My Babyclub.de
2. Kind - gewollt und trotzdem ängstlich!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • nurfine
    Superclubber (371 Posts)
    Eintrag vom 10.07.2015 09:48
    Hallo zusammen!

    Wie der Titel vielleicht schon verrät, bekommen wir unser 2. Kind. Wie unser erstes ist es mehr als ein Wunschkind, geliebt und gewollt vom Augenblick der Zeugung. Jetzt stehe ich 2 Wochen vor dem Termin und manchmal überkommen mich Zweifel, manchmal sogar eine richtige Angst vor dem was kommt.

    Ich sehe meinen "Großen" an (gerade 2 geworden) und frage mich ob es richtig war jetzt schon bzw. überhaupt ein 2. Kind zu bekommen. Er ist mein absoluter Mittelpunkt und ich habe Angst ihm dadurch etwas weg zu nehmen von meiner Zeit oder gar von meiner Liebe. Ich sehe ja jetzt schon wie traurig es ihn macht weil Mama ihn nicht mehr durch die Gegend tragen kann.

    Natürlich betrachte ich auch die Seite unseres 2. Sonnenscheins. Kann ich ihr als Mutter überhaupt gerecht werden? Kann ich sie auch so lieben wie unseren ersten? Das scheint mir manchmal aufgrund der Intensität meiner Liebe zu meinem Sohn nämlich fast unmöglich. ;-)

    Ein weiterer Punkt ist, dass ich bei meinem Jungen damals einen (für mich) fiesen Babyblues hatte, der sich zwar nach 4 Tagen gelegt hat, aber trotzdem nichts ist was man gerne nochmal hätte. Jetzt hab ich allerdings gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit auch beim 2. Kind sehr hoch ist wenn man schon mal einen hatte. Ehrlich gesagt macht mir das auch sehr große Angst.

    Also im Prinzip ist es eine allgemeine Angst vor dem Unbekannten. Natürlich habe ich versucht mit meinem Mann darüber zu sprechen, nur kann er emotionale Ängste nicht verstehen. Für ihn stehen die Gedanken an eine ausreichende Versorgung natürlich im Vordergrund. Typisch männlich halt :-D

    Deshalb wollte ich meine Gedanken einfach mal hier nieder schreiben. Ich freue mich natürlich über jeden Kommentar, ansonsten danke ich euch einfach fürs lesen. Das Schreiben hat schon sehr gut getan!!!

    LG nurfine
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.