My Babyclub.de
Schlechtes Gewissen wegen Krankschreibung :-(

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Taio
    Juniorclubber (35 Posts)
    Eintrag vom 13.07.2015 07:50
    Hallo zusammen! Ich muss mal meinen Kummer kund tun. Vielleicht bestärkt mich auch der ein oder andere ein bisschen. Ich bin Erzieherin in einem Kindergarten. Die Stelle dort ist allerdings nur bis zum
    31.08.15 befristet. Sie wollten meinen Vertrag um ein Jahr verlängern, jedoch hat sich der Kinderwunsch an dem mein Mann und ich schon lange gearbeitet haben vor der Verlängerung erfüllt. Die Konsequenz ist, dass ich ab September arbeitslos sein werde. Damit haben wir aber gerechnet. Is halt leider so. Hab bisher immer hart gearbeitet aber hatte noch nie die Chance auf einen Festvertrag. Traurig. Egal. Mein eigentliches Problem dabei ist, dass ich meine SSW (9. Woche) gar nicht genießen kann. Mir geht es einfach nicht gut. Ich weiß das eine SSW keine Krankheit ist. Aber ich fühle mich derzeit einfach nicht in der Lage 8 Stunden am Tag in diesem Kindergarten zu verbringen. Ich bin die erste Erzieherin dort die kein Beschäftigungsverbot bekommen hat. Mein Impfschutz wäre ausreichend. Die Kollegin die vor mir schwanger geworden ist bekam
    Welches aufgrund von Stress. Super. Den hab ich wohl nicht? 25 Kinder in einer kleinen Gruppe. Permanenter Lautstärkepegel. Es geht immer irgendwie hektisch zu. Wir haben keine Stühle für Erwachsene. Ich sitze also auf viel zu kleinen Stühlen und habe an sich schon durch eine leichte Skoliose Rückenprobleme. Vor kurzem sind wir in einen Neubau umgezogen und es ist nichts fertig. Um das Haus herum fahren immer noch Bagger und veranstalten einen Heidenlärm. Der Garten ist nicht fertig, dass wir nicht rauskönnen. Lüften geht nicht wegen der Baustelle. Als es vor kurzem so warm war, bekam ich dermaßen Kreislaufprobleme dass ich schnell zum Arzt bin. Ich habe einen sehr niedrigen Blutdruck momentan. Der Arzt hat mich 2 Wochen krank geschrieben. Die zwei Wochen sind aber schnell vergangen. Heute hätte ich wieder auf Arbeit gehen sollen. Seit Tagen ist mir jedoch wieder ständig übel, ich schlafe kaum und fühle mich einfach kraftlos. Ich habe mich gerade überwunden und mich weiterhin auf Arbeit krank gemeldet. Ich schaff es einfach nicht wieder hinzugehen. Ich habe Angst wieder einen Kreislaufzusammenbruch zu bekommen. Hab ich schon erwähnt dass ich 8 Stunden lang keine Ruhe oder Liegemöglichkeit dort habe und vor kurzem die Toiletten gesperrt waren wegen Bauarbeiten. Es ist eine Zumutung! Da ich aber ein sehr gewissenhafter Mensch bin, fühle ich mich sehr schlecht wegen der krankschreibung. Und ich habe jedes Mal Angst davor zum Arzt zu gehen, weil ich mich aufgrund einer anderen Geschichte von Ärzten nicht ernstgenommen fühle. Ich hab dauernd Angst wieder auf Arbeit bescheid sagen zu müssen. Telefonate sind für mich an sich sehr unangenehm. Und diese Arztbesuche bescheren mir immer Schweißausbrüche. Ich habe schon das Gefühl wegen der Situation leicht depresiv zu werden. Weil ich immer denke, ich stelle mich nur an. Aber ich kann und will dort wirklich nicht mehr arbeiten :-(
    Das schlechte Gewissen als faul oder so abgestempelt zu werden sitzt aber so tief. Dabei dachte meine Chefin dass ich nach dem Betriebsarztbesuch nicht mehr komme und ich wurde bereits aus sämtlichen Plänen gestrichen. Es gibt sogar Ersatz für mich. Wir haben einen Top Personalschlüssel. Sie brauchen mich nicht mehr wirklich. Von daher ist ein schlechtes Gewissen auch fehl am Platz. Wenn doch nur schon September wäre....:-(
    Weis auch nicht...
    Danke fürs zuhören! Bzw. lesen ;-)
    Antwort
  • JeKa3489
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2015 10:52
    Hallo Taio,
    ach herje, das ist aber keine tolle Situation :-(
    Also 1. klar heißt SS nicht, dass man krank ist, aber in manchen Berufen geht es nicht anders (dazu gehört die Erzieherin) und man bekommt ein BV
    2. darfst du kein schlechtes Gewissen haben, du bist in deiner Situation etwas egoistischer sein...ich bin heute auch zu Hause geblieben, weil ich Verstopfung habe und mich starke Bauchschmerzen quälen
    3. sind die Personalsachen doch auch schon geklärt und
    4. such dir einen anderen Frauenarzt, der dich versteht
    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen
    Denk ein bisschen mehr an dich und an deinen Bauchzwerg
    Alles Liebe und eine tolle Kugelzeit :-)
    Antwort
  • Taio
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2015 12:01
    Danke für das Verständnis! Sowas brauch ich gerade :-)
    Antwort
  • Lotus1986
    Superclubber (253 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2015 08:16
    Hallo Taio,

    wie Jeka schon geschrieben hat ist SS natürlich keine Krankheit, aber es kann ja auch nicht gut für den Krümel sein wenn es der Mama so schlecht geht. Ich finde es schrecklich wie sowas immer verallgemeinert wird, oder so Sprüche wie "Früher haben die Frauen auf dem Kartoffelfeld geworfen" :S. Du solltest wirklich absolut kein schlechtes Gewissen haben, denn jede Frau empfindet eine Schwangerschaft anders und wenn es dir schlecht geht dann bleib daheim. Ich versteh dich nur zu gut mit dem schlechten Gewissen, aber wie du schon beschrieben hast ist eine Nachfolgerin für dich da also versuch deine Kugelzeit zu genießen, dein Krümel spürt das wenn es dir gut geht. Ich bin heute auch erst wieder den 2. Tag in der Arbeit und war davor 5 Wochen krankgeschrieben, weil ich extrem Probleme mit einer Blockade habe. Mein Job ist nicht schwer an sich, da es ist es bei dir bei weitem angstrengender, aber das 8 Stunden sitzen macht mich fertig, sodass ich abends dann manchmanl schon heulend im Bett liege wenn ich versuche mich zu drehen oder aufzustehen vor Schmerzen.

    Und außerdem wird es dir keiner danken wenn du dich trotzdem in die Arbeit quälst. Da heißt es nur sie ist doch nur schwanger und nicht krank. Also tu das was für dich und den Krümel am besten ist und bei dem du dich wohl fühlst.

    Alles Gute für euch zwei :)

    Viele Grüße,
    Lotus 31+5
    Antwort
  • zaz81
    Superclubber (238 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2015 17:06
    @Taio
    Ich schließ mich Lotus da absolut an.
    Denk zuerst an dich und dein kleines. Ihr seid wichtig!
    Wenn ihm/ihr irgendwas passiert oder du es verlierst, dann werden dich deine Kollegen 1-2 Wochen bedauern und dann geht ihr leben weiter, deins nicht. Du machst dir die Vorwürfe.

    Kannst du vielleicht die schwangere Kollegin fragen, die wegen Stress ins BV geschickt wurde, bei welchem Arzt sie ist udn da auch hingehen?

    Ich wünsch euch das Beste,
    zaz
    Antwort
  • Taio
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2015 18:18
    Ihr habt alle recht. Danke für die seelische Unterstützung. Meine schwangere Kollegin wurde von unserem Betriebsarzt BV erklärt. Sie hätte eigentlich auch arbeiten müssen weil sie nen guten Imunschutz hat. Sie hat es aber drauf angelegt und den Arzt von wegen ihrer eh schon angeschlagener Psyche belabert. Der Arzt ist auch ne Stunde Fahrt weg. Ich bin einfach nicht der Mensch der übertreibt oder den Arzt volljammern kann. Das ist mir echt unangenehm. Ich muss noch 5 Wochen arbeiten. 2 Wochen im August hab ich Urlaub. Ich möchte deswegen nicht Terror mit meinem Arbeitgeber und Betriebsarzt machen. Mein Mann hat sich drum gekümmert dass ich die Woche krankgeschrieben werde. Am Donnerstag soll ich nochmal zu meinem Hausarzt. Weis gar nich was ich ihm dann noch erzählen soll. Meine Frauenärztin hab ich bisher nur einmal zur ersten Untersuchung gesehen. Die hat sich zwar gewundert dass ich arbeiten muss, aber keinen Grund für ne Krankschreibung oder ein BV gesehen. Ich glaub die Ärzte wissen auch gar nicht wer aus welchem Grund ein BV aussprechen kann. Hab auch mal gelesen selbst der Arbeitgeber kann das. Es hätte ja auch alles so einfach sein können.... Aber ne.., :-(
    Antwort
  • schnuller
    Very Important Babyclubber (627 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2015 21:37
    Taio, ich kann dir nur sagen, denk an dich! Nachher dankt es dir eh keiner....
    Vor allem wenn es dir schlecht geht, dann musst du was unternehmen. Vielleicht kannst du mit deinem Hausarzt über ein teilweises BV reden. Das hatte ich damals bei Amelie. Ich durfte dann nur noch 5 Std am Tag arbeiten. Damit ging es mir besser.
    Wie die das Personaltechnisch klären ist nicht dein Problem. Das kriegen die hin! Du brauchst also kein schlechtes Gewissen haben. Es ist nur wichtig, dass er dir und deinem Bauchbewohner gut geht!!
    Antwort
  • Zuckerhuetchen
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2015 08:42
    Also als ich in der Frühschwangerschaft bei meiner Frauenärztin war und sie erfuhr,dass ich beruflich auch eng mit Kindern arbeite,sagte sie,dass sie Erzieher und andere ähnliche Berufsgruppen eigentlich immer aus dem Verkehr zieht. 2 Wochen später saß ich dann auch beim Betriebsarzt und bekam Beschäftigungsverbot,da ich keinen ausreichenden Immunschutz habe.
    Antwort
  • storch_2015
    Superclubber (168 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2015 10:30
    Also ich bin auch Erzieherin und seid heute in der 14 ssw. Leider ist mein Immunschutz auch ausreichend und ich muss arbeiten. Ich war ein paar Wochen krank wegen Übelkeit und dann war ich ein bisschen arbeiten und jetzt ist die übelkeit wieder so stark das ich wieder krank geschrieben bin. Es tut mir leid für meine Kolleginnen, aber ich bin momentan leider nicht in der Lage vollzeit zu arbeiten.
    Sei froh wenn die schon alles ohne dich organisiert haben, dann brauchst du kein schlechtes Gewissen haben.
    Ich hab schon von Kolleginnen gehört weswegen die Bv bekommen haben und bei welchem Arzt, aber mein FA ist sehr kompetent, außer das er mir kein BV gibt. Und deswegen möchte ich nicht wechseln. Bald sind ja auch drei Wochen Schließzeit. Mal sehen wie es weitergeht.
    Antwort
  • Iris2015
    Superclubber (153 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2015 10:57
    Generell haben alle FA die Möglichkeit, ein individuelles BV auszusprechen. Hast du deiner FA die Lage in deiner kita geschildert? So, wie du sie uns hier beschrieben hast? Wie alt sind die Kinder, mit denen du arbeitest? Nervliche, psychische Belastung durch/in der Arbeit ist ein Grund, eine Erzieherin ins BV zu schicken. Und wenn du bereits meinst, dass du depressiv wirst... was soll noch passieren. Sag deiner FA genau das, dann muss sie in irgendeiner Form handeln, denn BV, Mutterschutz & co sind eben dafür da, eine Gefährdungslage, auch PSYCHISCHER Natur von Mutter und ungeborenen zu verhindern. Und, wie schon alle vor mir geschrieben haben... danken wird dir letztlich keiner, wenn du dich schleppst und dann evtl. (bitte bitte nicht) noch etwas mit deinem baby passiert. Mach dir kein schlechtes gewissen und tue das, was für dein baby das richtige ist. Das hast du dein ganzes leben! Deine Arbeitsstelle? Erzieher werden z.zt. überall gesucht, du findest immer etwas neues...
    Ich bin auch Erzieherin. Ich war sehr traurig, dass ich sofort ins BV 'musste'. Aber ich habe auch ganz tolle Kollegen, Chefin, Kinder. Das ist ja leider nicht die Regel.
    Antwort
  • Taio
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2015 11:18
    Hallo ihr Lieben! War heute noch mal bei meinem Hausarzt. Kam mir zwar doof vor wie immer, aber ich bin weiterhin krank geschrieben. Die 6 Wochenfrist endet genau bis zu meinem Urlaub und danach sind es noch 6 Tage die ich abeiten muss und dann muss ich mir deswegen keine Sorgen mehr machen. Dann muss ich mich nur noch mit dem Arbeitsamt rumärgern ;-). Bin gerade sehr erleichtert deswegen. Auch wenn mein Hausarzt mich scho wieder mit so blöden Aussagen genervt hat. "normalerweiße freuen sich werdende Mütter ja und sind nicht so niedergeschlagen..." Natürlich freu ich mich auf mein Kind. Soll ich deswegen 24/7 Freudentänze aufführen? Sorry dass ich heut mit Übelkeit beim Arzt saß und ich vor Arztbesuchen eh immer bammel habe. Ich freu mich ja gar nicht.... Ohne Worte..,.
    Antwort
  • JeKa3489
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 17.07.2015 09:06
    Hallo Taio,
    das ist super, dass du weiterhin zu Hause bleiben darfst :-)
    Nächstes Mal solltest du lieber zu deinem Frauenarzt gehen, die haben da immer ein bisschen mehr Verständnis
    Alles Gute weiterhin für dich ;-)
    Antwort
  • Mabeh
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2015 21:46
    Hallo an die Autorin :-)

    Deine Situation ist wirklich schwierig und dein schlechtes Gewissen kann ich gut verstehen- mir geht es ein bisschen ähnlich wie dir, nur mit etwas mehr "Schadenfreude"! ;-)

    Also zunächst erstmal ist es glaube ich so, dass man während der SS sehr sensibel ist und vieles sehr emotional betrachtet - so ist es jedenfalls bei mir! Ich könnte wegen Kleinigkeiten von jetzt auf gleich heulen und schreien...und das Gefühl, dass sich keiner in meine körperliche Verfassung versetzen kann...alles reizt und reibt auf!
    Die berufliche Situation ist obendrein ein empfindliches Thema!
    Ich weiß um deinen Frust über Befristungen als Erzieherin - ich bin selbst eine :-P

    Nun ist es so, dass ich in meinem Job endlich entfristet worden bin und nach meinem langen Jahresurlaub nach den Sommerferien mit der freudigen Botschaft um die Ecke kommen werde...mein Träger wird sich wohl kaum darüber freuen...irgendwie teile ich also auch eine Art schlechtes Gewissen mit dir - zumindest gegenüber von meinen Arbeitskolleginnen, aber ehrlich gesagt nicht gegenüber dem Träger!
    Darin bestärken mich auch mein Mann und all meine Freundinnen...

    Die sind doch alle selbst Schuld, dass wir wichtigen Pädagogen, die immer nur an alle anderen denken, und von dem einem Arbeitsvertrag in den nächsten gesteckt werden,keine finanzielle Sicherheit genießen dürfen und viel zu wenig verdienen, dann auch irgendwann mal nur an uns denken! Und das zu unserem guten Recht und dem unseres Babys und im Hinblick auf die sinkende Geburtenrate in Deutschland soll sich doch die Gesellschaft bitte freuen, dass wir was für unsere Zukunft tun oder nicht???!!! :-D

    Hey ich meine damit...denk jetzt nur an dich und dein Baby und lass dich nicht durch die Arbeit traurig stimmen - erst Recht nicht, wenn du dort ohnehin unbefristet arbeitest - wie undankbar unsere Politik mit unserem wichtigen Job umgeht - ich könnte schon wieder die Wände hoch gehen (übrigens auch eine tägliche Symptomatik meiner SS-Erscheinungen HIHI!!! :-)


    Baibai *wink* und liebe Grüße
    Antwort
  • Taio
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 20.07.2015 06:14
    Oh ja! Du hast so recht Mabeh! Man merkt immer wieder wie assozial man in sozialen Berufen behandelt wird. Meine eine Kollegin (die is fest angestellt und schon lange dort) hat es ja auch einfach so gewagt schwanger zu werden ohne die Eltern zu fragen!!! Was ich mir da zum Teil gerade von Müttern mit Kugelbauch anhören musste. "Ja wie jetzt? Erst war die andere Kollegin lange Krank, jetzt fällt die aus!" "Aber mein Kind hat doch so nen engen Bezug zu ihr! Hätte sie nicht noch warten können bis er in der Schule ist!" Hätte gerne geantwortet: moment ich ruf sie mal an und frag ob sie es eventuell abtreiben würde, bis die Schwangerschaft terminlich jeden der 25 Eltern passt. Ich denke das wird sie verstehen... Wahnsinn was da abgeht. Die Reaktion meiner Leitung war auch super. "Naja dass dein Vertrag jetzt nicht verlängert wird is dir aber klar?" In nem recht patzigen Ton. Macht nix. Hab mich damit abgefunden als Erzieherin in der heutigen Zeit mit Kind in Hartz 4 zu rutschen. Scheint ja normal zu sein :-( oh mann.....
    Antwort
  • eule0411
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 20.07.2015 06:21
    Guten Morgen ihr lieben,

    Ich bin 25 Jahre alt und in der 20. Woche. Und arbeite als Altenpflegerin bei einem ambulanten Pflegedienst.

    Nun zu meinem"Problem",
    Ich fühle mich seit Tagen total erschöpft komme früh kaum aus dem Bett und habe schwere, schmerzende und geschwollene Beine.. :(
    Nun bin ich hin und her gerissen was ich mache, ob ich mich krank schreiben lasse oder die 3 Wochen bis zu meinem Urlaub durchkämpfe.
    Da bei uns momentan Urlaubszeit ist und jemand aus seinem Urlaub kommen müsste und mich vertreten... :/

    Sorry für den langen Text..
    Lg eule0411
    Antwort
  • JeKa3489
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 20.07.2015 06:53
    Hallo Eule,
    also erstmal heißt es "Wenn krank, dann krank", da kannst du am allerwenigsten etwas für
    Ich würde an deiner Stelle zum Frauenarzt gehen und ihr von deinen Beschwerden erzählen, dieser kann dann am besten einschätzen was das beste für euch beide ist
    Es ist nun so, dass du wirklich nur an dich und deinen Bauchzwerg denken solltest (so schwer es auch manchmal ist)
    Ich musste das auch erst lernen

    @Mabeh
    Das mit den Emotionen kenne ich nur zu gut ;-)
    Bei jedem bisschen kommen mir die Tränen und ich bin auch immer sehr schnell genervt

    @Taio
    Wie geht es dir? Geht es dir schon besser?
    Antwort
  • Mabeh
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 20.07.2015 15:12
    ...
    @Taio
    Das habe ich auch schon in ähnlicher Form erlebt!
    Meine Vorgesetzte sagte mir zu Beginn meiner Beschäftigung allen Ernstes..."Sie wollen aber nicht gleich schwanger werden. ..?!"
    -Hallo?!.. die Frau hat selbst drei Kinder groß gezogen und ich bin jetzt fast 28.Wie lange soll unsere Generation denn dann noch warten und vor allem - für wen?-Für den lieben Arbeitgeber? ?

    @Jeka
    Ohja. . Empfindlich und launisch und sehr sehr gemächlich *gähn*

    Tü ihr lieben-nicht ärgern lassen:-)
    Antwort
  • storch_2015
    Superclubber (168 Posts)
    Kommentar vom 20.07.2015 15:22
    Meine chefin ist da nicht so. Also nachdem bei uns vier innerhalb von einem halben Jahr schwanger wurden, fand sie das bestimmt auch nicht mehr so witzig. Denn gute Fachkräfte gibts nicht wie Sand am Meer. Und in diesem Jahr sind wir zu dritt schwanger. Wobei ich beide Male die einzige bin die arbeiten muss.
    Ok im Moment bin ich krank geschrieben und bald sind ja Kiga ferien, aber trotzdem merkt man immer wenn jemand fehlt.
    Antwort
  • Taio
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 20.07.2015 16:25
    @ Eule: also wenn ich inzwischen was gelernt habe, dann dass in der SSW nur du und dein Bauchbewohner Priorität haben! Lass dich bitte krank schreiben! Klingt ja furchtbar. 3 Wochen sind ja noch lange hin.

    @ Mahbe
    Ja die Emotionen. Sind gestern beim zappen bei ner Sendung hängen geblieben und da ging es irgendwie drum dass der Sohn von nem Ehepaar gestorben is und alles so schlimm und traurig. Hab rotz und Wasser geheult.... Ganz schlimm
    Sowas grad.

    @ Jeka
    Danke der Nachfrage. So gut geht es mir leider nicht. Die Woche is mir wieder ständig übel und mein Kreislauf und Blutdruck is ständig im Keller. Obwohl ich viel Trinke und mich versuche zu bewegen. War vorhin im Keller Wäsche waschen. Als ich wieder oben in der Wohnung war dachte ich ich brech zusammen und mein Puls is nur so gerast. Bin sowas von nicht belastbar. :-(((
    Antwort
  • Schildkroete1234
    Superclubber (472 Posts)
    Kommentar vom 20.07.2015 17:58
    Hallo ihr :)

    Ouh man das so viele Leute das selbe Problem haben...
    Ich muss noch 2 wochen durchhalten und dann sind 3 Wochen Ferien. Ich bin erst am Anfang (4+0) aber mir ist sooo shlecht und ich fühle mich nur müde und kaputt egal wie lang ich schlafe.
    da ich in der Krippe bin hab ich zusätzlich das Problem das die kleinen ständig getragen werden wollen. Noch weiß dort aber niemand Bescheid weil ich noch keinen festvertrag hab.
    Ich bin außerdem ausreichend geimpft sodass ich eh arbeiten müsste. Mich macht das alles so unglaublich schlapp :/
    Antwort
  • baby-feini
    Juniorclubber (33 Posts)
    Kommentar vom 24.07.2015 13:28
    @ Eule, warum hast du denn da Probleme dich Krank schreiben zu lassen? In der 20. Woche ist das doch mehr als verständlich, da gibt es doch ganz andere...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.