiden kannst? Meine älteste hat auch ein sehr enges Verhältnis zu meiner Mutter, sie basteln gerne zusammen, was jetzt nicht so meins ist, deswegen geht sie mit solchen Sachen immer von vornherein zu ihr, was mich aber nicht stört, ich finde das schön. Dass dein Kind sie lieber hat als dich, ist doch Quatsch, wahrscheinlich freut sie sich einfach nur sehr sie zu sehen, da sie, ich vermute mal, sie nicht täglich sieht. Und dich hat sie ja immer. 😉 So lange sie nicht in irgendeiner Weise einen schlechten Einfluss auf deine Tochter hat, würde ich nicht dazwischen funken. Ich bin ganz ohne Oma aufgewachsen, meine Kinder haben auch nur eine die für sie da ist, ich finde es deswegen toll dass sie so ein gutes Verhältnis haben!
    Antwort
  • Schnitte82
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 20.06.2015 14:57
    Hallo
    Ich denke, darüber darfst du dir nicht so viele Gedanken machen. Wie du schon gesagt hast, du bist die Mutter.
    Und wenn sie ihre Oma so mag, ist doch auch schön. Und wenn du nicht willst, dass sie dein Kind bemuttert, sag ihr das.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schnitte82
    Antwort
  • schnuller
    Very Important Babyclubber (627 Posts)
    Kommentar vom 20.06.2015 15:33
    Hey Miri,
    ich lebe mit meinen Schwiegereltern in einem Haus. Das ist auch nicht immer einfach. Daher freue ich mich um so mehr, wenn wir Ende des Jahres in unser Haus einziehen (das dann allerdings auch nur ca 400m entfern liegt)
    Meine Schwiegermutter und ich sind in der Vergangenheit auch ein paar Mal an einander geraten. Weil sie immer alles besser wusste, immer Tipps parat hatte und eh immer alles besser wusste. Jeder musste seine Rolle irgendwie finden. Aber das hat gedauert und es gab viele Aussprachen. Aber ich denk, das geht auch nur wenn man ein gutes Verhältnis zu einander hat und an sich haben wir beide das. Ich mag sie aber ich will sie nicht jeden Tag um mich haben, ich mag es nicht, dass sie sofort auch in den Garten kommt wenn wir draußen sind, ich mag es nicht wenn sie jeden Tag klingt und fragt ob wir auch Kaffee und Kuchen wollen usw. Es waren meist nur kleine Punkte die sich aber sehr gehäuft haben und mich dann so wütend gemacht haben. Punkt für Punkt haben wir immer kleine Sachen angesprochen die uns gestört haben und sie hat sich dann auch größten Teils daran gehalten. Dafür musste ich aber in anderen Punkten auch lockerer und offener werden oder einfach mal die Augen und Ohren zu machen.
    Ich denke nicht, dass dein Kind die Oma lieber hat wie dich. Ich denk auch, dass es daran liegt, dass sie sie vielleicht nicht so häufig sieht wie dich. Und dann musst du bei solchen Treffen vielleicht einfach mal über deinen Schatten springen und es genießen, dass du deinen Kaffee noch heiß trinken kannst oder dein Stück Kuchen am Stück essen kannst ohne 20 Unterbrechungen weil ja die Kleine an Oma klammert. Leg die Füße hoch. Deine Tochter spürt vielleicht auch deine Anspannung und schlechte Laune und geht deshalb zur Oma weil die ja gut drauf ist ;)
    Bei uns hat sich das alles sehr entspannt, als Florians Schwester ein Baby bekommen hat. Die Kleine ist 2 Tage die Woche ganztags bei uns weil meine Schwägerin da arbeitet. Und die Kleine ist schon ne Hausnummer :) richtig frech und aufgedreht. Da merkt man immer, wenn sie wieder weg ist, dass meine Schwiemu eine Pause braucht und ihre Ruhe :D und die haben wir dann eben auch.

    Versuch nichts überzubewerten! Ihr seit bestimmt die wichtigsten Menschen für eure Maus. Aber auch ich finde es ganz wichtig, dass mein Kind auch andere Bezugspersonen hat, Menschen die sie liebt und denen sie vertraut und bei denen sie gern ist. Ich bin leider ohne Großeltern und Verwandte aufgewachsen, dass ist nicht schön und ich find es toll, dass Amelie so eine große Familie hat und von so vielen Seiten Liebe erfährt!! Mach dir nicht so viele Gedanken, im Leben deiner Tochter werden noch mehr Menschen kommen an die sie hängen wird. Meine Kleine hat zum Beispiel in der ersten Kindergartenwoche öfters mal gemeckert, weil sie nicht heim wollte, weil sie ihre Erzieherin so gerne mag. Die bekam sogar schon ein Bussi. Für mich war das erst auch nicht so einfach aber ich freue mich für sie, dass sie gerne in den Kiga geht und das sie dort eine ganz liebe und tolle Bezugsperson hat! Davon kann sie nur profitieren
    Antwort
  • Lisa321
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 22.07.2015 11:00
    Hey miri840,

    ich habe zwar noch keine eigenen Kinder, aber ist das nicht normal, dass die meisten Kinder in der gegenwart ihrer Großeltern anders sind und die sogar lieber haben als die eigentlichen Eltern. Die Großeltern sind doch dazu da um den Enkeln jeden Wunsch zu erfüllen. Wenn ich an meine Kindheit denke hatte ich meine Oma auch immer lieber als meine Mutter, da sie kaum mit mir schimpfte und ich bei ihr alles machen durfte, was ich wollte. ;) Das war für mich immer super.
    Antwort
  • Juttchen
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 26.02.2016 16:54
    Ich würde mir darüber keine Sorgen machen meine Kinder lieben die Oma auch mehr als mich und sagen dies auch hin und wie, aber auch nur weil sie Ihnen so ziemlich alles erlaubt im Gegensatz zu Mama.

    Du bist die die Regeln aufstellt und durchzieht Oma muss dies nicht, ich würde mir über sowas keine Sorgen machen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.